10

Bin total einsam nach Trennung

Alena-52


Zitat von Johnson:
Es scheint mir als würde ich meine Trauer verdrängen und im Moment kann ich nicht einmal trauern, wenn ich mal in Ruhe über alles nachdenke. Mein Kopf sträubt sich einfach in irgendeiner Art an all das zu denken. Ich weiß einfach nicht so Recht was ich davon halten soll.
das ist doch völlig ok, johnson

so will dich deine seele schützen, getrauert und geweint ist jetzt erstmal genug und auch dein kopf will sich jetzt nicht mehr mit diesen dingen beschäftigen.
deine seele möchte erstmal das dein köprer wieder gesund wird und das du dich erstmal um andere dinge -um dich- kümmerst.

vielleicht kommt später nochmal kurz trauer oder wut auf - wenn die zeit dafür reif ist - auch das ist ok.

alles ist gut so!

28.09.2013 22:29 • #31


Johnson


Hm, vielleicht hast Du Recht, aber es kam so plötzlich. Im Krankenhaus habe ich mich ja zusammengerissen, da ich zum einen nicht ständig vor meinen Bettnachbarn losheulen wollte, aber auch da es einfach nicht wirklich ging wegen der Schmerzen. Und jetzt habe ich das Gefühl trauern würde mir gut tun, aber ich kann es nicht. Habe das Gefühl, dass irgendwann vielleicht alles aus mir rausplatzt, ich kann dieses Gefühl einfach nicht so richtig einschätzen.

Am meisten knickt mich im Moment, dass ich einfach niemanden habe und kaum unter die Leute komme, vor allem, weil ich zur Zeit noch nicht darf. Sie hingegen amüsiert sich bestimmt jedes Wochenende mit ihren Freunden oder ihrem neuen Spacko. Wie kann sie das einfach so hinter sich lassen?!
Manchmal habe ich das Gefühl, ich hätte 40 Jahre früher geboren werden müssen, irgendwie ist mir die heutige Welt viel zu schnelllebig geworden.

Dass ist aber auch so ziemlich das Einzige, was mich beschäftigt. Genau deswegen habe ich auch diesen Drang bezüglich Facebook. Was geht wirklich bei ihr ab?

Ich sollte mal versuchen von diesen Gedanken runterzukommen, ich denke dann werde ich bestimmt viel freier sein. Aber das ist immer leichter gesagt als getan, naja.

Liebe Grüße
Johnson

28.09.2013 23:37 • #32



Bin total einsam nach Trennung

x 3


Alena-52


deine situation ist nicht leicht, versuche trotzdem dich mit freunden zu verbinden, vielleicht kannst du ja mal einen zu dir einladen ?

es gibt leider viele menschen, die oberflächlich leben, sich nicht auf tiefe gefühle einlassen können, ihnen fällt es deshalb leichter mit verlusten umzugehen, sie können sich schnell auf jemand anderen einlassen während jemand der liebt hat länger braucht um eine trennung zu überwinden.

deine gefühle sind zwar da, aber wollen z.zt. noch nicht rausfliessen. wenn es soweit ist, wirst du auch damit umgehen können.

egal was deine freundin macht, du kannst es nicht ändern, du fühlst dich noch zu sehr verletzt durch ihr verhalten aber damit schadest du dir nur wenn du daran denkst.
schicke sie gedanklich weg, und habe die absicht dich deshalb davon nicht abhalten zu lassen ein schönes leben zu leben.

28.09.2013 23:55 • #33


Johnson


Genau das Gefühl habe ich auch: Es gibt so viele oberflächliche Menschen in unserer heutigen Zeit und das macht mich wirklich traurig. Habe oft das Gefühl keiner scheint sich mehr für den anderen zu interessieren.

Das hab ich vor allem gemerkt, da ja ihre ganzen Freunde und sogar ihre Mutter auch mitgespielt haben, mich auch die ganze Zeit belogen haben. Besonders ihre Mutter, die mir dann sogar nach der Trennung ständig sagte, dass ich noch total gute Chancen hätte und dass da kein anderer im Spiel ist, wahrscheinlich einfach um ihre Tochter nicht in so einem kaltherzigen, egoistischen Blickwinkel zu belassen. Mir wurde eingeredet ich wäre quasi der große Schuldige, der dafür verantwortlich ist, dass die Beziehung kaputt gegangen ist. Und es tut dann einfach sehr weh zu merken, dass die anderen Menschen, insbesondere meine eigene Freundin, überhaupt nicht an mich und meine Situation denken, sondern nur so: "Ja jetzt ist er weg, da wird wohl der Nächste kommen". Man wird gar nicht so Recht als Mensch betrachtet, sondern als das Objekt "ihr Freund", dass man ja einfach austauschen kann.

Und zu der Sache mit diesen Gedanken: Ja, ich versuche es schon, allerdings klappt es nicht von heute auf morgen solche Gedanken abzustellen. Ich hoffe einfach, dass es mit der Zeit weniger wird. Ein bisschen hat es ja auch schon geklappt.

Danke für deine Antwort Alena!

Liebe Grüße
Johnson

29.09.2013 10:19 • #34


Rosanna


Hallo Alena, hallo Johnson. Ich habe hier bei euch mal mitgelesen. Was ihr schreibt trifft vollkommen zu. Es ist alles so schnelllebig geworden. Es sind so viele Egoisten auf dieser Welt. Wie ihr geschrieben habt, die können einfach alles schnell abhacken, wobei dir etwas länger dafür brauchen. Ich denke solche Menschen werden niemals glücklich werden. Die suchen nach was besonderem. Werden es aber niemals finden. Eigentlich traurig. Ich bin mir auch sicher, die werden eines Tages an uns zurückdenken und sehen was sie verloren haben. Nur da ist es schon zu spät. Wir müssen das alles für uns verarbeiten und nach vorne blicken, auch wenn es jetzt noch schwer fällt. Es waren einfach nicht die richtigen Partner für uns. Das wird mir von Tag zu Tag immer bewusster. Ich wünsche euch viel Kraft und fühle mit euch. Es ist schön sich hier auszutauschen und mir persönlich hilft es sehr.

29.09.2013 11:25 • #35


Hamlet


Hi ihr lieben

Heute ist wieder ein Tag, wo ich mich verdammt traurig, verlassen und einsam fühle
Es ist so schönes Wetter bei mir und früher wäre ich mit meiner Freundin am Meer spazieren gegangen

Es macht mich irgendwie mega fertig gerade, kann keinen normalen Gedanken fassen
Es sind schon fast 4 1/2 Wochen wo sie mich verlassen hat, trotzdem wird meine Sehnsucht an einigen Tagen immer stärker
Mein versuch dagegen an zu gehen, mir immer wieder in den Kopf zu hämmern, dass sie mich nicht verdient hat und sie nicht die richtige war
Zwecklos ...

Ich glaube aber nicht das sie sich genauso fühlt oder überhaupt einen Gedanken an mich verschwendet, glaube auch nicht das irgendwann Einsicht oder so kommt

Ich hoffe nur das es euch besser geht Wünsche euch viel Kraft und Geduld

Liebe Grüße
Hamlet

29.09.2013 12:37 • #36


Vivienne

Vivienne


458
1
46
Hallo Alex,

bitte gerne... ich kann dich so gut verstehen es ist einfach echt schlimm und ich hoffe, dass ich bald "die Alte" bin...
ich weiß, dass sich stetig etwas ändert an meinen Gefühlen und Gedanken - ich spüre es auch - es wird anders...
Am Anfang lief ich echt rum wie ein Zombie. War völlig abwesend. In der Arbeit. Und hab ständig nur geweint aus Verzweiflung und Schmerz

Aber dieser riesen riesen schwere Stein - die schwere Last in mir - die ist nicht mehr da. Ich kann wieder frei(er) atmen und auch meine Sinne werden freier.
Ich kann auch mal wieder lachen und "vergesse" ihn für einige Minuten oder auch mal bisschen länger. Er ist einfach nicht mehr so präsent und echt mein absoluter Lebensmittelpunkt. Und es tut einfach nicht ständig weh, wenn ich an ihn denke.

Habt Ihr noch Kontakt? Oder ist seit 2 Wochen absolute Funkstille?
(muss mal deinen Thread lesen, den kenn ich leider (noch) nicht...)

Ja, diese Fünkchen der Hoffnung... die bleiben glaube ich noch bisschen ... aber dieses Feuer wird immer kleiner lodern ...
bis man vielleicht selber auch nicht mehr mag (ich habe schon solche Momente) ... weil man sich mehr wert ist - und einfach nur noch verletzt ist - und nicht fassen kann, wie weh es tut (und es scheinbar den anderen garnicht juckt)

Wenn du reden willst: wir / ich sind / bin da... DU BIST NICHT ALLEIN !


Liebe Grüße
Vivienne

29.09.2013 12:51 • #37


Vivienne

Vivienne


458
1
46
@Johnson
bist du eher vom Typ her jemand, der nicht "so schnell weint"?
Dann ist es gewiss auch jetzt ganz verständlich, dass du auch jetzt eher nicht weinst...
Vielleicht bist du noch in einer Art "Schock", dass du zu schockiert und blockiert ist, um Tränen fließen lassen zu können?
Weißt du, vielleicht muss erst alles wieder in einen natürlichen Fluss FLOW kommen?

Aber vielleicht hast du andere Mittel, um dich abreagieren zu können?
Laufen, Boxen, Schreien, Singen?

Zitat:
Es scheint mir als würde ich meine Trauer verdrängen und im Moment kann ich nicht einmal trauern, wenn ich mal in Ruhe über alles nachdenke. Mein Kopf sträubt sich einfach in irgendeiner Art an all das zu denken. Ich weiß einfach nicht so Recht was ich davon halten soll.

Vielleicht ein Schutzmechanismus?
Vielleicht geht es auch hier um ANNEHMEN und AKZEPTIEREN?

Es hilft mir sehr, deine Geschichte zu verfolgen. Aber leider fühle ich mich immer noch schlecht, hier alles zu erzählen ...
schließlich wird es unwiderruflich für immer öffentlich wo stehen und ist eigentlich doch so richtig privat und persönlich
damit habe ich leider schon noch ein Problem...

Zitat:
Es ist dein gutes Recht Dir helfen zu lassen!

Bist lieb DANKEEEEEE!

Liebe Grüße zurück

29.09.2013 13:05 • #38


AlexW


701
2
87
Zitat von Vivienne:
Habt Ihr noch Kontakt? Oder ist seit 2 Wochen absolute Funkstille?
(muss mal deinen Thread lesen, den kenn ich leider (noch) nicht...)


Hallo,

wenn du meinen Threat gelesen hast, wirst du feststellen, dass wir uns gestern auf einer Geburtstagsparty trafen. Die ganze Situation war für mich anstrengend, aber ich wusste ja, dass sie dort erscheint. Leider habe ich mich zu einer Gesprächsanfrage hinreißen lassen und das macht mir jetzt zu schaffen. Habe dann blöderweise sogar noch eine SMS hinterhergeschickt. Sie wollte nicht, dass ich sie wieder zurückhalten möchte. Genau das wird aber in dem Gespräch passieren. Von daher schrieb ich ihr, dass ich ihr alles Gute wünsche, wenn sie keine Zweifel mehr an der Entscheidung hat. Ansonsten könnten wir uns gerne offen und ehrlich unterhalten. Naja, entweder kommt gar nichts mehr, oder sie schreibt mir nachher, dass es somit keinen Sinn mehr hat. Ich fange jetzt mal an zu heulen, das macht die Sache etwas erträglicher, weil die Tränen irgendwann alle sind.

Grüße,
Alex

29.09.2013 14:30 • #39


Vivienne

Vivienne


458
1
46
@Alex

Zitat:
Leider habe ich mich zu einer Gesprächsanfrage hinreißen lassen und das macht mir jetzt zu schaffen.

Kann ich gut verstehen

Zitat:
Naja, entweder kommt gar nichts mehr, oder sie schreibt mir nachher, dass es somit keinen Sinn mehr hat.

oh mann...

Zitat:
Ich fange jetzt mal an zu heulen, das macht die Sache etwas erträglicher, weil die Tränen irgendwann alle sind.

wir sind bei dir... ich weine auch oft... fühl dich nicht allein

Gruß Vivienne

29.09.2013 16:27 • #40


Johnson


@ Rosanna: Es freut mich zu lesen, dass es noch Menschen mit derselben Ansicht wie meiner gibt! :daumen:

Unsere Expartner haben uns einfach nicht verdient, da sie nicht so intensiv wie wir lieben können und auch nicht dazu bereit sind viel Energie in die Beziehung zu stecken. Wenn es schön ist, ist es für sie gut, aber wenn es Probleme gibt, wird nicht darüber geredet und sich dann zurückgezogen, weil es wohl nicht der/die Richtige ist. Dass eine Beziehung teilweise harter Arbeit bedarf können/wollen sie nicht einsehen. Sobald es Probleme gibt, hat man halt den falschen Partner und trennt sich.

Wie Du schon beschrieben hast, wird dies aber wohl kaum langfristig glücklich machen. Daher sind wir zwar momentan die Trauernden und Bedauernswerten, aber langfristig werden es vielleicht eher unsere Expartner sein.

Denk einfach daran, dass wir die glücklicheren Menschen sein werden und dass wir unseren Expartnern um einiges voraus sind :freunde:

Lass Dich nicht unterkriegen :trost:

@ Hamlet: Ich weiß noch genau, wie ich mich vor 2 Wochen gefühlt habe, es war einfach schrecklich :( Hatte auch das Gefühl, dass es wieder schlimmer wird. Aber hey, überleg mal wie frisch eure Trennung noch ist. 4 1/2 Wochen sind ja im Grunde noch gar nichts. Lass Dich bloß nicht davon entmutigen, denn es geht wieder aufwärts. Bei mir ist die Trennung jetzt 6 Wochen her und ich muss sagen - obwohl ich vor 2 Wochen nicht im Traum daran gedacht hätte - mir geht es zwischenzeitlich schon viel viel besser. Natürlich bin ich auch hin und wieder noch sehr traurig, aber es wird mit der Zeit wirklich besser :trost:

Lasse deine Gefühle ruhig raus. Du darfst doch traurig sein und sie noch vermissen. Du darfst weinen und mit anderen über deine Trauer reden. Manchmal muss man sich einfach treiben lassen und dann wird alles schon wieder ins Lot gerückt.

Nimm Dir Zeit und tu Dir was Gutes. Bald wird alles wieder gut, es dauert nur seine Zeit :knuddeln:

@ Vivienne: Eigentlich fange ich sehr schnell an zu weinen, bin ein ziemlich sensibler Mensch. Ich habe eher das Gefühl, dass mein Herz sich vor diesem Gefühlschaos schützen will, wie Du es schon beschrieben hast. Ich weiß nicht, mir fällt es momentan generell sehr sehr schwer einen klaren Gedanken zu fassen und das obwohl ich normalerweise nur zu am Denken bin, über die komplexesten Dinge. Das macht mir im Moment echt ganz schön Angst und ich hoffe, dass es vielleicht nur an den Schmerzmitteln liegt, die ich momentan noch nehmen muss.

Wobei wir auch beim Thema abreagieren wären. Ich wurde ja operiert und darf zur Zeit gar nichts von Alldem tun. Habe das Gefühl, ich befinde mich irgendwie in einer Art Stillstand. Ich darf mich kaum bewegen, ich denke über nichts mehr nach. Ich hoffe, dass dieser Zustand schnell wieder vorbeigeht, denn er macht mir wirklich echt Angst :(

Und übrigens bist Du auch lieb ;)

@ Alex oder Stefan? (Wie heißt du denn jetzt? :P ): Bei Dir ist die Trennung ja wirklich noch sehr frisch, da tut natürlich jedes Wiedersehen total weh. Wenn Du jetzt Gewissheit hast, was sie will und sie sagt, dass es nicht mehr geht, solltest Du am besten versuchen überhaupt keinen Kontakt mehr mit ihr zu haben. Also kein Facebook, keine Handynummer und auch nicht auf Partys begegnen. Es ist zwar sehr schwer den Anderen einfach so aus seinem Leben zu verbannen, aber es schützt einen auch vor weiteren Schmerzen und hilft einem so die Trennung besser zu verarbeiten. Ich konnte das besonders anfangs auch nicht konsequent durchziehen und hab mich so oft selbst wieder richtig tief runtergezogen :(

Aber ich glaube an Dich und Du musst daran glauben, dass mit der Zeit alles besser wird. Es dauert lange und kommt einem manchmal nicht so vor, aber es wird wirklich besser. Habe mal gelesen, dass es bis zu einem Jahr dauern kann bis man eine Trennung wirklich verarbeitet hat. Damit will ich Dich jetzt nicht runterziehen, aber so kannst Du Dir wenigstens vor Augen führen, dass es wohl nicht von jetzt auf gleich geht, aber dass es wirklich besser wird :freunde:

Wünsche Dir viel Glück! :knuddeln:


Liebe Grüße ;)
Johnson

29.09.2013 18:38 • #41


Vivienne

Vivienne


458
1
46
@Johnson
komischerweise weinte mein Freund auch immer viel - eher ungewöhnlich viel für einen Mann...
und plötzlich weinte er eine Zeit lang kaum noch oder garnicht - vermutlich eben zum Schutz ja.

Ich denke, irgendwann ist man einfach ÜBERFORDERT. Vielleicht auch eine Art Schutzfunktion (des Gehirns).
Deshalb denke ich, ist es ganz verständlich, wenn du keinen klaren Gedanken fassen kannst.

Zitat:
...ich befinde mich irgendwie in einer Art Stillstand...
...denn er macht mir wirklich echt Angst

kann ich mir vorstellen oh mann...

29.09.2013 20:05 • #42


Johnson


Hey Vivienne,

ich finde es nicht schlimm, wenn man etwas mehr weint und als Mann seine Gefühle zeigen kann. So lange man nicht bei jeder Kleinigkeit losheult.

Ich habe das Gefühl, dass es auch wirklich zum Teil an den Schmerzmitteln lag, die diesen Effekt des Nichtsdenkens womöglich noch unterstützt haben. Beginne gerade sie langsam abzusetzen und merke, dass es schon ein Quäntchen besser geworden ist.

Meine Exfreundin hat nicht ein einziges Mal geweint. Nicht während der Urlaubswoche, in der wir so viel Stress hatten, nichtmal als wir uns nachts im Regen am Bahnhof getrennt haben. Ich war total aufgelöst, ein Häufchen Elend, und sie einfach ganz cool und gelassen. Fand ich echt krass. Früher hat sie das alles so richtig fertig gemacht, wenn wir uns nicht sehen konnten. Und plötzlich: Nichtmal ein bedrücktes Gesicht, gar nichts.

Bin total schockiert, wie ein Mensch etwas einfach so abhaken kann

Liebe Grüße
Johnson

29.09.2013 23:24 • #43


Vivienne

Vivienne


458
1
46
Hi Johnson,

ich finde es auch nicht schlimm, wenn man etwas mehr weint, ganz im Gegenteil.

Zitat:
Meine Exfreundin hat nicht ein einziges Mal geweint. Nicht während der Urlaubswoche, in der wir so viel Stress hatten, nichtmal als wir uns nachts im Regen am Bahnhof getrennt haben.

Klingt wirklich kühl wie sie reagiert. Aber ich kenne es von ihm leider auch. Und es war bei ihm wohl eine Art Schutz.
Auf der anderen Seite: wenn Gefühle wirklich gehen, wird man vermutlich auch nicht mehr weinen, weil man hat ja keinen Grund mehr wenn das Band zerreißt ist es wohl vorbei.

Zitat:
Bin total schockiert, wie ein Mensch etwas einfach so abhaken kann

das glaube ich dir - wäre ich auch - man kann es garnicht fassen und begreifen

Liebe Grüße

30.09.2013 13:01 • #44


Johnson


Hey Vivienne,

heute morgen ist alles aus mir rausgeplatzt und ich musste richtig doll weinen Kann es alles immer noch nicht so recht begreifen, dieser enorme Wandel, den sie vollzogen hat, ist mir einfach so unbegreiflich. Von heute auf morgen wie ein anderer Mensch. Und schon wieder fange ich an mir die alten Zeiten zurückzusehnen und bin traurig

Und dann muss ich wieder daran denken wie ich belogen wurde und werde wieder wütend, bin enttäuscht und traurig, fühle mich minderwertig. Von so vielen Menschen wurde ich schon derbe enttäuscht und jetzt auch noch sie, der ich so vertraut habe.

Ich bin auch oft wütend auf mich selbst, ich denke, dass ich so vieles hätte anders machen sollen, vielleicht wären wir dann jetzt noch glücklich. Ich hätte in etlichen Situationen anders handeln sollen, aber jetzt ist alles zu spät.

Heute ist wieder ein richtig schwerer Tag und mir drückt es verdammt aufs Gemüt. Ich sehne mich sehr nach ihr, obwohl sie mich so mies behandelt hat. In ihrer Gegenwart konnte ich mich immer fallen lassen, es hat einfach wie die Faust aufs Auge gepasst für mich.

Zum Glück habe ich noch das Forum hier, denn es hilft mir wirklich sehr weiter, wenn ich über all diese Dinge schreiben und mein Herz öffnen kann. Hoffe bei euch war heute ein guter Tag und ihr habt den Sonnenschein genossen!

Liebe Grüße
Johnson

30.09.2013 17:57 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag