14

Beziehung mit einer Frau die verheiratet ist - was tun?

Dattel

811
1
1398
Die Frage nach der Moral ist obsolet, deshalb lasse ich das mal aussen vor.
Wenn Liebe das wahrhaftige Thema ist, dann muss sie nur im Herzen gelebt werden.
Mit dieser Meinung stoße ich auf wenig Zustimmung, aber wenn die Bindung des Herzens stark ist, dann muss es gar kein Happy-End geben, denn das ist absolut überflüssig.
Man darf jede Art der Liebe m.M. gerne erleben, wenn man bereit ist, den Anderen los zu lassen.
Gelebte Liebe ist die Erfüllung, gefühlte Liebe der Wunsch?
Man kann das durchaus umdrehen, wenn man dazu bereit ist.

28.02.2019 23:10 • #31


Skully1981


25
1
4
Zitat von Nachbar:
Du brauchst Dich hier nicht kritisieren zu lassen, wenns Dir schlecht geht...

Dennoch solltest Du mal drüber nachdenken, was wirklich das Richtige wäre - auch wenn es nicht Deinem Gefühl entgegen kommt.

Sie vor die Wahl zu stellen wäre doch die erste Maßnahme - aber willst Du das überhaupt? Oder willst Du eher diese Affäre?

Ich denke, dass ihr beide nicht wirklich an einer Partnerschaft interessiert seid - das würde Offenheit, Anstand, und Respekt voraussetzen... und das gehört auch der richtige Umgang mit einem Ehemann.

Ich finde sowas nicht in Ordnung.

Aber wie gesagt - wenn ihr euch so liebt, dann soll sie sich scheiden lassen und was Festes mit Dir anfangen.

Wenn das nicht geht, dann nimm es so hin und mach da nicht noch mehr kaputt.

So würde ich das zumindest sehen.


Nein Ich will diese Affäre nicht
Ich will was festes.
Das wollten wir beide.
Das blöde ist ich habe sie mit Nachrichten bombardiert und anrufen .
Das wurde ihr zuviel

01.03.2019 04:24 • #32


Skully1981


25
1
4
Zitat von Nachbar:
Du brauchst Dich hier nicht kritisieren zu lassen, wenns Dir schlecht geht...

Dennoch solltest Du mal drüber nachdenken, was wirklich das Richtige wäre - auch wenn es nicht Deinem Gefühl entgegen kommt.

Sie vor die Wahl zu stellen wäre doch die erste Maßnahme - aber willst Du das überhaupt? Oder willst Du eher diese Affäre?

Ich denke, dass ihr beide nicht wirklich an einer Partnerschaft interessiert seid - das würde Offenheit, Anstand, und Respekt voraussetzen... und das gehört auch der richtige Umgang mit einem Ehemann.

Ich finde sowas nicht in Ordnung.

Aber wie gesagt - wenn ihr euch so liebt, dann soll sie sich scheiden lassen und was Festes mit Dir anfangen.

Wenn das nicht geht, dann nimm es so hin und mach da nicht noch mehr kaputt.

So würde ich das zumindest sehen.


Wie soll ich damit anfangen?
Ich bin zwar schon 37 Jahre alt aber es ist alles Neuland für mich .
Seit 2 Tagen haben wir nichts mehr von einander gehört.
Ich weiß aber auch das sie mich beobachtet von ihrem Fenster aus.
Sie wohnt neben meiner Arbeit.

01.03.2019 05:02 • #33


Nenja

Lieber Skully,
ich glaube nicht, dass sie dich wirklich liebt. Oder zumindest liebt sie dich nicht so sehr, als dass sie ihr Leben und ihren Mann für dich verlassen würde. Weil dann hätte sie das schon längst getan, schon lange bevor du sie "mit Nachrichten bombardiert" hast. Ich habe zwei Freundinnen, die langjährige Affären haben, um etwas zu kompensieren, dass sie in ihrer Ehe nicht bekommen - und alle von ihnen lieben ihre AM. Aber die Sicherheiten, die sie durch die Ehen haben, die langjährige Vebundenheit und Freundschaft zu ihren Männern, Eingebundenheit in deren Familien, etc. sind gewichtiger als das Wagnis eines Neustarts, der ja auch Scheitern könnte oder sich in das verwandeln, was die Ehe jetzt ist... Meine Meinung ist, dass wenn man jemanden wirklich liebt, geht man das Risiko ein für diesen Menschen etwas zu riskieren. Das hat deine AF bisher nicht. Aber es war ja so auch bequem für sie - und sie weiß ja auch, dass sie dich jederzeit wieder haben könnte. Außerdem - so blöd wie das jetzt klingt - kannst du ihr auch finanziell das bieten, was sie mit ihrem Mann hat?

Überlege dir, was diese Frau wirklich für dich bedeutet. Ist sie tatsächlich die große Liebe oder ist es mehr die Idee, die du liebst? Und wie weit willst du selber gehen, wann verlierst du dich und deine Bedürfnisse? Wo liegen deine Grenzen, oder hast du sie vielleicht schon überschritten? Solltest du emotional von ihr abhängig sein, dann ziehe für dich erst einmal einen Schlussstrich, so hart es auch klingt und "entgifte" dich - danach sieht es schon ganz anders aus.... Mehr verlieren als du schon hast kannst du nicht....

Ich persönlich in deiner Situation würde denjenigen vor die Wahl stellen: ganz oder gar nicht! Entweder liebt mich die Person wirklich und lässt mich nicht mehr leiden oder sie liebt mich nicht und dann bin ich alleine besser dran. Und beides wäre ein Gewinn für mich

03.03.2019 23:50 • x 2 #34


Grinch

Grinch

1941
2203
@Forenleitung

Hier haben wir einen Doppelten Thread mit exaktem Eingangspost.

04.03.2019 00:10 • x 1 #35


Skully1981


25
1
4
Zitat von Grinch:
@Forenleitung

Hier haben wir einen Doppelten Thread mit exaktem Eingangspost.

Ja richtig. Weil ich nicht weiß wie man was löscht.

04.03.2019 05:04 • #36


Wurstmopped

Wurstmopped

1863
1
2017
Zitat von Skully1981:
Das würde ich in Kauf nehmen.

Glaube ich Dir, aber sei Dir gewiss, wenn ihr zwei vor deiner Angebeteten stehen würdet, dann würde die Wahl auf ihrem Mann treffen.
Das was sie mit ihm hat bedeutet Exististenz, Familie, sichere Zukunft....etc
Ich finde es persönlich auch gruselig das Menschen einerseits ihre Partner in den Beziehungen aus Bequemlichkeit belügen und für den Spaß Affäre führen, mit Menschen die sich dazu missbrauchen lassen.
Aber hey, es gibt halt die, dazu fähig und die, die es mit sich machen lassen .
Dein Exemplar ist halt die Sorte, ich bin Prinzessin und will alles, da hat die Erziehung versagt und das wirst du nicht mehr ändern können.
Mein Rat, schnell weg und was suchen was geradeaus läuft!

04.03.2019 16:37 • #37


Himmel

@Skulli1981

Sie hat anscheinend eine Tochter, wenn ich richtig gelesen habe? Und wenn sie dich beobachten kann, dann wird sie wohl nicht arbeiten sein? Oder nur Halbtags?

Vielleicht hätte sie auch nicht die finanziellen Mittel um zu gehen. Sie hat Verantwortung für ihre Tochter. Keine Mama geht mal so eben, wenn sie nicht selbst für sich sorgen kann.

Vielleicht liebt sie ja auch noch ihren Mann? Man kann doch auch 2 Menschen lieben.

Auch wenn sie dich vielleicht mehr liebt, das weiß man ja nicht, dann verbindet sie trotzdem viele Jahre mit ihren Mann.

Im Prinzip muss sie sich entscheiden, was sie ja schon gemacht hat.

Entweder du nimmst es so hin oder fragst ob es eine entgültige Entscheidung von ihr ist. Dann musst du die Antwort aber auch akzeptieren.

Ich war auch mal zwischen 2 Stühlen. Er meinte er würde mich lieben, aber er hätte nicht den Mut seine Familie zu verlassen. Tja, da ist die Liebe wohl nicht groß gewesen.

Nach Jahren sagt er immer noch das er mich lieben würde, aber an seiner Einstellung hat sich nichts geändert.


Ich habe lange gebraucht das zu verstehen.

Frag sie nach den Gründen, warum sie es nicht wagen würde.
Vielleicht hilft die Antwort das alles zu verarbeiten.

Liebe Grüße Himmel

04.03.2019 19:03 • #38


frechdachs1

660
1
609
@Skully1981

scheinbar schreibt dir deine AF das gleiche was die AM den Geliebtinnen schreiben um sie bei der Stange zu halten. Ich kann mir schon vorstellen, dass es ein Anflug von "Verliebtsein" bei ihr gibt, jedoch wird dieses Gefühl nicht für eine Trennung reichen. Vielleicht hat sie auch nach 8 Monaten gemerkt, dass auch eine prickelnd leidenschaftliche Affäre irgendwann Routine wird. Hast du eine Ahnung warum sie sich auf eine Affäre eingelassen hat? Meist gibt es da ja Probleme in der Ehe.

04.03.2019 19:22 • #39


Wurstmopped

Wurstmopped

1863
1
2017
Zitat von Himmel:
@Skulli1981 Sie hat anscheinend eine Tochter, wenn ich richtig gelesen habe? Und wenn sie dich beobachten kann, dann wird sie wohl nicht arbeiten sein? Oder nur Halbtags? Vielleicht hätte sie auch nicht die finanziellen Mittel um zu gehen. Sie hat Verantwortung für ihre Tochter. Keine Mama geht mal so eben, wenn sie nicht selbst für sich sorgen kann. Vielleicht liebt sie ja auch noch ihren Mann? Man kann doch auch 2 Menschen lieben. Auch wenn sie dich vielleicht mehr liebt, das weiß man ja nicht, dann verbindet sie trotzdem viele Jahre mit ihren Mann. Im Prinzip muss ...


Keine Mut zur Liebe ist keinen Mut haben zu leben. Wer will mit einem Menschen das Leben verbringen,der sich verleugnet und besser mit einer Lüge leben kann? Ist doch gruselig.

04.03.2019 20:36 • #40


Himmel

@wurstmopped

Ja, das waren aber nun mal seine Worte.

Wir hatten keine Affäre, waren mal ein Paar. Lange Geschichte.

Ich denke er meinte den Mut, als A..... da zu stehen. Der, der seine Frau und Kinder im "Stich lässt" etc.

Er würde sich nicht trennen. Aus den oben genannten Gründen. Zudem würde er vieles verlieren.
Er liebt vielleicht nicht mehr seine Frau, aber dafür sein Leben. Haus, Kinder und seinen gut bezahlter Job. Seine Ehe läuft zwar nicht mehr so wie sie sollte, aber als Eltern harmonieren sie wohl gut miteinander.

Er würde das Risiko nicht eingehen.

Ich schätze er wird sich eine Affäre suchen und bei seiner Frau bleiben.

Hab hier im Forum bereits so viel gelesen, es ist immer die gleiche Geschichte.


Die meisten möchten beides haben und entscheiden sich immer für die EF. Hab hier noch nichts anders gelesen

04.03.2019 21:09 • #41


Wurstmopped

Wurstmopped

1863
1
2017
Ja und man hat nur ein Leben, glaube ich.
Und? Bist du letztendlich nicht froh Dein Leben ohne ihn gestalten zu können?

04.03.2019 21:17 • #42


Himmel

@wurstmopped

Nun ja, hätte schon gerne meine Zukunft mit ihm gestaltet, aber nicht als Affäre. Und wenn ich für ihn nur dafür gut genug gewesen wäre, dann hat er halt Pech.

Ich habe von vorne rein gesagt, dass ich mich nicht auf eine Affäre einlassen werde.
Er wird schon eine andere finden

04.03.2019 21:32 • #43


Wurstmopped

Wurstmopped

1863
1
2017
...ob gut genug oder nicht...er lebt liebe eine Lüge und das hätte sich auch mit dir nicht geändert, da er nicht das lebt was er für richtig hält sondern für machbar

04.03.2019 23:39 • #44


Skully1981


25
1
4
Zitat von Himmel:
@Skulli1981 Sie hat anscheinend eine Tochter, wenn ich richtig gelesen habe? Und wenn sie dich beobachten kann, dann wird sie wohl nicht arbeiten sein? Oder nur Halbtags? Vielleicht hätte sie auch nicht die finanziellen Mittel um zu gehen. Sie hat Verantwortung für ihre Tochter. Keine Mama geht mal so eben, wenn sie nicht selbst für sich sorgen kann. Vielleicht liebt sie ja auch noch ihren Mann? Man kann doch auch 2 Menschen lieben. Auch wenn sie dich vielleicht mehr liebt, das weiß man ja nicht, dann verbindet sie trotzdem viele Jahre mit ihren Mann. Im Prinzip muss ...

Sie hat einen Sohn.
Ihren Mann liebt sie nicht. Laut ihren aussaugen.
Mein Fehler war ich wollte so schnell einfach alles von ihr.
Jeden Tag tausende Nachricht usw.
Sie sucht Arbeit.
Ich denke schon das sie es ernst gemeint hatte.
Es wurde ihr trotzdem alles Zuviel.

05.03.2019 21:55 • #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag