183

Wie geht es nach der Affäre weiter?

Scrawled


226
286
Zitat von Trust_him:
anfängliche Bugs wurden gefixt und neue Features eingebaut


Neue Features bringen immer Bugs mit. Ich hoffe, dass alle Tests bestanden sind, ohne Warnings.

30.09.2020 22:49 • #31


Trust_him


Zitat von Scrawled:
Neue Features bringen immer Bugs mit. Ich hoffe, dass alle Tests bestanden sind, ohne Warnings.

Bisher kann ich nicht klagen. Hotfixes nicht erforderlich Der Last- und Performancetest war ebenfalls erfolgreich, insofern sprach nichts gegen einen Go Live... Den Rest muss nun der Einsatz im Echtbetrieb zeigen

30.09.2020 23:09 • x 5 #32



Wie geht es nach der Affäre weiter?

x 3


Blanca

Blanca


3979
26
5562
Ich hole den Thread nochmal hoch, da das Thema von Annette53 heute geschlossen worden ist:
heute-gehts-mir-wieder-gut-t53606.html

Daher kann man dort trotz (noch) vorhandener Reisszwecke nichts mehr beisteuern und ich hoffe, daß dieser Strang hier zum würdigen Ersatz wird.

Insbesondere sei auf diesen englischsprachigen Vortrag der belgischen Paartherapeutin Esther Perel verwiesen:

(Es gibt deutsche Untertitel dazu.)

Ab 7:02 geht es allmählich um die Verarbeitung in der Ehe;
Ab 15:00 geht es um Heilung von der Affaire und damit um den Teil, der Paaren Hoffnung macht.

Weitere Infos zu Esther Perel stehen im gleichen Thread und ein paar Beiträge tiefer unter vergessen-maenner-ihre-affaere-einfach-t54035-s180.html#p1815255 . U.a. führen sie auf eine Webseite, wo sie diverse Sitzungen (natürlich anonymisiert) als Podcast bereitgestellt hat. Man kann sie frei von Registrierung und Kosten dort aufrufen und abhören, allerdings sind sie in englischer Sprache und da es kein Bild dazu gibt, natürlich auch ohne Untertitel. Die Dame spricht aber nicht zu schnell, als Nicht-Muttersprachlerin super-deutlich und somit gut verständlich. Ob nun mit oder ohne Affaire: Ich kann Menschen, die sich für Paartherapie interessieren, diese Seite wirklich nur wärmstens ans Herz legen. Sie gibt einen ersten Einblick, was da alles noch möglich ist - vorausgesetzt, man will die Beziehung ernsthaft retten und ist bereit, sich dafür zu öffnen.

Der Clip da oben enthält ab 7:02 auch eine Passage, wo sie wirklich gut erklärt, was Menschen zu Affairenführern machen kann - ehe sie dann dazu übergeht, wie Überlebende dieses Wissen nutzen können, um ihre Beziehung nicht nur zu retten, sondern wie Phoenix aus der Asche sogar neu und gestärkt wiederauferstehen zu lassen.

15.10.2020 22:03 • x 5 #33


Durchalten


137
1
218
Das Video ist wirklich gut!

16.10.2020 10:03 • #34


Pampelmuse

Pampelmuse


306
1
923
Zitat von Pampelmuse:
Der Rest meiner Familie puddelt gerade vor sich hin, daher mache ich jetzt auch mal mit...

Ich bin: w, 43
Die Affäre hatte: mein EM (43)
Kinder: 1
Affärenpartner: keine Arbeitskollegin, aber im Arbeitsumfeld kennengelernt, eigene Familie mit Kind und Freund, 9 Jahre jünger
Dauer der Affäre: insgesamt 10 Monate (letzte 4 Monate kam S dazu, echte Treffen an einer Hand abzählbar)
Grund der Affäre: EM: er weiß es nicht, ICH: fehlende Aufmerksamkeit, "verloren" im Alltagsstress, meine eigenen Baustellen
Besonderheiten: Sie wohnt am anderen Ende von Deutschland (GsD)
Wie wurde die Affäre beendet? von meinem EM
Warum wurde die Affäre beendet? Ich wollte eine klare Entscheidung - Sie oder ich
Wurde die Affäre gebeichtet? nein, aufgeflogen mit Riesenknall
Wer weiß noch darüber Bescheid? unsere Eltern, wenige allerengste Freunde
Wie lange haben wir bereits überlebt?: 3 Monate und 3 Wochen (nicht sehr lange, aber wir sind uns über die Marschrichtung einig)....


Ich dachte, es wäre mal Zeit für ein Update. Mein erster Beitrag in diesem Faden war ja 3 Monate nach Knall, aus meiner heutigen Sicht ist das nichts! Daher das Update:

Dauer der Affäre: insgesamt 10 Monate (letzte 4 Monate kam S dazu, echte Treffen an einer Hand abzählbar) -> es kamen dann nochmal 6 Monate Anbahnung per WA hinzu, die Restdaten haben sich nicht verändert
Wie lange haben wir bereits überlebt?: 3 Monate und 3 Wochen (nicht sehr lange, aber wir sind uns über die Marschrichtung einig) -> sechs Monate nach neuer Zeitrechnung bzw. Neustart; insgesamt seit Knall jetzt ein gutes Jahr
Gab es eine räumliche Trennung?: jein, wenn 4 Tage Hotel (als Auszeit) und dann noch eine knappe Woche Gästezimmer zählen? -> Ja, mit Aussprache der Trennung sechs Monate nach dem Knall. Auf meine Bitte zog er relativ schnell in eine Ferienwohnung.
Gab es eine Unterbrechung der Beziehung/Ehe?: jein, für mich die Zeit der Auszeit, für ihn war das keine Unterbrechung -> Ja mit Trennung. Ein paar Wochen später dann langsame, leise Annäherung und Entscheidung zum Neustart.
Gab es eine Scheidung?: hoffentlich nicht -> Dazu wird es hoffentlich nicht kommen. Wir haben dazugelernt.
Was hilft der/dem Betrogenen? Ehrlichkeit, Reden auch wenn die Themen wiederholt werden, wenn der Betrüger nicht genervt ist vom Fragen, dieses Forum, ggf. Paartherapie, aktiv wieder Nähe zueinander aufbauen -> Reden! Und so absurd es auch klingt, die Trennung hat mir geholfen. Mein Mann fing erst mit Annäherung und Neustart wirklich an, mit mir zu reden.
Was hilft der/dem Betrüger_in? Ruhe zum Durchatmen, Nachdenken und Sortieren (meinte mein Mann), ggf. Paartherapie, aktiv wieder Nähe zueinander aufbauen -> Bei uns: auch die Trennung. Damit verschwand seine Zerrissenheit.
Was schadet? genervt sein von Fragen, zu viele Details, in Kontakt bleiben mit dem AP, manchmal auch dieses Forum (manche Stränge können echt verunsichern) -> Mauern, Rückzug
Meine wichtigsten Erkenntnisse:
Mein Vertrauen ist weg (mein Selbstwertgefühl leider auch).
Ich brauche professionelle Hilfe und habe eigene Baustellen (war mir vorher nicht so wirklich bewusst).
Eine Beziehung ist kein Selbstläufer.
-> Auf mein Bauchgefühl ist besser Verlass, als ich dachte. Vertrauen wieder aufbauen ist schwerer, als ich dachte. Alle Ereignisse, Urlaube etc. sind für mich in die Kategorien davor, wärend und nach Affäre eingeordnet. Ich versuche aber nach vorn zu schauen, denn an der Vergangenheit kann ich nichts ändern. Ich (wir) kann (können) es jetzt und für die Zukunft besser machen.
Literatur:
Lieben & Verzeihen, Michael Cöllen
Die Macht der Affäre, Esther Perel

-> Wenn Treue sündigt, Alex und Maja Demian (ein Erfahrungsbericht, der mich beeindruckt hat)

Ich hatte es an anderer Stelle schon mal geschrieben. Es geht fünf Schritte vor und einen zurück. Durch sind wir noch nicht, aber mein Bauchgefühl ist, dass wir eine sehr gute Chance haben. Hat sich unsere Beziehung verbessert? Joa - wir streiten mehr. Das heißt aber auch, dass wir die Dinge klären, anstelle sie in uns reinzufressen. Früher sind wir ins Schweigen gefallen. Es ist manchmal schwierig, da mein Mann wirklich Probleme hat, zu reden, aber über Jahre eingeschliffene Verhaltensmuster ändert man nicht mal eben so und das ist unsere Hausaufgabe für die Zukunft. Sein Wille ist da, meiner auch. Er bemüht sich um mich, ist mir zugewandt und zeigt, dass er mich liebt. Ich kann noch nicht sagen, dass ich restlos glücklich bin, aber es gibt viele Momente, da bin ich es wieder. Den Rest zeigt die Zeit

Liebe Grüße
P.Muse

Vor 29 Minuten • x 2 #35




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag