205

Die neue Nachbarin

Sacred_Life

Sacred_Life


72
143
Zitat von StinePen:

Gute Frage. Er geht arbeiten, eher für sein Konto. Betrachtet sich als Insel worüber wir oft lachen und ist einfach immer emotional loyal und liebevoll. Er investiert aber definitiv ganz anders in die Familie als ich. Das war bis hier hin nie ein Problem für mich.


Wenn du im Grunde fast alles in die Waagschale wirfst und dein gesamtes Herzblut hineingibst und seine Stärke in seiner emotionalen Loyalität siehst, dann kann ich gut verstehen, was da jetzt in dir hochkocht

04.09.2020 14:47 • x 4 #31


StinePen


6
1
38
Zitat von Tin_:

Was riskiert er denn? Weil er sein Ego ein wenig pushed? Echt jetzt? Du bist fühlst dich so extrem bedroht, nur weil er es geniesst, dass eine deutlich jüngere und attraktive Frau ihm Aufmerksamkeit schenkt. Sorry, aber was ich hier im weiteren Verlauf lese ist Drama und sehr anstregend - vor allem für deinen Mann (ich hoffe, du zeigst es ihm nicht so sehr).



Und? Sei froh, dass er so ehrlich zu dir ist und damit auch zeigt, was ihr beide gemeinsam habt! Hätte er NEIN gesagt, dann wäre ein böser Lügner und DANN könntest du langsam mit dem Misstrauen beginnen.



Was hat dir diese Frau eigentlich getan, dass du sie permanent abwertest? Dich wertest du in Vergleich zu ihr auch ab. Offensichtlich zählt nur für dich, dass sie top aussieht und offensichtlich bei Männern gut ankommt.



Die Ignoranz kann man dir auch unterstellen... Was zur Hölle macht er denn falsch bzw. welche negativen Konsequenzen haben DU und/oder die Kids denn derzeit dadurch?


Ach hier ist sie. Die Antwort die keiner hören möchte.
Interessante Sichtweise die mich ärgert und die ich leider so gar nicht teilen kann gerade aber als Denkanstoß durchaus sehr wertvoll für mich.
Ja was ist denn eigentlich so schlimm daran wenn sie meine halbe Hauseinrichtung geschenkt bekommt, sie nichts selber tragen muss und er als Bonus wahlweise oben ohne oder auch mal in Unterhose vor ihren Fenstern was gucken muss
Ja gönn ich ihm und ihr denn gar nichts?
Ihr gefällt das neue Haus übrigens besser als das wo sie jetzt eingezogen ist. Da ist sie ja regelrecht geplättet und fragt an ob wir nicht tauschen sollen.
Vielleicht sollte ich mal weniger Drama und mehr Platz machen für die Hormone bei der Arbeit. Steht Mann das zu? Darf Frau das auch?
Das werde ich mal alles überdenken.

04.09.2020 15:42 • x 6 #32



Die neue Nachbarin

x 3


Tin_

Tin_


544
1129
Lese ich da leichten Zynismus raus?

04.09.2020 16:01 • x 1 #33


MrXYZ

MrXYZ


97
160
Zitat von StinePen:
Darf Frau das auch?
Das werde ich mal alles überdenken.


Ich hoffe, das war nicht ernst gemeint, ansonsten geht selbst in mir gerade wieder eine Welt (in der ich wieder viel Hoffnung aufbauen konnte) unter, ohne dass es mich betrifft und es mir eigentlich egal sein könnte.

Aber ich denke, das sollte nur eine trotzige Antwort sein, das geht allerdings wirklich anders.

Ich verstehe es, wenn man sagt: jemanden mit seinen eigenen Waffen zu bekämpfen, aber bitte nicht in einer Sache wie dieser, muss nicht sein.

04.09.2020 16:02 • x 1 #34


SlevinS

SlevinS


2769
2
5518
Zitat von StinePen:
Wir machen und nach 18 Jahren noch schick füreinander, nutzen nicht dasselbe Bad.


Kamen in den 18 Jahren Ehe ähnliche Situationen vor oder bekam er nie irgendwelche Avancen von anderen Frauen? Wenn doch, Wie habt ihr da darauf reagiert und was ist an der Situation heute anders?

Du selbst entscheidest, welches Verhalten du akzeptieren kannst und welches nicht.
Klar kann man seinem Partner etwas Spass gönnen, wie weit du das Treiben aber akzeptierst liegt an dir.

Geht er deiner Meinung nach zu weit, empfindest du dies als Respektlos oder verletzt es dich, dann handle und zeig ihm die Konsequenzen auf. Er hat dann immer noch das Recht zu entscheiden, was er tun und lassen möchte, du musst aber nicht alles mit dir machen lassen.

Was mir sehr zu denken gibt, ist die Aufteilung der Aufgaben und Pflichten im Haushalt.
Würde ein Mann all dies aufzählen, würde ganz schnell das Wort "Zum Versorger degradiert" im Raum stehen.

04.09.2020 16:14 • x 6 #35


Butterblume63


1724
1
3613
Zitat von Kummerkasten007:

Und was macht er?

DAS frage ich mich auch! Wenn,beide berufstätig sind ist auch der Haushalt 50:50 zu teilen. Spann deinen Partner mal ein dann hat er nicht soviel Zeit der neuen Nachbarin schöne Augen zu machen.
Ich verstehe Frauen nicht,dass sie ihren Männern so den A r s c h pudern und die Doppel manchmal Dreifach Belastung fast alleine tragen.

05.09.2020 00:24 • x 4 #36


KBR


10718
5
18662
Schrecklich wäre für mich, dass ich bei diesem Gehabe nicht nur Angst um meine Beziehung hätte, weil er woanders Morgenluft zu wittern meint, sondern weil ich ihn auch nicht mehr ernst nehmen könnte, wenn er sich peepgesteuert zum Vollhorst macht.

05.09.2020 03:18 • x 4 #37


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9249
4
11493
Zitat von Butterblume63:
Ich verstehe Frauen nicht,dass sie ihren Männern so den A r s c h pudern und die Doppel manchmal Dreifach Belastung fast alleine tragen.


Und sich dann wundern, wenn der Partner abhaut.

Das ist etwas, was ich nicht verstehe.

05.09.2020 06:08 • x 5 #38


CaveCanem

CaveCanem


3117
1
4361
Zitat von StinePen:
habe die Versorgung der Kinder, Organisation der Betreuung, alle Entscheidungen allgemein, Einkauf, Papierkram, Freizeitgestaltung, Urlaubsplanung, Garten, Haushalt uvm an der Backe.



Jaaaa.... halt ihm fein den Rücken frei. Da hättet Ihr auch heiraten können.

05.09.2020 06:21 • x 2 #39


CaveCanem

CaveCanem


3117
1
4361
Zitat von Kummerkasten007:
Dass er Möbel rumträgt und so, kann auch gut geschuldet sein, dass er sich mit "typisch" männlichen Attributen mal darstellen kann.


Dass er Möbel rumträgt ist vor allem dem geschuldet, dass er sonst nix tun muss.

Der eigenen Frau müsste er zur Hand gehen, nicht ner anderen.

05.09.2020 06:26 • x 11 #40


Nureingast


79
1
108
Zitat von CaveCanem:

Dass er Möbel rumträgt ist vor allem dem geschuldet, dass er sonst nix tun muss.

Der eigenen Frau müsste er zur Hand gehen, nicht ner anderen.


Sofern die eigene Frau das überhaupt möchte...

05.09.2020 06:38 • x 1 #41


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9249
4
11493
Zitat von Nureingast:
Sofern die eigene Frau das überhaupt möchte...


Das Problem ist, wenn einer soviel macht - egal ob männlich oder weiblich - dann ist irgendwann eine Erwartungshaltung da, die aus Dankbarkeit bestehen soll.
Dass der oder die von selbst in die Mutti oder Papi Rolle verfallen ist und damit auf Dauer eine anfangs gesunde Beziehung zerstört, wird dann auch gerne übersehen; ganz im Gegenteil.

05.09.2020 07:40 • x 3 #42


Butterblume63


1724
1
3613
Liebe Te!
Mit deinem " Mutti-Verhalten " wirst und wirkst du auch als Frau unattraktiv. Dies hat nichts mit der äußeren Erscheinung zu tun sonder wie du deinen Lebensgefährten wie ein Kleinkind behandelt. Und Nein,erwarte keine Dankbarkeit von ihm auch nicht unbewusst. Wenn er an Geburtstage seiner Verwandtschaft nicht denkt ...sein Probleme.
Mach dich interessant für ihn. Hole ihn vom Pascha-Thron runter wo du ihn selbst drauf gesetzt hast.

05.09.2020 08:57 • x 4 #43


CaveCanem

CaveCanem


3117
1
4361
Sorry, aber... mit Karacho eine in den Hintern, klare Ansagen. An den Herrn. Dass zuhause genügend Arbeit da ist, ohne, dass man sich woanders einschleimen muss.

Auch an die kackendreiste Dame! Was geht denn da ab, bitte, dass die fragt, ob sie in Dein Haus einziehen darf?

Spinnt die? Echt mal jetzt...

Ansage auch, dass wenn es ihr dort nicht passt, die gerne ihre Partnerin nehmen und woanders Nachbarn anflirten darf.

Wobei.... komisch... so ein Thema hatten wir hier doch schonmal?

@6rama9 Was meintest Du mit Deinem Post?

05.09.2020 15:46 • x 2 #44


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9249
4
11493
Zitat von CaveCanem:
Dass zuhause genügend Arbeit da ist, ohne, dass man sich woanders einschleimen muss.


Du weißt ja nicht, wie sich die Konstellation ergeben hat: ob sie alles übernommen hat, weil er faul ist oder weil sie damit eine Kontrolle ausüben kann, die sie wollte.

05.09.2020 17:20 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag