329

Beim Date hat es nicht gefunkt? Datingphänomene

ElGatoRojo

ElGatoRojo


7527
1
14682
Zitat von Alex-ander:
Es ging konkret um den vergleich des neuen und expartners, zwei völlig unterschiedlichen Individuen die man nicht vergleichen kann. Individuum. Einzigartig. Verstehst du?
Und du sagst du vergleichst, und ich Frage warum. Und darauf habe ich keine Antwort bekommen.

Natürlich hast du eine Antwort bekommen. Du willst dich aber offenbar nicht mit meiner Sicht der Dinge beschäftigen und gehst von deinem Dogma aus. Natürlich ist jeder Mensch individuell einzigartig. Das ist aber überhaupt nicht der relevante Ansatzpunkt.. Trotzt aller Individualtät vergleicht man. Einfach auch, um Beziehungen bewußt zu machen. Einfach, um die Dinge zu verstehen. Einfach um Klarheit zu haben.
Zitat von Alex-ander:
Verstehst du wirklich nicht worauf ich hinaus will?

Nö. Das sind für mich irrelevante Überlegungen.
Zitat von Alex-ander:
Das dein Ego jetzt größer ist weil du dich verbessert hast? Was das der Grund die hübschere zu wählen? Geht es vielleicht doch nicht um liebe?

Darum geht es doch garnicht. Was heißt denn verbessert? Ich habe mir meine Partnerinnen natürlich ausgesucht unter bestimmten Gesichtspunkten und - na ja - auch Standards. Aber klar muss dir doch sein, dass man nicht einfach von besser oder schlechter reden kann, wenn eine Frau X so und so ist und eine Frau Y dies und das hat, was attraktiv ist. Und warum soll ich eine neue nicht lieben können, nur weil sie in manchen Einzelheiten vielleicht nicht so gut wie die Ex ist? Das ist doch alles pure Theorie - es gilt immer das Gesamtpaket einer Person.

Dessen ungeachtzet sind mir die Unterschiede gedanklich gegenwärtig und ich kann vergleichen, wenn ich es für nötig halte

06.12.2021 00:02 • #256


Alex-ander

Alex-ander


411
2
384
Jetzt musste ich mich echt nochmal an den PC setzen, weil ich keine Lust habe am Handy zu tippen.....
Das wird jetzt aber auch meine letzte Antwort dazu, denn wir fangen an uns im Kreis zu drehen.
Mir kommt es so vor, als wenn du meine Antworten nicht richtig verstehst, denn sonst wäre deine Antwort nicht so entstanden. Oder ich erkläre schlecht, kann auch sein. Dann Verzeihung. Dann wäre es für mich erst recht besser das Thema zu beenden.

Zitat von ElGatoRojo:
Trotzt aller Individualtät vergleicht man. Einfach auch, um Beziehungen bewußt zu machen. Einfach, um die Dinge zu verstehen. Einfach um Klarheit zu haben.


Darum ging es überhaupt nicht. Trotzdem will ich kurz darauf eingehen. Du hast mit deinem Partner streit, weil die Socken auf dem Boden liegen. Du erinnerst dich zurück an die Ex, als du den gleichen Streit hattest. Kannst du die Verhalten der beiden Frauen jetzt miteinander vergleichen? Kannst du die Erfahrung die du bei deiner Ex gemacht hast, hier anwenden? NEIN! Warum? Weil es zwei unterschiedliche Personen sind, die auf die gleiche Aktion komplett anderes reagieren können. Darum ist ein Vergleich der Situation nicht möglich. Und darum erlangst du auch keine Klarheit.
Du kannst nur du die beiden Streits individuell auswerten, und für jeden einzeln herausfinden was hätte anders laufen müssen.
Und das kannst du auf alle Lebenslagen die mit Menschen zu tun haben anwenden.

Zitat von ElGatoRojo:
Aber klar muss dir doch sein, dass man nicht einfach von besser oder schlechter reden kann,


Natürlich kann man das nicht! Das sage ich doch die ganze Zeit. Es ist einfach unmöglich von besser oder schlechter zu reden, weil es keinen Vergleich geben kann. Das ist ein Äpfel mit Birnen vergleich.
Du kannst rein Oberflächliche Dinge vergleichen. Das Alter, die Optik, die größe der Oberweite. Und das könntest du dann auch vergleichen und besser oder schlechter finden. Aber diese Vergleiche sind irrelevant, denn sie sollten gar nicht auftreten, weil du dich für die Frau entschieden hast und sie so auch willst wie sie ist. Also sind wieder keine Vergleiche nötig, vor allem weil du eh nicht ändern könntest.

Es gibt nur einen Grund um die Frauen zu vergleiche, um etwas bestimmtes damit zu erreichen. Die eine ist reicher, die will ich. Ziel erreicht. Aber wie ich schon schrieb, dann hat das ganze nichts mehr mit Liebe zu tun.

Nun ist aber auch erstmal die Luft bei mir raus.
Trotzdem danke für die Diskussion, finde es immer wieder sehr schön wenn sich jemand finden lässt für solche Auschweifungen. Vor allem wenn sie ruhig abläuft. Und es macht ja auch erst richtig Spaß, wenn ungleiche Ansichten aufeinander treffen.
Ich wünsche allen beteiligten eine gute Nacht und schöne Träume!

06.12.2021 00:26 • x 1 #257



Beim Date hat es nicht gefunkt? Datingphänomene

x 3


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7527
1
14682
Zitat von Alex-ander:
Du hast mit deinem Partner streit, weil die Socken auf dem Boden liegen. Du erinnerst dich zurück an die Ex, als du den gleichen Streit hattest. Kannst du die Verhalten der beiden Frauen jetzt miteinander vergleichen? Kannst du die Erfahrung die du bei deiner Ex gemacht hast, hier anwenden? NEIN!

Oh ja - da hilft mit der Vergleich. Sogar, um den gleichen Fehler vielleicht zu vermeiden. Auch wenn X sich anders als Y verhält, hilft mir die Erfahrung im Vergleich in anderer Reaktion. Unbeschadet dessen, dass es in der Praxis irgendeinen Behälter für die Socken geben wird. Aber war ja nur ein Beispiel.

Aber du hast insofern Recht, dass die Diskussuion sich beginnt, im Kreis zu drehen.

06.12.2021 00:36 • x 1 #258


WillyWichtig

WillyWichtig


729
3
1327
Auch wenn ich mich jetzt unbeliebt mache:

Das was man hier die letzten zwei Seiten liest ist wiedermal ein Beispiel für mich, dass mit den Männern von heute etwas nicht stimmt!

Total verkopft, rumgeeier und alles zu Tode diskutierend.
Und sich dabei noch aufschaukeln und in einen Konflikt rennen, der Online nicht zu lösen ist.

Leute!
Man(n) sollte nie beratungsresistent sein aber auch nicht rumzicken!

Das ist nicht männlich und auch nicht attraktiv, wenn ihr alles kaputt schreibt/ redet.

Macht ihr das bei einer potenziellen Kandidatin auch so?
Na dann gute Nacht!

Mein Standpunkt!

Willy

06.12.2021 08:17 • x 4 #259


Alex-ander

Alex-ander


411
2
384
Zitat von WillyWichtig:
Auch wenn ich mich jetzt unbeliebt mache: Das was man hier die letzten zwei Seiten liest ist wiedermal ein Beispiel für mich, dass mit den Männern ...


Wieso solltest du dich unbeliebt machen? Dir steht es doch genauso frei deine Meinung zu äußern wie uns ?! Und die hat man zu akzeptieren, egal ob sie einem passt oder nicht. Das macht dich doch nicht zu einem schlechten Menschen.

Was du hier gesehen hast, war eine ganz normale Diskussion und kein Konflikt. Es wurde doch niemand angefeindet
Und es würde auch nichts Tod gequatscht. Wir sind nicht auf einen Nenner gekommen, und damit ist es doch gut?! Ich hab doch jetzt nichts gegen ihn, weil er anderer Meinung ist. In einem anderen Thema sind wir bestimmt Mal der gleichen.

So sollte Kommunikation bei Unstimmigkeiten doch funktionieren, oder irre ich mich? Wie hätte es deiner Ansicht nach laufen sollen? Ich bin offen für Verbesserungen.

Und was es mit männlich und attraktiv zutun haben soll, verstehe ich auch nicht. Wir sind doch nicht auf der Balz ?!

06.12.2021 08:59 • x 2 #260


WillyWichtig

WillyWichtig


729
3
1327
In Gesprächen mit mehreren weiblichen Bekannten höre ich immer wieder von der Mentalität vieler Männer immer alles zu diskutieren.
Es nicht einfach mal gut sein zu lassen oder ständig angep… zu sein, wenn Madame etwas schreibt und der Herr das mal wieder in den falschen Hals bekommt.
Auch das Thema nicht verbindlich zu sein.
Verabredungen werden bis kurz vorm Treffen unverbindlich gehalten.
"Wir schreiben dann noch mal …!"
Und und und…

DAS ist extrem unattraktiv!
Eine Frau sucht bestenfalls einen verlässlichen und verbindlichen Partner.
Keinen Therapeuten oder einen Typen, wo sie alles auf die Goldwaage legen muss, was sie sagt.

Ich denke, dass ich mir über vieles auch Gedanken mache.
Ich habe aber gelernt, nicht ständig alles in Frage zu stellen. Und wenn, dann fange ich nicht gleich eine Grundsatzdiskussion an.
Schon gar nicht schriftlich!

Das meine ich damit!

Willy

06.12.2021 09:53 • x 2 #261


Tin_


7898
14252
Zitat von WillyWichtig:
Ich denke, dass ich mir über vieles auch Gedanken mache.
Ich habe aber gelernt, nicht ständig alles in Frage zu stellen. Und wenn, dann fange ich nicht gleich eine Grundsatzdiskussion an.
Schon gar nicht schriftlich!

Word...

Beim Rest möchte ich dir sagen, dass sich da beide Geschlechter nichts nehmen.

06.12.2021 09:56 • #262


Alex-ander

Alex-ander


411
2
384
Zitat von WillyWichtig:
In Gesprächen mit mehreren weiblichen Bekannten höre ich immer wieder von der Mentalität vieler Männer immer alles zu diskutieren. Es nicht ...


Ja klar, da bin ich voll bei dir!

Aber das rutscht doch jetzt etwas an der Diskussion von gestern vorbei?!
Das sind jetzt irgendwie 2 verschiedene Themen.
Zumal der Vergleich von Partnern zu uns gestern hinkt. Das gestern war eine rein sachliche Diskussion. Zwischen Partnern ist es zusätzlich noch emotional.
Da liegen ja nochmal Welten zwischen.

Zum Thema hinterfragen.... Ich habe gelernt zu hinterfragen, damit ich das Verhalten und gesagte des anderen verstehen kann. Einfach gesagtes hinnehmen, konnte ich noch nie ‍️
Ich finde es auch sehr wichtig, sonst neigt man nur zu Spekulationen. Und das verunsichert mehr als das es hilft.

Aber gut, ich habe durch meine Fragerei bisher gute Erfahrungen gemacht. Besonders Frauen haben sich dadurch meist verstanden gefühlt.
Noch dazu finde ich fragen auch besser, denn dann denkt man wenigstens nochmal nach. Durch einfaches sagen und akzeptieren, wurden bestimmt noch nicht viele Unstimmigkeiten geklärt.

06.12.2021 10:10 • x 1 #263


WillyWichtig

WillyWichtig


729
3
1327
Heißt ja nicht unaufmerksam zu sein oder gar nichts mehr zu fragen.

Ein Part sendet und ein Part ist der Empfänger.
Wenn aber aus allen ein Drama gemacht wird, liegt das oft am Empfänger selbst.
Seinen eigenen Kampf mit inneren Konflikten, sollte man nicht in die Partnerschaft tragen.
So wird zum Beispiel Eifersucht für viele zum Problem.
Und es ist meistens die eigene Unsicherheit die hier eine Rolle spielt.

Klar soll hier diskutiert werden.
Ist ja auch ein Forum.
Ich habe hier neuerdings aber oft den Eindruck,
dass manche Diskussionen besser über PN ausgetragen werden sollten.

Aber vielleicht stehe ich mit der Meinung auch alleine da… Egal!

Willy

06.12.2021 10:33 • x 1 #264


Alex-ander

Alex-ander


411
2
384
Zitat von WillyWichtig:
Wenn aber aus allen ein Drama gemacht wird, liegt das oft am Empfänger selbst.
Seinen eigener Kampf mit inneren Konflikten, sollte man nicht in die Partnerschaft tragen.
So wird zum Beispiel Eifersucht für viele zum Problem.
Und es ist meistens die eigene Unsicherheit die hier eine Rolle spielt.

Da stimme ich dir voll zu!

Aber wie gesagt, es gab gestern kein Drama. Und daher glaube ich auch nicht, das einer von uns einen inneren Konflikt hat ‍️

Wir schweifen aber glaub ich etwas ab.

06.12.2021 10:37 • #265


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7527
1
14682
Zitat von Alex-ander:
Zumal der Vergleich von Partnern zu uns gestern hinkt. Das gestern war eine rein sachliche Diskussion.

Sehe ich ebenso. Vielleicht ein wenig off topic, aber doch indirekt am Thema.

06.12.2021 10:39 • x 1 #266


Tin_


7898
14252
Zitat von WillyWichtig:
Wenn aber aus allen ein Drama gemacht wird, liegt das oft am Empfänger selbst.

Uff... Das ist mal ne Ansage. Sehe ich etwas anders. Das oft würde ich entschärfen mit einem genauso davor.

06.12.2021 10:40 • x 1 #267



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag