2724

Aus nach fast 24 Jahren, total verletzt

Taleja

Taleja


1385
1
2077
Zitat von Nostraventjo:
Es ist manchmal erschreckend, was plötzlich alles geht wenn man verliebt ist.

Naja, er wollte schon lange raus aus der Schicht, nur hat er sich wohl nicht allzu große Mühe gegeben. Er hatte auch immer Bedanken weges des geringeren Einkommens.
Das ist ihm jetzt scheinbar egal.
Weniger Einkommen bedeutet ja auch, dass er weniger Unterhalt zahlen muss.

Wenn er aus dem Job aber mal arbeitslos wird, könnte es eng werden.
Aber das ist ja nicht mein Problem.

Nur das Thema nachehelicher Unterhalt ist so wohl vom Tisch, der Job gehört nicht unbedingt zu den besser bezahlten, um es mal dezent auszudrücken.

07.02.2020 14:33 • #2176


T4U

T4U


2762
3179
Zitat von Taleja:
Nur das Thema nachehelicher Unterhalt ist so wohl vom Tisch

abwarten, bis jetzt ist es nur Hören-sagen.

Bis es bestätigt ist - oder ob er mal wieder heiße Luft mischt...damit Bewegung und Panik in die Sache kommt, zurück lehnen und lächeln

07.02.2020 14:37 • x 1 #2177


Taleja

Taleja


1385
1
2077
Kleiner Punktsieg für mich gestern.

Nach zig Nachfragen hatte mein Ex mir ja für Februar einen Zettel gegeben , mit Zeiten,wo er den Kleinen nehmen könnte.
Für dieses Wochenende stand Samstag 13 Uhr - Sonntag 18.30 Uhr drauf.
Gestern kam dann eine kurze Nachricht, er würde ihn dann um 14 Uhr abholen.

Habe ihm gesagt, dass er 13 Uhr notiert hatte. Er antwortete, er würde morgens aus der Nachtschicht kommen und bräuchte dann mittags etwas Zeit, schrieb dann aber ,okay 13.30 Uhr.
Da er sich aber ja ewig Zeit gelassen hatte, mir überhaupt Zeiten zu geben und es entsprechend ja selbst in der Hand hatte, was er da schreibt, war ich dieses Mal eigenwillig und habe auf 13 Uhr bestanden, hab behauptet, dass ich mir nun etwas vorgenommen habe.
Tja, dann er aufgegeben.

Ich weiß, dass es eigentlich Quatsch ist, dieses hin und her Texten, aber ich hab echt die Faxen dicke davon, dass er nach wie vor meint, es müsse sich alles nach ihm richten.
Das hat er jetzt hoffentlich begriffen.

08.02.2020 17:36 • x 4 #2178


Payne

Payne


4705
1
9835
Zitat von Taleja:
dass er nach wie vor meint, es müsse sich alles nach ihm richten.

Das sind wir auch durch...
Meine ganz eigene Theorie dazu ist ja, sie waren es gewohnt das wir uns oft nach ihnen gerichtet haben.
War in der Beziehung halt häufig so.
Jetzt tun wir dies aber nicht mehr und ich denke das fällt ihnen schwer.
So ähnlich als wenn wir ne neue Software runtergeladen haben, die sie noch nicht kennen. Wir funktionieren halt nicht mehr wie gewohnt.
Ist aber nur ne Vermutung von mir.

08.02.2020 17:45 • x 2 #2179


Nostraventjo

Nostraventjo


4436
16
5957
Sie möchten einfach vor der neuen auch zeigen was für tolle hechte sie sind

08.02.2020 17:53 • #2180


Taleja

Taleja


1385
1
2077
Warum kann dieser Mensch nicht einfach auswandern?
Dieses ganze Theater geht mir sowas von gegen den Strich.

Ich hatte ja bei der Bank die Kündigung des Gemeinschaftskontos in die Wege geleitet, er ist aber nicht hingefahren, um zu unterschreiben, wollte auf einmal, dass das Konto bestehen bleibt.

Dann bin ich nochmal dort gewesen und habe gebeten, dass Konto auf ihn allein umzuschreiben, wobei mir gesagt wurde, dass dann das Guthaben auch meinem Ex gehört und er unterschreiben muss.
War mir egal, Hauptsache raus aus der Nummer und viel Guthaben war ja eh nicht mehr drauf.

Gestern hab ich dann wieder eine Kontomitteilung bekommen und ihn gefragt, ob er noch nicht zur Bank war, um zu unterschreiben.
Und was kommt zurück?
Es käme ihm langsam spanisch vor, dass ich da unbedingt raus will und er würde sich erstmal erkundigen, ob er nicht vor Gericht irgrndwelche Nachteile davon hätte.

Hab mich mal wieder geärgert, weil er ständig vermutet, ich würde ihm irgendwas wollen.

Aber so ähnlich hab ich es ihm dann auch mitgeteilt.
Er könne sich gern erkundigen, ich hätte keine Vorteile davon, soweit ich weiß , aber das würde er mir ja eh nicht glauben.
Üblich wäre es, kurz nach der Trennung solche Konten aufzulösen und das Guthaben zu teilen.
Habe noch drangehängt, warum er mir eigentlich immer alles mögliche zutraut und das ich nur meine Ruhe will.

Trotz meiner Erfahrungen mit ihm hätte
ich nicht gedacht, dass solche einfachen Sachen schon nicht mehr unter uns geregelt werden können .

Ich weiß auch nicht, wie er sich die Scheidung vorstellt? Mit Anklage vor Gericht und stundenlangen Verhören ? Keine Ahnung, wie oft ich schon hören musste, dass dies oder jenes ja vor Gericht geklärt wird.
Wird nicht das meiste vorher von den Anwälten geklärt, wenn man es denn alleine nicht auf die Reihe bekommt?

Ich schätze die Sache wird teurer, als es not tut....

Heute 04:38 • x 2 #2181


Fidschicat

Fidschicat


5636
3
9224
Moin liebe taleja
Ich hoffe, diese blöde Sache ist nicht der Grund warum du so früh wach bist
Ja, er verhält sich sehr kränkend
Schließlich hat man sich ja mal vertraut, er das Vertrauen gebrochen und plötzlich bist du die böse die ihm nur schlechtes will
Ab das normal ist kann ich nur bedingt beantworten
Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen: hier war es auch so
Er trennt sich, lügt, dringt ins Haus ohne mein Wissen ein, holt Dinge ohne Absprache raus, nimmt Rechnungen mit für was auch immer und am Ende wurde mir unterstellt ihn abzocken zu wollen
Schlimmer noch: ihn abgezockt zu haben
Hab ich nicht!
Ich hab jahrelang immer alles bezahlt weil er ja nix hatte und das bisschen was er hatte hat er für sich verwendet
Da kamen Original so sprüche wie: es wäre egal ob ich alles bezahlt hätte, ihm gehört die Hälfte
Ja, in einer Ehe sicher aber wir waren nicht verheiratet!
Und als meine Anwältin das klar machte hab ich abgezockt weil ich ja nicht teilen wollte
Wieso muss ich teilen wenn vom Rechtswesen her nicht muss?
Ich war viel zu gutmütig im Nachhinein betrachtet
Aber egal, ist wie es ist
Man ist halt nur geschockt, wenn plötzlich diese Seite zum Vorschein kommt
War die schon immer da?
Und wenn ja, warum haben wir die nie bemerkt?
Und wenn nein, wieso ist die jetzt plötzlich da?
Um was geht es genau?
Naja, muss man seinen Frieden mit machen
Ich drück dir Dolle die Daumen, dass das ganze bald ein Ende hat
Das ist sehr zermürbend

Heute 05:59 • x 4 #2182


T4U

T4U


2762
3179
Zitat von Taleja:
Mit Anklage vor Gericht und stundenlangen Verhören ?

jo
die Inquisition schlägt zu. Schmunzel. Der Dödel, kann ja auch sein, das er Rede und Antwort stehen muss, statt deiner Einer.


Normal hätten beide Parteien je einen Anwalt, da wird vorher auseinander klamüsert damit das bei Gericht flott geht.

Bei Euch wird sich das Gerichtsverfahren hinziehen, weil dein Dödel für jeder Forderung vom Richter erstmal mit Anwalt Rücksprache hält und Papiere bringen will/muss, die er gerade nicht zur Hand hat.

Lehn dich zurück und betrachte das schlechte Schauspiel. Er hat sich vom Manne und Vater deiner Kinder zum Vollidiot entwickelt. Sieht man ja an seiner Freundin, die ist auch so hell auf der Platte, das ich Licht mitbringen muss um was zu erkennen.

Leider werden die Kosten einer Scheidung geteilt, sprich, wenn es, weil das Haus mit eingerechnet wird, 3-5000 Euro kostet, du anteilig 1500 bis 2500Euro berappen darfst - frag da bitte deinen Anwalt, wie man die Summe kleiner bekommt.

Vor 11 Stunden • x 1 #2183


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2424
3
3002
Normalerweise würde es Sinn machen, sich um einen möglichst geringen Streitwert zu bemühen. Aber mit so einem Hansel von Ex wie hier kann man das getrost vergessen . Da bei der eigenen Anwältin nach Möglichkeiten zu fragen, führt wieder ins gehabte Spiel: Taleja versucht was Ausgleichendes, ihr Ex wehrt ab und im Endeffekt kommt raus: Außer nervlichen Spesen ist nix gewesen.

Fakt ist - Beim Gemeinschaftskonto hat er bereits jetzt beschissen . Talejas Hälfte vom Guthaben ist ja offenbar weg. Fakt ist leider nur auch, dass Taleja es versäumt hat, dafür zu sorgen, dass sowas erst gar nicht passieren kann. Die Möglichkeit dazu hätte sie gehabt und es wäre ihre Verantwortlichkeit gewesen, das auch zu tun. Da muss sie sich also an die eigene Nase packen . Ihr Ex hat im Vorfeld wirklich ausreichend Signale gesendet, dass ihm in keiner Weise mehr zu trauen ist.

Momentan hätte ich an die Bank da eigentlich nur die Frage, ob das Konto es derzeit noch erlaubt, überzogen zu werden . Wenn nicht, dann soll der Ex sich doch dran klammern , bis es schimmelig ist. Vermutlich aber hat es keinen Dispo mehr, weil es keine regelmäßigen Eingänge mehr gibt. Und damit ist ein Kampf um die Auflösung des Kontos völlig Latte und vertane Nerven.

Vor 5 Stunden • #2184


Taleja

Taleja


1385
1
2077
Zitat von Tiefes Meer:
Fakt ist - Beim Gemeinschaftskonto hat er bereits jetzt beschissen . Talejas Hälfte vom Guthaben ist ja offenbar weg. Fakt ist leider nur auch, dass Taleja es versäumt hat, dafür zu sorgen, dass sowas erst gar nicht passieren kann. Die Möglichkeit dazu hätte sie gehabt und es wäre ihre Verantwortlichkeit gewesen, das auch zu tun. Da muss sie sich also an die eigene Nase packen . Ihr Ex hat im Vorfeld wirklich ausreichend Signale gesendet, dass ihm in keiner Weise mehr zu trauen ist.

Schon klar, dass das anders hätte laufen können. Da hatte ich tatsächlich von meiner 1. Anwältin wohl nicht die richtige Info.
Mir wurde nicht geraten das Konto aufzulösen und auch nicht mitgeteilt, dass mir quasi direkt da schon die Hälfte zugestanden hätte.

Meine Info war , dass es ruhig so weiterlaufen könnte, zumal ich ja vollen Zugriff hatte und dass keiner von uns da jetzt irgendwelchen völlig unsinnigen Ausgaben machen darf. Sie meinte das da später drauf geguckt wird, wieviel Geld zum Trennungszeitpunkt da war, was zur Scheidung noch da ist und eben im Zweifel hohe Ausgaben begründet werden müssen.

Ich habe einiges für die Wohnung gekauft und mir glücklicherweise ja das Geld für mein Auto nach Absprache mit meinem jetzigen Anwalt abgehoben.
Da mein Gehalt, wenn es auch nicht sonderlich hoch ist, bereits kurz nach der Trennung auf mein eigenes Konto ging, fühle ich mich bis jetzt nicht allzusehr abgezockt, will nur einfach mit dem Konto nichts mehr zu tun haben.
Die Kontoauszüge habe ich aber zur Sicherheit gespeichert, so dass alle Abgänge nachvollzogen werden können.

Für das Guthaben eines Sparbuchs, das auf meinen Namen lief, habe ich mir seine Einwilligung schriftlich geben lassen, dass ich es an unsere Kinder verteilen darf.
Darüber bin ich sehr froh, sonst wäre das auch in die Masse gegangen und die Jungs hätten in die Röhre geguckt.

Vor 1 Stunde • x 1 #2185


T4U

T4U


2762
3179
Zitat von Taleja:
Da hatte ich tatsächlich von meiner 1. Anwältin wohl nicht die richtige Info

Möglich, das man da sogar noch was für bekäme - aber wenn es nur Peanuts wären?

Vor 1 Stunde • #2186


Taleja

Taleja


1385
1
2077
Zitat von T4U:
Möglich, das man da sogar noch was für bekäme - aber wenn es nur Peanuts wären?

Die hat wohl selbst gemerkt, dass da einiges nicht richtig gelaufen ist. Zumindest habe ich bis heute keine Rechnung für die Beratungsgespräche bekommen.

Vor 1 Stunde • x 1 #2187


Fidschicat

Fidschicat


5636
3
9224
Über verschüttete Milch macht kein Sinn zu lamentieren
Er ist wieder ist und wird eher noch die Zügel straffen anstatt auf einmal nett zu werden
Darauf solltest du dich vorbereiten
Ich weiß, der Schock sitzt tief aber es nützt nix
Trau ihn erstmal alles zu und wenn dann nur die Hälfte kommt, dann ist gut
Versuche erst gar nicht zu verstehen warum er so ist wie er jetzt ist
Das weiß er vielleicht nicht mal selber
Gräme dich nicht wegen verpasster Chancen wie Konto und so
Bringt auch nix
Das einzige was was bringt ist jetzt vorbereitet zu sein und Vorkehrungen zu treffen
Und natürlich nur noch in deinem und der Kinder Sinne zu handeln
Deine Gutmütigkeit weiß er eh nicht zu schätzen und packt sie ohnehin in die Schublade: die alte ist so strohdumm die kann ich abzocken
Lass ihm den Glauben aber bereite dich darauf vor, auch mal Zähne zu zeigen
Als ich plötzlich nicht mehr alles mir mir machen ließ, war er erstmal etwas irritiert
Das war gut, denn dann klappt plötzlich ihre Strategie nicht mehr
Am Ende ist es ohnehin egal wie es ausgeht
Vorbei ist vorbei und zu viel ist bereits zerstört worden
Sollen sie doch denken wir sind abzocker
Pffff, jeder der auch nur mehr als drei Gehirnzellen hat erkennt, dass es nicht so ist
Und wer nicht, ist auch egal
Guten Tag und guten Weg, mehr hab ich da nicht mehr übrig
Weißt du, du bist eine ganz liebe und das wird ausgenutzt
Ist kein Vorwurf nur ein freundlicher Hinweis da mal genauer hinzuschauen, warum du noch so nett bist

Vor 4 Minuten • #2188




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag