173

Das Schlimmste was ich ihm antun konnte!

Scheol

Scheol


10398
16
14085
Zitat von sadness35:
ihr lieben, vielen dank erst mal für die meinungen. ja ich habe es ihm direkt einen tag später gesagt, also vor 2 jahren. er sagt zwar dass er mir verzeiht aber es kommen immer wieder bemerkungen die mich sehr sehr verletzen. zb wenn wir zum sport gehen und er sagt, er hätte heute nicht so lust zu trainieren. dann kommt von ihm nur "vill sollte ich mal an muskeln abbauen, dann liebst du mich vielleicht wieder mehr , so wie deinen lover, der sieht ja auch aus wie ein hähnchen" er versteht nicht, dass es ...


Warum ist er noch mit dir zusammen ? Das ist keine Chance , das ist eine Vorhaltung von ihm.


Warum bist du noch mit ihm zusammen , wenn er solch Sachen von sich gibt.


Eine Schlussstrich gab es von ihm anscheint nicht.

22.11.2018 22:39 • #16


cassie97


wenn er meint, das er jetzt im Gegenzug das Recht hat, ebenfalls, sogar mit Ansage, fremdzugehen und das auch macht, finde ich das schon aller unterste Schublade. Dich danach aber immer wieder mit deinem Ausrutscher zu piesacken, geht gar nicht. Lass ihn sausen, der hört nie auf. Du tust dir selbst nicht gut und wenn du meinst, dass alles ertragen zu müssen geht dein Selbstwertgefühl den Bach runter.

22.11.2018 22:44 • x 3 #17



Das Schlimmste was ich ihm antun konnte!

x 3


vivianjulie18

vivianjulie18


328
3
452
Wie bitte? Er hatte einige Dates danach und das stünde ihm zu? Er macht Theater wegen deinem fremdgehen, macht es selber und denkt er wäre noch immer besser wie du? Das ist klares mit zweierlei Maß messen. Es ist keineswegs besser, sondern schlimmer weil er dich mit Dates absichtlich vorführt. Hau endlich auf den Tisch...bitte. Der scheint doch echt vom Weihnachtsmann zu träumen....das würde ich ihm austreiben und ganz klare Ansagen machen.

Lg

22.11.2018 23:29 • #18


sadness35


75
3
12
er ist 41. er hatte sehr viele bekanntschaften und richtige beziehungen 4

22.11.2018 23:40 • #19


Gorch_Fock

Gorch_Fock


5434
2
11081
Ich finde die Aussagen Deines Partners erbärmlich Dir gegenüber. Für mich wäre so eine "Beziehung" sofort beendet.

22.11.2018 23:47 • x 5 #20


Michael170570


Zitat von sadness35:
er ist 41. er hatte sehr viele bekanntschaften und richtige beziehungen 4


Wenn er 20 wäre, dann könnte ich es verstehen.
Meine Meinung: er hat einen Knacks bekommen. Betrogen zu werden, ist nicht toll. Aber mal ehrlich: du bist bei ihm geblieben. Du hast damit eine klare Aussage zur Beziehung getroffen. Entweder er kann das jetzt verkraften oder ihr trennt euch - sorry!

23.11.2018 09:48 • x 1 #21


mcteapot


Zitat von sadness35:
er ist 41

er ist 12, höchstens 16.
Warum geht man fremd, weil meist was nicht stimmt und weil man die Gelegenheit hat. Tut auch gut in dem Moment, auch wenn man vorher weiß, nachher wird es nicht so lustig. Aber du hast "gebeichtet" und er trägt es seit 2 Jahren nach. Hier ist nun der Punkt gekommen, entweder er lässt es gut sein - oder du lässt es gut sein, seine Wahl. Soviel kann ich ja nicht lieben, um dies nicht immer wieder aufs Butterbrot zu bekommen

23.11.2018 09:54 • #22


_Tara_

_Tara_


7188
8
10148
Wenn er Dir nicht verzeihen kann, soll er sich trennen.
Mit Dir zusammenzubleiben und Dich für immer weiter bestrafen ist egoistisch und unfair.

Entweder er bleibt mir Dir zusammen, dann muss er Dir auch wirklich verzeihen.
Oder er kann Dir eben nicht verzeihen - dann muss er sich trennen.

So würde ich das jedenfalls an Deiner Stelle nicht mehr weitermachen.

23.11.2018 09:57 • x 1 #23


Hitachi


...hast du ernsthaft geglaubt, nur weil du dir den Allerwertesten aufgerissen hast, resetet dein Mann sein Gehirn, drückt auf 0 und alles ist wieder gut?.... niemals nicht! Der ist so derartig angep....t, als wenn es erst gestern gewesen wäre! Seine Art wie er dich behandelt zeugt das er dich immer noch bestrafen will, für diesen Fehltritt! Mach dich darauf gefasst das,das noch ne Weile soweiter gehen wird, wenn er es überhaupt lassen wird?! Da ist bei ihm wahrscheinlich zu viel kapputt gegangen, er kann dir das niemals wirklich verzeihen.

23.11.2018 10:02 • x 3 #24


mcteapot


Zitat von Hitachi:
Da ist bei ihm wahrscheinlich zu viel kapputt gegangen, er kann dir das niemals wirklich verzeihen.

wohl war, aber die Stimmen, die zum "behalt ihn" raten - sehen dies nicht

23.11.2018 10:04 • #25


cassie97


Zitat von Hitachi:
Da ist bei ihm wahrscheinlich zu viel kapputt gegangen, er kann dir das niemals wirklich verzeihen.


Das gibt ihm aber nicht das echt, sich so zu verhalten. Wenn er niemals verzeihen kann, soll er die Beziehung, die sich übrigens mehr in eine Abhängigkeit verwandelt, beenden.

23.11.2018 10:17 • #26


mcteapot


Zitat von cassie97:
Wenn er niemals verzeihen kann, soll er die Beziehung, die sich übrigens mehr in eine Abhängigkeit verwandelt, beenden.

Warum sollte er? Er nimmt sich dann doch die Möglichkeit, dies immer wieder zur Sprache zu bringen, er sieht seine Anteile nicht

23.11.2018 10:18 • #27


cassie97


Zitat von mcteapot:
Warum sollte er? Er nimmt sich dann doch die Möglichkeit, dies immer wieder zur Sprache zu bringen, er sieht seine Anteile nicht


Da geb ich dir Recht. Also sollte die TE die Beziehung beenden, wenn sie nicht ihr ganzes Leben als Büßerin herumlaufen will.

23.11.2018 10:22 • x 1 #28


Sorgild


3265
3
6332
Ja Fremdgehen ist Mist, aber ich denke mir, niemand ist davor gefeilt. Passieren kann es jedem. Und es passiert ja auch. Jeden Tag und überall. Viel wichtiger ist doch, wie man damit umgeht. Und in diesem Punkt hast du alles richtig gemacht. Denn du hast es sofort deinem Partner gesagt und die Karten auf den Tisch gelegt. Respekt! Dafür fehlt vielen, vielen anderen schon der Mut. Unter diesen Umständen könnte ich meinem Partner einen Fehltritt verzeihen. Aber verzeihen ist das eine. Vertrauen wieder herstellen, etwas anderes. Und Worte ala: Ich liebe Dich, reichen dafür nicht. Du musst ihn fühlen lassen, dass er in eurer Beziehung wieder absolut sicher ist. Gib ihm die Sicherheit zurück, dass sowas nicht mehr vorkommen wird. Wie das geht?

Puuh!

Wenn du wirklich an dieser Beziehung festhalten willst, wirst du zuerst mit ihm reden müssen. Ihr müsst beide an der Situation arbeiten. Notfalls mit Hilfe von Dritten. Wenn er sich darauf nicht einlässt, wird dir nur noch die Trennung bleiben. Aber 2 Jahre sollte nun genug sein. Entweder es passiert was, oder nicht.

23.11.2018 10:22 • x 2 #29


Hitachi


...nein weil, es zum einen einen Grund gegeben hat warum die TE eine Affäre hatte, die nicht so gelaufen ist wie sie sich es vorgestellt hat, zum Partner zurück,dem ehrlicherweise gebeichtet hat! Das der Partner das nicht so einfach schluckt und zur Tagesordnung übergeht ist auch verständlich, würde ich auch nicht! Zum anderen, tötet dieses Nichtverzeihen können und das ständige Bestrafen irgendwann das letzte bisschen Liebe ab....bei beiden Seiten!

23.11.2018 10:59 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag