4730

Aus nach fast 24 Jahren, total verletzt

Gorch_Fock

Gorch_Fock


4878
2
9551
Hey Taleja, Deine Punkte zeigen vielleicht auch stillen Mitlesern wie wichtig - auch bei besehender Ehe oder sonstiger wirtschaftlicher Verflechtung - auf die richtige Zuweisung der Gelder zu achten.

Formal stehst Du ja mit dem Konto für die Kinder in der Verantwortung. Warum wurde hier nicht auf den Namen der Kinder eröffnet? Zudem die Kinder auch einen eigenen Steuerfreibetrag haben. Hier geht es meist um "Kontrolle", damit die Kinder dann nicht mit 18 das Geld ausgeben können. Aber die Vollmacht sollte hier ja greifen. Du solltest das in der Aufstellung aber noch einmal als Bemerkung hinter den Angaben aufführen bzw. eine Kopie der Vollmacht beifügen.

Und klar kann man Fonds während der Laufzeit mit Verkaufsauftrag verkaufen. Hier solltest Du darauf achten, dass die angegebene Stückzahl (Gekauft z.B. 10 x DEKA XY-Fonds mit dem Endbestand übereinstimmt bzw. zumindest nicht kleiner geworden ist).

27.02.2021 14:21 • #3046


Taleja

Taleja


2938
1
7882
Zitat von Gorch_Fock:
Warum wurde hier nicht auf den Namen der Kinder eröffnet?

Sie hatte alle auch ein eigenes Sparkonto. Das andere war für alle zusammen, z.B. für den Fall, wenn mal Klassenfahrten oder größere Anschaffungen anstanden.
Tja und wenn man es dann doch nicht dafür benötigt, geht man eben nicht ran.
Ursprünglich sollte es auf den Namen des Ältesten laufen, das hatten wir aber verworfen, da es ja für beide, bzw. später dann, als der Nachzügler da war für alle drei gedacht war.

27.02.2021 14:31 • x 1 #3047



Aus nach fast 24 Jahren, total verletzt

x 3


Heffalump

Heffalump


13576
18660
Hoffe dir geht es trotzdem gut. Wird dir wohl ein Berg von den Schultern rollen, wenn Scheidung endlich um

27.02.2021 14:37 • x 1 #3048


fe16

fe16


31474
1
40544
Taleja ,

Toll wie du dich erholt hast.
Welche Stärke du an den Tag legst !

Es freut mich das so zu lesen .

Es ist wirklich verdammt wichtig , das alles geklärt wird .

01.03.2021 07:45 • x 1 #3049


Taleja

Taleja


2938
1
7882
Beim Raussuchen der Unterlagen fiel mir die Aufzeichnung in die Hände , die ich ja nach der Trennung entdeckt hatte und wo er schon 2010 aufgelistet hatte, was alles seiner Meinung nach an mir oder zwischen uns nicht stimmte.
Geredet hatte er ja über das Wenigste davon, stattdessen hatte er sich wohl öfter mal in seine Unzufriedenheit reingesteigert und Fehler bei mir gesucht. Eigentlich traurig.

Mittlerweile kann ich darüber nur noch den Kopf schütteln. Da steht so viel drin, was einfach nicht stimmt. Aber so ist das wohl, wenn man so tickt wie er. Bei Unzufriedenheit wird nicht geredet sondern nach Fehlern gesucht, allerdings nur bei anderen.
Nach deren Sichtweise wird besser nicht gefragt, könnte ja eine andere sein.

So kann eine Beziehung nicht funktionieren. Wo nicht kommuniziert wird kann auch nichts geändert werden.

Somit war die Trennung richtig und wäre eigentlich wohl schon länger fällig gewesen.
Das Wie war natürlich fragwürdig,
aber irgendwie passt es auch zu ihm.
Egal!

Mir geht es mittlerweile richtig gut.
Ich habe mehr Selbstvertrauen bekommen, weil ich weiß, dass mich so schnell nichts komplett umhaut und ich viel mehr kann, als ich mir zugetraut hätte.

01.03.2021 09:41 • x 6 #3050


fe16

fe16


31474
1
40544
Kompliment!
Und ganz wichtig! Das hättest du nie für möglich gehalten ?!
Der Zug des Lebens ,
Menschen kommen und gehen !

01.03.2021 10:10 • x 2 #3051


Taleja

Taleja


2938
1
7882
Heute vor 2 Jahren saßen wir abends noch mit dem Mittleren zusammen, nachdem die Geburtstagsgäste weg waren. Wir redeten über Musik, die aktuell war, als wir 18 waren und liessen ihn auch in einiges reinhören. Es war ein total entspannter, schöner Abend.
Niemals hätte ich zu dem Zeitpunkt daran gedacht, dass einen guten Monat später alles von meinem Mann beendet werden würde.
Tja und jetzt sitze ich hier, denke an den damaligen Abend und bin noch nicht einmal wirklich traurig.
Es ist nur noch eine Erinnerung.

16.03.2021 22:30 • x 10 #3052


Taleja

Taleja


2938
1
7882
Vom Datum passt es nicht, aber es war am Karfreitag vor 2 Jahren, wo mir der Boden unter den Füßen weggezogen wurde.
(Warum muss man eigentlich ausgerechnet einen solchen Tag für das Ende einer so langen Beziehung wählen?)

Wenn mir damals jemand gesagt hätte, dass ich das Trennung irgendwann als gut empfinden werde, den hätte ich für nicht zurechnungsfähig gehalten.
Aber es ist tatsächlich so. Ich fühle mich wohl in meinem neuen Leben.

Ich bin mir bewusst, dass einiges in der Vergangenheit nicht richtig gelaufen ist und auch ich Fehler gemacht habe.
Dieses Wissen hilft mir hoffentlich, die alten Fehler nicht zu wiederholen.

Ich weiß auf jeden Fall was ich will und vor allem, was ich nie wieder will.
Ich bin mir etwas wert und bin nicht mehr bereit, mich immer zurückzunehmen, klein zu machen oder faule Kompromisse einzugehen.
Jetzt muss nur noch die Scheidung endlich über die Bühne gehen.
Ich will es endlich hinter mir haben und somit richtig abschliessen können.

02.04.2021 07:13 • x 13 #3053


Simone79

Simone79


782
2
3324
Ich finde das liest sich richtig gut.
Und alles was du schriebst kann ich für mich 1:1 so unterschreiben. Nur, dass es "erst" eineinhalb Jahre sind.

Aber es ist doch schön zu sehen, dass das Leben positiv weitergeht. Man sieht, eas man lange Jahre vielleicht nicht sehen wollte oder konnte. Nämlich auch was man selbst möchte oder wie ich auch finde noch wichtiger was man defintiv nicht möchte.

Der endgültige Abschluss wird hoffentlich nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Weiter so.

02.04.2021 07:35 • x 4 #3054


Payne

Payne


5593
1
11544
Zitat von Taleja:
Wenn mir damals jemand gesagt hätte, dass ich das Trennung irgendwann als gut empfinden werde, den hätte ich für nicht zurechnungsfähig gehalten.
Aber es ist tatsächlich so. Ich fühle mich wohl in meinem neuen Leben.

Ich kann gut nachempfinden was du meinst. Mir ging es damals ebenso und ich weiß noch, dass ich maches mal dachte ich wäre ein Jahr weiter.
Jetzt bin ich bald 5 Jahre weiter und die Zeit damals kommt mir ein bisschen vor wie ein schwerer Unfall.
Jetzt bin ich wieder zufrieden.
Mein Leben ist wieder mein Leben.
Wenn auch völlig anders wie geplant und wie ich es mir je vorgestellt habe.

Aber so ist das mit dem Leben. Es hat seine eigenen Pläne.

Du liest dich sehr gut. Bist bei dir und den Kindern.
Und wenn die Scheidung erstmal vorbei ist, wird nochmal ne Last von dir abfallen.

02.04.2021 08:09 • x 1 #3055


bifi07

bifi07


4382
3
2522
Liebe Taleja!

Nachdem der größte Schmerz vorbei ist, kommt oft die Klarheit!

Ich wusste auch, was ich definitiv nicht mehr wollte! Alles andere hab ich auf mich zukommen lassen.
So bin ich heute in einer glücklicheren Partnerschaft als vor meiner Trennung!

Natürlich hatte ich meinen Mann sehr geliebt und wir haben zwei wundervolle Kinder miteinander, die ich auch nie missen wollte, aber der Mensch, bzw. die Beziehung verändert sich im Laufe der Jahre und nicht jeder kann, bzw. will damit leben, vor allen Dingen, wenn die Gefühle nachlassen oder durch eine dritte Person verrückt spielen.

Ich wünsche dir und deinen Kinder wunderschöne Osterfeiertage, auch wenn es in dieser Zeit anders ist als sonst.

LG, bifi

02.04.2021 09:39 • x 3 #3056



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag