3119

Aus Angst und trotz Liebe alles aufgegeben

LarsWilhelm

LarsWilhelm


2047
3
3146
Zitat von Andy17:
Wurde Didi oder ihr EM eingeengt? Habe ich da was überlesen?

Offensichtlich.
Denn die die mehr als 130 Seiten beschäftigen sich nicht ausschließlich mit didi

22.12.2019 11:42 • #1951


kuddel7591

kuddel7591


8298
2
7400
Zitat von Andy17:
Wurde Didi oder ihr EM eingeengt? Habe ich da was überlesen?


@

Didi war/ist eher unausgelastet, weil vernachlässigt - durch ihren EM. Sie hat außer Haus "gegessen", was ihr "geschmeckt" hat. Dennoch...bei waren im Umgang miteinander (unbewusst?) "inaktiv" - Didi
hat gehandelt, als sie merkte, dass sie im Ehe-Leben zu kurz kam!?

Von "eingeengt" kann sicher nicht die Rede sein - bei beiden nicht. Eher haben beide die Möglichkeiten nicht (mehr) ausgeschöpft....warum auch immer. 1.000-fach wird das im Forum mit anderen Worten beschrieben.

@

Dass Didi zurück will, Probleme bei und mit ihrem Mann sieht, sie sich NOCH nicht "so sehr" zu ihrem EM hingezogen fühlt - ist das ob der Kürze der Zeit NACH dem Ende der Affäre verwunderlich? Auch wenn der Kopf von Didi zu ihrem EM "will"... das Herz noch (immer) nicht! Auch wenn Didi vom Kopf her mit dem EM "will"...das heißt nicht, dass das Herz schon "dazu" bereit ist. Dass der EM (inzwischen) bemerkt hat, dass es zu Veränderungen bei Didi gekommen ist - wundert das? WAS er hinter den Veränderungen vermutet - das weiß nur der EM selbst. Und genau DA liegt doch die Chance, dass Didi darauf "anspringt"...nicht sofort, aber im Laufe der Zeit, die SIE braucht. Nein -
St. Nimmerleinstag geht da nicht.

22.12.2019 12:09 • #1952



Aus Angst und trotz Liebe alles aufgegeben

x 3


Yingyang


249
1
108
Zitat von kuddel7591:

@

Didi war/ist eher unausgelastet, weil vernachlässigt - durch ihren EM. Sie hat außer Haus "gegessen", was ihr "geschmeckt" hat. Dennoch...bei waren im Umgang miteinander (unbewusst?) "inaktiv" - Didi
hat gehandelt, als sie merkte, dass sie im Ehe-Leben zu kurz kam!?

Von "eingeengt" kann sicher nicht die Rede sein - bei beiden nicht. Eher haben beide die Möglichkeiten nicht (mehr) ausgeschöpft....warum auch immer. 1.000-fach wird das im Forum mit anderen Worten beschrieben.

@

Dass Didi zurück will, Probleme bei und mit ihrem Mann sieht, sie sich NOCH nicht "so sehr" zu ihrem EM hingezogen fühlt - ist das ob der Kürze der Zeit NACH dem Ende der Affäre verwunderlich? Auch wenn der Kopf von Didi zu ihrem EM "will"... das Herz noch (immer) nicht! Auch wenn Didi vom Kopf her mit dem EM "will"...das heißt nicht, dass das Herz schon "dazu" bereit ist. Dass der EM (inzwischen) bemerkt hat, dass es zu Veränderungen bei Didi gekommen ist - wundert das? WAS er hinter den Veränderungen vermutet - das weiß nur der EM selbst. Und genau DA liegt doch die Chance, dass Didi darauf "anspringt"...nicht sofort, aber im Laufe der Zeit, die SIE braucht. Nein -
St. Nimmerleinstag geht da nicht.


Ist dir TE noch aktiv? Weiß jemand , wie die Geschichte ausgegangen ist?

29.03.2020 22:58 • #1953


kuddel7591

kuddel7591


8298
2
7400
Zitat von Yingyang:

Ist dir TE noch aktiv? Weiß jemand , wie die Geschichte ausgegangen ist?



@Hallo

das weiß ich nicht, ob sie noch liest....

...schreibe sie doch per PN an...oder schaue in ihrem Profil, wann sie zuletzt aktiv war.

30.03.2020 09:28 • #1954


frechdachs1


1721
1
1907
Mich würde ein Update auch mal interessieren.

Hey @Didi83

wie gehts dir inzwischen? Konntest du deine Gedanken inzwischen etwas ordnen, oder hat Corona bei dir auch das Gedankenkarussel wieder angeschubst?

30.03.2020 09:39 • #1955


Didi83


239
1
130
Hallo ihr lieben!

Ich denke ich bin euch ein Update schuldig und melde mich deshalb mal wieder zu Wort!

Es ist viel Zeit vergangen...so viel passiert ist aber eigentlich gar nicht.

Also der AM und ich haben die Kontaktsperre lange eingehalten, es gab keinerlei Kontakt. Ich habe hier im Forum Menschen getroffen, die mir viel geholfen haben und die ich sehr ins Herz geschlossen habe...und die mir über diese harte Zeit hinweg geholfen haben!

Meine Ehe ist nach wie vor nicht voller Leidenschaft...es gibt gute und schlechte Tage. Und immernoch bin ich der Meinung dass die Kinder ein Grund sind um es nicht zu beenden. Es ist friedlich und Harmonisch. Aktuell sind wir zu viert daheim und es läuft gut...in mir drin sieht es bisschen anders aus...ich fühle mich oft eingesperrt, mache mir viele Gedanken. Ich weiß nicht ob das dauerhaft gut geht aber vorerst habe ich es im Griff und ich bin mir sicher dass viele andere alles für dieses Leben geben würden. Vielleicht muss man sich manchmal doch mit dem zufrieden geben was man hat?!?

Aber ich denke auch dass ich mich nach wie vor in einem Prozess befinde und mich selbst kennenlerne...diese Zeit gebe ich mir.

Den Betrug sehe ich aktuell als schlimmer an als damals. Mich plagen große Gewissensbisse aber vielleicht ist das auch die gerechte Strafe?!?

Und zum AM: wir haben uns zufällig im Februar getroffen, er hat mich knallhart ignoriert und ist an mir vorbei gelaufen. Das tat sehr weh. Danach ging es mir sehr schlecht, dann wandelte sich das Gefühl ein bisschen in Gleichgültigkeit um und danach (drei Wochen später) meldete sich der AM und entschuldigte sich. Seitdem haben wir dreimal oberflächlich geschrieben, natürlich auch wegen der ganzen Corona Situation...! Meine Gefühle waren danach natürlich wieder aufgewühlt und auch jetzt lässt es mich nicht kalt ABER wir schreiben aktuell nicht und ich werde ihn auch auf keinen Fall mehr treffen.

Ich habe immernoch nicht richtig eine Ahnung wie es weitergeht.

Viele werden jetzt wieder sagen dass ich feige bin, es ungerecht meinem Mann gegenüber ist etc. Ich selbst sehe es anders...ich gebe mir selbst Zeit, werde diesen Fehler aber nicht wieder begehen...das heißt nicht dass ich bereue was passiert ist...alles hat einen Sinn im Leben!

30.03.2020 18:51 • x 5 #1956


frechdachs1


1721
1
1907
Zitat von Didi83:
Viele werden jetzt wieder sagen dass ich feige bin, es ungerecht meinem Mann gegenüber ist etc. Ich selbst sehe es anders...ich gebe mir selbst Zeit, werde diesen Fehler aber nicht wieder begehen...das heißt nicht dass ich bereue was passiert ist...alles hat einen Sinn im Leben!

Feige... Was ist feige daran wenn man sein Herz herunter drückt um das "Richtige" für andere zu tun? Ich finde eher, es ist hart und verdammt schwer einen solchen Schritt zu gehen. Viele werfen einem dann Egoismus vor, aber was ist egoistisch daran sein eigens Glück unter das der anderen zu stellen? Lass dich nicht verrückt machen, diese Veränderung braucht Zeit und auch Überlegung. Niemand wirft sein aufgebautes Leben leichtfertig weg. Und verletzen möchte man eben auch keinen, was verständlich ist.

30.03.2020 18:59 • #1957


6rama9

6rama9


5687
4
9492
Zitat von Didi83:
Seitdem haben wir dreimal oberflächlich geschrieben, natürlich auch wegen der ganzen Corona Situation...! Meine Gefühle waren danach natürlich wieder aufgewühlt

Böser Fehler... Kontaktabbruch oder Selbstgeißelung durch Kontakt: Deine Wahl.

P.S. Nö, man muss wegen Corona nicht mit anderen Menschen schreiben, die einem nicht gut tun.

30.03.2020 19:52 • x 3 #1958


Vegetari

Vegetari


6942
3
5599
Zitat von Didi83:
Meine Ehe ist nach wie vor nicht voller Leidenschaft.

muss es auch nicht.
Besonders bei langen Beziehungen gibt es andere Werte als bei frischer Verliebtheit oder Affäre.

Weisst Du denn was eine gute Partnerschaft ausmacht ? Frag mal alte Paare , Leidenschaft ist es nicht , wie gesagt , das findet man eher bei frischer Verliebtheit oder Affäre... Du könntest vll wegen Coronakoller eher wieder an AM denken - richtig ? Ist Dir langweilig ?

Macht ihr Paarberatung?

30.03.2020 20:35 • x 1 #1959


darkenrahl

darkenrahl


2077
3576
Zitat von Didi83:
Ich hatte bisher erst zwei Beziehungen, bin jetzt 36 Jahre alt und mit meinem Mann seit 16 Jahren zusammen. Wir haben zwei kleine Kinder und ein Eigenheim. Alles war toll, wir verstanden uns gut und waren trotz Alltag glücklich. Es war nie dieser Liebesrausch zwischen uns aber es war ok.
Und dann lernte ich vor einem Jahr einen Mann kennen. ich eher ruhig und schüchtern, er ein Macho, immer ein Spruch auf den Lippen.


@Didi83
Ich habe mir deinen thread durchgelesen. Du bist ein tragischer Affären-Fall, eigentlich typisch für eine AF wie viele hier.
Du warst in einer eigentlich nicht schlecht laufender Ehe mit Kindern, und dann:

Ich hatte bisher erst zwei Beziehungen, bin jetzt 36 Jahre alt und mit meinem Mann seit 16 Jahren zusammen. Wir haben zwei kleine Kinder und ein Eigenheim. Alles war toll, wir verstanden uns gut und waren trotz Alltag glücklich. Es war nie dieser Liebesrausch zwischen uns aber es war ok.
Und dann lernte ich vor einem Jahr einen Mann kennen. ich eher ruhig und schüchtern, er ein Macho, immer ein Spruch auf den Lippen.


Das hat angefangen wie in den meisten Affären, da kam einer, der dich umschwärmte und umschmeichelte und dir das Gefühl gab, du seist etwas Besonderes. Da deine Ehe den normalen Verlauf fast aller Ehen nahm, wenn Kinder da sind, und da liegt es nicht nur beim Mann sondern vor allem auch bei der Frau, für die der Mann in dieser Zeit nur noch an letzter Stelle kommt, das heisst, die Gefühle haben sich verändert. Und eben, da kommt dieser charmante Mann und wickelt dich ein. Die wenigsten Frauen, wie du auch, können da wiederstehen und die Geschichte nimmt ihren Lauf.

Durch die Affäre verlierst du immer mehr die Gefühle für den EM denn die sind ja voll beim AM, wo soll denn da dein EM noch Platz haben, alles was vorher war ist erloschen.
Den siehst du nur noch als Vater deiner Kinder und als Familienvater, aber keine Lust und Gefühle zu ihm.

Dazu ist zu sagen, der AM ist dem EM in Sache Lust und Hormone 1000-fach überlegen, denn da ist alles neu, hemmungslos im Gegensatz zum EM, dem gegenüber es nur noch Hemmungen und Berührungsängste gibt.
Aber, eine langjährige Partnerschaft mit dem AM gelingt nur in den seltesten Fällen, denn auch da schleicht sich unwillkürlich der Alltag ein.

Und in diesem Dilemma stecken alle AF, die im Gegensatz zu Männern sich total in den AM verlieben und sich verlieren.
Und darin steckst du fest, auch wenn du den Vorsatz hast, deinen EM nicht zu verlassen und die Familie aufrecht zu erhalten. Der EM kann die Rolle des AM nicht übernehmen denn er weiss ja gar nicht, was war und wo du feststeckst.

Die Ehe Nr.1 hast du an die Wand gefahren und für eine Ehe Nr. 2 braucht es viel Arbeit, Verständnis und Durchhaltevermögen, und zwar von Beiden! Deinen Mann betrifft da keine Schuld, denn für das Eheleben wie es ist und war, waren beide beteiligt, auch du wirst deinen EM vernachlässigt haben.

Wenn du wirklich deine Familie behalten möchtest, musst du alles vernichten und löschen, das dich mit dem AM verbunden hat, sonst stehst du auf verlorenem Posten! Denn ohne Verzicht kommst du nicht los, und nimm dir phsychologische Hilfe, sonst scheiterst du.

Und noch etwas zum beichten oder nicht, die wenigsten EM trennen sich von ihrer Frau, die sie betrogen hat, sie versuchen die Ehe zu retten.
Denn sie lieben ihre Frau trotz allem immer noch und da sind noch die Kinder, die sie auch lieben und beschützen wollen.

Wenn es trotzdem zur Trennung kommt liegt es an den Frauen, die sich nicht mehr ins Eheleben einleben können und dann alles in den Eimer werfen und einen Scherbenhaufen hinterlassen.

Es liegt alleine bei dir, wie es weitergehen soll, aber überleg dir deine Entscheidung gut.

31.03.2020 10:47 • x 3 #1960


marina1974


174
403
@Didi83
Zitat:
Seitdem haben wir dreimal oberflächlich geschrieben, natürlich auch wegen der ganzen Corona Situation...! Meine Gefühle waren danach natürlich wieder aufgewühlt und auch jetzt lässt es mich nicht kalt ABER wir schreiben aktuell nicht und ich werde ihn auch auf keinen Fall mehr treffen.


Wenn du wirklich an deiner Ehe arbeiten willst, dann fehlt der Zusatz: "...und ich werde ihm auf keinen Fall mehr schreiben:"
Alles andere ist und bleibt halbherzig und vermutlich nicht zielführend. So kannst du nicht loslassen, du schreibst ja selber:

Zitat:
Meine Gefühle waren danach natürlich wieder aufgewühlt


Warum lässt du das zu? Dir geht es damit doch selber nicht gut.
Ich bin zumindest der Meinung, entweder 100%ig für die Ehe kämpfen oder aber gar nicht. So zögerst du das Ende nur raus.

marina1974

31.03.2020 11:24 • x 4 #1961


Didi83


239
1
130
@marina1974
Der Grund warum ich geantwortet hatte war weil ich ihn als Mensch eben auch mag und mir immer gewünscht habe dass er nicht komplett aus meinem Leben verschwindet... vielleicht könnte wenigstens eine Freundschaft möglich sein. Aber dazu muss wahrscheinlich noch Zeit vergehen.

31.03.2020 13:39 • x 1 #1962


muss_weiter


905
1539
Zitat von Didi83:
mir immer gewünscht habe dass er nicht komplett aus meinem Leben verschwindet... vielleicht könnte wenigstens eine Freundschaft möglich sein

Nein, nein und nochmals nein, das wird bei eurer Vorgeschichte niemals möglich sein, da hilft auch keine Zeit.

Wenn du wirklich an deiner Ehe festhalten möchtest muss er komplett aus deinem Leben verschwinden (erst Recht, weil dein Mann von nichts weiss)
davon bin zumindest ich überzeugt

31.03.2020 14:08 • x 4 #1963


darkenrahl

darkenrahl


2077
3576
Zitat von Didi83:
@marina1974
Der Grund warum ich geantwortet hatte war weil ich ihn als Mensch eben auch mag und mir immer gewünscht habe dass er nicht komplett aus meinem Leben verschwindet... vielleicht könnte wenigstens eine Freundschaft möglich sein. Aber dazu muss wahrscheinlich noch Zeit vergehen.


Das sehe ich wie muss_weiter.
Nur als Freund wir dich dein NM nie sehen können, das ist Wunschdenken.
Er wird dir immer vorwerfen, dass du eure Familie vorsätzlich an die Wand gefahren hast und dann auch ihm noch die Kinder weggenommen hast.
Denn genau so wird er sehen, wenn du ihn verlässt, die Kinder mitnimmst und ihn als Zahlesel alleine dastehen lässt.
Er wird über Jahre keine Change mehr haben, eine neue Familie zu gründen, im Gegensatz zu dir.
Das du sagst, dass du ihn als Mensch magst, wird er dir kaum abnehmen, wie auch nach dieser Geschichte.

Sorry, vergiss was ich geschrieben habe, ich dachte, du meinst deinen AM mit, als Freund behalten zu können. Aber da ist es wie muss_weiter geschrieben hat.

31.03.2020 14:25 • x 1 #1964


marina1974


174
403
@Didi83
Das ist wirklich ein Wunschdenken, welches ziemlich unrealistisch ist und die ganze Sache unnötig verkompliziert.
Eine Ehe wirklich wieder ans "Laufen" zu bringen und gleichzeitig einen ehemaligen Affärenpartner als Freund zu behalten, schließt sich meiner Meinung nach vollkommen aus. Das zieht dir viel zu viel Energie und Emotionen ab, wenn du dich immer wieder mit dem AM beschäftigst. Ich fürchte, du hast dich immer noch nicht wirklich für deinen Mann entschieden.
Ihr könnt nur zusammen an der Ehe arbeiten, d.h. wenn er die Wahrheit kennt und bereit ist daran mitzuarbeiten.
Du arbeitest aber auch nur mit halber Kraft daran, da du dich nicht komplett vom AM lösen möchtest.
Ich hoffe, dir wird doch noch bald klar, das kann so nicht funktionieren.

marina1974

31.03.2020 16:19 • x 3 #1965



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag