293

Die zähe Trennung

sozialtussi

sozialtussi

1980
14
1879
Ich habe deinen Thread verfolgt und beglückwünsche dich zu deiner neuen Bleibe.
Supi :freuen:
Hab bitte soviel Stolz, dass du nicht mehr mit ihr zwitscherst ;-)

29.12.2018 21:00 • #256


Daniel_M

37
37
Guter Schachzug!
Schenk Ihr einfach keinerlei Aufmerksamkeit.

29.12.2018 21:54 • #257


Catalano


278
2
221
Ja danke euch. Ihr seid echt lieb.

Heute habe ich schonmal angefangen, Dinge auszumisten und meinen Kram im Keller zusammen zu packen.

Das war irgendwie ein gutes Gefühl.

30.12.2018 18:27 • x 2 #258


Catalano


278
2
221
Update:

nächste Woche ist es soweit:

da werde ich den Menschen, den ich 13 Jahre geliebt habe (irgendwie), mit dem ich 13 Jahre viel erlebt habe, der jetzt gerade immer noch ein paar Meter von mir entfernt in seinem Zimmer hockt.....nie wieder sehen (es sei denn zufällig, aber das glaube ich weniger).

Das ist so, als würde ich diesen Menschen innerlich töten.
Oder sie mich.

Ein grausiger Gedanke. Aber es führt kein Weg mehr daran vorbei.

Ich nachts nicht mehr schlafen, aber nicht wegen ihr, sondern weil ich darüber nachdenke, was alles auf mich zu kommt:

Ich brauche alles neu.
Ich werde anfangen wie ein Penner, mit nichts außer meinen Klamotten.

02.01.2019 19:17 • x 1 #259


finally

finally

54
64
Solltest du in einer größeren Stadt leben, Ebay/ Kleinanzeigen..... (!)
Als Bett könntest du dir ein paar Paletten zusammenbauen- Matratze drauf- fertig!
Macht doch riesen Spaß . :)

02.01.2019 19:22 • x 1 #260


Finii

544
1
609
Zitat von Catalano:
nachts nicht mehr schlafen, aber nicht wegen ihr, sondern weil ich darüber nachdenke, was alles auf mich zu komm


Das glaub ich dir :knuddeln:

Aber ganz ehrlich, du hast jetzt so viel durchgestanden in dieser Situation, das schaffst du auch noch. Du bist stärker als du denkst.

Das mit dem innerlich töten kenn ich. Wirst du denn auch deine Nummer und so wechseln, so dass sie dich gar nicht mehr erreichen kann?

02.01.2019 20:09 • x 2 #261


EsPasstNicht

132
5
65
Zitat von Catalano:
Update:

nächste Woche ist es soweit:

da werde ich den Menschen, den ich 13 Jahre geliebt habe (irgendwie), mit dem ich 13 Jahre viel erlebt habe, der jetzt gerade immer noch ein paar Meter von mir entfernt in seinem Zimmer hockt.....nie wieder sehen (es sei denn zufällig, aber das glaube ich weniger).

Das ist so, als würde ich diesen Menschen innerlich töten.
Oder sie mich.

Ein grausiger Gedanke. Aber es führt kein Weg mehr daran vorbei.

Ich nachts nicht mehr schlafen, aber nicht wegen ihr, sondern weil ich darüber nachdenke, was alles auf mich zu kommt:

Ich brauche alles neu.
Ich werde anfangen wie ein Penner, mit nichts außer meinen Klamotten.


Das ist das geringste Problem, denn jedem Anfang wohnt ein Zauber inne!

03.01.2019 00:18 • x 1 #262


Gretel

Gretel

2036
2
1970
Zitat von Catalano:
Update:

nächste Woche ist es soweit:

da werde ich den Menschen, den ich 13 Jahre geliebt habe (irgendwie), mit dem ich 13 Jahre viel erlebt habe, der jetzt gerade immer noch ein paar Meter von mir entfernt in seinem Zimmer hockt.....nie wieder sehen (es sei denn zufällig, aber das glaube ich weniger).

Das ist so, als würde ich diesen Menschen innerlich töten.
Oder sie mich.

Ein grausiger Gedanke. Aber es führt kein Weg mehr daran vorbei.
.


Warum?
Irgendwann könnt ihr doch wieder Kontakt haben.

03.01.2019 17:04 • #263


Daniel_M

37
37
Von Null anzufangen ist nicht schlimm Catalano.
Natürlich wird der Weg nicht einfach.
13 Jahre ist ja auch eine lange Zeit.
Aber jetzt geht es nur mehr um dich.
Auch wenn du nichts hast ( Materiell ) gesehen, hast du doch deine Würde und dein Gesicht. Und das mein Freund ist mehr Wert als alles andere.
Du packst das!
Liebe Grüße

04.01.2019 13:35 • x 2 #264


Catalano


278
2
221
Danke für die Aufmunterung.
Ich versuche es so zu sehen, wie ihr sagt.

Genau, mein Gesicht und meine Würde.

Zitat:
Wirst du denn auch deine Nummer und so wechseln, so dass sie dich gar nicht mehr erreichen kann?


Ja, werde ich.

Zitat:
Warum?
Irgendwann könnt ihr doch wieder Kontakt haben.


Wozu?

04.01.2019 18:26 • x 1 #265


Gretel

Gretel

2036
2
1970
Zitat von Catalano:
D



Wozu?


Weil man für immer irgendwie eine innere Bindung hat mit jemandem, den man mal liebte.
Ich habe mit meinen Exfreunden immer noch Kontakt.
Sogar mit einem, wo die Trennung schlimm war - er ist ein paar Jahre später auf mich zugekommen, hat sich entschuldigt und erklärt. - Meine Vorgängerin, seine Ehefrau und ich waren bei ihm am Sterbebett.

04.01.2019 18:53 • x 3 #266


Catalano


278
2
221
Zitat:
Weil man für immer irgendwie eine innere Bindung hat mit jemandem, den man mal liebte.
Ich habe mit meinen Exfreunden immer noch Kontakt.
Sogar mit einem, wo die Trennung schlimm war - er ist ein paar Jahre später auf mich zugekommen, hat sich entschuldigt und erklärt. - Meine Vorgängerin, seine Ehefrau und ich waren bei ihm am Sterbebett.


Naja,

das ist abhängig der Lage, was vorgefallen ist, und was für ein Mensch der Ex und man selbst ist.

Warum sollte ich mit einem Menschen Kontakt haben, der mich aufs übelste belogen und verletzt hat?

Das macht keinen Sinn.

Ich hatte vor meiner jetzigen Ex eine große Liebe. Mit der hatte ich auch den Kontakt abgebrochen und das war gut so.
Jetzt ist sie nur eine schöne, verblasste Erinnerung. Ohne Schmerzen und Kummer

04.01.2019 19:43 • x 1 #267


Selina20

33
46
13 Jahre sind eine lange Zeit.
Sie wird dir fehlen, trotz allem was vorgefallen ist.

Ich habe nach dem meine Trennung organisatorisch erledigt war, mich in meiner neuen Wohnung mit einer Flasche Rotwein hingesetzt und mal so richtig geheult. Mich bedauert, meine verlorene liebe betrauert und rumgejammert.
Danach gings mir besser

05.01.2019 10:24 • x 3 #268


Catalano


278
2
221
Ja, sie wird mir fehlen.
Und so dumm das klingt, sie fehlt mir jetzt auch schon.

Was du gemacht hast (mit ner Flasche Wein ausheulen), habe ich schon hinter mir. Nur mit Whiskey, anstatt Wein. Inzwischen habe ich keine Tränen mehr übrig.

Und trotzdem schafft es meine Ex immer wieder, mich traurig zu machen, wie heute:

Sie hatte gesehen, dass ich im Keller meine Sachen zusammengeräumt habe. Also hat sie wohl 1 und 1 zusammen gezählt, und kam zu dem Ergebnis, dass ich bald ausziehe.

Jetzt fängt sie auf einmal an, die Wohnung weiter hübsch zu dekorieren und selbst Dinge auszumisten. Auch im Keller.
Einige meiner Sachen pfeffert sie einfach wahllos in die Ecke, und macht ihre eigenen Sachen dort breit.

Als ich sie fragte, was das soll, sagte sie ganz unschuldig wie immer: "Ich will mir das hier schön machen und die ganzen alten Dinge ausmisten."

Ich sagte: "So, wie du mich ausgemistet hast...."

Sie zuckte nur mit den Schultern.

Da fragte ich: "Was habe ich dir eigentlich getan? Bedeute ich dir als Mensch gar nichts mehr?"

Sie sagte: "Du bist ein toller Mensch."
Was für mich so viel bedeutet, wie: "Du bist ein gutmütiger Spinner und interessierst mich nicht."

Ich fühle mich so, wie ein alter Hund, auf den man keine Lust mehr hat und im Tierheim, oder im Wald ausgesetzt wird.

05.01.2019 19:33 • #269


Daniel_M

37
37
Das wird ihr noch leid tun, wenn du gegangen bist und nicht wieder kommst.
Wirst sehen.

Konzentriere dich einfach nur auf dich.
Klingt blöd und gerade nicht einfach, ich weiß, aber einzigst das ist was du jetzt tun kannst.

05.01.2019 21:26 • x 1 #270