491

Die Konsequenzen, die ich zu tragen habe

Plentysweet

Plentysweet


5376
8587
Zitat von Keule:
Sie ist aber nach wie vor unsicher und benötigt Zeit.

Wie heißt es so schön: Wenn jemand sich nicht entscheiden kann, hat er sich schon entschieden . Ist deswegen meistens nicht so ein gutes Zeichen, wenn eine(r) sagt, er(sie) brauche Zeit. Entschlossenheit und glühendes Verlangen sieht anders aus.
Eher mal lieber innerlich und äußerlich auf Distanz gehen, zu Deinem Selbstschutz.

07.11.2019 19:48 • x 2 #241


Keule


140
2
101
Hallo liebe Leute, eine Weile ist nun vergangen und richtige Fortschritte konnte ich nicht erzielen. Das Verhältnis zu meiner Frau ist in Ordnung und Freundschaftlich...ganz tief in meinem Herzen ist da aber noch mehr.

In der Zeit sind mir aber ein paar neue Denkansätze gekommen:

Macht es Sinn, das jetzt Gute Verhältnis aufs Spiel zu setzen um dem ganzen einen neuen Versuch zu gönnen, der schief gehen und alles schlimmer machen könnte? Grade im Hinblick auf unser Kind, die sich grad an die Situation gewöhnt hat..

Ich habe versucht mich damit anzufreunden das sie ausgeht und jemanden kennen lernt und ich komme langsam damit klar und gönne es ihr...

Irgendwie ist das alles bescheuert..

21.11.2019 10:45 • #242



Die Konsequenzen, die ich zu tragen habe

x 3


Sonne100


939
1594
Zitat von Keule:
Ich habe versucht mich damit anzufreunden das sie ausgeht und jemanden kennen lernt und ich komme langsam damit klar und gönne es ihr... Irgendwie ist das alles bescheuert..

In der Tat. Du kannst natürlich warten, bis sie einen Neuen kennen gelernt hat und dann das Feld räumen. An deiner Stelle würde ich mal das Gespräch suchen, wie sie ihre Zukunft mit dir sieht und wie ihre Zukunftspläne aussehen. In der Warteschleife verharrend würde ich nicht akzeptieren. Entweder man versucht es gemeinsam, oder es trennen sich die Wege.

21.11.2019 11:35 • x 2 #243


Keule


140
2
101
Zitat von Sonne100:
In der Tat. Du kannst natürlich warten, bis sie einen Neuen kennen gelernt hat und dann das Feld räumen. An deiner Stelle würde ich mal das Gespräch suchen, wie sie ihre Zukunft mit dir sieht und wie ihre Zukunftspläne aussehen. In der Warteschleife verharrend würde ich nicht akzeptieren. Entweder man versucht es gemeinsam, oder es trennen sich die Wege.


Ich fühle mich nicht mal in der Warteschlange.. ich fühle mich eher ängstlich. Davor das ganze noch mal durchzuleben wenn es nicht klappt, was macht das mit unserem Kind? Kann man ihr das zumuten?

Möchte ich sie als Frau? Sie mich als Mann? Ohne quasi den Zusammenhang mit Ehe und Kind...

21.11.2019 12:53 • #244


Nachtlicht

Nachtlicht


879
1876
Das Drama klingt ab, und du kommst vielleicht deinen wahren Gefühlen und Gedanken auf die Spur.

Finde du liest dich gerade ziemlich gut. Lass dir Zeit.

21.11.2019 13:14 • x 2 #245


Keule


140
2
101
Zitat von Nachtlicht:
Das Drama klingt ab, und du kommst vielleicht deinen wahren Gefühlen und Gedanken auf die Spur.

Finde du liest dich gerade ziemlich gut. Lass dir Zeit.


Die Frage ist...lasse ich sie los und damit gehen obwohl ich sie noch liebe, damit sie eine neue Chance bekommt Glück zu finden..und bemühe mich um ein freundschaftliches Verhältnis unserer Tochter zuliebe..
Ich bin unheimlich dankbar das ich überhaupt keine Einschränkungen habe wenn es um die Kurze geht.

Oder versucht man verzweifelt etwas zu kitten, was in ein paar Monaten oder Jahren vielleicht wieder scheitert, vielleicht wieder am Alltag. Und dann ist es für uns beide vielleicht zu spät für einen Neuanfang..

21.11.2019 13:53 • #246


Ex-Mitglied


Du gibst dir die Antwort doch schon selbst.

Ein freundschaftliches Verhältnis zur Kindesmutter ist Gold wert, ebenso ihre Bereitschaft, dich als gleichwertigen Elternteil anzusehen. Was im Grunde selbstverständlich sein sollte, aber nach Lug, Trug und Rücksichtslosigkeit deinerseits sicher nicht von jeder Frau so realisiert werden könnte!

Von daher wäre ich an deiner Stelle einfach sehr dankbar für den Ist-Zustand und würde alles weitere Amor`s unergründlichen Pfeilschüssen überlassen.

21.11.2019 14:20 • x 2 #247


Harpyie

Harpyie


1293
1597
@Keule

Sie wird schon gemerkt haben wie du zu ihr stehst, ich denke sie geniesst momentan ihr Singledasein.....

Lass noch etwas Zeit in Land gehen....sie wird ihre Erfahrungen machen.
Hattest du nicht einen Brief an sie verfasst? den hast du aber noch nicht versendet, oder?

21.11.2019 14:22 • x 1 #248


Keule


140
2
101
Zitat von Harpyie:
@Keule

Sie wird schon gemerkt haben wie du zu ihr stehst, ich denke sie geniesst momentan ihr Singledasein.....

Lass noch etwas Zeit in Land gehen....sie wird ihre Erfahrungen machen.
Hattest du nicht einen Brief an sie verfasst? den hast du aber noch nicht versendet, oder?


Nein, der Brief ist noch bei mir.

21.11.2019 16:43 • #249


Harpyie

Harpyie


1293
1597
Na @keule! Wie geht es dir? Gibt es was neues zu berichten von der Front?

25.12.2019 06:35 • x 1 #250


saraglück


39
1
36
Zitat von Keule:

Ich fühle mich nicht mal in der Warteschlange.. ich fühle mich eher ängstlich. Davor das ganze noch mal durchzuleben wenn es nicht klappt, was macht das mit unserem Kind? Kann man ihr das zumuten?

Möchte ich sie als Frau? Sie mich als Mann? Ohne quasi den Zusammenhang mit Ehe und Kind...



Ich denke, dass du deine Frau nur freundschaftlich liebst. Du hattest Angst vorm alleine sein und warst enttäuscht, weil es mit deiner Ex Freundin nicht geklappt hat... auf einmal hast du deine Ex Frau dann angefangen in einem besseren Licht zu sehen ... aber richtige Liebe empfindest du glaube ich nicht für sie, sonst hättest du nichts mit deiner Ex Freundin angefangen... ich denke deine Frau hast du nur geheiratet, weil es vernünftig war und gut gepasst hat... aber Feuer war da so wie du erzählst nie wirklich eines zw euch.
Ich denke, dass du die Richtige einfach noch nicht gefunden hast. Aber mach nicht den Fehler und geh zu ihr zurück... stell dir vor 2 Monate später triffst du dann die Richtige...
Du kannst ein super Vater sein und deine Tochter und sie dich genauso lieben, wenn du nicht mit ihrer Mutter zusammenlebst .. solange ihr zwei dem Kind gute Eltern seit und das Kind nicht benutzt ... das Kind wird euch sowieso auf ewig und immer verbinden - ihr seit die Eltern.
Ein Kind braucht keine Eltern die zusammenleben , sondern Eltern die sie lieben und dass bekommt ihr zwei anscheinend super hin.

25.12.2019 18:33 • x 1 #251


Keule


140
2
101
Zitat von Harpyie:
Na @keule! Wie geht es dir? Gibt es was neues zu berichten von der Front?


Hallo! Es geht mir erstaunlich gut (außer einem schwerwiegendem Fall von Männergrippe, daher ist es ein Wunder das ich überhaupt in der Lage bin hier einen Text zu verfassen..). Ansonsten sind die Fronten unverändert. Die Trennung bleibt bestehen. Vor zwei Wochen habe ich einen interessanten Besuch bei einem Therapeuten gehabt der mir sehr gute Fragen gestellt hat und die dafür gesorgt haben meine Rolle mal aus anderer Sicht zu reflektieren.

Hab auch bisher ein tolles Weihnachtsfest gehabt, gestern Abend mit Familie und der Kurzen den heilig Abend nachgeholt mit Bescherung und Christkind und Glöckchen klingeln usw. das macht mit der kleinen Maus so viel Spaß:)

26.12.2019 12:55 • x 2 #252


Keule


140
2
101
Jetzt ist Silvester vorbei. Frohes neues Jahr euch allen!

Gefühlt habe ich drei Schritte zurück gemacht..meine Frau fehlt mir und ich habe mir gewünscht wir hätten zusammen als Familie das neue Jahr begrüßt. Stattdessen bekam ich ein kühles frohes neues über WhatsApp..

Dieses schwanken der Emotionen ist einfach Mist. Es gibt Tage da gönne ich ihr einen glücklichen Neuanfang, und dann geht es wieder genau anders herum..

Sie fehlt mir grad sehr..

01.01.2020 09:50 • #253


bia73

bia73


159
5
108
@Keule ....dir auch ein frohes neues Jahr.....
ja, diese Gefühlsschwankungen kenne ich, manche Tage denkt man, hey, man kommt so langsam drüber weg und hat losgelassen....dann kommen wieder Tage wo es 3 Schritte zurück geht...aber ich glaube das ist völlig normal, es einfach so annehmen, das es so ist und weitermachen....lass alles raus...irgendwann wird es uns nicht mehr zurück werfen.....

01.01.2020 09:58 • x 1 #254


Keule


140
2
101
Zitat von bia73:
@Keule ....dir auch ein frohes neues Jahr.....
ja, diese Gefühlsschwankungen kenne ich, manche Tage denkt man, hey, man kommt so langsam drüber weg und hat losgelassen....dann kommen wieder Tage wo es 3 Schritte zurück geht...aber ich glaube das ist völlig normal, es einfach so annehmen, das es so ist und weitermachen....lass alles raus...irgendwann wird es uns nicht mehr zurück werfen.....


Das blöde ist ja, das wenn wir Kontakt haben und ich weiß dass sie da ist es mich beruhigt...

01.01.2020 10:04 • #255



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag