172

Der Funke ist nicht übergesprungen Bin verwirrt!

Martin-1986


64
2
26
Zitat von willan:

Ich hätte darauf gar nicht mehr geantwortet. Sie korbt Dich. Du nimmst es hin. Sie findet es nun schade. Tja, ist halt so. Klar ist das schade. Wie schon geschrieben wurde, gewöhnt man sich ja auch an 3 Wochen Getippe.

Vielleicht wollte sie nur nett sein. Vielleicht wollte sie genau Dein "es muss nicht so kommen ... " bla bla . So ein bisschen noch Ego pushen. Wer weiß.

Aber Du zerbrichst Dir den Kopf, obwohl Du ja angeblich (!) genau weißt, was Du willst: Was Festes. Eine Beziehung. Keine Freundschaft mit oder plus oder sonst was. Und das will sie ja scheinbar nicht. Also ist das an der Stelle müßig sich den Kopf zu zerbrechen.


Ich habe nie zu ihr gesagt, dass ich direkt eine Bezeihung möchte. Sondern jemanden kennenlernen und schauen was draus wird. Klug ist es auch nicht nach der kurzen Zeit der Trennung, sofort was festes einzugehen.

Sie ist 2 Jahre single. Was auch seine Gründe hat. Optisch gesehen, könnte sie genug abbekommen aber die inneren Werte stimmen dann nicht sagte sie zu mir. Weil sie auf andere Dinge Wert legt.

Ich bin auch nochmal gesagt, nicht in die Person verliebt o.ä.

Ich verstehe mich mit ihr sehr gut. Wir haben sehr viele Gemeinsamkeiten und die Gespräche sind sehr tiefgründig. Dies ist auch deshalb so, weil wir intellektuell auf einer Ebene sind und den gleichen Bildungsstand haben. Das war vorher in meiner Beziehung nicht so. Deswegen war diese Zeit sehr schon einfach mit jemandem Zeit zu verbringen und nicht alleine zu sein.

Und sie ist auch alleine. Die meisten Freunde sind verheiratet und haben Kinder usw. Das geht mir auch so.

Ob sie eine Freundschaft oder mehr will weiss ich nicht. Darüber haben wir nicht gesprochen.

Ich habe es auch gar nicht geplant mit ihr in die Kiste zu steigen. Es ist halt passiert.

Es geht mir einfach darum, dass man sich gut versteht. Noch nicht mal mit sehr guten Freunden habe ich so viele interessen ausgetauscht.

Und da ich ja weiß das von ihrer Seite keine Beziehung entstehen kann ist das in Ordnung für mich. Aber man kann sich ja trotzdem mit einem lieben Menschen unterhalten und Zeit verbringen wenn beide alleine sind. Gerade auch zu der Zeit in der wir uns befinden. Da ist die Einsamkeit noch größer.

18.11.2020 09:04 • x 1 #91


Martin-1986


64
2
26
Und was ich auch noch sagen will ist, wenn ich in der Situation wäre wie sie, dass ich eine Frau kennenlerne mit der gleichen Vorgeschichte wie meine, wäre ich sehr sehr vorsichtig. Gerade auch, weil ich ein emotionaler Mensch bin wie sie.

Ich hätte meine Bedenken. Noch verheiratet. Es wurde zusammen gebaut. Sie baut selbst. Was würde dann passieren mit einem Haus. Fast 11 Jahre zusammen. Kinderplanung war dieses Jahr im Spiel. Eine Fehlgeburt hatten wir Anfang 2020. Endometriose Krankeit kam dann hinzu. Ich begebe mich in die 4 Wände einer Person, in der erst vor kurzem noch ein anderes Leben eine Rolle spielte. Das sind punkte die schon heftig sind. Geht man sowas ein, kann die Gefahr entstehen der gegenüber bricht wieder aus.

Ich von meiner Seite sage, dass es so nicht ist. Aber der gegenüber kann es ja nur so aufnehemen wie man es sagt, aber im inneren ist das schon eine nicht einfache Sache.

Ich habe halt durch den Punkt, dass ich noch bis Anfang Feb. 2021 verheiratet bin schlechte Karten bei der Partnerwahl. Das schreckt ab. Am Anfang vielleicht nicht aber Zweifel können kommen.

18.11.2020 09:22 • x 1 #92



Der Funke ist nicht übergesprungen Bin verwirrt!

x 3


Isely

Isely


7444
2
12908
So ein Quatsch .... man du wirst in einigen Wochen geschieden.

Wir leben nicht mehr im 19. Jahrhundert...

Du suchst immer noch nach Gründen...

Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe...

18.11.2020 09:59 • x 5 #93


DieSeherin

DieSeherin


3455
4072
wieso? er setzt sich mit seinem ersten "flirt-date-beziehungsanbahnugsversuch" nach der langen ehe auseinander und denkt mit uns gemeinsam laut nach... für mich klingt das nicht nach gründen, ausreden... für was auch? er muss sich ja nirgends rausreden

18.11.2020 10:03 • x 1 #94


Plentysweet

Plentysweet


6523
10760
Zitat von DieSeherin:
für mich klingt das nicht nach gründen, ausreden...

Doch. Für mich klingt das auch nach Gründen im Rationalen suchen. Es ist ja auch ok, dieses Zögern der Frau zu rationalisieren. Weil es u.U. weniger schmerzt wie ein Eingeständnis mangelnder Gefühle.
Jeder baut sich sich ja irgendwo auch einen Selbstschutz auf. Aber es ist halt ein Mini-Selbstbetrug . Was solls? Es ist die Sache des TE.

18.11.2020 10:09 • x 2 #95


Martin-1986


64
2
26
Zitat von Isely:
So ein Quatsch .... man du wirst in einigen Wochen geschieden.

Wir leben nicht mehr im 19. Jahrhundert...

Du suchst immer noch nach Gründen...

Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe...


Offiziell sind wir erst einige Wochen getrennt.

Wir haben uns nur auf das Trennungsdatum 01.01.2020 geeinigt um die Scheidung zu beschleunigen.

18.11.2020 10:11 • x 1 #96


Icecat


116
1
69
Hallo

Wo gibt es dieses Gesetz , das gleich der Funke überspringen muss ? Manches muss auch erst wachsen.... Ich Date zur Zeit auch jemand , wir tuen uns gut, haben beide ne blöde sehr verletzende Trennungen hinter uns u. der Funke im dem Sinne ist auch noch nicht übergesprungen aber mit jedem Treffen freut man sich mehr und es wächst langsam , da wir beide gebrannt sind... Ich würde an deiner Stelle es trotzdem versuchen und erstmal nichts weiter hinein interpretieren , auch wenn nur ne Freundschaft entsteht , was ist verkehrt daran ... Wie gesagt manches muss auch erst wachsen , gerade wenn man sich verschließt , weil Untreue ein großes Thema war , man muss lernen auch wieder anderen vertrauen zu können

18.11.2020 10:22 • x 1 #97


Freundin

Freundin


392
1
843
[quote="Martin-1986"][quote="willan"]

Ich hätte darauf gar nicht mehr geantwortet. Sie korbt Dich. Du nimmst es hin. Sie findet es nun schade. Tja, ist halt so. Klar ist das schade. Wie schon geschrieben wurde, gewöhnt man sich ja auch an 3 Wochen Getippe.

Vielleicht wollte sie nur nett sein. Vielleicht wollte sie ...

Ich habe nie zu ihr gesagt, dass ich direkt eine Bezeihung möchte. Sondern jemanden kennenlernen und schauen was draus wird.


Achtung :
Ich bin auch nochmal gesagt, nicht in die Person verliebt o.ä.

Ich verstehe mich mit ihr sehr gut. Wir haben sehr viele Gemeinsamkeiten und die Gespräche sind sehr tiefgründig.

Und da ich ja weiß das von ihrer Seite keine Beziehung entstehen kann ist das in Ordnung für mich. Aber man kann sich ja trotzdem mit einem lieben Menschen unterhalten und Zeit verbringen wenn beide alleine sind. Gerade auch zu der Zeit in der wir uns befinden. Da ist die Einsamkeit noch größer.



Hallo Martin
Dein Satz # ich bin nicht verliebt
Stimmt das? Warum dann das Tamtam hier?
Sorry steh gerade auf dem Schlauch!
Wenn keiner verliebt ist , dann tut es doch niemand weh , wenn der Funke nicht anspringt!
Dann kann man doch eine wunderbare platonische Freundschaft beginnen.
Ist jetzt nur deine Eitelkeit verletzt , dass der Funke nicht zu einem Feuerwerk explodierte? Wenn ihr beide einsam seid und gemeinsame Interessen habt , warum sagt man dann nicht, das in die Kiste steigen lassen wir sein und beschränken uns auf eine Freundschaft! vielleicht weils für dich dich nicht so einfach ist? Weil du dir dich mehr erhofft hast? Freunde kann man nie genug haben, gerade in der jetzigen Zeit.

18.11.2020 11:32 • x 2 #98


Martin-1986


64
2
26
Zitat von Freundin:
Ich hätte darauf gar nicht mehr geantwortet. Sie korbt Dich. Du nimmst es hin. Sie findet es nun schade. Tja, ist halt so. Klar ist das schade. Wie schon geschrieben wurde, gewöhnt man sich ja auch an 3 Wochen Getippe. Vielleicht wollte sie nur nett sein. Vielleicht wollte sie ... Ich habe nie zu ihr gesagt, dass ich direkt eine Bezeihung möchte. Sondern jemanden kennenlernen und schauen was draus wird. Achtung : Ich bin auch nochmal gesagt, nicht in die Person verliebt o.ä. Ich verstehe mich mit ihr sehr gut. Wir haben sehr viele Gemeinsamkeiten und die Gespräche ...


Verliebt definitv nicht. Für sowas brauche ich länger. Bei meiner vorherigen Beziehung die 11 Jahre anhielt kam es zu viel mehr treffen und das ganze ging ganz langsam los.

Ich habe nur nach dem Abend gedacht, dass man sich weiter trifft. Weil wir es so kommuniziert haben und auch das schreiben die Tage danach lief genauso weiter wie vorher. Also habe ich mir nichts dabei gedacht. Die Funkstille kam dann erst zum Wochenende wo ich nachgefragt habe. Und die Sache mit dem Funken kenne ich so nicht. Das ist bei mir anders. Und ich denke das ist bei jedem Menschen anders. Der eine mehr und der andere weniger. Bei meiner Ex war es so, dass bei ihr auf einmal keine Gefühle mehr da waren, weil ein anderer Mann ihr den Kopf verdreht hatte. Sie meinte dann es sei nicht mehr so wie am Anfang. Die Schmetterlinge sind nicht mehr so da. Dann sehnt sich eine Frau nach was neuem. Ist eine Charaktersache.

Ich bin aus dem Dating Dschungel sehr sehr lange raus. Ich kann nicht sagen ob das Tempo gut oder schlecht war.

Ich werde einfach mal Gras über die Sache wachsen lassen. Aber ich habe definitv nichts dagegen ohne Hintergedanken mit der Frau etwas zu unternehmen, zusammen zu kochen und einfach wie vorher uns schön zu unterhalten. Nur wie es sich anfühlt, dass man dann initm geworden ist und sich dann sieht weiss ich nicht.

Kenne ich nicht und habe ich auch noch nie gehabt.

Meine Eitelkeit ist auch nicht verletzt. Nur da ich wie gesagt schon ewig keine Dates mehr hatte, was auch normal ist, weiss ich nicht wo das ganze hingeführt hätte. Gut getan hat es auch wegen der Trennung mit jemanden Zeit zu verbringen. Und jetzt kommt noch hinzu Home Office, Corona, alles ist zu.

Klar ist man einsam. Und wer ist gerne einsam?!

Und ich habe das Thema eröffnet um einfach mal Erfahrungen, Meinungen anderer Menschen zu hören.

18.11.2020 11:53 • x 1 #99


DieSeherin

DieSeherin


3455
4072
Zitat von Martin-1986:
Kenne ich nicht und habe ich auch noch nie gehabt.


bei mir hat sich mal aus einer freundschaft ein "versuch" entwicklet, dann haben wir beide festgestellt, dass bei keinem von uns irgendwas funkt und sind zurück zur freundschaft gegangen. dieser freund ist jetzt schon seit fast 35 jahren in meinem leben, mal mehr, mal weniger, aber einer, den ich nicht missen möchte.

wenn du eh der eher lockere typ bist, kannst du es ja einfach mal anschauen, ob ihr freunde werdet und euch dann kichernd über eure dating-erlebnisse austauschen könnt

18.11.2020 11:59 • x 2 #100


Freundin

Freundin


392
1
843
Ok, jetzt verstehe ich Martin.
Es geht vielen so, dass getrennte denken, das Flirten erst wieder lernen zu müssen. Aber wie auch schon sehr viele hier schrieben, wenn du der Traumboy für Madame bist, dann brauchst du keine Spielchen zu spielen, dann funkt es über kurz oder lang, jeder in seinem Tempo.
Ich könnte mir vorstellen, Martin, dass deine Bekannte dachte, du wärst nun in sie verguckt. Bei ihr war es nicht so, und sie hatte Schiss dir zu sagen, sorry trotz Matratzensport , keine Schmetterlinge! Dann hat sie sich nicht gerührt, da sie dachte sie bekommt dich nicht mehr von der Backe! Erst als du anfragtest , was los sei , versuchte sie dir die Funken freie Situation nahe zu bringen. Da ihr das nun geklärt habt, könnt ihr Freunde bleiben und so wie Seherin vorschlug , euch gegenseitig über neue Flirtversuche auszutauschen. Läuft!

18.11.2020 12:22 • x 1 #101


tina1955


510
583
Als ich meinen jetzigen Mann kennenlernte, war ich gerade mal knapp 3 Monate im Trennungsjahr.
Lebte in meiner eigenen Wohnung und was mit unserem Haus passierte, wusste noch keiner.
Mein jetziger Mann musste mir auch vertrauen, hat er auch.
Das stand überhaupt nicht zur Diskussion, dass er da Zweifel hatte. Demzufolge wäre ich ja auch ein Risiko gewesen, auf das er sich eingelassen hätte?

Lieber TE, ich kann Dich ja ein Stück weit verstehen, dass Du Dich mit der Frau weiterhin treffen möchtest, es gab ja gemeinsame Interessen und sehr gute Gespräche zwischen euch....
Nur habe ich da Bedenken, dass daraus eine Freundschaft werden könnte.
Freundschaften zwischen Mann und Frau, nur um gemeinsam etwas zu unternehmen und sich auszutauschen können durchaus funktionieren, aber meiner Meinung nach nur, wenn man nicht zuvor im Bett war.
Ich könnte nie einem meiner Bettgeschichten erzählen, was eventuelle Sorgen und Probleme mit einem neuen Mann betreffen oder ihn um Rat fragen.

Wenn Du ehrlich zu Dir selbst bist, dann denkst Du doch, es könnte noch etwas werden, Du hoffst....

Nein, der Funke ist nicht über gesprungen.

Und ich denke, wenn sie es sich eventuell anders überlegen würde, sich weiter mit Dir treffen würde, dann wärst Du die 2. Wahl.
Bedeutet, wenn sie " dem richtigen" Mann begegnet, es Klick macht, dann bist Du Geschichte.

Willst Du Dir das ernsthaft antun?

18.11.2020 12:27 • #102


Plentysweet

Plentysweet


6523
10760
Auch wenn Interesse (ohne Gefühle, wie beim TE, nicht (ausreichend) erwidert wird, kann eine Kränkung entstehen und das kann schon ganz gut am Ego kratzen. Das kennt man ja schon nur von Freundschaftsanbahnungen.
Da kann man halt aber einfach nicht viel machen.
It takes two to tango.

18.11.2020 12:43 • x 2 #103


Martin-1986


64
2
26
Zitat von tina1955:
Als ich meinen jetzigen Mann kennenlernte, war ich gerade mal knapp 3 Monate im Trennungsjahr. Lebte in meiner eigenen Wohnung und was mit unserem Haus passierte, wusste noch keiner. Mein jetziger Mann musste mir auch vertrauen, hat er auch. Das stand überhaupt nicht zur Diskussion, dass er da Zweifel hatte. Demzufolge wäre ich ja auch ein Risiko gewesen, auf das er sich eingelassen hätte? Lieber TE, ich kann Dich ja ein Stück weit verstehen, dass Du Dich mit der Frau weiterhin treffen möchtest, es gab ja gemeinsame Interessen und sehr gute Gespräche zwischen euch.... Nur ...


Ja da ist schon etwas dran. Wenn man im Bett war ist es eine komische Situation ob sowas funktioneren kann mit einer Freundschaft.

Es geht ja auch nicht darum diese Person täglich zu sehen. Man kann ja ab und an mal was unternhemen.

18.11.2020 13:20 • x 1 #104


Flashlight

Flashlight


112
1
89
Zitat von tina1955:
Freundschaften zwischen Mann und Frau, nur um gemeinsam etwas zu unternehmen und sich auszutauschen können durchaus funktionieren, aber meiner Meinung nach nur, wenn man nicht zuvor im Bett war.


Und warum "darf" man dann nicht zusammen in der Kiste gewesen sein? Wenn beide nur Freundschaft wollen und keiner das Verlangen nach mehr hat, warum sollte eine Freundschaft dann nicht funktionieren?

18.11.2020 13:26 • x 1 #105



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag