63

Die vergeben Chance ?

Scheol

Scheol

10312
16
13840
Ich hatte vor 2 Wochen ein Gespräch , wo eine Frau zu mir sagte , das sie die große Liebe ihres Leben kennen lernen durfte , sich aber trennte , und nun Jahre später immer noch sagt das dieser Mann die große Liebe gewesen ist. Sie sich aber nicht traute ihn nochmals zu suchen. Sich aber in einer neuen Beziehung befindet, aber eben nicht das Gefühl hat wie es damals war. Ich hatte den Eindruck das sie etwas belastete.

Auch hier hatte ich letztens eine Geschichte gelesen , wo ein Mann verlassen wurde , die damalig Partnerin sich trennte und er irgendwann Jahre später erfahren hat, das diese Frau ein Fehler gemacht hatte , sich diese aber nicht getraut hat sich bei ihm nochmals zu melden. Er mit bekommen hat das sie im Krankenhaus liegt und sie bis zum Ende begleitete. Jahre vergebene vergeudete Zeit.
( das berühmte mich sehr )

Gestern Abend sah ich ein Beitrag im TV wo auch jemand davon sprach das es auseinander ging , sie getrennte Wege gingen , warum auch immer , und er sein Leben lang an diese Person denken muss, weil er meinte das es ein Fehler gewesen ist.

Dann gab es noch ein Beitrag aus dem zweiten Weltkrieg , wo die Männer gefallen sind , und die Frauen nie mehr einen neuen Mann kennen lernen wollten. ( was nicht ganz zum Thema passt.) eben Treue bis in den Tod.

Wo ich auch denken , wie hart kann es ein Treffen .

Es gibt einen Satz , sinngemäss ,,

das wir immer weiter suchen , was neues anfangen , und dabei nicht merken , das wir vielleicht das beste hatten , was uns im Leben passieren konnte, und wir dieses einfach weggeworfen haben, weil wir denken das es noch etwas besseres geben könnte , und dabei das beste übersehen.

Ich stelle mir das sehr bedrückend und belastend vor. Und vielleicht auch unehrlich sich selbst gegenüber.

Ich habe das Gefühl , das es mehr Menschen gibt die Trennungen im Nachhinein bereuen, und die Trennungen sie belasten , als wie man denkt.

Kennt ihr solch Person , oder habt ihr einmal diesen Schritt gemacht und bereut ?
Bis heute bereut ?


Viel Spaß beim lesen und erzählen.

25.09.2021 21:01 • x 4 #1


Felica

Felica


5538
3
5287
Ich glaube, jeder hat sich schon die Frage gestellt, was wäre wenn. Die Antwort kennt keiner. Und oft trauert man dem Ideal hinterher.

Ich habe 2 Lieben nochmal aufgewärmt und stellte nach kurzer Zeit fest, dass sich das Ideal nicht realisierte.

25.09.2021 21:07 • x 6 #2



Die vergeben Chance ?

x 3


ElGatoRojo

ElGatoRojo


2976
1
4150
Die geträumte "große Liebe"? Nie zusammen gekommen oder nach kurzer Zeit getrennt? Gibt es emotional sicher. Aber wenn wir jetzt von Trennungen absehen durch äußere Umstände (wie die Kriegerwitwen) dann heißt es ja nur, dass bei einem der Partner die Bindung nicht ausreichte, so dass die Sache auseinander ging.

Dann mag man sich doch nach Jahren fragen, wen oder was man da eigentlich geliebt hat. Dass das dann das "Beste" war muss doch rational nicht so euphorisch betrachtet weden. Ja - irgendwo geistern die Gefühle der Verliebtheit und Sehnsucht vielleicht noch herum - aber es ist doch der angestrebte Partner, der die Sache enden ließ. Da wird doch auch mir klar sein müssen, dass ich viel investierte an Emotionen, aber das zu wenig zurück kam.

Oder man selbst hat sich nicht getraut. Hat selbst die Sache beendet und bereut es nun. Wie lange?

25.09.2021 21:14 • x 3 #3


Error


2078
2910
Schöner Thread

Zitat von Scheol:
Auch hier hatte ich letztens eine Geschichte gelesen , wo ein Mann verlassen wurde , die damalig Partnerin sich trennte und er irgendwann Jahre später erfahren hat, das diese Frau ein Fehler gemacht hatte , sich diese aber nicht getraut hat sich bei ihm nochmals zu melden. Er mit bekommen hat das sie im Krankenhaus liegt und sie bis zum Ende begleitete. Jahre vergebene vergeudete Zeit.
( das berührte mich sehr )

Allein die Kurzfassung von Dir berührt mich auch gerade.

Zitat von Scheol:
Es gibt einen Satz , sinngemäss ,,
das wir immer weiter suchen , was neues anfangen , und dabei nicht merken , das wir vielleicht das beste hatten , was uns im Leben passieren konnte, und wir dieses einfach weggeworfen haben, weil wir denken das es noch etwas besseres geben könnte , und dabei das beste übersehen.

Die ewigen Sucher, getreu dem Motto: "Das kann doch nicht schon alles gewesen sein"
Direkt auf eine Partnerschaft gemünzt, möchte ich nichts berichten, aber bei so manch anderen Dingen. Mich hats immer weiter gezogen bzw. zieht es immer weiter, im Job, sogar in Freundschaften, nie fühle ich mich zu Hause, oder ähm "angekommen".
Deshalb reise ich so gerne, bin immer auf der Suche...
Aber je älter man wird, umso schwerer wird das Ganze

25.09.2021 21:20 • x 2 #4


Scheol

Scheol


10312
16
13840
Zitat von ElGatoRojo:
Die geträumte "große Liebe"? Nie zusammen gekommen oder nach kurzer Zeit getrennt? Gibt es emotional sicher. Aber wenn wir jetzt von Trennungen absehen durch äußere Umstände (wie die Kriegerwitwen) dann heißt es ja nur, dass bei einem der Partner die Bindung nicht ausreichte, so dass die Sache ...

Meist sind es Überlastungen , Todesfälle , Erkrankungen oder Ähnliches solch Sachen meine ich , wo Menschen sich selbst Zuviel sind , und dann abtauchen und sich eben trennen.

das man das bereut , da ein Fehler gemacht zu haben , denke ich schon ist möglich.

25.09.2021 21:25 • x 3 #5


Ichbindie81

Ichbindie81


124
133
Ich habe vor 11 Jahren in einem Einsatz meine "große" Liebe kennengelernt.
Er amerikanischer Soldat und sogar stationiert in Deutschland.
Er kam nach mir zurück aus dem Einsatz und wir haben uns ein paar mal noch getroffen.

Es war alles sehr wild, leidenschaftlich und wir waren so etwas wie ein paar und waren es auch nicht.

Er hat während des Einsatzes (vorher war er schon einige Male im irak gewesen) starke Schlafstörungen entwickelt und sagte zu mir dass ich ihn gerettet habe als ich bei ihm war. Ohne mich hätte er das nicht überstanden.

Nach ca 1,5 Jahren ging er zurück in die Staaten und er wollte mich nicht mitnehmen, weil er dachte ich würde es nicht schaffen.
Das letzte was er mir schrieb war dass ich die letzte Frau war die er wirklich geliebt hat und das er wegen mir keine andere lieben konnte.

Nach ihm habe ich permanent ins Töpfchen gegriffen und bin selbst nie glücklich geworden.
Als dann meine Tochter, 3 später, an seinem Geburtstag zur Welt kam, sah ich das als Zeichen und habe ihn gesucht.
Und gefunden
Er hat mich damit abgespeist das er glücklich verheiratet ist und mir auch alles Glück wünscht.
Dann hat er mich blockiert.

Immerhin bin ich erlöst von der Frage "was hätte sein können?"
Aber die schöne Zeit vermisse ich trotzdem.
Auch wenn ich jetzt wieder in der Lage bin mich in jemand anderen zu verlieben.

25.09.2021 21:28 • x 4 #6


tlell

tlell


771
5
1552
Ich hab mich auch von meiner grossen Liebe getrennt. Allerdings war ich nicht seine grosse Liebe. Ich habe bis jetzt noch keine Trennung bereut. Ich habe jede einzelne gut durchdacht. Es gab immer sehr gute Gründe und ich war mir sicher am Ende der Beziehung angekommen zu sein. Ich glaube es hat ganz viel mit verarbeiten und loslassen zu tun. Wenn man mit sich ins reine kommt, bereut man Entscheidungen auch nicht.

Meine Grossmutter hat 1942 meinen Grossvater verloren. Sie hat tatsächlich nie wieder geheiratet oder eine feste Beziehung. Er war ihre grosse Liebe, Sie sagte immer wer anderes wäre nicht in Frage gekommen.

25.09.2021 21:47 • x 3 #7


Puppenspieler


1876
2
1605
Für mich gibt es schon die einzige " Große Liebe", kann da nur für mich sprechen. Ich war mit einer Frau zusammen, über 10 Jahre, mit der ich 2 wundervolle Kinder habe. Die Trennung liegt fast 6 Jahre zurück, natürlich habe ich noch regelmäßigen Kontakt zu ihr wegen der Kinder, sie ist aber nicht die Frau die ich als " Große Liebe" bezeichnen würde. Hatte davor und danach einige kurze Beziehungen, bis ich vor ca. 4 Jahren ein ganze besondere Frau kennenlernte, wo alles gepasst hat, seit dem ersten Date ein Vertrauen da gewesen ist, als ob man sich bereits Jahre kennt, wie seelenverwandt. Es passten die inneren Werte und auch das Aussehen. Das ganze hielt leider nur ein Jahr, ich hatte mich in dieser Zeit aufgrund einiger schwerer Schicksalsschläge sehr verändert, was für sie sehr schwer war, mein Verhalten auszuhalten. Die Trennung ist jetzt 3 Jahre her und es gibt immer Moment wo ich an diese Frau zurück denke. Durch Zufall, hatte ich beim Aufräumen der Festplatte vor kurzer Zeit einige Fotos von Ihr gesehen und musst danach wieder an die schöne Zeit denken und habe auch kurz eine Träne verdrückt, bei dieser Frau kann ich sage es war und ist meine " Große Liebe", auch wenn ich danach wieder mal etwas lockeres hatte, aber Gefühle wie für diese Frau hatte ich nicht wieder. Manchmal bereue ich es, dass ich mich nach der Trennung nicht schon früher darum bemüht habe, es noch einmal zu versuchen, eine Chance zu bekommen. Habe einfach zu lange gewartet, bis vor einem Jahr hatte ich noch ihrer Nummer, aber jetzt gibt es diese Nummer nicht mehr. Als ich den letzten Kontakt zu ihr hatte, stand sie vor einem großen Schritt in Ihrem Leben. Würde so gerne wissen, wo sie lebt und ob sie diesen Schritt gegangen ist. Aber es ist zu spät. Damit habe ich mich abgefunden. Ich bereue es mich nicht weiter um diese Frau bemüht zu haben.

25.09.2021 21:49 • x 1 #8


Scheol

Scheol


10312
16
13840
Zitat von Ichbindie81:
Ich habe vor 11 Jahren in einem Einsatz meine "große" Liebe kennengelernt. Er amerikanischer Soldat und sogar stationiert in Deutschland. Er kam nach mir zurück aus dem Einsatz und wir haben uns ein paar mal noch getroffen. Es war alles sehr wild, leidenschaftlich und wir waren so etwas wie ein paar und waren es ...

Meinst du das es eine ehrliche Antwort von ihm gewesen ist ? Oder nur die Angst das was neues hochkommen könnte ?

bis du mit dem Thema durch und hast angeschlossen ?

25.09.2021 21:50 • #9


Scheol

Scheol


10312
16
13840
Zitat von tlell:
...Meine Grossmutter hat 1942 meinen Grossvater verloren. Sie hat tatsächlich nie wieder geheiratet oder eine feste Beziehung. Er war ihre grosse Liebe, Sie sagte immer wer anderes wäre nicht in Frage gekommen.

Finde ich hard. Und schlimm für die Großmama.

25.09.2021 21:53 • #10


Scheol

Scheol


10312
16
13840
Zitat von Puppenspieler:
Für mich gibt es schon die einzige " Große Liebe", kann da nur für mich sprechen. Ich war mit einer Frau zusammen, über 10 Jahre, mit der ich 2 wundervolle Kinder habe. Die Trennung liegt fast 6 Jahre zurück, natürlich habe ich noch regelmäßigen Kontakt zu ihr wegen der Kinder, sie ist aber nicht die ...

Nimmst du diese Frau nicht mit umbewusst in die neue Beziehung mit hinein ?

warum suchst du sie nicht ?

25.09.2021 21:56 • #11


Snipes

Snipes


2027
6
4110
Zitat von Puppenspieler:
Manchmal bereue ich es, dass ich mich nach der Trennung nicht schon früher darum bemüht habe, es noch einmal zu versuchen, eine Chance zu bekommen

Das ist falsch gedacht, denn Du solltest keine Option sein und mehr als eine "Chance" verdienen. Wenn sie so wie Du denken würde, dann wäre sie noch bei dir oder würde den Kontakt zu dir suchen. Trete ihren Thron mal um, denn erst dann bist Du wirklich frei für andere Frauen.

25.09.2021 21:56 • x 1 #12


tlell

tlell


771
5
1552
Zitat von Scheol:
Finde ich hard. Und schlimm für die Großmama.

Ja ich glaube das war sehr schlimm für sie. Sie hat sich auf meine Mutter konzentriert. Meine Grossmutter hatte ihr Leben lang Angst meiner Mutter passiert was. Deren Verbindung war sehr sehr eng. Durch diese enge Beziehung ist letztlich die Ehe meiner Eltern sehr schlecht geworden. Lange Geschichte....

25.09.2021 22:01 • x 1 #13


Ichbindie81

Ichbindie81


124
133
Zitat von Scheol:
Meinst du das es eine ehrliche Antwort von ihm gewesen ist ? Oder nur die Angst das was neues hochkommen könnte ? bis du mit dem Thema durch und ...


Ich glaube ja.

Ich glaube aber auch das er mich in dem Moment, als er das geschrieben hatte, geliebt hat.
(Auch wenn das eigentlich genau das war was ich von ihm wissen wollte als ich ihn nochmal kontaktiert hatte)

Ich denke dadurch das wir beide sehr verletzlich waren durch die Einsätze, hatten wir uns einfach gefunden als wir uns am meisten brauchten.

Ich würde ihn sehr gerne nochmal sehen.
Ob es ihm wirklich gut geht, da er damals psychisch sehr angeschlagen war.

Es trifft mich auch immernoch das er mich sehr offensichtlich vergessen hat.
Für mich war er etwas sehr großes.

25.09.2021 22:01 • #14


Puppenspieler


1876
2
1605
Zitat von Scheol:
Nimmst du diese Frau nicht mit umbewusst in die neue Beziehung mit hinein ? warum suchst du sie nicht ?


Es mag jetzt vielleicht wie aus einem Film klingen, aber es gibt diese Chance nicht mehr. Sie fühlte sich nicht, bzw seit ihrer Kindheit im falschen Körper. Sie ist ein sehr weibliche Frau, sieht nicht männlich aus. Sie öffnete mich mir nach der Trennung und vertraute mir an, dass sie eine Behandlung begonnen hat um ein Mann zu werden. Eine Chance in Richtung Liebe würde es nicht mehr geben.

25.09.2021 22:07 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag