171

Beziehungsweise hat er eine Affäre?

Jeybee


8
1
6
Ich würde auch nichts auf die Kindheit oder das Elternhaus geben. Er ist sich alt genug zum denken und um zu wissen, wie man sich in einer Partnerschaft verhält.

Das schlimme ist, unser S# ist nicht mal schlecht. Im Gegenteil, es ist so passend. Ich bin mir leider nicht so die Dame, dir den ersten Schritt geht. Das weiß er aber.

Ja ich habe ihn darauf angesprochen. Es tut ihm mega leid, er weiß angeblich dass es falsch war, sowas zu machen, er hat angeblich den Chat und ihre Nummer gelöscht. Und ja, sie kannten sich bereits intimer. Sie war vor mir mal eine Affäre. Sie hat wohl sich einen Freund und sie ist angeblich definitiv keine Option für ihn.

Warum ich weiß, dass er online ist? Ich sehe das doch im WhatsApp. Das haben wir beide nicht verborgen. Gab es ja bisher auch keinen Grund dafür.

08.01.2021 18:28 • x 2 #31


Reality


282
1
300
Zitat von Isely:

Das ist doch Blödsinn.
Du kannst doch nicht alles aufs Elternhaus schieben.
Irgendwann ist man auch selbst in der Lage zu denken und Entscheidungen zu treffen.

Es gibt zig Leute die ein Alk Problem hatten, obwohl die Eltern nie getrunken haben.

Es gibt Leute die sind gläubig erzogen worden und lehne spöter im Erwachsenenalter jegliche Glaubensrichtung ab und umgekehrt.


selten.

08.01.2021 18:31 • #32



Beziehungsweise hat er eine Affäre?

x 3


Brückenamfluss


592
786
Zitat von Tee-Freundin:
Hallo Jeybee, das was Du beschreibst fühlt sich für mich total falsch an in eurer Beziehung. Wenn ihn was störte, -seit Monaten-, dann hätte er den Mund aufmachen können. Da gehört auch der Wille zu, dass es zw. einander funktioniert. Oder sich für Aufmerksamkeit ein Biene Maja Kostüm anziehen können. Dein Gefühl hatte leider Recht. Ab dem Punkt "Bilder" kann ich nur aaaaaaaargh! denken. Nur Freunden und Kumpeln schickt man keine. Du solltest davon ausgehen, dass da noch weit mehr ist, was Du ...

Beste Antwort. Schließe mich dem an.
Er hat eine Affäre und nichts anderes. Auf keinen Fall musst du die andere kontaktieren. Nur Hunde streiten um einen alten Knochen.
Bestehe auf Klärung und entscheide dann für dich.

08.01.2021 18:34 • x 1 #33


Isely

Isely


8777
2
15758
Zitat von Reality:

selten.


Na ja.

08.01.2021 18:35 • #34


Clara_

Clara_


889
1
1166
Zitat von Jeybee:
Das schlimme ist, unser S# ist nicht mal schlecht. Im Gegenteil, es ist so passend.

Deine Ansicht.

Zitat von Jeybee:
Das er einfach mal Aufmerksamkeit brauchte, das unser S. etwas eintönig wurde.

Seine.

Wenn du denkst, dass er nicht so zu denken hat, weil du das nicht so empfindest, liegst du auf dem Holzweg. Gerade Müttern entgeht sowas leider oft.

08.01.2021 18:38 • x 4 #35


Frollo


618
1
459
Süchte zB haben sogar eine erhebliche genetische Komponente, wie man heute weiss.
Ja, aber was hilfts? Die TE kann sich ja schlecht bei den Eltern beschweren. (Ich würde mir diese aber immer genau anschauen bei der Partnerwahl!)

08.01.2021 18:40 • x 1 #36


Ben89

Ben89


837
3
2010
Liebe Te
Das Ganze lief im August an, hast du ein Gefühl wo er sie her kennt? Eine Kollegin , ein Mädl aus dem Freibad oder oder?
Macht es überhaupt noch Sinn seine Betrügereien zu ergründen ? Es war kein ons , sowas könnte man vielleicht verzeihen , es ist Monate langes schreiben mit *beep*. Die Hemmungen sind längst gefallen. Das Heimliche törnt sie an und da ist längst eine Vertrautheit zwischen den beiden entstanden. Die Aktion mit Sylvester war ein Fakestreit den er bewusst provoziert hat. Er macht jetzt Schuldumkehr will dir die Schuld für seine Heimlichkeiten in die Schuhe schieben. Lass das nicht zu , dass er dich warmhält. Er ist eh schon auf dem Sprung aus eurer Beziehung komplett auszubrechen. Es läuft nun ein halbes Jahr so mit der Dame und du hast nie etwas mitbekommen? Seine Wäsche, er selbst roch nie nach einer ANDEREN? Er geht geübt vor, kann dir zu Hause noch in die Augen sehen, er kennt keine Skrupel mehr.Ich seh da keine Basis mehr für euch.

08.01.2021 19:53 • x 6 #37


Isely

Isely


8777
2
15758
Zitat von Frollo:
Nö, wenn einem das nicht von klein auf beigebracht wird, selber zu denken, dann ist man auch nicht dazu in der Lage. Und dann ist man halt anfällig. Das können falsche Freunde sein, die einen dann mit Saufen oder Dr.ogen und anderen Suchtmitteln in Kontakt bringen. Oder was auch immer. Es kann sich in vielem äussern. Dazu müssen die Eltern nie selber gesoffen haben. Es reicht, wenn sie zB draufhauen oder anders misshandeln oder vernachlässigen.


Aber das hat doch nix mit fremd gehen zu tun.

In vielen Fällen hat fremd gehen was mit der derzeitigen Beziehung zu tun.
Oft läuft eine Beziehung ja 10 und mehr Jahre gut und dann passiert es.
Dann war der Fremdgänger doch nicht 10 Jahre ein Egoist und ein Schwein.
Sondern die Beziehung ist völlig in Schieflage geraten.

08.01.2021 20:18 • x 3 #38


Brückenamfluss


592
786
Naja. Genauso funktioniert eben Betrügen. Entscheidend ist die eigene Bewertung und der gemeinsame Umgang damit, um zu entscheiden, ob man gehen oder bleiben möchte.
Nicht der Umstand des Betrügens selber.

08.01.2021 20:20 • #39


Frollo


618
1
459
Zitat von Isely:

Aber das hat doch nix mit fremd gehen zu tun.

In vielen Fällen hat fremd gehen was mit der derzeitigen Beziehung zu tun.
Oft läuft eine Beziehung ja 10 und mehr Jahre gut und dann passiert es.
Dann war der Fremdgänger doch nicht 10 Jahre ein Egoist und ein Schwein.
Sondern die Beziehung ist völlig in Schieflage geraten.

Fremdgehen hat immer mit dem Fremdgeher selbst zu tun. Es ist nichts anderes als eine von vielen möglichen Strategien, mit Konflikten umzugehen (ja, dies wird erlernt in der Kindheit).
Andere Menschen würden auf Konflikte in der Beziehung zB völlig anders reagieren. ZB nicht mit Fremdgehen, sondern mit endlosem Nörgeln. Oder mit konstruktiven Gesprächen. Oder mit völligem Rückzug. Oder oder...

08.01.2021 20:40 • x 5 #40


Isely

Isely


8777
2
15758
Zitat von Frollo:
Fremdgehen hat immer mit dem Fremdgeher selbst zu tun. Es ist nichts anderes als eine von vielen möglichen Strategien, mit Konflikten umzugehen (ja, dies wird erlernt in der Kindheit).
Andere Menschen würden auf Konflikte in der Beziehung zB völlig anders reagieren. ZB nicht mit Fremdgehen, sondern mit endlosem Nörgeln. Oder mit konstruktiven Gesprächen. Oder mit völligem Rückzug. Oder oder...


Ok.
Weltweit wird und wurde jedes 5. Kind falsch erzogen.
Das ist nämlich so ca die Statistik der Fremdgeher.
Die wird sich auch nicht gross verbessern.

Hoffentlich passiert dir das nicht noch im Leben, aber zumindest weisst du ja dann , wo die Schuld zu suchen ist.
Das sollte man eben auch auf den Schirm haben. Sag niemals nie.

08.01.2021 22:06 • x 2 #41


Brückenamfluss


592
786
Wenn man erwachsen wird, hat jeder die Möglichkeit, Strategien oder Verhaltensmuster zu verändern oder gar abzulegen.
Man wird keineswegs in der Kindheit von den Eltern festgelegt.

08.01.2021 22:38 • #42


Frollo


618
1
459
https://www.aerzteblatt.de/archiv/52989...-das-Leben

Weltweit hat aber sicherlich mehr als jedes 5. Kind wesentlich gravierendere Probleme als die Frage, ob es zum Fremdgeher mutiert

08.01.2021 22:45 • #43


Brückenamfluss


592
786
Gelöscht.

08.01.2021 23:06 • #44


Brückenamfluss


592
786
Zitat von Isely:

Ok.
Weltweit wird und wurde jedes 5. Kind falsch erzogen.
Das ist nämlich so ca die Statistik der Fremdgeher.
Die wird sich auch nicht gross verbessern.

Hoffentlich passiert dir das nicht noch im Leben, aber zumindest weisst du ja dann , wo die Schuld zu suchen ist.

Das sollte man eben auch auf den Schirm haben. Sag niemals nie.

Ach so.
Man wird zum Fremdgeher erzogen?
Dein Ernst?
Das würde bedeuten, dein Mann tut es auch wieder? Weil wegen is so?

08.01.2021 23:09 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag