212

Trennung von Borderliner - Austausch und Erfahrungen

ImKreis


89
2
57
Nun, sie hat immerhin geantwortet:

"An meinem Geburtstag nicht geschrieben, weil sie dachte ich will nichts von dir hören. Momentan aufgrund ihrer Krankheit nicht fit genug für ein Treffen. Aber wenn sie fit ist, wird sie sich melden."

Freundlich, etwas distanziert.
Aber immerhin hat sie mich nicht blockiert nicht aus ihrem Kontakten geworfen und auch noch nicht ganz aus ihrem Gehirn. Das war etwas, was ich rausfinden wollte.

Leider hat sie mir auch nicht klipp und klar die Hoffnung genommen. Da sie ja nun erstmal keine Treffen möchte, hätte sie mir doch auch per WhatsApp schreiben können, warum sie dieses ganze "momentan ist das so - ich liebe dich irgendwie noch" Geschwurbel gesagt hat.

Hat sie aber nicht. Keine Ahnung ob dass das letzte Hintertürchen sein soll, falls es mit ihrem Typen nicht klappt. Ich weiß auch nicht, ob sie das halt noch abwarten will.

Aber Ihre Nachricht war nicht sonderlich warmherzig. Freundlich aber distanziert.

Nun gut, ich denke, ich bin raus! Raus aus ihrem "potentielle Partner Pool."

Mal sehen, ob ich nun eher darüber hinweg komme. Ich fühle mich auf jeden Fall nicht schlechter als vorher. Habe aber auch nicht mehr Hoffnung. Die nächsten Tage werden zeigen, ob mir dieser Kontakt geholfen hat.

Zumindest fühle ich mich nicht mehr ganz so ausgenutzt und weggeworfen wie Müll.

18.05.2020 20:47 • x 2 #241


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1157
10
1080
Zitat von ImKreis:
Keine Ahnung ob dass das letzte Hintertürchen sein soll, falls es mit ihrem Typen nicht klappt.

Ja, bin sehr gespannt wie sich das bei dir auswirken wird.
Was die Hintertür betrifft, würde ich, nach meiner Erfahrung, leider sagen, ja.
Ob dieses Hintertürchen allerdings für dich oder für sie ist, glaube ich, kann man nicht sagen.

Bin gespannt was du über deine Folgen dieses Kontakts berichtest.

Alles Liebe

19.05.2020 08:04 • #242



Trennung von Borderliner - Austausch und Erfahrungen

x 3


ImKreis


89
2
57
Heute wollte ich ihr fast nochmal schreiben. "Ich liebe Dich noch und meine Tür ist nicht ganz zu".

Aber eigentlich ist das alles klar. Sie weiß, dass ich noch Hoffnung habe. Sie weiß, dass ich an sie denke. Sie muss sich darüber klar sein, dass bei mir noch Gefühle sind.

Und ihrer kühlen Antwort nach hat sie keine mehr. Sie ist später mal "bereit mich zu treffen" . So war die Aussage. Nicht, dass sie mich treffen will.

Wahrscheinlich wird es nie konkreter. Und ich muss das Ende endlich akzeptieren.

Sauschwer. Trotz besseren Wissens und eurer klugen Tipps.

19.05.2020 09:19 • #243


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1157
10
1080
Ich kann dir nur aus meiner Erfahrung heraus sagen was ich denke oder vermute.
Leider weiß ich zu genau wie du dich fühlst und was das alles mit einem macht.

Menschen mit solchen Problemen neigen leider auch dazu, nach außen, das zu sagen oder so zu reagieren, wie sie glauben, dass es von ihnen erwartet wird.
Teilweise, glaube ich, wird das dann als Manipulation missverstanden, obwohl es eigentlich eher eine Art Überlebensmechanismus ist. Natürlich wirkt das auch manipulativ, aber leider muss man sich da von normaler Wahrnehmung verabschieden, sich abgrenzen und den Anderen auch als krank anerkennen.

Vielleicht fällt es dir leichter, wenn du das eben auch tust. Dir das Thema nochmal anschaust und versuchst aus der Perspektive die Trennung zu "beurteilen".
Solange du das "Idealbild" im Kopf behältst und von "normalem" Verhalten und Denken ausgehst, wirst du vermutlich nur verzweifeln, da du so immer das Gefühl haben wirst, einfach nichts wirklich zu verstehen.

19.05.2020 09:34 • #244


ImKreis


89
2
57
Das ist sicher richtig. Aber wenn ich schon schreibe, dass ich noch Hoffnung habe und daher nochmal Klartext brauche, um die Hoffnung aufzugeben, dann könnte schon Klartext kommen, finde ich. Auch wenn ich um ein Treffen gebeten habe, kann man in einer WA schon mal schreiben, was ist. Zumindest "Mach Dir keine Hoffnung, es ist, wie es ist".
Meine Bekannten sagen zu 20% vielleicht Hintertürchen für evtl. Beziehung, falls kein anderer da ist, zu 10% vielleicht wirklich noch durch die Krankheit gezeichnet und schlapp und zu 70% sie hat keinen Bock mehr und meldet sich nicht mehr und will einfach noch nett sein und auch nicht, dass ich sie hasse. Warmhalten als Freund, Fahrer und Helfer. Und wenn das mit dem Kredit mal nicht mehr klappt.

Klartext wäre mir dennoch lieber gewesen. Nun gut, jetzt MUSS ich irgendwann selbst entscheiden, die Trennung zu akzeptieren und die Hoffnung aufzugeben.

Das versuche ich mit "was wäre, wenn sie wieder käme und Du schwach werden würdest.Wie lange würde es dauern, bis sie Geld braucht? Wie lange würde es dauern, bis Du Dich unwohl fühlen würdest? Wann würdest Du es bereuen und Dich selbst und die Situation wieder hassen? Wie könntest Du sie in ihrer Wohnung alleine lassen, wenn Du immer denken würdest, ob heute der nächste kommt? Könntest Du ohne nachbohren und fragen neu beginnen? Was würde Deine Tochter sagen, die sie mittlerweile hasst und nie mehr sehen will. Was würden Deine Freunde sagen? ..."

19.05.2020 10:47 • #245


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1157
10
1080
Also irgendwie möchtest du nicht so ganz verstehen, allerdings verstehe ich das auch, weil ich deine Gedanken genauso hatte.

Ich denke, dass es so ist, dass dein Klartext einfach ein anderer Klartext ist als ihrer.

Zu deinen Statistiken würde ich sagen, dass du 100% abschließen musst und du 100% aufhören musst dir solche Gedanken zu machen.
Zitat von ImKreis:
Nun gut, jetzt MUSS ich irgendwann selbst entscheiden, die Trennung zu akzeptieren und die Hoffnung aufzugeben.

Das ist zu 100% richtig.

Ich glaube, dass es einem nach so einer Beziehung so geht, dass man das Gefühl hat komplett jede Kontrolle verloren zu haben. Vorher dachte man noch man hätte Kontrolle über das eigene Leben, aber dann versteht man nichtmehr und möchte irgendwie wieder Ordnung schaffen.

Zitat von ImKreis:
Könntest Du ohne nachbohren und fragen neu beginnen?

Ich glaube, zu 100%, dass das eben nicht geht.

Ich glaube, dass es bei Trennungen den "point of on return" gibt. Einen Punkt, an dem einfach soviel vorgefallen ist bzw in einem selbst so viel passiert ist, dass ein Neuanfang nichtmehr möglich ist.
Ich glaube auch, dass wenn ein neuer Partner da ist, dieser Punkt möglicherweise schneller erreicht ist.
Bei sehr viel "Glück" merkt der andere, dass das vorher das war was er wollte (1%).
Dann ist die Frage, wie schnell ist man dann wieder da wo man herkam.
Und.... kann man wirklich verzeihen oder frisst es einen selbst und/oder die Beziehung auf.

Deshalb finde ich es so unglaublich schade und traurig, wenn man vorher nicht miteinander spricht und aktiv an der Beziehung, seinen Bedürfnissen und sich selbst arbeitet und diese mitteilt.

19.05.2020 13:59 • x 1 #246


ImKreis


89
2
57
So, jetzt habe ich EX noch mal angerufen.

Nachdem sie mir in der Whattsap wieder nichts Konkretes geschrieben hat und mich vertröstet hatte. Ich musste es tun.

Sie hat mir gesagt, dass sie mit unserer Beziehung abgeschlossen hat. Dass sie mich noch mag, aber ich mir keine Hoffnung auf eine Beziehung machen soll. Sie ist noch mit ihrem Typen zusammen, er wohnt noch bei ihr und bei seinen Eltern und wann er zurück nach UK fährt weiß sie nicht. Aber sie will mit ihm zusammen bleiben.

Ich soll auch nicht darauf hoffen, dass sie dann in drei oder sechs Monaten wiederkommt. Zu viele Fehler in der Beziehung auf beiden Seiten.

Es war ihr unangenehm, aber darauf konnte ich keine Rücksicht nehmen. Ich habe das gebraucht.

Lustigerweise hat sie auch mal wieder einige Worte verdreht und behauptet ich hätte das mit dem "momentan" gesagt.

Das war auch so typisch für Sie. Das hat sie so oft gemacht. Aber ich bin definitiv sicher, dass sie das gesagt hat. Und ich habe ja auch ihre letzte WhatsApp abgespeichert.

Das ist ein harter Dämpfer, aber nun habe ich endlich die Klarheit und zwar die echte Klarheit, die ich wollte.

Sie war auch nicht sehr herzlich, aber immerhin ist sie rangegangen und hat mit mir geredet.

Mein Herz schmerzt sehr, aber unterm Strich ist das vernünftiger.

19.05.2020 14:54 • #247


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1157
10
1080
Das tut mir leid, aber meine Prognosen kanntest du ja.

Ich dachte übrigens damals auch, dass ich die harte Nummer brauche und mich am besten mit der Wahrheit konfrontieren lasse.
Gebracht hat er rein gar nichts, außer mehr Schmerz und nochmehr Unverständnis und Ratlosigkeit.

Frag mal @Pascal90 wie es ihm so ging.

19.05.2020 17:14 • #248


ImKreis


89
2
57
Ja, man wird sehen. Zumindest kann ich im Kopf jetzt die Gedanken abstellen, was wäre wenn, da sie klipp und klar gesagt hat, es ist NICHT. Sie habe abgeschlossen. Egal, was ist, sie kommt nicht zurück.Und ich solle nichtwarten, sie sei nicht so schäbig, mich hinzuhalten.

Ich habe ihr noch eine WA gesendet und ihr gesagt, dass wir dann im Januar wegen des Geldes reden müssen. Und als versöhnlichen Abschluss, dass sie einen Platz in meinem Herzen behält und auch die für mich unbequeme Wahrheit, dass meine Tür für sie wahrscheinlich nie ganz zu ist. Harte Worte sind nicht meines und Lügen auch nicht.

Aber: Natürlich fände ich es gut, wenn er sie verlässt, sobald er wieder nach UK kann und sie jetzt nur wegen des 6, der Wohnung und ihrem Trost ausnutzt. Gemein und schadenfroh. Aber das sei mir gegönnt. Ich glaube das zwar nicht, sie sucht sich sicher kein A.. Andererseits hat sie auch schon ab und zu daneben gegriffen. Vielleicht überlegt er es sich dann. Er lernt sie ja auch von Tag zu Tag besser kennen ...

Ich hätte nie gedacht, dass es für mich so schwer wird. Vor allem, weil ich 2019 auch an Trennung dachte. Ich hoffe, ich komme wieder in das Gefühl. Die REALITÄT! Den vagen Lebensplan kann (und muss) ich ändern, ich kann sie irgendwann wieder im Leben haben, wenn ich das noch will (ihr soziales Netzt vor Ort ist nicht so groß und ihre beste Freundin vor Ort sieht sich selbst eventuell gar nicht als solche). Und der Betrug an mir ist eigentlich nicht so schlimm, wie es mir jetzt erscheint, ich kann das nachvollziehen, ich hatte auch mal einen warmen Wechsel, nämlich zu ihr.

Ich muss meiner Therapeutin einfach sagen, dass ich zu MIR kommen muss. Und dass sie mir hilft, meine Defizite nicht nur zuerkennen (die kenne ich), sondern auch schematisch zu Bearbeiten.

19.05.2020 18:50 • #249


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1157
10
1080
Ach, ganz ehrlich, ich hab noch nie im Leben wirklich Hass empfunden, bei meiner Ex allerdings schon.
Ihr wünsche ich wirklich die Pest an den Hals.
Also denke ich, dass das ganz nachvollziehbar ist, dass man sich sowas wünscht und auch mit dem "er lernt sie jeden Tag besser kennen..." verstehe ich dich, das denke ich mir auch immer.
Solche Beziehungen haben einfach ein Ablaufdatum, wenn die Betroffenen nichts unternehmen.

Therapie ist das beste was du gerade machen kannst.
Er liegen immer irgendwelche komischen Anlagen in uns, wenn wir uns auf sowas einlassen und auchnoch länger mitmachen. Vor allem wenn wir eigentlich merken, dass es uns eigentlich nicht gut tut, aber trotzdem weiter in dem System bleiben.

19.05.2020 21:15 • x 1 #250


ImKreis


89
2
57
Meine Therapeutin meinte heute, auf sie wirke ich schon besser und sie hält den gestrigen und vorgestrigen Kontakt nicht für einen Rückschritt.
Sie denkt, dass es mir Klarheit gebracht hat, auch wenn ich natürlich immer wieder Hoffnung haben werde. Das sei trotz besseren Wissens ganz normal.
Ich habe heute mal an die letzten 2 Jahre gedacht und da fallen mir vielleicht 5 schöne Erinnerungen ein.
Der Rest war normal und langweilig. Das letzte Jahr war ganz schlimm. Silvester nochmal schön. Ansonsten habe ich echt kaum Erinnerung bis zu ihrer Krankheit und ab dann noch 2-3 mal 6 und ansonsten bis zur Trennung alles nur durch einen Schleier.

Das war NIX mehr.

Ganz ehrlich glaube ich, dass der Neue gerade besser zu ihr passt. Zu ihrem Wunsch, nach der Krankheit ihr Leben umzukrempeln. Ich glaube auch, dass sie viele schöne Dinge machen (was halt zurzeit und bedingt durch ihren Zustand möglich ist). Ich hatte zu nichts mehr Lust und Kraft. Und träumte immer öfters davon FREI zu sein, konnte sie aber nicht verlassen.

Daran sehe ich, wie nötig die Trennung war. Auch wenn es hart ist, ersetzt zu werden. Die Eifersucht! Die Abwertung! Die Einsamkeit! Aber es war wohl die einzige Möglichkeit. Ich habe es nicht geschafft und sie musste zuerst den nächsten klar machen, bevor sie es konnte.

Aber trotzdem hoffe ich, dass er sie verlässt und nicht wie zu erwarten umgekehrt.

20.05.2020 12:54 • x 1 #251


ImKreis


89
2
57
Heute habe ich dummerweise bei einer Freundin nachgefragt und erfahren, dass sie sehr glücklich mit dem Partner ist und es sehr genießt.

Der muss bald ins Ausland zurück und ich habe schon wieder dumme Gedanken, sie dann irgendwann zu kontaktieren.

Ich weiß nicht, ob ich es dann schaffe, stark zu bleiben.

Ich verstehe nicht, warum die ganzen negativen Aspekte der Beziehung so sehr in den Hintergrund treten könnten und ich momentan nur "komm zurück" denke. Wieso? Nur weil ich eifersüchtig und einsam bin? Und Angst habe?

Ich verstehe auch nicht, warum ich immer denke, ich finde nie mehr so eine tolle Frau, obwohl sie so viele schlechte Seiten hat.

Ich verstehe die Welt nicht mehr.

24.05.2020 15:38 • #252


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1157
10
1080
Aus meiner Erfahrung und sicher auch aus deiner, solltest du wissen, dass du nicht alles glauben kannst was nach außen transportiert wird.

Abgesehen davon ist natürlich die Idealisierungsphase ganz bestimmt ganz toll....

Wenn du lange genug am Fluß sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen.

24.05.2020 16:01 • #253


ImKreis


89
2
57
Na bis der im Fluss schwimmt wird es noch etwas dauern.

Nun gut. Auch wenn Sie die Liebe meines bisherigen Lebens war, muss ich wohl einsehen dass ich nur eine Liebe ihres Lebens war.

Die dummen Gedanken, jetzt ein Jahr oder mehr auf sie zu warten, verschwinden hoffentlich aus meinem Kopf, wenn ich endlich die negativen Seiten wieder besser sehe.
Meine Tochter ist schon total sauer auf mich und sagt, dass wir diese Frau nie mehr im Haus haben werden! Dafür wird sie sorgen. Und sollte ich doch jemals wieder etwas mit ihr anfangen, dann lässt sie mich entmündigen und streicht mir den Zugriff auf mein Bankkonto.

24.05.2020 17:17 • #254


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1157
10
1080
Wie alt ist deine Tochter ?

Zumindest scheint sie es verstanden zu haben

24.05.2020 17:24 • x 1 #255



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag