930

Wie geht es nach der Affäre weiter?

Ellerfrau


2
10
Hallo alle zusammen, möchte mich mal zu Wort melden. Ich führe mit meinem Mann eine Beziehung die schon 27 Jahre hält. Haben 2 gemeinsame Kinder (23, 24) nie Streit, S. gut, gingen auch respektvoll miteinander um.
Also alles im allem alles glücklich.
Dachte ich.
Ich kam meinem Mann vor ca 1 Jahr durch finden einer watsapp von meiner Schwägerin auf die Schliche ( Handys bei uns liegen offen rum und jeder geht an jedes das ist bei uns so üblich ) er saß in der Wanne und ich sah nur Herzen und kuss Smileys . Ich stellte ihn zur Rede und er sagte ich bin froh das das alles ein Ende hat .nach langen langen Gesprächen warum wieso weshalb ... hab ich und er unsere Fehler erkannt . Routine, ich habe sehr viel gearbeitet , Kinder aus dem Haus. Wir hatten uns als Paar verloren. Meine watsapp zu ihm Brot, Butter, Milch ? Was fehlt zu Hause, was brauchen wir noch ? kein ich liebe dich ! Du fehlst mir ! Oder vermisse Dich! , von ihm kam dies auch nicht. Kurz und gut. Durch das reden kam raus seit fast 5 Jahren hatten die beiden eine emotionale Beziehung aufgebaut.watsapp schreiben, brauche zu erst Kaffee trinken, dann kuscheln auf der Couch , geküsst und gegenseitig berührt , gestreichelt haben sie sich auch.
Ich habe lange gebraucht es zu verarbeiten. Da meine Schwägerin für mich wie eine Schwester ,Freundin war. Doppelt hintergangen. Mein Bruder keine grosse Hilfe in der Zeit.er hat es akzeptiert , hingenommen dachte ich. Wor habe uns erst von engen Freunden Hilfe geholt. Beide gemeinsam. Die stießen bei mir an Grenzen. Meine Tochter hat mir sehr dolle geholfen. Habe mir professionelle Hilfe geholt auf Anraten von ihr. Mir ging es sehr schlecht.
Das Ende der Geschichte. Wir sind aus einem Dornröschenschlaf erwacht. Wir beide lieben uns , stärker als vorher. Dachte das das nicht passieren kann aber es ist so. Durch diese ganze dumme Sache haben wir wieder zueinander gefunden. Mit dem Vertrauen das dauert noch . Ich hab meinen frischgebackenen Ehemann verziehen. Ja wir haben geheiratet.

Bei meinem Bruder sieht es anders aus . Er hat sich selber ein Ultimatum gestellt . Der Beziehung eine Chance zu geben. Er sagt der Kloß im Bauch geht nicht weg. Dazu muss ich sagen sie ist Wiederholungstäterin er sagt er kann ihr ein 2 mal nicht verzeihen. Er liebt sie anscheinend nicht mehr .er freut sich auch nicht auf zu Hause. Denkt jetzt erst mal an sich . Trennt sich von ihr. Sie versteht nicht warum.

Also es gibt 2 Seiten die einen schaffen es die anderen nicht.

Für alle die in dieser Situation stecken . Viel Kraft wünsch ich euch. Geht respektvoll miteinander um . Und wertschätzt einander. Einfach ist es nicht. Denn vergessen kann ich nicht.

23.07.2021 08:39 • x 8 #331


Puschel8

Puschel8


578
4
1144
Dazu müssen das aber auch beide wollen und umsetzen. Ich denke in vielen Fällen ist der Betrüger viel zu lange der Annahme, dass der Affärenpartner DIE Lösung aller seiner Probleme ist. Oftmals zu lange für den Betrogenen...

23.07.2021 09:09 • x 4 #332



Wie geht es nach der Affäre weiter?

x 3


BernhardQXY


3603
3
5553
@ellerfrau- welches ist Dein Thread?

23.07.2021 09:20 • #333


Ellerfrau


2
10
[QUOTE=BernhardQXY]@ellerfrau- welches ist Dein Thread?
Wie es nach einer Affäre weitergehen kann. Ich hätte dies nie für möglich gehalten , das ich wieder nach vorne blicken kann, nachdem alles Aufflog. Es gibt bestimmt so einige die das betrifft. Aussichtslosigkeit Hilflosigkeit.... klar brauch man dem Partner an der Seite der die Hosen runter lässt und dann Ehrlich ist.

23.07.2021 10:20 • x 2 #334


Wxjls


Jetzt bist Du dran:

Ich bin: W25
Die Affäre hatte: M34
Kinder: 0
Affärenpartner: damalige ONS Freundin
Dauer der Affäre: 2 Monate. 4x GSV
Grund der Affäre: Er kam nicht damit klar, das ich beruflich was erreichen wollte. Hausbau, Stress, etc.
Besonderheiten: gibt keine
Wie wurde die Affäre beendet? Er hat sie Blockiert. Danach war sie *beep* und ist weg gezogen.
Warum wurde die Affäre beendet? Weil ich es herausgefunden habe
Wurde die Affäre gebeichtet? Nachdem ich es herausgefunden habe hat er endlich Mal angefangen nachzudenken.
Wer weiß noch darüber Bescheid? Beste Freundin, ein paar Freundin. Seine Mutter. Bei ihm niemand

Wie lange haben wir bereits überlebt?: Bald 9 Monate
Gab es eine räumliche Trennung?: Nur im Haus an sich
Gab es eine Unterbrechung der Beziehung/Ehe?: Nein
Gab es eine Scheidung?: Nein
Intimität: bis jetzt immer noch nichts. Ich küsse ihn auch nicht.

Was hilft der/dem Betrogenen? Reden.reden.reden!
Was hilft der/dem Betrüger_in? Ebenfalls reden.reden.reden. und Ehrlichkeit
Was schadet? Wenn man zu feige ist über Probleme zu sprechen.

TOP 5 (von gefühlt 100) - Was ich verzeihen musste:
1) ungeschützter GSV mit beiden damals
2) Vertrauensmissbrauch
3) eindringen in die Privatsphäre..er hat mit ihr bei uns geschlafen. Ebenso in unserem Bett (weil er ja nicht drüber nachgedacht hat)
4) Feigheit und nicht Mal den Mund aufbekommen als ich alles wusste - ich hatte Kontakt mit der Dame und weiß leider alle Details sowie alle Chartsverläufe.
5) sämtliche Details. Im Nachgang ziemlich dumm von mir aber in der damaligen Situation wollte ich wissen wo er mich noch alles angelogen hat.


Meine wichtigsten Erkenntnisse: egal wie gut die Beziehung nach außen scheint - man muss auch hinter die Kulissen schauen. Im Nachhinein merkt man aber tatsächlich offensichtlich alles was ein Fremdgeher oft anders macht. Damals ist es mir nicht aufgefallen.

12.12.2021 19:59 • x 1 #335


1-Satz_zeigt


42
42
Es zeigt sich, dass der eigentliche Akt gestützt und flankiert wird den verschiedenen Masken der Niedertracht.

19.12.2021 19:57 • #336


Butterblume63


6669
1
15397
Zitat von Wxjls:
Jetzt bist Du dran: Ich bin: W25 Die Affäre hatte: M34 Kinder: 0 Affärenpartner: damalige ONS Freundin Dauer der Affäre: 2 Monate. 4x GSV Grund ...

Das was dein Mann gemacht hat ist besonders perfide,mit der Geliebten S. im eigenen Zuhause zu haben. Damit hat er die Grenzen extrem weit überschritten.
Überlebt sehe ich das Ganze nicht,denn du kann weder Nähe noch Intimität zu lassen. Ich kann dies vollkommen verstehen. Ich frage mich aber: Wie soll es zwischen euch weiter gehen? Kein Vertrauen,keine Nähe.....
Quälst du dich selbst nicht unnötig?

19.12.2021 20:08 • x 2 #337


1-Satz_zeigt


42
42
Ich halte diesen Fall aufgrund des Ausmaßes der Übergriffe auf die Privatsphäre leider für relativ aussichtslos.

19.12.2021 20:12 • x 2 #338


ElGatoRojo

ElGatoRojo


4866
1
7884
Zitat von Wxjls:
Wie lange haben wir bereits überlebt?: Bald 9 Monate
......
Intimität: bis jetzt immer noch nichts. Ich küsse ihn auch nicht.



und nun? Und das macht er so mit? Und du bist die Herrin, vor der er im Büßerhemd zu erscheinen hat?

20.12.2021 01:01 • #339


Butterblume63


6669
1
15397
Zitat von ElGatoRojo:
und nun? Und das macht er so mit? Und du bist die Herrin, vor der er im Büßerhemd zu erscheinen hat?

Warum so hart urteilen?
Er hat seine Geliebte in die gemeinsame Wohnung gelassen. Dies ist eine zusätzliche Belastung und Verletzung der Betrogenen. Für mich quält sie sich noch unglaublich und ich kann nachvollziehen,dass sie wahrscheinlich so etwas wie Ekel empfindet. Das eigene Bett ist schon eine Hausnummer für sich,wenn Monogamie in der Beziehung vereinbart war.
Man weiß von Einbruchsopfern ( ohne körperliche Schädigungen dieser), daß diese sich in den eigenen vier Wänden nicht mehr sicher fühlen. Wie soll sich nun diese Frau fühlen?

20.12.2021 08:39 • x 2 #340


ElGatoRojo

ElGatoRojo


4866
1
7884
Zitat von Butterblume63:
Warum so hart urteilen?

Wir sprechen ja nicht von den ersten Wochen nach Kenntnis der Affäre sondern es ist ein 3/4 Jahr vergangen. Entweder geht es dann weiter oder man hat sich inzwischen getrennt.

Warum soll man mit einer Frau weiter zusammen leben, die man noch nicht einmal küssen darf? Seine Verrätereien hin oder her - entweder sie nimmt ihn wieder oder läßt es bleiben. Aber hier - so scheint es - will sie in der komfortablen Rolle der Anklägerin bleiben.

20.12.2021 09:09 • x 2 #341


Butterblume63


6669
1
15397
Ich lese eine tiefverletzte Frau die es nach ihrem Schreiben nach versucht sich in ein gemeinsames Leben zurück zu kämpfen. Und neun Monate sehe ich als noch sehr kurzen Zeitraum an.
Wieviele Menschen lesen sich hier ambivalent ob Betrüger oder Betrogener und sind dadurch gar nicht in der Lage eine Entscheidung Pro oder Contra zu treffen. Für Außenstehende mag es einfach sein eine Entscheidung treffen bzw. mit zunehmenden Lebensalter weiß man eher was man will und was nicht. Hier hat eine sehr junge Frau geschrieben die in meinen Augen nicht mehr weiß wo oben und unten ist.
Abgesehen davon kann auch er die Entscheidung treffen,dass er nicht so weiter in der Beziehung bleiben will und er keinen Sinn in der Fortsetzung dieser Beziehung sieht. Er wird nicht mit vorgehaltener Pistole gezwungen ein Büsserhemd zu tragen.

20.12.2021 09:23 • x 2 #342


Felica

Felica


5865
4
5891
Zitat von ElGatoRojo:
Wir sprechen ja nicht von den ersten Wochen nach Kenntnis der Affäre sondern es ist ein 3/4 Jahr vergangen. Entweder geht es dann weiter oder man hat sich inzwischen getrennt. Warum soll man mit einer Frau weiter zusammen leben, die man noch nicht einmal küssen darf? Seine Verrätereien hin oder her - entweder sie ...


Ja, aber genau das wird immer erwartet von einem Betrüger: lebenslange Demut.

Ging mir hier im Forum auch oft so, wenn ich gewissen Moralvorstellungen und Wünsche hatte. Dann wurde mir dieses Recht dafür auch abgesprochen

Das mit dem Ehebett finde ich auch ekelhaft. Aber ich sehe es auch rational: die Fakten liegen auf dem Tisch, also entweder man zieht einen Schlusstrich, oder man probiert es nochmal, aber dann ohne Vorbehalte.

20.12.2021 09:30 • x 4 #343


Butterblume63


6669
1
15397
Zitat von Felica:
Ja, aber genau das wird immer erwartet von einem Betrüger: lebenslange Demut. Ging mir hier im Forum auch oft so, wenn ich gewissen ...

Wir sind in einem Alter wo man,wenn man selbstbewusst durch das Leben stapft ....die Schreiberin ist 25 Jahre alt. Da glaubt man noch gerne an rosarote Einhörner.

20.12.2021 10:04 • x 1 #344


ElGatoRojo

ElGatoRojo


4866
1
7884
Zitat von Butterblume63:
die Schreiberin ist 25 Jahre alt. Da glaubt man noch gerne an rosarote Einhörner.

Wie lange denn .....

20.12.2021 10:06 • #345



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag