1234

Wie geht es nach der Affäre weiter?

Butterblume63


8877
1
22151
Lass ihn aussen vor. Wie geht es dir? Merkst du eine Verbesserung,dass langsam so eine Art Vertrauen zurück kommt?
Weißt ich lebe offen mit meinem Partner. Trotzdem hätten wir eine gemütliche Wohnung oder Haus und er würde sein Spielzeug dahin mitnehmen wäre es auf der Stelle aus. Denn ein eindringen in den gemeinsamen privaten Bereich überschreitet sogar meine Toleranz. Und dies mit dem Handy,hey ich habe immer schon seit Jahren zwei im Gebrauch. Also kein Beweis,dass er sauber ist.
Lerne einen gesunden Egoismus und mache das was für dich gut ist. Du bist so herrlich jung und es sollte kein Platz für langes Leiden sein.

07.01.2022 21:51 • x 1 #361


Wxjls


6
5
Tatsächlich geht's mir inzwischen deutlich besser. Ich habe allerdings Anfangs auch einfach nur funktioniert. Auf der Arbeit usw. Seitdem habe ich mir als Ausweg angefangen neben meinen Vollzeitjob zu studieren. Das hat mich sehr sehr viel abgelenkt - ich bin nicht der Typ Mensch der dann Zuhause in Selbstmitleid versenkt. Habe viel gelesen - kann das Buch kann ich dir jemals wieder vertrauen gelesen? Und wirklich jedem empfehlen. Ich hätte nämlich tatsächlich alles genau so gemacht wie man es vermutlich nicht machen sollte. Ich kann Ihn ja auch zumindest inzwischen ein kleines bisschen nachvollziehen (definitiv nicht Verstehen). Anders herum glaube ich wir sind inzwischen alt genug, dass er auch er gehen könnte.
Für mich macht es tatsächlich auch den großen Unterschied wie das ganze abgelaufen ist. Ich habe alles weg geschmissen, was sie auch nur ansatzweise angefasst haben könnte. Und am traurigsten ist einfach die Tatsache, dass ich schon alles wusste und er es eigentlich immer noch abgestritten hat. Er zeigt aber Reue und wir gehen zur Paartherapie. Ich werde schauen müssen was die Zeit noch bringt und wie und ob ich damit klar komme. Ich habe schließlich noch mein ganzes Leben vor mir.

08.01.2022 06:50 • x 1 #362



Wie geht es nach der Affäre weiter?

x 3


Butterblume63


8877
1
22151
Genau,du hast dein Leben noch vor dir. Siehst du,ich bin anders. Mir wäre dieser Mann den ganzen Aufwand nicht wert. Wer mich einmal beschei sst kann gehen. Beruflich oder privat da mache ich keinen Unterschied. Mich interessiert es dann nicht die Bohne warum und weshalb dieser Mensch es getan hat sondern,dass er es getan hat.
Ich hoffe,dass es dir mit Hilfe der Therapie gelingt irgendwann so etwas wie Vertrauen zurück zu gewinnen.
Mein Partner hat mir gestern erzählt,dass seine langjährige Nebenbeziehung sich von ihm getrennt hat,weil sie sich anderweitige verliebt hat und nun eine monogame Beziehung mit diesem Mann führen will. Bis dahin lebte und liebte diese Frau ihre Freiheit. Zum Abschied schenkte die ihm etwas aus ihrer künstlerischen Werken.
Weißt es gibt verschiedene Lebens und Liebesformen gemeinsam sollte ihnen sein niemals das Vertrauen zu missbrauchen.
Ich drücke dich in Gedanken und finde du machst es ganz toll, denn dies ist dein Weg. Und ich glaube, dein Mann hat an seinem Verhalten ganz schön zu knabbern.

08.01.2022 10:00 • x 1 #363


BernhardQXY


6284
3
9829
Ich muss Mal einen Kontrapunkt setzen.
Ich bin nicht der Meinung dass es gesund ist, hartherzig zu sein.
Und ich bin der Meinung, dass der Weg von jedem selbst entschieden werden muss.
Vielleicht Mal so von mir Bericht.
Es war vor drei Jahren.
Und ich habe seeehr lange im Nachgang Kröten geschluckt. Dass dass nicht für mich war, sehe ich heute. Dass das für den Fortbestand der Ehe wichtig war sehe ich heute.
Erst jetzt nach drei Jahren ist in meiner Frau die Erkenntnis gewachsen, dass sie falsch abgebogen ist und erst jetzt merke ich dass die bitternis weicht. Natürlich gab es in den vergangenen Jahren sehr schöne Momente, aber gerade das erste Jahr war auch geprägt von einer Ambivalenz.
Was ich dir damit sagen will ist: geht euer Tempo. Nur, verliert euch nicht. Seggs ist meiner Überzeugung nach ein sehr wichtiges Bindeglied.

08.01.2022 10:55 • x 5 #364


Butterblume63


8877
1
22151
Ich sehe nicht den S. als sehr wichtiges Bindungsglied sondern das absolute Vertrauen zwischen den Partner. Ich habe S. mit noch einem anderen Mann so wie mein Partner bis zur jetzigen Trennung von seiner Zweitbeziehung mit der Künstlerin. Wir haben die Tage lange darüber gesprochen. Und dieses Vertrauen macht die Beziehung so wertvoll.
Für mich ist Vertrauen können das A und O in einer Beziehung.
Für mich ist das Leben zu kurz um leiden,weil mein Vertrauen missbraucht würde.
Aber jeder muss seine Erfahrungen machen und sein Leben so leben wir er/ sie es für richtig hält.

08.01.2022 11:15 • x 1 #365


BernhardQXY


6284
3
9829
Liebe Butterblume, ich weiß das. Meine Erfahrung lehrt aber, dass du eben etwas besonderes bist. Nur die wenigsten Menschen können seggs und Beziehung von einander trennen. Offene Beziehungen gibt es, aber es ist nicht die Norm.
Und zerstörtes Vertrauen muss, soll eine Ehe bestand behalten, wieder wachsen. Und im allgemeinen gehört seggs dazu.
Es ist nicht die Hauptsache, aber ein Baustein. Zumindest für die meisten.

08.01.2022 11:23 • x 3 #366


Butterblume63


8877
1
22151
Ich kann nur S. haben,wenn ich vertraue.Meine früheren One's fanden deshalb nur in der Clique statt .Lieben muss ich hingegen den Mann nicht.
Meinen Single- Mann mit dem ich S. habe mag ich und vertraue darauf,dass er so ehrlich ist,wenn er sich ernsthaft verlieben sollte es mir zu sagen,denn dann ist es vorbei. Denn ich bin kein Steigbügelhalter um einen Dritten Schmerz und Leid zu zufügen. Genauso ehrlich wie die Künstlerin meinem Partner gegenüber war. Wir beide wünschen ihr viel Glück für ihre neue nach vielen Jahren monogamen Beziehung. Dieser Mann muss sie aus den Schuhen kippen lassen.

08.01.2022 11:34 • #367


Wxjls


6
5
Ich habe auch das Thema offene Beziehung in den Raum geworfen bzw. Wir haben darüber gesprochen. (Auch wenn ich dies niemals wollen würde). Er hat es aber auch verneint. Und ja ich bin mir sehr sicher, dass er an der gesamten Situation Ordentlich zu knabbern hat. Aber ich habe ihm genau so gesagt, wenn ich in einem Jahr das Gefühl habe, ich fühle es nicht ist halt Ende.
Schwierig zu beschreiben, aber immerhin ist er einsichtig gewesen und versucht zumindest das gemeinsam aufzuarbeiten.. hätte ja auch anders aussehen können.

08.01.2022 15:02 • #368


Butterblume63


8877
1
22151
Eine offene Beziehung dazu muss man persönliche Vorraussetzungen haben. Bei mir und ihm ist Eifersucht auf das körperliche bezogen kein Thema. Sollten bei ihm oder mir ein anderer Mensch emotional so wichtig werden wird es auf eine Trennung hinaus laufen. Ich lebe im hier und jetzt ganz bewusst. Falls es mal vorbei sein sollte blicke ich auf eine schöne Zeit zurück.
Und du schaust einfach wo deine Reise hingeht. Entweder alleine,mit einen anderen Mann oder auch mit ihm. Für das Letztere wünsche ich dir viel Kraft und ich hoffe er nutzt seine Chance.

08.01.2022 15:11 • x 2 #369


Wxjls


6
5
Ich hoffe es auch. @Butterblume63 Danke für deine Hilfe!

08.01.2022 15:20 • x 1 #370


Wurstmopped

Wurstmopped


7766
1
12005
Zitat von Wxjls:
Aber ich habe ihm genau so gesagt, wenn ich in einem Jahr das Gefühl habe, ich fühle es nicht ist halt Ende.

Deadlines sind nicht förderlich, ersten setzt man sich selbst unter Druck und zweitens dauert es so lange wie es dauert, eine Entscheidung muss reifen.
Bei mir hat es gut 2 Jahre gedauert bis ich eine Entscheidung treffen konnte, in den beiden Jahren gab es auch Momente wo ich gedacht habe wir sind über den Berg und dann letztendlich hat es doch nicht mehr funktioniert.
Was ich damit sagen will, die Zeit die Du benötigst das ganze zu verarbeiten, wird letztendlich zu deinem Alltag dazu gehören und fühlt sich bald ganz normal an.

22.01.2022 09:46 • x 3 #371


Wxjls


6
5
Ich meinte das auch eher ohne Druck. Wenn ich in 1-2 Jahren merke, dass ich damit nicht leben kann. Kann ich's immernoch beenden .. das tut mir leid zu lesen, dass es bei dir nicht geklappt hat. Magst du erzählen woran es schlussendlich gescheitert ist?

23.01.2022 16:24 • x 1 #372


Rob1971


7
4
Denkt bei diesem Thread auch jemand an den Betrüger?
Es ist schon vorgekommen das dieser Mensch all seine Liebe investiert hat und nicht nur die rosarote Brille aufhatte...
Ich weiß, man sagt immer das man sich nicht in bestehende Beziehungen einmischen sollte....aber gegen Gefühle kann man bekanntlich nichts tun....
Ich bin einer derjenigen, habe all meine Gefühle unf letztendich meine ganze Liebe investiert.... und nun, Beide gehen ihren Weg.
Wer bleibt mit all seinem Schmerz zurück?

Ich möchte kein Mitleid, aber ein wenig sollte man auch daran denken das wir ALLE auch nur Menschen sind...

15.02.2022 14:42 • x 2 #373


Puschel8

Puschel8


769
5
1560
Zitat von Rob1971:
Es ist schon vorgekommen das dieser Mensch all seine Liebe investiert hat

Dann hoffentlich nur in eine der beiden Frauen! Und dann sollte es ja kein Betrug sein, oder?

15.02.2022 14:48 • #374


Butterblume63


8877
1
22151
Zitat von Wurstmopped:
Deadlines sind nicht förderlich, ersten setzt man sich selbst unter Druck und zweitens dauert es so lange wie es dauert, eine Entscheidung muss ...

Eine Frage: Bereust du im Rückblick diese zwei Jahre und siehst sie als verplempert an, oder fühlen sie sich trotz allem als richtig an? Wenn ja,hast du einen Gewinn für dich daraus gewonnen?

15.02.2022 14:55 • #375



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag