447

Autosuggestionstexte - schreibt eure Texte hier rein!

Caroline52


Suche ich LIEBE, Aufmerksamkeit und Verständnis? JA!

Brauche ich jemanden, der

- mich vor anderen bloßstellt?

kränkt? NEIN!

GROB behandelt?


Brauche ich jemanden, der in Anwesenheit und Abwesenheit negative Gefühle auf mich überträgt? NEIN!

WO finde ich, was ich suche?

24.03.2018 17:12 • #211


Sophie721


28
3
19
Ich bin was wert! Es lag an dir und nicht an mir und dass weiß ich. Ich bin dabei die Situation zu akzeptieren und es zu verarbeiten! Ich werde auch ohne dich weiter leben denn bevor du da warst war ich glücklich und jetzt wo du weg bist werde ich auch glücklich sein. Es braucht seine Zeit aber ich werde es schaffen wieder euphorisch zu sein Spaß an alledem zu haben. Du verschwindest aus meinem Kopf und lässt mich in Ruhe. Du kriegst mich nicht unter. Ich bin stark und schaffe, dass ich besiege dich. Du wirst aus meinem Kopf verschwinden!

25.03.2018 22:06 • x 4 #212


Jessy87

Jessy87


41
1
34
Hey ihr lieben!
Im Moment komme ich immer wieder auf diese Seite wenn ich meinem ex schreiben will oder n ihn denken muss.
Wir waren 13 Jahre zusammen, haben viele Höhen und tiefen gehabt, 3 wundervolle wilde Jungs bekommen.
Ich hab mich in den Jahren sehr verändert, bin nicht mehr raus gegangen, war zum Schluss wie ein Roboter. Er hat Depressionen, hat Filme geschoben das ich ihn betrüge, es gab viele streitereien. Ich war zum Schluss wie ein Roboter...
Ganz schlimm wurde es bei uns vor 1 Jahr, ich hab eine neue Arbeitsstelle gehabt und eine neue Freundin(eine Arbeitskollegin) dazugewonnen. Er fragte mich ob ich ihn mit ihr betrüge, hat einen Aufstand gemacht, weil ich mit ihr feiern war(bis 4:30morgens)..... danach ging es immer mehr bergab. Er hat sogar mal einem gemeinsamen Freund, der spontan bei uns war( mein ex war nicht da) geschrieben, ich hoffe du hast meine Frau nicht befingert.
Das Ende vom Lied ist, dass er mich mit der Frau seines besten Freundes hintergangen hat und per WhatsApp Schluss gemacht hat .

Es hilft mir mich zu fragen, ob ich sowas will.
Diese Eifersucht
Diese Streitereien
Dieses Gefühl vom eingesperrt sein

Ich will leben,lieben , lachen. Ich will mit meinen Kids glücklich leben.
Ich will ohne schlechtes Gewissen feiern gehen oder mich mit Freunden treffen.
Ich will Freunde einladen können.

Und das kann ich jetzt alles. Und es fühlt sich gut an

Zwischendurch vermisse ich ihn noch, denke das eine Therapie helfen könnte... aber dann frage ich mich, was kommt dann?

Meine Kinder haben die letzten Jahre sehr gelitten und ich auch. Es noch schwer für uns, aber es wird jeden Tag leichter.

Wir laden jetzt zwischendurch am Wochenende Freunde ein, zum grillen und lachen. Meinen Kids und mir gefällt das richtig gut

27.04.2018 19:39 • x 2 #213


ju-le


24
2
28
Ich bin ein liebenswerter Mensch. Ich bin ein guter und starker Mensch.

Ich bin mir wichtig. Ich bin mein bester Freund und mein engster Vertrauter. Auf mich kann ich mich immer verlassen. Auch dafür liebe ich mich, achte ich mich und kümmere mich sorgsam um meine Bedürfnisse.

Ich habe tolle Menschen in meinem Leben, die mich lieben und unterstützen.

Ich bin dankbar für all die schönen Dinge in meinem Leben.

04.05.2018 09:36 • x 4 #214


nureinmensch


Ich bin Licht
Du bist Dunkelheit

Ich bin ein Blume
Du bist Unkraut

Ich bin Lachen
Du bist Trübsal

Ich bin alles
Du bist nichts

Ich bin ich
Wer warst du nochmal?

06.05.2018 16:47 • x 3 #215


solea


313
1
235
Guten Morgen, ich selbst.

Du hast es geschafft, den Weg des Abstands zurückzulegen. Mal mehr, mal weniger gut - Du hast es geschafft und das hast Du gut gemacht. Du bist durch sehr schmerzhafte Täler gegangen, und hast ein paar Mal aufbegehrt, dann aber losgelassen.

Jetzt geh auch noch den letzten Rest des Weges. Dabei lass Dich leiten von Deinen Überzeugung der Wertschätzung der Menschen gegenüber. Sieh auf das Gute, und verhalte Dich so, wie Du es für richtig hältst: zugewandt, respektvoll, freundlich.

Halte Dich im Zaum, was Deine eigenen Schwächen angeht, kontrolliere Dich aufmerksam, und tue das Richtige.

Ich wünsche Dir einen schönen Weg und dass Du alles gut schaffst!

14.05.2018 06:49 • #216


Paloma

Paloma


1862
6
2680
Mein Mantra für heute: ich akzeptiere was ist, um irgendwann loslassen zu können. Weil ich weiß, das es geht! ICH WILL !

27.05.2018 20:59 • #217


Paloma

Paloma


1862
6
2680


Ich liebe mich selbst! Warum nicht?

09.06.2018 21:56 • x 2 #218


Paloma

Paloma


1862
6
2680
Durchhalten und auf den letzten Metern nicht schlapp machen, so lautet die heutige Devise! Jo sagt der Kopf... und... werde jetzt meditieren...

02.07.2018 21:01 • #219


Paloma

Paloma


1862
6
2680
Mein Mandala: ich lasse los und freue mich auf die gute Zeit, die kommt!

07.07.2018 21:56 • x 2 #220


MetalHeart


53
2
43
Kurz, knapp und doch so wichtig:

Ich vertraue mir selbst und gehe frei meinen eigenen Weg.

25.07.2018 14:52 • #221


kuddel7591

kuddel7591


6501
2
5748
Zitat von Paloma:
Mein Mantra für heute: ich akzeptiere was ist, um irgendwann loslassen zu können. Weil ich weiß, das es geht! ICH WILL !


@

"Ich will!" - das ist die beste Motivation, um etwas für sich zu tun - ob zur eigenen Stabilisierung,
oder als eine "Not"-wendige Maßnahme. Wer selbst "will". braucht selten "Anschub" durch Andere,
sondern hat (schon) gelernt, selbst Hand anlegen zu müssen.

25.07.2018 15:25 • #222


junikaefer321


42
2
60
Immer wenn die Gedanken wieder um ihn kreisen ... was macht er gerade... warm verhält er sich so ... bedeute ich ihm noch etwas ... etc. sage ich mir:

Stop. It doesn't matter!

Es ist egal und ändert nichts.

10.08.2018 17:20 • #223


Lina_1986


Leute ich habe mich massivst unterm Wert verkauft und zur Schnecke machen lassen!ich bin wieder da , groesser denn je ,und ich verkaufe mich NIE wieder unterm Wert-oh Gott alles wird gut,endlich!Ihr schafft das alle:-))

15.08.2018 09:23 • #224


m13ichi


46
6
47
Lieber Gott, bitte lass all meine negativen Gefühle und meine destruktiven Gedanken verschwinden.
Liebe und Frieden erfüllen mein Leben.
Ich nehme mich an, wie ich bin und ich bin wertvoll.
Ich vertraue dem Leben.
Ich habe mich für das Glück entschieden.
Ich vertraue meiner inneren Führung.
Die Trennung bringt für mich viel Gutes.
Ich akzeptiere, dass unsere Partnerschaft beendet ist.
Es ist gut für mich, loszulassen.
Ich erkenne mich selbst an.
Ich bin geborgen, ich ruhe in mir.

Ich arbeite mit diesen Sätzen seit fast 2 Jahren. Und sage sie, wann immer ich Zeit habe.

LG Elisabeth

04.09.2018 14:41 • x 2 #225




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag