153

Bin ich noch beziehungsfähig? Kein Vertrauen mehr

Hitachi

Hitachi

1243
1585
...Ich habe 3 Jahre gebraucht....wollte ihn nicht hängen lassen! Ich habe mich dran aufgerieben wie eine Bekloppte, wurde aggressiv....dann hab ich meine Sachen gepackt und bin gegangen! Heute haben wir ein freundschaftliches Verhältnis, aber er ist weit weg von Einsicht sich aus der Sucht zu befreien....

07.01.2019 20:52 • x 1 #151


NochEine

NochEine


1129
1
1405
Zitat von Hitachi:
...Ich habe 3 Jahre gebraucht....wollte ihn nicht hängen lassen! Ich habe mich dran aufgerieben wie eine Bekloppte, wurde aggressiv....dann hab ich meine Sachen gepackt und bin gegangen! Heute haben wir ein freundschaftliches Verhältnis, aber er ist weit weg von Einsicht sich aus der Sucht zu befreien....


Für mich steht fest ich gehe, und nach dem heutigen Tag ist es so sicher wie das Amen in der Kirche. Eigentlich steht es schon lange für mich fest.

07.01.2019 21:01 • x 1 #152


Hitachi

Hitachi

1243
1585
Zitat von Gretel:

Du weißt ja selber:
Etwas in Dir hatte sich genau diesen Deinen Partner (ujnd die davor) ausgesucht. - Wir "casten" unsere Beziehungen nie zufällig.
Du schreibst ja, in Deiner Familie gabs Alk Probleme. -
Wenn Du das nicht in einer Therapie aufarbeitest, wird Dein Unbewußtes wieder so einen Partner suchen.


...ist das so? In meiner Familie gab es keine Suchtprobleme! Ich habe wunderbare Eltern, ich bin behütet aufgewachsen, alles so wie Kind es sich nur wünschen kann!

Und trotzdem ist es meine 2. Erfahrung mit einem Alk als EP! Was läuft da schief?, haben manche unbewusst sone Art "Helfersyndrom"? Das interessiert mich doch sehr, da bin ich ja noch mehr verunsichert sollte ich mal wieder jemanden in mein Leben lassen!

08.01.2019 05:06 • x 1 #153


NochEine

NochEine


1129
1
1405
Also ich bin da bestimmt nicht scharf drauf so einen Partner zu haben. Ich achte da schon drauf wie viel
mein Gegenüber an Alk zu sich nimmt. Nur dieser hier ist unter meinem Radar durch geflogen.

Ich persönlich finde es auch zu leicht immer alles an der Kindheit festzumachen oder die Schuld bei den Eltern zu suchen. Irgendwann sollte man für sein eigenes Leben Verantwortung übernehmen.

08.01.2019 05:56 • x 1 #154


Hitachi

Hitachi

1243
1585
Zitat von NochEine:
Also ich bin da bestimmt nicht scharf drauf so einen Partner zu haben. Ich achte da schon drauf wie viel
mein Gegenüber an Alk zu sich nimmt. Nur dieser hier ist unter meinem Radar durch geflogen.

Ich persönlich finde es auch zu leicht immer alles an der Kindheit festzumachen oder die Schuld bei den Eltern zu suchen. Irgendwann sollte man für sein eigenes Leben Verantwortung übernehmen.


...Danke! wie recht du doch hast!...ich habe meine EP/LP nicht in irgendwelchen Kneipen aufgerissen, sondern ganz normal wie man sich eben kennenlernt! Man sieht sich, findet sich sympatisch, verliebt sich usw.....bei dem einem kam das krasse Ausmaß der Sucht früher, bei dem anderen später zum Vorschein! Passiert mir das beim nächsten wieder?, was wenn wir ausgehen soll ich da die Gläser zählen?

08.01.2019 06:12 • #155


mcteapot

Zitat von Hitachi:
da bin ich ja noch mehr verunsichert sollte ich mal wieder jemanden in mein Leben lassen!

An "casten" glaub ich da auch nicht. Einfach auf den Bauch hören und sein Herz nicht gleich verschenken

08.01.2019 06:42 • x 2 #156


Hitachi

Hitachi

1243
1585
Zitat von mcteapot:
An "casten" glaub ich da auch nicht. Einfach auf den Bauch hören und sein Herz nicht gleich verschenken


...geht das überhaupt? Mein Bauch und Kopf sagen ja, der oder der ist es! Mein Herz im Zaum halten? Das sollte man wohl
"trainieren"! Da muss ich leider kapitulieren.... dann werde ich in Zukunft auch immer wieder auf die Schauze fallen.... :seufzen:

08.01.2019 07:05 • #157


mcteapot

Zitat von Hitachi:
dann werde ich in Zukunft auch immer wieder auf die Schauze fallen.

Nur aus Fehlern lernt man.

Zitat von Hitachi:
Mein Bauch und Kopf sagen ja, der oder der ist es

ja. Geht mir doch auch so. Nur das du + ich gebrannte Kinder sind. Somit das Herz ganz langsam bei fügen, ist Gefühlssache.

08.01.2019 07:08 • x 2 #158


Hitachi

Hitachi

1243
1585
Zitat von mcteapot:
Nur aus Fehlern lernt man.


ja. Geht mir doch auch so. Nur das du + ich gebrannte Kinder sind. Somit das Herz ganz langsam bei fügen, ist Gefühlssache.


LANGSAM! ...ist bei mir so eine Sache...Ungeduld, mein größter Feind....keine Ahnung wie alt ich werden muss, bis Ruhe und Geduld in mein Leben einzieht! :seufzen:

08.01.2019 07:24 • x 1 #159


mcteapot

Zitat von Hitachi:
Ungeduld, mein größter Feind....

ja in Liebesdingen..man will auch mal ankommen...will sich geliebt fühlen und Liebe schenken

08.01.2019 07:26 • x 2 #160


Hitachi

Hitachi

1243
1585
Zitat von mcteapot:
ja in Liebesdingen..man will auch mal ankommen...will sich geliebt fühlen und Liebe schenken


...das hast du schön gesagt, so ist es nämlich und nicht anders! :kuss:

08.01.2019 07:30 • x 2 #161


NochEine

NochEine


1129
1
1405
@Hitachi ,

Also ich für meinen Teil achte jetzt wirklich drauf wer viel trinkt und zu welcher Uhrzeit. Es fällt mir eher auf, auch der Fremde Gast am Nebentisch von mir wird begutachtet, kurz. Aber das reicht meistens schon wenn er Vormittags um 10 schon sein Weizen vor sich stehen hat. Es fällt mir nun generell schneller auf, so wie wenn man schwanger ist und auf einmal fallen einem die ganzen anderen Schwangeren auf.

08.01.2019 17:39 • x 1 #162


mcteapot

Zitat von NochEine:
auf einmal fallen einem die ganzen anderen Schwangeren auf.

dann bin ich unspektakulär, weder schwanger noch Hopfenkaltschale

08.01.2019 17:50 • #163


Hitachi

Hitachi

1243
1585
Zitat von NochEine:
@Hitachi ,

Also ich für meinen Teil achte jetzt wirklich drauf wer viel trinkt und zu welcher Uhrzeit. Es fällt mir eher auf, auch der Fremde Gast am Nebentisch von mir wird begutachtet, kurz. Aber das reicht meistens schon wenn er Vormittags um 10 schon sein Weizen vor sich stehen hat. Es fällt mir nun generell schneller auf, so wie wenn man schwanger ist und auf einmal fallen einem die ganzen anderen Schwangeren auf.


...der Vergleich fetzt :lol: , meine 2 Ex haben das heimlich getan, der erste die "harten Sachen" (von dem will ich aber gar nicht reden der war zu krass) , der 2. Sekt und Wein! Die Trinkerei war die eine Sache die andere war diese furchtbare Lügerei, bei jeder noch so Nichtigkeit, log er...und das kann ich gar nicht vertragen! Ich habe ihn wirklich mal sehr geliebt...aber damit hat er alles kapputt gemacht!

08.01.2019 17:54 • x 2 #164


NochEine

NochEine


1129
1
1405
Mal wieder ein Update.

Seit ungefähr einer Woche ist er nett, höflich, zumindest was seinen Ton mir gegenüber betrifft.
jedoch auch etwas zu , wie soll ich sagen, zu nah? Er kommt einfach ins Bad wenn ich drin bin, fragt mich wo ich wahr, oder steht auf einmal im Schlafzimmer hinter mir. Ich immer schön neutral, und kurz im antworten. Ich möchte ihm nicht schon wieder Vorlagen bieten. Das habe ich gelernt, bloß nicht zu vertrauensselig werden, wird alles gegen mich früher oder später gegen mich verwendet.

Gestern nun kam eine Whats App von ihm und das obwohl ich gerade mal nur eine Tür weiter bin. In dieser stand , ich schreib das jetzt mal hier rein:

Mir geht es sch.....du scheinst deine Antworten gefunden zu haben...Bist halt die erfahrenere...aber mit Wasser kenne ich mich aus...Gut wenn du es so leicht vergessen kannst....ich verblute innerlich.

Ich gab zur Antwort: Nein ich komme nicht leicht darüber hinweg, habe ich schon mehrfach gesagt. Können morgen reden wenn Du möchtest.Kommst einfach auf mich zu.

Heute kam nichts von ihm, ich fragte ihn ob er noch zu seinem Einkauf fährt, er nö warum? Ich bat ihn dann mal Wasser mitzubringen. Er, kann er auch unter der Woche machen ich müsste nur bescheid geben. Da ich zuvor mal wieder Bad und WC geputzt habe und er noch nie warf ich noch ein das er sich auch mehr einbringen könnte.
War auch wieder falsch von mir, er saß die ganze Zeit dabei an seinem PC und zockte.

Nun dann kann das leiden ja nicht so groß sein, so denke ich. Ich denke er wartet echt darauf das ich zu ihm gekrochen komme und dann ist alles wieder gut.
Er hatte die Chance so oft und eigentlich wenn ich ehrlich bin immer noch, zumindest solange ich noch da bin. Ja steinigt mich. Jedoch müsste er sich mal selbst reflektieren und auch mal in die Puschen kommen und nicht nur sich alleine als Opfer sehen.

Ja ich weiß er wird es nie erkennen das er ein Problem mit Alk hat. Oder ist es ein Problem ohne?
Ich gehe nun 1x die Woche zu einer Psychologin, zur Stabilisierung und das ist kein Spaß. Aber ich bin froh das ich sie habe, auch ein paar Leute mit denen ich mich schriftlich austauschen kann. Anders käme ich da echt total kaputt da raus. Mir ist bewusst das es sehr viel Energie kostet, doch nun ist es mal so und ich muss da durch.
Ich / wir sind zwar getrennt und leben auch getrennt in der Wohnung, jedoch denke ich das ich noch längst nicht durch bin mit dem verarbeiten dieser Trennung.Ich denke das geht bis ich ausgezogen bin.

19.01.2019 20:45 • x 2 #165




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag