10

Brauche schnell Tipps bzw Einschätzungen

Yuma


29
Hallo blaueraal,

das gleiche gefühlschaos mach ich auch gerade durch,hab mich sogar erstmal krank schreiben lassen,weil es auf arbeit nicht packen würde.
ja wir haben noch kontakt,aber nur per sms,obwohl er seine zwei freien Tage mit mir verbringen möchte,hab ihn daraufhin gefragt warum er seine freien tage mit mir verbringen möchte,würde im doch wohl etwa nicht fehlen.
darauf er das mit dem fehlen könnte er mir so nicht beantworten,in erster hinsicht würde ihm der s. fehlen.
als ich das gelesen habe,war ich komplett von den socken,frag mich langsam ob er je gefühle für mich hatte oder ob es ihm nur darum ging.
so langsam versteh ich die welt nicht mehr und frage mich was ich immer nur falsch mach.
aber nach der sms von gestern,weiß ich das das so nicht mehr geht und hab ihm dann gestern auf seine ganzen sms nicht mehr geantwortet,das ist zwar schwer gefallen und hat mich auch viel überwindung gekostet,aber das muß erstmal sein,sonst geh ich komplett daran kaputt und das ist er nun wirklich nicht wert,das ich mich seelisch kaputt mach.
ich weiß ja auch das ich mein leben sehr gut ohne einen partner auf die reihe bekomme,aber wie du schon sagst man überlegt immerzu ob man es richtig oder falsch macht.
Ich hoffe das er jetzt erstmal ruhe hält und wenn nicht das ich stark genug bin ihm nicht zu antworten.
denk aber ehr das es so wie bei tiefes meer wird,eine zeit lang ist funkstille und dann meldet er sich wieder.
muß jetzt aber erst einmal sehen das ich mit mir selber wieder klar komme,wenn ich auch noch nicht weiß wie,aber das muß ich irgendwie hinbekommen denn sonst bleib ich komplett auf der Strecke und das geht garnicht.

liebe grüße und bis bald ihr lieben

15.04.2015 08:39 • #61


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2369
3
2912
Hallo zusammen,

@Yuma -
Zitat von Yuma:
hab ihn daraufhin gefragt warum er seine freien tage mit mir verbringen möchte,würde im doch wohl etwa nicht fehlen.
darauf er das mit dem fehlen könnte er mir so nicht beantworten,in erster hinsicht würde ihm der s. fehlen.
Uff. Da hätte ich auch heftig geschluckt. Frag mich, ob der Kerl überhaupt ein Herz hat.

Yuma - ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Du Dich falsch verhälst. Lass Dich bitte nicht auf so einen Murks wie eine Freundschaft plus ein. Sowas ist immer schwierig, aber wenn von Deiner Seite Gefühle da sind, dann machst Du Dich damit wirklich kaputt.

@blaueraal - schön von Dir wieder zu hören, nicht so schön, dass Du an der Trennung so zu knabbern hast. Aber wenn Du ins Zweifeln kommst, dann lies Dir doch nochmal Deine eigenen Beiträge hier durch. Sein Verhalten Dir gegenüber in der Testphase war ja nur der eine Faktor. Der andere war sein unreifes Verhalten schon während der Beziehung, dieser berufliche und finanzielle Mist, den er ständig baut. Fakt ist ja wohl leider auch, dass er sich nicht ändern will, sondern Fehler nur bei Dir sieht (nicht einengen). Ich sehe einfach nicht, wie da eine schöne Beziehung draus werden könnte. Und das schreibt Dir nun diejenige, die Dir am Anfang am meisten zur Geduld geraten hat. Aber da wusste ich ja auch noch nicht, wie er sonst so tickt

--------------

Bei mir ist im Moment auch wieder emotionales Hin und Her. Dabei steht in Richtung von Wiederaufleben der Beziehung überhaupt nichts an. Will ich auch definitiv nicht, weil ich keinen Mann will, der spät pubertär einen auf Frauenheld macht. Auch s. empfinde ich null Anziehung.

Aber da ich ihn nunmal fast mein ganzes Erwachsenenleben kenne, hänge ich immer noch sehr an ihm und wünsche mir zutiefst, wenigstens einen freundschaftlichen Kontakt zu halten. Zumal es auch familiäre Bande gibt. Aber es scheint nicht zu funktionieren und diese Erkenntnis fühlt sich so an, als wenn ich nochmal durch die Trennung müsste

Ich hatte in den letzten Jahren der Beziehung emotional viel mehr investiert als er, weil er in Burnout und Depressionen gefangen war. Nach der Trennung, die inzwischen schon länger zurück liegt, gab es schon etliche gute Gespräche, in denen er regelmässig betont hat, dass ihm noch viel an mir liegt.

Die Gespräche gingen aber immer nur von mir aus. Von ihm kommen aktiv nur besagte gelegentliche nichtssagende sms oder mails. Das fühlt sich auf Dauer sehr unausgewogen an und wie eine Fortsetzung des Verhaltens, was er in den letzten Jahren der Beziehung gezeigt hat.

Dabei weiss ich sogar, dass das nicht so sehr mit mir zu tun hat, sondern mit seiner generellen Unfähigkeit, eine Freundschaft zu halten. Aber der Gedanke hilft mir nicht. Es meldet sich immer so ein gehässiges kleines Stimmchen, das mir sagt, dass ich doch bei Next gesehen habe, wieviel er auf die Beine stellt, wenn er was von einem Menschen will. Auch das ist eigentlich doof, weil er da verliebt war und sich das deshalb gar nicht so vergleichen lässt, aber ich werde es nicht los.

Ich muss mich aus dem Kontakt rausziehen, weil mich das auf Dauer seelisch kaputt macht. Aber es fällt mir sehr schwer.

Liebe Grüsse

15.04.2015 12:16 • x 2 #62


blaueraal


5
3
Hallo meine lieben,

ich bin gerade von der arbeit nach hause gekommen. das war ein ziemlich harter tag. musste oft auf toilette um mich mal zurückzuziehen und kurz zu weinen ( ich weiß- ich schäme mich auch)

also erstmal zu yuma... das mit dem s. finde ich wirklich total respektlos. ich kann dich total verstehen, dass du verletzt bist und erstmal auf den schock klarkommen musst.
du solltest dich wirklich zurückziehen. den kontakt beenden und erstmal rausfinden, ob er es wirklich wert ist, dass du noch kämpfst.

liebes tiefes meer,

also ich muss dir jetzt ehrlich mal sagen, dass dein ex eine wundervolle person verloren hat.
ich kann mir vorstellen, wie viel kraft dich das gekostet hat so viel energie in eine beziehung zu stecken bzw. in eine person, die es nicht schätzt. du scheinst dich sehr gut in andere hineinversetzen zu können und bist sehr aufopfernd vielleicht vergisst du dabei dich um dich selbst zu kpmmern. an dich zu denken. was dir gut tut...
er scheint mit sich selbst nicht im reinen zu sein sonst würde er so eine tolle frau nicht gehen lassen.
meinst du dass du schon bereit bist eine freundschaft zu führen?
ich glaube du solltest den kontakt zu ihm eher meiden und versuchen dich nur noch auf dich zu konzentrieren. du kannst manchen menschen einfach nicht helfen.
und ich bin mir ziemlich sicher, dass seine neuen bekannschaften ihn auch nicht glücklich machen, denn er ist mit sich selbst nicht zufrieden. sowas zeigt finde ich immer, dass man unreif ist und unglücklich, denn sonst müsste man nicht sein ego so pushen....

nun du hast recht, ich versuche auch rational zu denken. aber mich macht es so trautig. als wir uns kennen gelernt haben (hatte ich ja bereits erzählt) dass er nichts auf die kette bekommen hat. aber im laufe der beziehung hat er wirklich an sich gearbeitet. hat seinen job ja durchgezogen. habe ihn auch sehr dabei unterstützt... es lief eigentlich alles für uns beide gerade gut. kurz vor weihnachten fing der stress meinerseits an. ich war sehr eifersüchtig hab ihn eingeengt und da fing das dann plötzlich auch wieder an dass er so oft feiern und trinken wollte also habe ich ihn noch weiter eingeengt, ein teufelskreis. und seitdem schluss ist ist er wieder so richtig in sein altes muster verfallen und geht wieder so oft trinken.
ich weiß auch nicht. es ist alles einfach nur so chaotisch momentan. ich hätte es gern langsam angehen lassen aber die aktion am freitag war einfach so verletztend. ich lese mir die ganze zeit seine sms durch in der er geschrieben hat, dass etwas kaputt ist und nie wieder wie voher wird. das man an die sache nicht langsam rangehen kann, wenn es um liebe geht...und die liebe bei ihm weg ist zumindest die liebe, die für eine beziehung ausreichen müsste....
das geht mir die ganze zeit durch den kopf... dass er dann gesagt hat, dass es panik war machts irgendwie nicht besser. ich glaube er hat einfach angst dass er einen fehler macht, wenn er mir entgültig sagt es wird nicht mehr... und deswegen will er es langsam angehen lassen, damit er mich warmhält :s

hoffe ihr habt einen schönen abend und euch gehts etwas besser
ganz liebe grüße

15.04.2015 21:06 • x 2 #63


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2369
3
2912
Liebe blaueraal,

danke für Deine Worte.

Zitat von blaueraal:
vielleicht vergisst du dabei dich um dich selbst zu kpmmern. an dich zu denken. was dir gut tut...
Ich vergesse es nicht. Es fällt mir nur regelmäßig schwer mich an die erste Stelle zu setzen. Nun, das darf ich jetzt lernen. Reine Überlebensnotwendigkeit

Zitat von blaueraal:
er scheint mit sich selbst nicht im reinen zu sein sonst würde er so eine tolle frau nicht gehen lassen.
Er hat schnell begonnen, seine Entscheidung in Zweifel zu ziehen. Er hat es sogar mal geschafft, die Situation in der er jetzt steckt als Strafe zu bezeichnen. Weil Next so wenig Empathie hat Heftig, oder ? Hilft mir aber nicht. Macht mir nur ein Gefühl von - und dafür das alles ? Ich tue mich noch schwer damit, darüber zu lachen. Trotzdem schleicht sich manchmal von der Seite so das Gefühl an, dass das alles auch eine komische Seite hat.

Zitat von blaueraal:
meinst du dass du schon bereit bist eine freundschaft zu führen?
Weiss nicht genau. Ich bilde mir ein, dass es ginge, wenn er nur ein wenig anders wäre. Aber da haben wir es schon wieder. Er ist eben nicht ein wenig anders. Er ist einfach so wie er ist. Und so wie er ist und wie ich bin geht es eben nicht.

Meine Schwierigkeiten mich loszulösen haben aber nix mit Helfen-Wollen zu tun. Ich habe wahrscheinlich deshalb diese Mühe mich zu lösen, weil er der einzige Mensch in meinem Leben war, den ich ernsthaft als Partner bezeichnen würde. Und immer, wenn ich mir einen Partner wünsche, immer wenn ich mich nach ein wenig Sicherheit sehne, dann bekommt dieser Gedanke automatisch sein Gesicht. Blöde Verkoppelung, die völlig unabhängig davon ist, wie toll er als Partner nun in Wirklichkeit war oder jetzt sein könnte


Zitat von blaueraal:
ich lese mir die ganze zeit seine sms durch in der er geschrieben hat, dass etwas kaputt ist und nie wieder wie voher wird. das man an die sache nicht langsam rangehen kann, wenn es um liebe geht...und die liebe bei ihm weg ist zumindest die liebe, die für eine beziehung ausreichen müsste....... dass er dann gesagt hat, dass es panik war machts irgendwie nicht besser.
Ich hätte mir unter langsamer Annäherung auch was anderes vorgestellt als so einen heftigen Eierkurs. Das hat er vermasselt. Dafür fehlt es ihm offenbar an Format. Doof

Zitat von blaueraal:
ich glaube er hat einfach angst dass er einen fehler macht, wenn er mir entgültig sagt es wird nicht mehr... und deswegen will er es langsam angehen lassen, damit er mich warmhält
Kann gut sein. Aber spielt das wirklich eine Rolle ? Er hat Dich lieblos behandelt. Warum er das gemacht hat, ist nicht so wichtig wie Dein Gefühl dabei. Und bei Dir sind alle Lampen auf Rot gegangen. Ich schätze, das ist jetzt der richtige Zeitpunkt auf Dein Bauchgefühl zu vertrauen. Quäl Dich nicht länger mit Zweifeln an Deiner Entscheidung. Reicht doch schon, wenn Du traurig bist Ich finde, Du warst mutig und hast gut für Dich gesorgt.

Liebe Grüsse

16.04.2015 02:03 • #64


Yuma


29
Hallo Ihr Lieben,
danke für eure meinung dazu,ich seh das jetzt mittlerweile genauso, mit repekt und liebe mir gegenüber hat das überhaupt nichts mehr zu tun.
So eine freundschaft plus bekomm ich eh nicht hin,weil noch gefühle da sind und dafür bin ich auch nicht gemacht,weiß nicht mal ob ich noch eine normale freundschaft mit ihm hinbekomme oder überhaupt will.
seit zwei tagen ist jetzt funkstille zwischen uns,es ist zwar irgendwie komisch nichts von ihm zu hören,aber es tut auch gleichzeitig gut.

ich frage mich was in den köpfen von den männern vorgeht?
wenn ich lese wie eure beziehung war und dann meine noch dazu sehe,frage ich mich was für eine frau wollen denn die männer? wir sind doch frauen,die für unsere partner alles tun würden und hundert prozent zu ihnen stehen und ihnen sogar helfen ihr leben wieder auf die reihe zubekommen und trotzdem behandeln sie einen als wär man das salz in der suppe nicht wert.
vielleicht sind wir einfach zu gut und zu ehrlich für diese welt.
oder wir müssen einstück weit genauso wie die kerle werden,aber das könnte ich nicht,würde immer wieder voll und ganz zu meinem partner stehen.

wir müssen all drei lernen mehr an uns zu denken und in uns rein hören,was wir für uns wollen und wenn es noch so schwer ist lernen das auch für uns umzusetzen. das wird ganz sicher eine zeit dauern bis man das gelernt hat und sicher wird man auch oft wieder in die alten denkmuster zurück fallen,aber die hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt.

eine freundin von mir hat die tage zu mir gesagt,es gibt kein richtig und kein falsch,du mußt nur für dich selber rausfinden was du möchtest und was dir dabei gut tut.
irgendwo hat sie recht damit,wenn das nur so einfach wäre.

ich hoffe das er sich jetzt erstmal nicht mehr meldet,ich werds ganz bestimmt nicht tun und versuch zur ruhe zu kommen und die gedanken im kopf abzustellen,ich hoffe das gelingt mir.

liebe grüße

16.04.2015 09:04 • #65


metanoeite

metanoeite


5
1
ich glaube diese antwort ist sehr bezeichnend:

"was für eine frau wollen denn die männer? wir sind doch frauen,die für unsere partner alles tun würden und hundert prozent zu ihnen stehen und ihnen sogar helfen ihr leben wieder auf die reihe zubekommen"

und genau das wollen "DIE MÄNNER" eben NICHT ! wobei punkt 1 mal ist, dass es eben DIE männer nicht gibt.
ich wollte nicht, das mein partner, meine partnerin ALLES für mich tut. schon 2x net, mein leben wieder auf die reihe zu bekommen. wenn ich das als erwachsener mann von euch vordere, dann solltet ihr meine mama sein. die wäre im entferntesten noch dafür zuständig. dann bekämet ihr aber auch im austausch nur die liebe, die eine mama dafür bekäme..

als s.ualpartner wäre das aber nur sehr unerfüllt.

bedingungslose liebe gibts NUR zwischen eltern und kind. punkt.
als erwachsene partner ist die liebe immer auch an bedingungen gebunden.

ich muss mich schon auch liebenswert verhalten. als kind kann ich mama gegens schienbein treten aus frust, und trotzdem gibts abends noch essen und eine gute nacht geschichte...

bei erwachsenen menschen eben nicht mehr.

die sehnsucht nach bedingungsloser liebe ist die sehnsucht eines kindes nach der liebe der eltern, die es nicht bekommen hat, im erwachsenen ist diese sehnsucht nicht mehr erfüllbar.

dein freund/freundin ist nicht dafür zuständig.

17.04.2015 02:52 • x 1 #66


blaueraal


5
3
Hallo metanoeite,

du hast so recht mit dem was du sagst. Ich habe mir jetzt das buch von martin von bergen bestellt. nicht als ratgeber, damit ich meinen ex zurückbekomme, sondern zur selbstreflektion.
und ich muss leider eingestehen, dass ich mich selbst in der beziehung verloren hatte. eine patnerschaft ist nicht dazu da damit man jede kleinigkeit miteinander teilt. das ganze leben des anderen beeinflusst sondern aneinander im leben begleitet. natürlich sollte man sich stützen aber ich habe in der beziehung einfach vergessen wieder frau zu sein. ich war damit beschäftigt mama zu spielen und habe meine leichtigkeit verloren. ich will einfach wieder die frau werden, die ich mal war. selbstständig, souverän und nicht abhängig von der liebe einer anderen person.
ich möchte wieder alleine glücklich sein denn nur so kann man auch mit einem anderen glücklich werden.
wenn ich das buch so muss ich wirklich sagen, dass ich mich echt schäme. ich habe wirklic all die fehler gemacht, die da stehen. kein wunder, dass mein ex irgendwann einfach nicht mehr konnte. natürlich kann man nicht nur mir die schuld geben aber ich war es die einfach nicht mehr frau war.
man sollte zwar aufrichtig lieben aber dabei nicht vergessen sich selbst auch zu lieben und das auch zum ausdruck zu bringen.
ich wünschte ich hätte das buch etwas früher gefunden und an mir gearbeitet.
hier sagen viele, dass liebe nicht weggeht und wenn der partner sich trennt und sagt er weiß nicht mehr ob er dich liebt ist er nicht der richtige gewesen. das glaube ich irgendwie nicht.
ich glaube liebe ist einfach nur anziehungskraft. diese kann man vor allem mit dem bemüttern kaputt machen.
das schlimmste an der ganzen sache ist wirklich dass ich genau weiß, dass unsere trennung daran gescheitert ist. ich meine er wollte es ja nochmal langsam versuchen und hat mir treue geboten und ich wollte wieder zu viel.
also mädels ich kann das buch echt empfehlen, wenn ihr wieder kraft tanken wollt und euer altes ich wiederfinden wollt.
der kummer ist noch riesig aber ich weiß dass ich an mir arbeiten muss, damit ich irgendwann mit jeamnden glücklich werde und vor allem einfach wieder mit mir selbst im reinen bin...

17.04.2015 08:58 • #67


Astrid29


Danke für den Tipp, das Buch werde ich mir auch bestellen, damit ich wieder zu mir komme.

@Mila_Gast ich hätte da noch eine wichtige Frage. Du hattest geschrieben, dass du dich über 2 Monate mit deinem Freund immer mal wieder getroffen hast.
Könntest du mir vielleicht sagen, wie oft Ihr euch getroffen habt. Ist einmal die Woche zu viel?
Würde mich wirklich riesig freuen, wenn du mir antwortest.

17.04.2015 16:44 • #68


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2369
3
2912
Hallo zusammen,

Zitat von metanoeite:
ich wollte nicht, das mein partner, meine partnerin ALLES für mich tut. schon 2x net, mein leben wieder auf die reihe zu bekommen. wenn ich das als erwachsener mann von euch vordere, dann solltet ihr meine mama sein. die wäre im entferntesten noch dafür zuständig. dann bekämet ihr aber auch im austausch nur die liebe, die eine mama dafür bekäme
So ist das wohl. Leider passiert einem dann manchmal das Leben. Hast 'nen Partner, der in der Firma gemobbt wird, in einen Burnout rennt, Depressionen, keine Gefühle mehr (generell, nicht nur bezogen auf Partner) ... Das ist schwierig, vor allem wenn's länger andauert.

Was machst Du dann - ziehst Du Dich selber raus, ist die Beziehung tot. Engagierst Du Dich vermehrt, weil Du ja den Partner noch liebst, ist die Beziehung ebenfalls tot, weil Du dann aufgrund der Tatsache, dass Du dich um Verständnis bemühst, als "Mama" wahrgenommen wirst.

Meine Frage wär also eher nicht - was wollen DIE Männer, sondern was will ein Mann, der mit Burnout inner Midlife-Crisis steckt. Was ich gesehen habe, war
a) 'nen weiblicher Bewunderer-Chor (den unterhält er bis heute, Frauen, die willig sind, irgendeinen Kerl im Internet zu beflirten gibt es zuhauf) und
b) eine Next, die sich mit ihm alle zwei Wochenenden zu s. Aktivitäten trifft ...

Naja, letzteres ist meinem Ex nicht gelungen, durchzudrücken. Next fehlte irgendwie das Verständnis für dieses tiefe Bedürfnis

Zitat von metanoeite:
bedingungslose liebe gibts NUR zwischen eltern und kind. punkt.als erwachsene partner ist die liebe immer auch an bedingungen gebunden.
Auch das würde ich unterstreichen. Der Mann, mit dem ich damals zusammen kam, hätte das auch unterstrichen. Der Mann, der durch die Krise aus ihm wurde, hat mir bei passender Gelegenheit das Gegenteil vorgeworfen - meine Liebe zu ihm sei nicht bedingungslos. Äh, ja.

Liebe Yuma
Zitat von Yuma :
wir müssen all drei lernen mehr an uns zu denken und in uns rein hören,was wir für uns wollen und wenn es noch so schwer ist lernen das auch für uns umzusetzen. das wird ganz sicher eine zeit dauern bis man das gelernt hat und sicher wird man auch oft wieder in die alten denkmuster zurück fallen,aber die hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt.
Ja, ich muss lernen mehr an mich zu denken. Bloss leider bedeutet das in meinem Fall nicht einfach nur, dass ich mir selber mehr Gutes tue. Es bedeutet, dass ich schmerzbereiter sein muss. Dass ich jederzeit bereit sein muss, den Schmerz auf mich zu nehmen, den es mir verursacht, wenn eine Beziehung stirbt, weil der andere nicht mehr genug einbringt. Dass ich meine Selbstachtung und meinen Selbstwert an der Stelle wichtiger nehme als den Schmerz.

Liebe blaueraal - verflixt, wenn ich das hier lese, dann habe ich das Gefühl der Herr van Bergen tut Dir nicht gut.
Zitat von blaueraal:
das schlimmste an der ganzen sache ist wirklich dass ich genau weiß, dass unsere trennung daran gescheitert ist. ich meine er wollte es ja nochmal langsam versuchen und hat mir treue geboten und ich wollte wieder zu viel.
Hast Du vergessen, was Dein Ex Dir geschrieben hat ? Hast Du vergessen, wie sehr Dich das verletzt hat ? Glaubst Du ernsthaft, er hat das gemacht, weil Du zuviel wolltest ? Erinnerst Du Dich nicht mehr, dass er derjenige war, der dieses Wochenende mit Dir wollte, was er dann beleidigend abgesagt hat ?

Ich glaube, wenn man in einer Trennung drin steckt und sich so hilflos fühlt, dann ist man geneigt jeden Strohhalm zu ergreifen, der einem das Gefühl vermittelt, man selber hätte es besser hinbekommen können. Weil einem sowas das Gefühl von Kontrolle gibt. Weil einem sowas das Gefühl gibt, es könnte einem in Zukunft nichts mehr geschehen, was so weh tut.

Nicht falsch verstehen, Ich finde es gut über das Thema bemuttern nachzudenken. Ich glaube auch, dass es stimmt, was Metoneit und Herr van Bergen sagen - dass man einen Partner damit weg treiben kann.

Doch Vorsicht, man kann es auch in anderer Richtung übertreiben, damit meine ich, sich selber die totale Unabhängigkeit abverlangen, sich selber abverlangen, dass man alles toleriert, was der Partner tut.

Welche Lösung schlägt Herr van Bergen vor, wenn Du einen Partner hast, der häufig säuft, sein Geld in Spielhallen trägt und seinen Job mutwillig gefährdet ?

Bloss nicht bemuttern, weil Du ihn damit weg treibst ?
Verhalte Dich wie seine Traumfrau, dann bleibt er bei Dir ?
(sarkasmus on: *Ok, der Kerl taugt zwar nix, aber immerhin himmelt er Dich an und Du bist nicht alleine*).

Liebe Grüsse

17.04.2015 17:17 • #69


metanoeite

metanoeite


5
1
Zitat von blaueraal:
ich möchte wieder alleine glücklich sein denn nur so kann man auch mit einem anderen glücklich werden...

jepp, ich glaub das ist schon ein großes stück des geheimnises.

Allein glücklich sein zu können und von dem übermaß anderen zu geben, teilhaben zu lassen.
aber das bedeutet eben auch, eine gute, stabile beziehung zu sich selbst zu haben, so empfind ich es.

wenn ich einen mangel meiner selbst durch ein außen, einen anderen menschen bzw partner beheben will, dann ist eben die gefahr keine kleine, in eine abhängigkeit zu geraten.

"Ich brauche dich, um glücklich zu sein." bedeutet dann im umkehrschluss ja auch schnell
"Du bist schuld, dass ich unglücklich bin."
und schon geht ab ins hamsterrad der gefühle...

manchmal erwisch ich mich auch noch dabei, wieder in diese muster verfallen zu wollen, ist ja auch so wunderbar einfach,
wenn der gegenüber schuld hat an meinem unglück.

aber so isses eben nicht. jeder ist frei zu gehen, niemand muss bleiben und die schuld auf sich nehmen.
also fängt es am ende doch immer wieder damit an, wie ich mit mir selbst umgehe, welches verhältnis ich zu mir selbst habe. und NUR daran kann ich arbeiten, so empfind ich es. den anderen sollte ich nicht verändern bzw es gar zu versuchen, dafür ist er selbst zuständig, wenn er denn den wunsch und den eigenen drang dazu verspürt.

aber alle theorie ist schnell geschrieben, alles wissen darum allein hilft wohl nix.
es anzuwenden fällt oft so unglaublich schwer.

zumindest gehts mir so.

24.04.2015 21:00 • #70


metanoeite

metanoeite


5
1
Zitat von Tiefes Meer:
Ich habe wahrscheinlich deshalb diese Mühe mich zu lösen, weil er der einzige Mensch in meinem Leben war, den ich ernsthaft als Partner bezeichnen würde. Und immer, wenn ich mir einen Partner wünsche, immer wenn ich mich nach ein wenig Sicherheit sehne, dann bekommt dieser Gedanke automatisch sein Gesicht.


hmmmm,
diese verkoppelung ist schon bezeichnend glaub ich. vor allem, weil es wohl eher eine "Idealisierung" ist.
denn die ersehnte sicherheit bleibt ja aus, aber dein gefühl behauptet stehenden fußes immer wieder das gegenteil.

dieses sehnen nach sicherheit liest sich auch so an, als könntest du diese Grundsehnsucht nicht allein stillen und brauchst einen partner dafür. das würde dann aber genau in die richtung abhängigkeit gleiten, denk ich.

und vor allem erzeugt es möglicherweise einen enormen druck auf den partner, dir diese sicherheit eben geben zu MÜSSEN, beim ausbleiben wird enttäuschung geerntet. das kann schon sehr verunsichern. das wär dann aber genau das gegenteil von sicherheit

...und so schließt sich der teufelskreis

24.04.2015 21:14 • #71


blaueraal


5
3
Hallo ihr Lieben, habe ja lange nichts mehr von Euch allen gehört.
Wie gehts es euch mittlerweile? Wäre schön, was von Euch zu hören.

Liebe Grüße

08.05.2015 08:55 • #72


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2369
3
2912
Hallo blaueraal,

schön wieder von Dir zu hören.
Hab leider grade wenig Zeit zu schreiben.
Deshalb erstmal nur ein kurzes Hallo zurück.
Bei mir ist alles soweit im Lot.

Wie sieht es bei Dir aus ?

Liebe Grüsse

08.05.2015 09:10 • #73


blaueraal


5
3
Hallo Tiefes Meer,

freut mich von meinem lieben Engel zu hören
Mir gehts den Umständen entsprechend...so lalala.
Wie waren die letzten Wochen? Hattest du noch Kontakt zu deinem Ex?
Hoffe sonst ist alles gut....

Ganz liebe Grüße und einen schönen Samstag!

09.05.2015 10:47 • x 1 #74


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2369
3
2912
Liebe blaueraal,

der Engel geht runter wie Butter. Auch wenn ich mir selber nicht so vorkomme. Vielen Dank.

Ja, ich hatte kürzlich Kontakt mit meinem Ex. Es war eine schöne Begegnung. Es fühlt sich noch immer traurig an, aber nicht mehr so herzzerreissend. Der Mann, zu dem er sich entwickelt hat, entspricht nicht meinem "Beuteschema". Zuviele Baustellen.

Aber im Moment entspricht sowieso niemand meinem Beuteschema. Ich brauche noch eine Menge Zeit für mich. Und was danach kommt - wer weiss das schon.

Der Samstag war tatsächlich schön. Ich habe mir den längst fälligen Friseurbesuch gegönnt und fühle mich jetzt viel hübscher, wenn ich in den Spiegel schaue. Sonntags habe ich im frischen Glanz dann bei schönem Wetter meine Eltern zu einem kleinen Ausflug entführt.

Und die jetzige Arbeitswoche ist ja wieder erfreulich kurz. Ich habe am Freitag einen Brückentag. Kurzum - die letzten Tage ging es mir erfreulich gut. Ganz ungewohnt so eine lange Strecke am Stück.

Wie war Dein Wochenende ?
Hast Du Pläne für die nächsten Tage ?

Liebe Grüsse

12.05.2015 22:03 • #75




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag