802

Wie geht es nach der Affäre weiter?

Bpmg26120


74
85
Vielleicht kann ich euch weiterhelfen.
Was möchtet ihr genau wissen?

04.12.2020 19:13 • #46


paulaner

paulaner


3842
2
8995
Zitat von Bpmg26120:
Vielleicht kann ich euch weiterhelfen.
Was möchtet ihr genau wissen?

Naja, "Wie geht/ging es nach der Affäre weiter?"

04.12.2020 19:31 • #47



Wie geht es nach der Affäre weiter?

x 3


Bpmg26120


74
85
Für mich war es ein reinstes Gefühlschaos.
Ich bin Ehefrau, Mutter und war Affäre.
Ich hab noch nie so viel gelitten und noch nie so viel über mich und mein Leben nachgedacht wie zu dieser Zeit. Ich musste meine Gedanken und Gefühle sortieren.
Meine Ex Affäre spukt heute noch in meinem Kopf rum aber ich konzentriere mich Tag für Tag auf meinen Mann und meine Kinder.
Wir haben eine Eheberatung gemacht. Das war der richtige Weg.

04.12.2020 20:01 • x 5 #48


Leonhard

Leonhard


215
2
537
Zitat von Bpmg26120:
Meine Ex Affäre spukt heute noch in meinem Kopf rum

Wie lange ist es her und hast Du noch Kontakt zum Ex-Ap?

Hattest Du je vor, die Ehe aufzugeben?
Warum bist Du geblieben?

04.12.2020 21:48 • x 2 #49


paulaner

paulaner


3842
2
8995
Zitat von Bpmg26120:
Vielleicht kann ich euch weiterhelfen.
Was möchtet ihr genau wissen?

Nimm doch mal die Punkte aus dem Eingangspost und schreib sie aus deiner Sicht.

04.12.2020 22:18 • x 1 #50


Isely

Isely


8686
2
15573
Zitat von fengaraki:
Dies sind Dinge, die mich bis heute beschäftigen. Er hat bis heute nicht verstanden, dass mir dies sehr bei der Verarbeitung helfen würde. Er denkt immer noch, dass ich ihn dann verlassen würde/könnte.


Mühsam.
Wenn er aus Schutz (?) nicht reden will...

04.12.2020 22:27 • x 2 #51


Butterblume63


3028
2
7028
Zitat von fengaraki:
Es stellt sich dabei dir Frage, wie intensiv setzt sich der Betrüger mit den Gründen des Auswärtsspiels auseinander. Das war bzw. ist bei meinem EM das Kernproblem. Er kann sich glaub ich gewisse Dinge mir gegenüber nicht eingestehen. Z.B. doch im Hormonrausch gewesen zu sein z.B. Er hat ja öffentlich vor meinen Augen mit ihr geflirtet etc.
Dies sind Dinge, die mich bis heute beschäftigen. Er hat bis heute nicht verstanden, dass mir dies sehr bei der Verarbeitung helfen würde. Er denkt immer noch, dass ich ihn dann verlassen würde/könnte.

Dir möchte ich als erstes eine ganz dicke Umarmung schicken. Deinen Schmerzen liest man aus jeder Zeile. Dein Mann hat sich wie der allergrößte Vollhonk benommen,wenn er sogar in deiner Gegenwart....
Wie soll es bei euch weitergehen, wenn er versucht sich seiner Verfehlungen und dem dir daraus entstandenen Schmerz zu entziehen. Sieht er nicht,dass er dich dadurch verlieren kann?

04.12.2020 23:48 • x 3 #52


Bpmg26120


74
85
Ich bin: w, 31 J
Die Affäre hatte: Ich,
Kinder: 2 (3 und 1J)
Affärenpartner: m, 35J. Verheiratet, 1 Kind (4 J)
Dauer der Affäre: 6 Monate
Grund der Affäre: emotionale Affäre, Aufmerksamkeit erhalten, sich geschmeichelt fühlen, wieder wahr genommen werden (nicht nur als Mutter sondern als Frau)
Wie wurde die Affäre beendet? Durch meine EX- Affäre
Warum wurde die Affäre beendet? Es wurde mit der Zeit kräftezehrend, ständiges Kopfzerbrechen, ein ewiger Kampf der Gefühle, und plötzlich kam eine Entscheidung vom AM für seine Familie und gegen mich.
Heute bin ich ihm dankbar dafür.

Wer weiß noch darüber Bescheid? Zwei vertraute Freundinnen

Wie lange haben wir bereits überlebt?: 6 Monate
Gab es eine räumliche Trennung?: Nein
Gab es eine Unterbrechung der Beziehung/Ehe?: Nein
Gab es eine Scheidung?: Nein
Intimität: Anfängliche Schwierigkeiten. Es fühlte sich anfangs nicht richtig an. Ungewohnt... Stück für Stück öffnete ich mich wieder.

Das hilft der/dem Betrüger_in:
Der Kopf muss lernen loszulassen... damit die Seele wieder atmen und das Herz wieder zur Ruhe kommen kann.
Sich viel mit sich selbst auseinandersetzen. Fragen stellen wieso, weshalb, warum?
Wie konnte es soweit kommen? Welche Gründe haben dazu geführt? Was kann ich tun um wieder glücklich zu sein? Was will ich?
Alles Stück für Stück verarbeiten... das braucht seine Zeit! Alles reflektieren und nochmal und nochmal... um dann auf den Boden der Tatsachen zu kommen.
Kontaktsperre zum AM! Sonst wirds nur sehr schwer komplett loszulassen. Von 100 auf 0 geht nicht sofort. Ich musste ein paar Extrarunden drehen aber das ist ok... jeder hat sein Tempo. Hauptsache man arbeitet an sich... nun bin ich auf dem richtigen Weg.
Eheberatung.
REDEN!
Die Ehe wieder wertschätzen... aufmerksam sein, zuhören, an der Ehe arbeiten Tag für Tag. Eigentlich so simpel... eigentlich.
Das Forum!


Das schadet:

Jeglichen Kontakt zur Affäre... es bringt nichts!
Es holt einem ja doch wieder ein... und der Leidensschmerz ist plötzlich wieder da.
Nicht in Erinnerungen schwelgen und in Illusionen leben.
Der Alltag ist die Realität.

Meine wichtigsten Erkenntnisse:
Nur weil ein Kapitel mal nicht gut war, bedeutet das nicht, dass die Geschichte schon zu Ende ist.
REDEN! Reden, reden... Und nicht erst wenns schon zu spät ist! Mein Fehler gewesen... zu viel runtergeschluckt und weggeschaut. Erstaunlich, wie ein: es geht so nicht weiter dann doch weitergeht.
Ehe wieder wertschätzen.
Zeit heilt Wunden und nach dieser ganzen Erfahrung, weiß ich wieder was Glück bedeutet.

05.12.2020 00:54 • x 7 #53


blechpirat

blechpirat


364
4
258
Hallo @bpmg26120,

vielen Dank für Deine Antworten. Ich finde es unheimlich interessant, hier auch einmal die Sicht eines untreuen Partners zu lesen.

05.12.2020 07:25 • x 3 #54


PMuse

PMuse


377
1
1145
@Bpmg26120
Vielen Dank für Deinen Bericht. Entschuldige, wenn ich es überlesen habe, aber weiß es Dein Mann? Hast Du es gebeichtet?

05.12.2020 09:16 • x 3 #55


paulaner

paulaner


3842
2
8995
Zitat von Pampelmuse:
Hast Du es gebeichtet?

Wäre jetzt auch meine Frage.

05.12.2020 09:57 • #56


Bpmg26120


74
85
Nein

05.12.2020 11:33 • x 1 #57


paulaner

paulaner


3842
2
8995
Zitat von Bpmg26120:
Nein

Okay. Deine Entscheidung.
Ich fänds ja wirklich interessant aus Fremdgehersicht zu hören, wie es bei Bekanntwerden der Affäre weitergegangen ist.

Eine wirkliche beziehungsmäßige Aufarbeitung ist das ja nicht.
Aufgearbeitet hast du ja nur für dich. Dein Partner darf weiterhin nicht über sein Leben entscheiden.

Ohne "Moral". Einfach meine Sicht.

05.12.2020 12:18 • x 6 #58


PMuse

PMuse


377
1
1145
Zitat von Bpmg26120:
Nein

Gehe ich richtig in der Annahme, dass Du eigentlich auch gar nicht in Deiner Ehe verblieben wärst, wenn Dein AM keinen Rückzieher gemacht hätte?

05.12.2020 12:45 • x 1 #59


Bpmg26120


74
85
Zitat von Pampelmuse:
Gehe ich richtig in der Annahme, dass Du eigentlich auch gar nicht in Deiner Ehe verblieben wärst, wenn Dein AM keinen Rückzieher gemacht hätte?


Ja, das ist richtig. Wir beide wollten das... er kämpfte lange Zeit um mich, weil ich mir nicht sicher war. Am Ende wollte ich ihn und dann traf er aber eine andere Entscheidung. Wir hatten uns eine Deadline gesetzt, weil es einfach unerträglich wurde.
Ich dachte während die Affäre lief, hätte ich mit der Zeit die rosarote Brille abgesetzt. Aber im Nachhinein hatte ich sie ständig aufgehabt. Ich habe den Hormonrausch unterschätzt, dachte ich sehe alles klar... und wie ich schon schrieb, bin ich ihm sogar mittlerweile dankbar für seine Entscheidung. Es wäre ein Fehler gewesen.

05.12.2020 13:29 • x 2 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag