32

Bindungsangst Krümel- Liebe, Gleichgültigkeit

AlexH

AlexH


4791
3
3892
Zitat von Humbee:
wieder böse war überflüssig!


Mag sein...aber das macht nix. Es tut halt weh sich mit etwas auseinander zu setzen. Insbesondere wenn es was emotionales wie eine trennung ist. Und es muss auch weh tun...nur dann verändert es was...ansonsten ist es immer ein "weiter so"...haben andere auch soch erfahren müssen....

19.06.2019 20:47 • x 2 #46


Angi2


1520
2
1165
humbee, eine Rolle könnte dabei auch spielen, dass du jünger bist als er, dazu attraktiv, wie du schreibst. Das könnte ihm zusätzlich Angst machen.

Zitat von La-Fleur:
Aber besser bleibt die TE bei sich, da gibt es Baustellen die sie ihrer Person zuschreibt, da sollte sie nachdenken und nach Lösungen suchen und lösen und dann kommt er oder ein neuer Partner.



Genau - erst verstehen, und dann entscheiden, ob man so etwas überhaupt mitmachen möchte - sich nicht lieber trennt und sein Glück mit einem anderen sucht.

Ich denke, dass er damit umgehen könnte, weil er sich dann zurückziehen könnte und keiner aussichtsreichen chance nachweinen müsste.

19.06.2019 20:48 • x 1 #47


AlexH

AlexH


4791
3
3892
Ich finde es auch immer bemerkenswert, wenn Fragen als agressiv oder Krawall angeshen werden. Ich Brainstorme bei sowas einfach ohne Anspruch auf Richtigkeit. aber es ist schon bezeichnend, wenn sich dann einige (meist die Betroffenen) getriggert fühlen....

19.06.2019 20:52 • x 1 #48


La-Fleur

La-Fleur


1824
4
2505
Zitat von AlexH:
Ich finde es auch immer bemerkenswert, wenn Fragen als agressiv oder Krawall angeshen werden. Ich Brainstorme bei sowas einfach ohne Anspruch auf Richtigkeit. aber es ist schon bezeichnend, wenn sich dann einige (meist die Betroffenen) getriggert fühlen....



Selbstbewusstsein....Seeeeeeelbstbewusstsein, Eeeeeeegooooooo..

19.06.2019 20:54 • #49


Angi2


1520
2
1165
Humbee, es könnte sein, dass er sich wünscht, dass du dich zurückziehst, das würde ihm u.U. die Trennung von dir leichter machen.

Ich denke nicht, dass du mit so einem Menschen glücklich werden könntest.

19.06.2019 20:54 • x 1 #50


Humbee


35
2
11
Zitat von La-Fleur:
Selbstbewusstsein

Stimmt! Die Situation nagt an mir!

19.06.2019 21:00 • #51


AlexH

AlexH


4791
3
3892
Zitat von Humbee:
Stimmt! Die Situation nagt an mir!

Ohne jetzt böse sein zu wollen. Aber dann liegt doch das Problem eher bei Dir oder täusche ich mich da jetzt?

19.06.2019 21:02 • #52


La-Fleur

La-Fleur


1824
4
2505
Zitat von AlexH:
Ohne jetzt böse sein zu wollen. Aber dann liegt doch das Problem eher bei Dir oder täusche ich mich da jetzt?



Hat se doch im Eingangsthread erwähnt/dargestellt. Die Frage mit ihm, kam erst als Kommentar zusätzlich.

19.06.2019 21:06 • #53


Angi2


1520
2
1165
Zitat von Humbee:
Stimmt! Die Situation nagt an mir!


Was nagt denn da an dir?

19.06.2019 21:08 • #54


Humbee


35
2
11
Zitat von Angi2:
dir



Ich hatte zuvor den Kontakt bereits komplett beendet gehabt. Da er nicht verbindlich werden wollte, wegen den unterschiedlichen Erwartungen an der Zukunft.
Er hat alles dran gesetzt und sagte das Gegenteilige und ich glaubte ihm.
Am Ende hat es an der selben Thematik gescheitert.
Ich habe ihm Vertraut, dass er sich seinen Gefühlen zu mir sicher ist und Beziehung mit mir möchte!
Das er verbindlich wird. Am Ende haben wir oft viel Nähe wie in einer Partnerschaft gelebt ohne sein Bekennen zu einer Partnerschaft mit mir. Als ich ihn darauf ansprach, sagte er mir, dass er ganz zu beginn bereits gesagt habe, dass es keine Zukunft gäbe.
Ich war völlig schockiert und verwirrt

19.06.2019 21:16 • #55


AlexH

AlexH


4791
3
3892
Zitat von Humbee:
Am Ende haben wir oft viel Nähe wie in einer Partnerschaft gelebt ohne sein Bekennen zu einer Partnerschaft mit mir.


Aber brauchst Du dieses Bekennen expressis verbis? Was war es denn für Dich?

19.06.2019 21:19 • #56


Humbee


35
2
11
Zitat von AlexH:
es

Das Bekennen zu einer Partnerschaft! Das brauche ich! Das bedeutet für mcih Verbindlichkeit, eine gemeinsame Zukunft und das man zum Partner steht!

19.06.2019 21:22 • #57


blackqueen

blackqueen


254
2
349
Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass Du das Verhalten gerne verstehen möchtest, nur das wirst Du vermutlich alleine kaum ergründen können. Es spielen da so viele Faktoren aus den Erlebnissen der Vergangenheit mit rein, die Du gar nicht kennen kannst und er vermutlich auch nicht mehr aktiv präsent hat.

Es gibt aber durchaus etwas, was Du tun kannst. Nämlich versuchen zu ergründen, warum Dich diese "Ablehnungsphasen" so sehr mitnehmen. Natürlich sind solche Phasen nicht angenehm, aber wenn sie dauerhaft dazu führen, dass Du Dich schlecht fühlst, nicht neutral damit umgehen kannst, andererseits aber auch keinen klaren Schlußstrich ziehen kannst, dann hast Du ganz persönlich noch ein Thema, das ergründet und verarbeitet gehört. Mühsamer Prozess aber der klare Weg aus dem Dilemma raus.

Sich vor der "Arbeit" zu drücken führt oftmalig nur in die Endloswiederholungsschleife. Insofern finde ich es schon top, dass Du angefangen hast zu hinterfragen. Richte den Fokus dabei vielleicht mehr auf die Gründe, warum das bei Dir so anankert.

19.06.2019 21:22 • x 1 #58


La-Fleur

La-Fleur


1824
4
2505
Zitat von Humbee:


Ich hatte zuvor den Kontakt bereits komplett beendet gehabt. Da er nicht verbindlich werden wollte, wegen den unterschiedlichen Erwartungen an der Zukunft.
Er hat alles dran gesetzt und sagte das Gegenteilige und ich glaubte ihm.
Am Ende hat es an der selben Thematik gescheitert.
Ich habe ihm Vertraut, dass er sich seinen Gefühlen zu mir sicher ist und Beziehung mit mir möchte!
Das er verbindlich wird. Am Ende haben wir oft viel Nähe wie in einer Partnerschaft gelebt ohne sein Bekennen zu einer Partnerschaft mit mir. Als ich ihn darauf ansprach, sagte er mir, dass er ganz zu beginn bereits gesagt habe, dass es keine Zukunft gäbe.
Ich war völlig schockiert und verwirrt



Ergo du wolltest nicht hören. Kleine Kinder wollen auch nicht hören sie verstehen die Zwischentöne nicht.

Sorry, für den Vergleich und nimm es nicht zu persönlich. Ich weiß es gerade nicht besser zu erklären und zu vergleichen.

19.06.2019 21:23 • #59


Angi2


1520
2
1165
Zitat von Humbee:
Als ich ihn darauf ansprach, sagte er mir, dass er ganz zu beginn bereits gesagt habe, dass es keine Zukunft gäbe.
Ich war völlig schockiert und verwirrt


Also nagt an dir, dass er dich ganz offensichtlich belogen hat?
Humbee, du kannst davon ausgehen, dass Menschen, die von Bindungsängsten getrieben werden, auch einfach mal um sich schlagen, um den anderen loszuwerden, damit die Ängste aufhören, will sagen, es ist nicht immer die Wahrheit.

Zitat von blackqueen:
warum Dich diese "Ablehnungsphasen" so sehr mitnehmen.


kannst du am Ende ebenfalls mit Ablehnung und Zurückweisung nicht umgehen?

19.06.2019 21:24 • x 1 #60




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag