105

Da wo ich bin, bist du schon lange nicht mehr

großesnichts


42
1
72
Zitat von hojaki:
Schön wie Du weiter in Deinem Dramabuch schreibst. Ich lese Dich gern.

Und ja Du hast recht.... der, der dich, mich und die anderen verlassen haben sind ---Verräter.



ja, es dient meinem persönlichen Erguss von Emotionen. es tut mir irgendwie auch gut. wenn es den Ein oder Anderen noch erfreut, was für einen Bockmist ich von mir gebe.. ja, das freut mich

22.09.2020 10:59 • x 1 #16


großesnichts


42
1
72
weißt du BK, was mich wirklich nervt?
Der Verlust unserer Beziehung tut wirklich weh.
Was wirklich weh tut ist die Erkenntnis, dass es "uns" nicht mehr geben wird. Wir haben uns geliebt. Ich weiß das, ich bin mir sicher, dass du es auch bis zu einem Punkt tatest. Wären diese und jene Probleme nicht gekommen, hätte es ein uns vielleicht noch gegeben. Aber auf Zeit. Ich vermisse das uns. Unsere Gewitterhimmel mit all dem Leuchten.
Aber BK, ich kann mir langsam wen neues an meiner Seite vorstellen, weil ich weiß, dass wir uns nie ganz gut getan haben, gut getan hätten. aber wer neues fühlt sich noch so falsch an, weil ich das Gefühl habe, ich würde uns betrügen. nicht dich. sondern uns. Weil ich UNSer Ende nicht habe kommen sehen wollen. Ich war nicht blind, ich habe nur weggesehen.
Schaust du selber auch weg, oder wiegt der Verlust von uns in deinem Herzen nichts?
Ich habe uns geliebt. dich habe ich geliebt, aber uns noch ein Stück mehr. Waren wir zusammen, kam kein Blatt zwischen uns. Waren wir räumlich getrennt, waren wir oft die "Blätter", die zwischen uns standen.
Mir tut der Gedanke noch immer weh zu wissen, dass es kein uns mehr geben wird, wie wir uns beide mal gefeiert haben. Wieso bist du bereit ein "uns" mit wem anderes zu haben? Bist du überhaupt bereit dazu, oder tust du so?
Der Gedanke, dass ich bestimmte Dinge nie mehr erleben werde, macht mich so traurig.
Der Gedanke, dass ich bestimmte Dinge nie mehr erleben werde, macht mich so glücklich.

denkst du manchmal "keine war wie du", wenn sie neben dir sitzen?
denkst du manchmal "sie ist nicht wie du", wenn du ans heiraten denkst?
denkst du manchmal "gott sei dank ist sie nicht wie du", wenn du ans heiraten denkst?
- keiner war wie du, wäre meine Antwort. Ihr oder mein Gewitterhimmel? Unserer.

bin verwirrt, noch immer. Weiß genau, was du zu mir sagen würdest. Denn die Wahrheit ist so nah, dass ich quasi durchgucken müsste. Sucht man nicht immer das, was einem vor der Nase liegt? Ich müsste deine Worte nur aufheben und könnte frei fliegen. Hast stattdessen meine Sicht vernebelt und mich gerupft.
Deine Worte, dass du nicht weißt, ob du mich liebst, deine Worte, dass du weißt, dass es uns nicht geben wird. Leidenschaft. Leiden schaffst du auf jeden fall.

keiner war (bisher) wie du. und keiner soll es so wieder werden.
ich will das große Ganze und viel mehr. ich dachte, dass du das große Ganze bist. Ich will so viel mehr, als dein großes Ganzes.

22.09.2020 11:32 • x 2 #17



Da wo ich bin, bist du schon lange nicht mehr

x 3


großesnichts


42
1
72
puh, heute nacht geträumt ich wäre schwanger - und der Vater warst nicht du. Gefühlsfeuerwerk, krasser als unser Gewitterhimmel. aufgewacht und Angst bekommen.

heute denke ich an unsere zweite Runde nach der Trennung. Gegessen in einem unserer liebsten Restaurants. Augen mehr auf dem Essen, als auf dich. Augen mehr auf dich, als versucht auf dein Handy zu schielen.
du sagtest, du müsstest zu einer von den vielen, weil sie im Verkauf gute Einkaufspreise hat. Klar schlägst du da zu. Welch Ironie.
Eine Woche später, die Nacht bei dir, in der ich das erste Mal nach Monaten wieder gut schlief, lag ich da, - schielte auf dein Handy, weil sie schrieb. Neue Produkte und so. Wie viele Lachsmileys du benutzt bei ihr. Selten dich so möchtegern lachen sehen. Selten so ne Übelkeit neben dir verspürt. Welch Ironie, dass ich es ausblenden konnte und neben dir schlafen wollte. und es auch konnte.
ich weiß, dass du es liebst, zum lachen gebracht zu werden.
ich sag's ja: lachen ist schlimmer als küssen. lachen berührt das Herz.

eigentlich unwichtig, weil ich weiß, sie ist dein Lieferant, vielleicht sogar aufgestiegen um unter dich zu steigen. wer weiß. aber nichts Wichtiges. Aber du lachst. ich weiß, dass du mit einer anderen lachen kannst. Kleinlich bin ich, oder? dich hätte es bis vor "Kurzem" noch getroffen, wenn ein Mann mich zum Lachen gebracht hätte. Lachen ist schöner als Küssen. für uns beide.

Flashbacks bringen einem zum Lachen. aber bei dir ists dieses verzweifelte Lachen.
Bei dir ist es das verzweifelte Lachen, wieso ich nach einem halben Jahr noch

23.09.2020 10:09 • #18


großesnichts


42
1
72
manchmal hast du über unsere Trennung nachgedacht.
Manchmal ist ein gutes Stichwort. Manchmal habe ich an andere Dinge gedacht, als an dich.
Manchmal, so sagtest du, hast du die Entscheidung angezweifelt. Statt drüber nachzudenken hast du dich abgelenkt. Das sagtest du so, das meintest du auch so. Beneidenswert.

Erwartest du ernsthaft noch, dass ich nett bin? Naiv war meine Stärke, vergiss das nicht.
Denn die Naivität hält dich in mir noch am leben. Hast du Angst vor dem Punkt, an dem die Fassade bröckelt und der Gewitterhimmel sich auflöst? Dann bist du weg und ich bin's auch.
Davor habe ich auch Angst, wenn ich ehrlich bin. Denn dann weiß ich, dass wir nicht mehr sind. nicht aus deiner Sicht - sondern aus meiner Sicht. Das ist das Gefährlichste an mir.

23.09.2020 14:55 • #19


hojaki

hojaki


553
668
Zitat von großesnichts:
Hast du Angst vor dem Punkt, an dem die Fassade bröckelt und der Gewitterhimmel sich auflöst? Dann bist du weg und ich bin's auch.
Davor habe ich auch Angst, wenn ich ehrlich bin.


Wenn sich der Gewitterhimmel öffnet kommt der klare Himmel zum Vorschein. Du siehst Deine geliebte Glitzerwelt und funkeln der Sterne. Dann hast Du es geschafft einen Neuanfang zu beginnen. Lass Dich darauf ein aber sei noch geduldig bis sich die dunklen Wolken verziehen. Vielleicht entlädt sich noch so mancher Blitz um Dich zu ermutigen.
Hab also keine Angst vor dem Glitzern und leuchten der Sterne.... es wird wunderschön.

23.09.2020 17:28 • x 2 #20


Silence_


627
1
812
Hallo @großesnichts , ich sag' mal Hallo . Ich habe Deinen Faden gerade gelesen . Mir gefällt wie Du schreibst . Ich werde hier weiter mitlesen und Dir die Daumen drücken, dass für Dich voran geht . Liebe Grüße, Silence

23.09.2020 19:52 • x 2 #21


großesnichts


42
1
72
BK, was soll der Mist? Ehrlich jetzt.
Klare Worte heute für dich.

Dachte heute früh "gut, ich werde dich endlich los". hab mich selber korrigiert "gut, ich werde ihn endlich los" - weil, will dich garnicht mehr mit dir ein monolog führen. lohnt nicht, hast ja kaum bis nie zugehört. Also heute Nacht geträumt, dass wir wieder "zusammen finden", übliches Gefühlsfeuerwerk und dann kam der Grund, wieso wir uns so oft stritten. Du sagtest, ich müsse mich verstecken. Der Traum war gegen drei Uhr. im Traum wars lustigerweise auch gegen drei Uhr. Also schlich ich im Traum um drei Uhr raus aus deinem Zimmer, um mich zu verstecken. War wutgeladen, denn du machtest wieder das, weswegen wir so verzweifelt waren. Im Traum ranntest du mir kurz danach hinterher.ich habe alles hingeschmissen, wie im echten Leben. Nur im Traum habe ich dich blockiert, war mir sicher. Vom echten Leben müssen wir an der Stelle nicht reden. ich also heute früh aufgewacht und mein Unterbewusstsein gefeiert.

steige also im ins Auto, dünner Pullover, eiskalt, 10 Grad. will die Sitzheizung anmachen, Lüftung auch. Auto, welches wir mir zusammen aussuchten ist innen eiskalt wie du es bist. Motor eiskalt. Also höre ich eine Sprachnachricht einer Freundin ab, die datet grade glücklich. Auf der Stelle fange ich an zu heulen. Wann ich das letzte Mal geheult habe? Innerlich nie aufgehört. Warum ich heule? weil sie etwas sagte, was mich an unsere ersten Dates erinnert hat. Eine Auto-Erinnerung, die mir in meinem Auto in den Kopf schießt. SItzheizung und Lüftung sind auf der Stelle überflüssig, die Emotionen fließen grad genug. Ich mache alle Fenster auf, damit die 10 Grad meinen Kopf hoffentlich einfrieren, wenn meine Gefühle zu dir schon nicht einfrieren. Träumst du auch mal so? wachst auf und ... verzweifelst? Oder bin ich nur ein Alptraum?
dreißig Minuten Fahrt zur Arbeit können aufregend sein. Von James Blunt Goodbye my Lover zu i will survive - alles dabei. Ich hasse dich heute. Ich hasse die Welt, obwohl du es alleine verdient hast. Diese Macht will ich dir gar nicht mehr geben. Gar nichts mehr will ich dir geben. Verstehst du?

24.09.2020 08:45 • x 1 #22


großesnichts


42
1
72
Zitat von hojaki:

Wenn sich der Gewitterhimmel öffnet kommt der klare Himmel zum Vorschein. Du siehst Deine geliebte Glitzerwelt und funkeln der Sterne. Dann hast Du es geschafft einen Neuanfang zu beginnen. Lass Dich darauf ein aber sei noch geduldig bis sich die dunklen Wolken verziehen. Vielleicht entlädt sich noch so mancher Blitz um Dich zu ermutigen.
Hab also keine Angst vor dem Glitzern und leuchten der Sterne.... es wird wunderschön.



hallo treue hojaki. fühl dich erstmal unbekannter Weise gedrückt von mir.
Ich bin mir fast sicher, dass ich mich eines Tages neu öffnen werde. Aber ich habe Angst, dass ich meinen besten Freund für immer vermissen werde. Nicht mal meinen Partner, nein. Der ist ersetzbar. Ich vermisse meinen besten Freund tierisch und das tut bekanntlich lange weh aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, auch wenn es aus meinen Texten nicht so hervor geht. danke!

24.09.2020 08:48 • #23


großesnichts


42
1
72
Zitat von Silence_:
Hallo , ich sag' mal Hallo . Ich habe Deinen Faden gerade gelesen . Mir gefällt wie Du schreibst . Ich werde hier weiter mitlesen und Dir die Daumen drücken, dass für Dich voran geht . Liebe Grüße, Silence


Hallo Silence, willkommen in meinem Thread. Danke für deine Worte. Bin gespannt, wohin die Reise geht. Liebste Grüße!

24.09.2020 08:49 • x 1 #24


großesnichts


42
1
72
ich lese momentan wieder vermehrt in Threads. Es triggert genau an der richtigen Stelle: Einsicht.
wenn ich ehrlich zu mir bin, weiß ich, dass du schon vor über einem Jahr mir sagtest, dass du dir unsicher mit mir bist. Red Flagg, so sagt man neumodisch. Das Wort ist in deinem Sprachgebrauch sicher nicht vorhanden, weil du perfekt erscheinst. Ein Scheinbild in meiner Scheinwelt. Ich hätte damals laufen sollen. Erinnerst du dich? Ich bin gegangen, du mir auch noch hinterher. Du wolltest nicht, dass ich gehe. Heute gehst du in einem Eiltempo, dass ich in meinem Schneckentempo den Stillstand spüre.
Wenn man genau hinschaut, war es Grund Null, welcher damals der Grund war, wieso du unsicher warst. Die gleiche Unsicherheit von damals, heute genannt Grund 8, hat uns 2020 gekillt.
Grund 0 benenne ich so, denn es ist ein Problem-Kreis, in sich geschlossen, ohne Abzweigungen. Wir hätten fliehen können.
Grund 8 benenne ich so, denn es ist Grund 0 in einem Upgrade. Ein Problemkreis - nur mit etlichen Schleifen von noch mehr Enttäuschungen. 8 war immer meine Lieblingszahl. Die Unendlichkeit.
Unendlich werden wir wohl sein: nämlich im nicht zusammen sein.

24.09.2020 15:00 • x 1 #25


Finii


2419
1
3934
Zitat von großesnichts:
Die Hoffnung wird nie verschwinden, wenn die Liebe echt war.


Schice, ja

Du schreibst mir wirklich aus der Seele und du schreibst wirklich toll. Manchmal denke ich, ich bin der einzige Mensch, der nach so langer Zeit noch trauert, hofft, wartet, weint und mit ihm redet, auch wenn er schon weg ist.

Fühl dich gedrückt

24.09.2020 15:18 • x 1 #26


großesnichts


42
1
72
Zitat von Finii:

Schice, ja

Du schreibst mir wirklich aus der Seele und du schreibst wirklich toll. Manchmal denke ich, ich bin der einzige Mensch, der nach so langer Zeit noch trauert, hofft, wartet, weint und mit ihm redet, auch wenn er schon weg ist.

Fühl dich gedrückt



nein, alleine bist du (wir) nicht. eigentlich bin ich auch stolz, eine von "denen" zu sein. aber nur eigentlich

24.09.2020 15:40 • x 1 #27


großesnichts


42
1
72
BK, bald ein Jahr. Bald. Ist dir bewusst, oder?
Bin gespannt, wie du reagierst, wenn ich wen Neues habe. Ich hoffe, dass du bald deine Neue hast. Dann bin ich freier.

24.09.2020 21:06 • #28


großesnichts


42
1
72
würd am liebsten all deine Sachen gegen die Wand schmeißen. alles zerstören, was dich ausmacht.
nur noch selten so wütend gewesen, wie ich's heute bin. aber gut so, denn in letzter Zeit war ich viel zu oft traurig. Ich sehe dich noch mit anderen Augen, als der Rest der Welt es tut. Hab' seit fast einem Jahr nicht mehr durchgeschlafen. eine Stunde wach liegen ist gut. heute waren es drei. drei Stunden auf mein Display gestarrt. Abwechselnd von unserem Chat zu ob du online bist. Kurz davor gewesen einen Putzmarathon zu starten, Zig. sollen's nicht mehr sein. Wohin nur mit dieser Wut.
Gestört, wie ich denke, dass du nachts wach liegst und an mich denkst, online kommst. Ne, du doch nicht, niemals. du schläfst seelenruhig. denn "lieber ein Ende mit Schrecken" sagtest du mir. der Schrecken ist für dich gewiss vorbei. Manche Dinge zwischen uns kann ich mit absoluter Sicherheit sagen. Dass es mal liebe WAR bis zu einem gewissen Punkt und dass du ganz gewiss den Schrecken überstanden hast. Hand und Feuer und so.
Lese also lieber unseren Chat und merke, wie dumm und blind ich war. ich war nicht nur naiv und habe weggesehen. Nein, ich habe ganz genau hingeschaut und meine Soldaten im Kopf sind mir in den Rücken gefallen. statt mich zu beschützen haben sie mich alles ausblenden lassen.
Vielleicht war ich wirklich ein Schrecken, denn ich erschrecke mich auch über mich. wie kann ICH mit meinem guten und reinen Herzen DICH noch immer vermissen? schließlich waren es deine Worte, dass du dich trennst, bevor du Problemgrund8 angehst. Auch "wenn es mir schwer fällt", so sagtest du. dir fiel gar nichts schwer. hast mich ausradiert. gestern alles gut zwischen uns, heute alles gelöscht und blockiert, andere Frauen getroffen. so "schwer" fiel es dir.
dieser Thread tut mir gut, es schwemmt alles auf, was ok ist; heule ich halt mehr und fördere Supermärkte mit meinen Taschentuch-Hamstereinkäufen. Oft sind's auch Toi-Papierrollen neben dem Bett, die lassen sich schneller abrollen, wenn die Nase läuft. Aber das vermissen wird bekämpft, die Wut kommt nun öfters durch. Meine Soldaten waren auch von dir verwirrt. Wie ich, ganze vier Jahre.

25.09.2020 08:41 • #29


hojaki

hojaki


553
668
Zitat von großesnichts:
BK, was soll der Mist? Ehrlich jetzt.
Klare Worte heute für dich.

Was/wer ist BK?

Abkürzungen für mich schwierig

25.09.2020 08:54 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag