186

Doppelleben meines Freundes

Felica

Felica


1608
3
1637
Zitat von Wombat81:
Gibt es bei solch einer Situation noch eine Chance? Sol


Definitiv nein. Du musst Dich und Dein Kind schützen? Hast Du einen HIV- Test gemacht?

18.04.2021 16:51 • x 2 #16


Wombat81


28
2
33
Zitat von E-Claire:

Ähm, innerhalb von einer Woche in diesen Zeiten einen Termin bei einem Therapeuten zu bekommen, ist möglich aber nicht besonders wahrscheinlich.
In einer Therapie wird jetzt auch nichts in einem Erst-Gespräch "festgestellt" und schon gar nicht, daß Du sein Vertrauen zerstört hättest.

Er war bei dem Therapeuten, bei dem wir schon vor einem Jahr drei Mal waren und er allein ein Mal. Von daher ist es vielleicht möglich. Aber was er ihm erzählt, weiss ich natürlich nicht. Gegen Krankheiten bin ich getestet.
Gerade habe ich tatsächlich Liebeskummer, nach dem Mann, den ich dachte zu kennen. Ich weiss zwar, dass er eine Illusion war, aber die Geborgenheit, die ich dort manchmal gespürt habe, vermisse ich. Und auch mein Zuhause. Naja, das wird vorbeigehen.

18.04.2021 18:01 • x 1 #17



Doppelleben meines Freundes

x 3


Felica

Felica


1608
3
1637
Zitat von Wombat81:
Gerade habe ich tatsächlich Liebeskummer, nach dem Mann, den ich dachte zu kennen. Ich weiss zwar, dass er eine Illusion war, aber die Geborgenheit, die ich dort manchmal gespürt habe, vermisse ich. Und auch mein Zuhause. Naja, das wird vorbeigehen.


Denk an den Mann, wegen dem Du Clamydien bekamst, weil er Dich nicht nur betrogen, sondern auch Deine Gesundheit aufs Spiel setzte, weil er zu g.....war zu verhüten.

18.04.2021 18:05 • x 3 #18


Acht

Acht


2289
3132
Zitat von Wombat81:
Und er hat mir tatsächlich oft gesagt, dass Fremdgehen, nie für ihn in Frage käme, gute S. nur mit Liebe geht, er Männer nicht versteht, die sowas machen... und er hat auch diese Salamitaktik gefahren, also alles nur scheibchenweise zugegeben.

Das scheinen immer nur die Männer so zu betonen, die Frauen in Sicherheit wiegen müssen, um von ihrem Treiben ablenken zu können.

Zitat von Wombat81:
Er war jetzt wohl in der Therapie, und dort wurde festgestellt, dass das Vertrauen beidseits (!...) zerstört ist. Weil ich ihm nachspioniert habe.

Er versucht dich weiter über Schuldumkehr zu manipulieren, sauber!

Zitat von E-Claire:
Ähm, innerhalb von einer Woche in diesen Zeiten einen Termin bei einem Therapeuten zu bekommen, ist möglich aber nicht besonders wahrscheinlich.
In einer Therapie wird jetzt auch nichts in einem Erst-Gespräch "festgestellt" und schon gar nicht, daß Du sein Vertrauen zerstört hättest.

Vermute wie E-Claire, dass seine Aussage ein Bluff ist, um weiter seine Schiene fahren zu können und sich nicht mit sich konfrontieren zu müssen.

18.04.2021 18:06 • x 5 #19


Heffalump

Heffalump


14225
19540
Zitat von Wombat81:
aber die Geborgenheit, die ich dort manchmal gespürt habe

Ohne Ihn klappt das bestimmt öfter

18.04.2021 18:27 • x 4 #20


Baumo


2981
1
2546
Du kannst eins machen: ihm ec karte und geld abnehmen. Nur so kann sichergestellt werden dass er aufhört. Und alles wegnehmen was einen internet anschluss hat.
Therapien nutzen an sich nichts. Er ist süchtig .

18.04.2021 18:31 • x 4 #21


Wombat81


28
2
33
Zitat von Heffalump:
Ohne Ihn klappt das bestimmt öfter

das hoffe ich

18.04.2021 18:37 • x 3 #22


Freundin

Freundin


1512
1
3726
Richtig , es ist eine Sucht ! Er wird unruhig , wenn er länger nicht bei einer Kaufdame war. Das dass in Coronazeiten noch so möglich ist, das ist eh der Oberhammer!- ein Mädl aus dem Forum , deren Mann auch diese Frauen aufsuchte ( MirEgal) , hat die Damen und ihre Handynummer gemeldet!
Vlt magst du das Thema von MirEgal einmal lesen? Es ist immer das Gleiche , Lügen, Schuldumkehr und nur nicht darüber reden wollen! Liebe Te denk auch bitte an das Geld was dein Boy verschlampt u nicht mit euch ausgibt! Du wirst irre mit ihm werden, dich immer fragen, wo ist er gerade! Das willst du doch nicht, du brauchst so einen Falschspieler nicht! Du bist stark du schaffst es, die Trennung! Alles Liebe!

18.04.2021 19:03 • x 3 #23


Geheimnis

Geheimnis


496
919
Du musst ihn akzeptieren wie er ist. Es gibt Menschen die sich nehmen was sie wollen und was sie brauchen - ohne Rücksicht auf Andere. Langsam glaube ich sogar diese Leute sind völlig normal.

Das einzige was du tun kannst ist dich mit einem Gummi zu schützen. Oder du begibst dich in Freiheit in dem du dich trennst.

18.04.2021 20:47 • x 3 #24


Wombat81


28
2
33
Zitat von Freundin:
vielleicht magst du das Thema von MirEgal einmal lesen? Es ist immer das Gleiche , Lügen, Schuldumkehr und nur nicht darüber reden wollen!

Das ist ja wirklich fast eins zu eins das gleiche. Wahnsinn. Dass Menschen so gut und skrupellos lügen können, ist schon erschreckend. Ich frage mich schon, ob er irgendwann wirklich Liebe für mich gefühlt hat. Was geht in solchen Menschen vor? Ich könnte meinem Partner sowas einfach nicht verschweigen und könnte ihm nicht in die Augen sehen. Der Therapeut hat auch laut ihm sofort ausgeschlossen, dass er süchtig ist. Dabei hat er dadurch schon zwei lange Beziehungen zerstört, sich selbst und andere in Lebensgefahr gebracht...er lügt sich selbst in die Tasche. Ich bin froh, dass ich die Möglichkeit habe, gerade null Kontakt haben zu müssen. Ich weiss nicht, ob ich es hätte durchziehen können, wenn ich ihn gesehen hätte. Da hab ich vielleicht auch ein Thema mit co-Abhängigkeit.

18.04.2021 22:07 • x 3 #25


Heffalump

Heffalump


14225
19540
Zitat von Wombat81:
Der Therapeut hat auch laut ihm sofort ausgeschlossen, dass er süchtig ist.

So gesehen, frag ich mich, ob es diesen Therapeuten gibt, oder ob er sich da weitere Lügen zimmert, weil er mit der Antwort des T. unzufrieden war.

19.04.2021 05:23 • x 5 #26


Wombat81


28
2
33
Zitat von Heffalump:
So gesehen, frag ich mich, ob es diesen Therapeuten gibt, oder ob er sich da weitere Lügen zimmert, weil er mit der Antwort des T. unzufrieden war.

Den Therapeuten gibt es schon, da waren wir zweimal vor einem Jahr, aber da war das Ausmass nicht raus. Aber er wird es schon so geschildert haben, dass es so aussieht, als es würden es eben zwei kleine Ausrutscher sein. Ein Suchtspezialist hat mir geschrieben, dass es ganz typisch ist, dass sich diese Leute selbst und ihr Umfeld perfekt belügen und einwickeln können.

19.04.2021 11:03 • #27


E-Claire

E-Claire


2921
6766
@Wombat81

Ich habe den Eindruck, daß Du sehr darauf fixiert bist, sein Verhalten als Sucht verstanden zu wissen. Ich kann verstehen, daß es die Situation für Dich leichter machen würde, weil man sich ja dann irgendwie sagen kann, der Mensch, den man liebt, hat einen nicht absichtlich so verletzt, sondern ist einfach krank.

ABER: in der Konsequenz macht das keinen Unterschied, weil Du nicht nur für Dich selbst die Verantwortung tragen musst, sondern vor allem auch für Deinen Sohn.
Egal, ob Dein (Ex-)Partner so gehandelt hat, weil er eventuell eine Suchtproblematik hat oder weil er einfach ein Vollkoffer ist, der seine Interessen über Deine stellt, es ist kein Umfeld für Dich und Deinen Sohn.

19.04.2021 11:47 • x 5 #28


Schlurfi2020


1826
4
2164
Zitat von Wombat81:
Hallo ihr Lieben, war schon lang nicht mehr hier, aber gerade muss ich mir einfach etwas von der Seele schreiben. ich bin gerade in einer sehr traurigen und verwirrenden Situation und würde mich über Antworten freuen. Ich bin Ende 30, lebe seit ca 5 Jahren in einer Patchworkfamilie (gemeinsam 3 Kinder 7-10 Jahre) ...


Liebe Wombat81!

Ich lasse es auch mal krachen, hab schon viel erlebt und gesehen, aber hier ist doch der Nagel längst im Schuh. Was der alles getan hat. Bilder, P. okay, machen viele Menschen.

Aber Lügen und ungeschützten 6 mit Bordsteinschwalben?

Wenn 6, dann immer mit Gummi. Dazu das ewige Rumeiern dieses "Mannes". Der hat weder Rückgrat noch Verantwortungsgefühl. Ich hoffe Du schon und schießt den Vogel ab, bevor Du selber krachend vom Dach fällst.

Das hat keine Zukunft. Das kannst Du besser machen und haben.

Alles Gute.

19.04.2021 11:59 • x 5 #29


Wombat81


28
2
33
Zitat von E-Claire:
ch habe den Eindruck, daß Du sehr darauf fixiert bist, sein Verhalten als Sucht verstanden zu wissen. Ich kann verstehen, daß es die Situation für Dich leichter machen würde, weil man sich ja dann irgendwie sagen kann, der Mensch, den man liebt, hat einen nicht absichtlich so verletzt, sondern ist einfach krank.

Da hast du sicherlich recht. Es ist irgendwie gerade noch einfacher, weil ich dann irgendwie die guten Seiten, die er ja auch hatte, noch nicht ganz negieren brauche.

Zitat von Schlurfi2020:
Ich hoffe Du schon und schießt den Vogel ab, bevor Du selber krachend vom Dach fällst.

Das habe ich ja zum Glück schon gemacht.

Gerade geht es mir einfach wirklich schlecht, weil durch meine Entscheidung, die ich getroffen habe, unser ganzes Leben auseinandergebrochen ist.
Mein Sohn hatte zwei Stiefgeschwister, die er geliebt hat. Zum Glück verstehe ich mich mit der Exfrau meines Expartners gut, so können Sie den Kontakt zumindest ein bisschen halten.
Ich bin ja auch Knall auf Fall ausgezogen, mein Sohn und ich waren im Urlaub bei meinen Eltern und dort habe ich es herausgefunden und wir sind dann nicht mehr zurückgekehrt. Das ist für meinen Sohn natürlich extrem heftig, aber für mich war die Vorstellung, dass wir jetzt noch bis zu den Sommerferien Familienleben haben und mein Sohn weiss, dass es dann vorbei ist, zu heftig. Er fühlt sich jetzt hier bei meiner Familie ganz wohl, aber ich habe trotzdem das Gefühl, ihm etwas ganz schreckliches und traumatisches anzutun und das bricht mir gerade am meisten das Herz. Er ist gerade 7, und manchmal wieder extrem anhänglich, dann hat er riesen Wutanfälle und weint auch viel. Ich versuche, ihn aufzufangen und diese Reaktion ist wohl auch normal. Er vermisst natürlich sein gewohntes Umfeld. Es ist so schlimm, dass letzten Endes die 3 Kinder so leiden müssen, die gar nichts dafür können. Und weil ich auf solch einen Idioten hereinfallen musste, bekommt mein Sohn nun zum zweiten Mal mit, wie eine Familie zerbricht. Zum Glück hat er noch ein gutes Verhältnis zu seinem Papa.

19.04.2021 14:29 • x 3 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag