Comeback eines Paares nach Kontaktsperre möglich?

Frogger100

118
5
4
Hallo,

mich würde mal gerne interessieren ob überhaupt und wann es einen Neuanfang geben kann?
Ich weiss mittlerweile dass man die KS nutzen muss um sich klar zu werden ob man den Partner noch liebt, ob das alles überhaupt noch Sinn hat und ob man bereit ist, sich zu ändern bzw. an sich zu arbeiten.

Mir ist das jetzt schon fast alles klar geworden, aber meiner Ex wahrscheinlich nicht und ich hoffe sehr dass Sie zu sich kommt und auch mal intensiv über alles nachdenkt.

Ich bin hin -und hergerissen....auf der einen Seite fehlt Sie mir sehr, aber auf der anderen Seite muss Sie an sich arbeiten und lernen Kompromisse einzugehen, in einer Beziehung muss jeder zurcükstecken.


Ich freu mich auf Eure Meinungen und Erfahren!

15.02.2012 12:59 • #1


Ralitsa

748
52
120
Na klar gibt es das!

Wenn es ja das schon gibt, dass eine Frau, die vor 4 Wochen erfahren hat, dass ihr Traumprinz schon länger als er sie kennt, eine feste Beziehung hat und dennoch mit ihr eine feste Beziehung eingeht und das auch 6 Jahre erhält, und sie ihn dennoch ohne Wenn und Aber wieder zurück nimmt und ihm sogar noch verspricht, dass sie das "sofort vergessen wird und darüber nie mehr sprechen wird", dann ist ALLES möglich!

Mich wundert nichts mehr und überrascht auch nichts mehr!

15.02.2012 13:14 • #2


Frogger100


118
5
4
Hmm....das stimmt mich hoffnungsvoll, auch wenn zumindest vor MIR eine sehr harte Zeit liegt mit der KS und dem loslassen. Eigentlich haben wir uns ja auch nie wirklich ausgesprochen und ich weiss auch nicht warum Sie schon vor 2 Jahren an ein Ende der Beziehung gedacht hat, wird wohl eine meiner "Ich mach mein Ding"-Ego-Phasen gewesen sein.Leider haben wir uns nie richtig ausgesprochen und jetzt ist es wie ich sehr hoffe "erstmal" aus. Sie sagt zwar dass Sie mich vermisst und an mich denkt, aber es würde nicht reichen um zu mir zurück zu kommen. Was soll ich Eurer Meinung nach am besten tun? KS ist klar, aber dann?

15.02.2012 13:21 • #3


Jasmin

266
16
43
Hallo ...

es mag sicher in Einzelfällen ein Comeback geben, kommt dann auch eher auf die Umstände und Gründe der Trennung an.

Ich selbst kann aus meiner Erfahrung nur schildern... selten klappt es. Bin jetzt über ein Jahr getrennt, geht mir soweit wieder gut und ich würde kein Comback mehr wollen.

Wir hatten uns vor dem endgültigen Aus.. 2 mal getrennt und sind 2 mal wieder zusammen gekommen, einmal hatten wir Kontaktsperre, einmal nicht. Ich hatte an mir gearbeitet, meine Söhne mehr in den Hintergrund gestellt, mehr für die Beziehung getan... aber geklappt hat es auch nicht.
Ganz einfach deshalb nicht...zwei Menschen müssten sich ändern und auch ihre Einstellung zur Partnerschaft, zu sich selbst, zum Zusammenleben. Alte Fehler "oder was man dafür hält" kommen wieder und alte Wunden werden immer wieder aufgerissen.. und es tut von mal zu mal weher. Was noch blöder ist.. man verliert so langsam den Glauben an sich selbst.

Also alles in allem... nach der Trennung, wollen wir alle meistens unsere(n) Ex zurück, weil er/sie halt ein fester Teil vom Leben war und wer will mit einem halbierten Leben dastehen. Gebt euch Zeit .. wieder zu euch zu finden.... es ist möglich.

Ich persönlich kann nur von einem Neustart mit Expartner abraten. Glückliche Ausnahmen mag es natürlich geben.

Liebe Grüße Jasmin

15.02.2012 14:24 • #4


Frogger100


118
5
4
Seh ich das jetzt nur aus meiner "ich will sie zurück-Phase" heraus so, oder kann man sich nicht doch zusammen ändern, so dass man sich mehr auf die Beziehung konzentriert und auf den Partner, oder kann das nicht jeder?
Sie wollte immer dass ich mich in bestimmten Dinge ändere und ich wollte auch dass Sie sich teilweise ändert, bzw an sich arbeitet.
Ich hab meine Fehler mittlerweile erkannt aber bei Ihr wird es noch bis Anfang März dauern bis Sie wieder in "unsere" ehemalige Wohnung zurückkehrt.Ich hoffe sehr dass Sie dann durch die Erinnerungen erstmal wieder stärkere Gefühle für mich bekommt und dann anfängt sich zu überlegen "was kann ich tun um ihn wieder zurück zu bekommen".
Oder mach ich mir nur was vor?
Wir hatten ja noch nichtmal ne richtige Aussprache und jetzt ist es aus......zum Heulen und völlig unnötig die Trennung!

15.02.2012 14:33 • #5


Jasmin

266
16
43
Hallo frogger 100,

ich kenne nicht die Gründe eurer Trennung.... wir hatten bei unseren Neuanfängen auch immer beide die besten Vorsätze, haben uns ausgesprochen, die Liebe ist auch wieder aufgelebt.....

Ich wünsche dir/euch ja, dass es klappen mag, trotzdem bin der Meinung, man kann manche blöde Angewohnheit, oder Äußerlichkeiten ändern, aber im Grunde kann und sollte sich auch kein Mensch ändern. Warum hast du dich in sie verliebt, oder sie dich in dich... weil du einfach du selbst warst...
wenn man jemanden ändern will... ist es für mich keine Liebe.

Ich würde an eurer Stelle die räumliche Trennung so lange wie möglich aufrecht erhalten.... sonst knallt ihr ungebremst wieder aufeinander.
Es wäre auch eine Möglichkeit eine Paarberatung in Anspruch zu nehmen. Unbeteiligte sehen die Dinge klarer.
Wünsche dir alles Glück der Welt. lg Jasmin

15.02.2012 14:43 • #6


Frogger100


118
5
4
Ich befürchte dafür ist es schon zu spät....wir hatten beide immer mal so Phasen wo jeder einfach was gemacht hat was er wollte, obwohl es dem anderen weh getan hat.
Ich hab zum Beispiel ne Zeit lang jedes Wochenende ein paar B. getrunken, anstatt mit Ihr was zu machen, spazieren gehen, essen gehen usw. Dann hat Sie das auch mal gemacht und hatte ne Chatphase hauptsächlich mit anderen Männern.
Wir haben uns nie richtig um uns gekümmert sondern haben nebenher gelebt und uns auch nie richtig ausgesprochen, ich weiss ja auch net auf was man da alles achten muss.Das mit nem Moderator der bei der Aussprache dabei wäre, oder ne Paarberatung wird mir erst jetzt klar dass wir sowas hätten machen sollen/müssen.Jetzt sagt Sie dass Sie immer gehofft hat dass ich mich ändern würde und jetzt ist es wohl zu spät.Das sind ja alles keine "gravierenden Dinge" wie zum Beispiel betrügen oder lügen, sowas gabs bei uns nie.
Jetzt sagt Sie dass Sie mich zwar noch vermisst aber es reicht nicht um mich zu lieben.Ich hoffe wirklich sehr dass Sie in der Wohnung zur Besinnung kommt.Vielleicht sollte ich mich auch damit abfinden dass Sie nicht an sich arbeiten oder Kompromisse machen will.
Ich denke das wird die Zeit dann zeigen, wenn ich mich ab 1.3. nichtmehr bei Ihr melde.

Gruss

Frogger

15.02.2012 15:16 • #7


Lady Dai

676
5
96
Hi Frogger, wenn die Gefühle weg sind, ist es eine heikle Sache....ich kenne nur Paare, bei denen es geklappt hat, die immer gesagt haben, dass sie sich lieben, aber es momentan einfach nicht klappt.

Logisch kann sie eines morgens aufwachen und merken, hoppla, ich liebe den Typ, er ist mein ein und alles. Trotzdem war dann eine Trennung da...und das ist auf beiden Seiten verletztend und nicht einfach zu verkraften. Es bleibt einfach ein Riss...

Was Du tun sollst? Kontaktsperre - danach? Nichts...wenn sie wieder kommt, bist Du vermutlich schon weiter im Abnabelungsprozess und kannst es Dir überlegen....wenn es denn soweit ist...und wenn sie nicht kommt, gehst Du Deinen Weg - ohne sie.

Alles Gute!

15.02.2012 17:38 • #8


Frogger100


118
5
4
Man man man, das klingt verdammt hart! Sie war meine zweite grosse Liebe bis jetzt und das kommt ja nicht bei jeder Frau vor, dass es einfach BUMM macht, die mir über den Weg läuft. Das ist echt alles zum heulen!

15.02.2012 18:40 • #9


Lady Dai

676
5
96
Leider leider klingt es nicht nur so - es ist auch so.

Aber Du schaffst das. Sei Dir jetzt erstmal selbst der Nächste!

16.02.2012 08:10 • #10


aehm

Man müsste doch eigentlich auch die Frage stellen was es denn eigentlich heisst, der Neuanfang klappt. Ab welchem Zeitpunkt des Neubeginns kann man sagen so, jetzt hat es geklappt ? Nach einigen Wochen ? Nach Monaten ? Nach Jahren ? Das Gleiche gilt ja auch für eine vollkommen neue Beziehung. Es ist ja nun mal nicht selten, dass langjährige Beziehungen irgendwann scheitern. Hat es dann nicht geklappt ?

Statistisch gesehen geht ein Neubeginn einer gescheiterten Beziehung zu einem Grossteil in die Hose. Unterstellt der Neubeginn endet nach 5 Jahren mit endgültiger Trennung....hat es dann nicht geklappt ?

16.02.2012 09:00 • #11


sanin

sanin

1464
3
450
Hallo Frogger,
ich bin über diesen Satz gestolpert.
Zitat von Frogger100:
Ich bin hin -und hergerissen....auf der einen Seite fehlt Sie mir sehr, aber auf der anderen Seite muss Sie an sich arbeiten und lernen Kompromisse einzugehen, in einer Beziehung muss jeder zurcükstecken.


Einerseits bist du derjenige, der die Beziehung mit ihr zurück haben möchtest, anderseits verknüpfst du es mit Bedingungen.
Stellt sich die Frage, ob Bedingungen zu stellen wirklich überzeugende Argumente sind.

Ich sehe in dem Fall schwarz, denn wenn sie es genauso so sieht wie du, wie soll eure Beziehung dann eigentlich aussehen?
Sie erwartet dass du dich änderst, und du erwartest, dass sie sich ändert.

In dem Fall würde ich von vornherein sagen, vergesst es.

lg sanin

16.02.2012 09:08 • #12


Frogger100


118
5
4
Hallo,

Sie muss da ja von selbst drauf kommen dass ne Beziehung eine ewige Baustelle ist an der beide arbeiten müssen.Mir werden meine Fehler ja langsam immer deutlicher aber bei Ihr bin ich mir da nicht so sicher.Auf der anderen Seite sagt Sie dass Sie immer gehofft hat dass ich mich ändern würde.Das gleiche hab ich Ihr dann auch gesagt und Sie meinte dann dass die Trennung das beste für uns beide wäre.
Für mich sieht das nach einer Sackgasse aus weil Sie so dickköpfig ist.Vielleicht ist Sie auch einfach nicht beziehungsfähig, ich weiss es nicht.Ich denke halt nur dass wir es geschafft hätten wenn wir beide dran gearbeitet hätten und das macht mich so traurig.

16.02.2012 09:19 • #13


sanin

sanin

1464
3
450
Eigentlich hast du dir die Frage selbst beantwortet. Vielleicht hat sie genau die gleichen Gedankengänge.
Ohne darüber zu reden wird sich nichts daran ändern, dass jeder von euch erwartet der andere ändert sich.
In der Beziehung ist das nicht passiert.

Du hast kaum Hoffnung, dass sie sich ändern wird, sie hat vielleicht keine Hoffnung dass du dich ändern wirst.
So wirklich Sinn in der Wiederaufnahme der Beziehung sehe ich ehrlich gesagt nicht.

Es kann nur dann funktionieren, wenn sich jeder von euch im Klaren ist, dass er den anderen trotz seiner Fehler liebt. Und die Beziehung trotz der Fehler wieder eingehen möchte. Sich selbst aber über seine Fehler im Klaren wird und daran arbeitet.
Du erfüllst zwar den zweiten Teil aber nicht den ersten. Demnach würde ich dir abraten wieder eine Beziehung mit ihr einzugehen.
Das ist nicht als Schuldzuweisung gemeint, ich will damit nur sagen, dass es nicht funktioniert. Ihr würdet schneller wieder in eure alte Fahrrinne geraten als euch lieb ist.

16.02.2012 09:32 • #14


Frogger100


118
5
4
Ja das mich Ihre Macken gestört haben und ich nicht gelernt habe Sie zu mögen lag an mir, das seh ich ein und ich hätte eigentlich auch gut damit leben können.
Das mit der Aussprache war ein riesen Problem bei uns, das hat nie so richtig funktioniert und wir haben auch nur über gröbere Dinge geredet die uns stören.
Jetzt will Sie nichtmehr reden weil Sie denkt dass es nichts bringt, also werde ich, wenn ich ab 1.3. in meiner Wohnung bin, strikte KS einhalten, auch wenn es sehr sehr lange dauern kann.Bin eh noch nicht bereit für nen neuen Partner und werde erstmal alleine bleiben, auch wenn ich schon 34 bin.

16.02.2012 09:43 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag