258

Doppelleben von Partner aufgedeckt

aryana

14
1
23
Hallo alle,

ich bin neu in diesem Forum und erhoffe mir Hilfe, da ich mich momentan in einer Situation wiederfinde, bei der ich nicht weiß, wie ich sie alleine bewältigen soll.
Zu meiner Geschichte: Mein Freund und ich (2017 über seinen Bruder zusammengekommen) hatten die ersten zwei Jahre unserer Beziehung eine Fernbeziehung. Haben uns fast jede Woche gesehen, da er beruflich immer für etwa 4 Tage in meiner Stadt war, an den Wochenenden war er aber meist zu Hause (800 km entfernt). Wir hatten dann auch das Thema Zusammenziehen mehr und mehr diskutiert und ich bin, von uns beiden gewünscht, schwanger geworden. Er ist dann erst kurz vor der Geburt zu mir in die Stadt gezogen, was zum einen daran lag, dass Wohnung, Umzug etc. erst noch organisiert werden mussten und ich wollte ihn aber bewusst auch nicht drängen, da es ein großer Schritt für ihn war. Trotzdem hat dann das Zusammenleben nach kurzer Eingewöhnung ganz gut geklappt.

Ein halbes Jahr später habe ich durch Zufall gesehen, - er hatte mir etwas auf dem Handy gezeigt - dass er mit einer Frau schrieb, die ich nicht kannte. Es kamen zahlreiche Fragen meinerseits und irgendwann fand ich heraus, dass er mit der (eine Kollegin) schon seit 2 Jahren teilweise sehr intensiv und regelmäßig geschrieben und telefoniert hatte. Es waren auch Nachrichten mit S. Inhalt dabei. Die Frau wollte wohl was von ihm, er hat sie aber mehr oder weniger abblitzen lassen. Ich war erstmal schockiert über den Vertrauensbruch. Wir waren dann aber bei einer Paarberatung und letztlich hatte ich versucht, das ganze abzuhaken. Wir haben dann erst vor kurzem sogar geheiratet. Wir hatten auch den Wunsch nach einem 2. Kind. Leider hatte ich im vergangenen Jahr aber 2 Fehlgeburten erleiden müssen, was mich seither psychisch schon ziemlich belastete.
Dann kamen kürzlich auch wieder Zweifel, ich hab nachgeforscht, bin auf Bilder, Nachrichten etc. gestoßen, hab ihn zur Rede gestellt und letztlich kam raus, dass er nicht nur seine Exfreundin und eine andere frühere Bekannte getroffen hatte in der Zeit unserer Fernbeziehung, ohne mir dazu auch nur ein Wort zu sagen, sondern dass er auch regelmäßig Sechs mit einer Frau über die ganze Zeit der Fernbeziehung, einschließlich der ersten Zeit der Schwangerschaft, hatte. Für mich ist in dem Moment eine Welt zusammengebrochen. Ich hätte ihm niemals zugetraut, dass er fähig wäre ein derartiges Doppelleben zu führen und mir die glüchliche Beziehung vorzumachen.
Er sagt jetzt, dass er auf jeden Fall die Beziehung mit mir retten will und dass er ja irgendwann erkannt hat, dass es nicht richtig war und aufgehört hat. Er will auch eine Therapie machen. Ich hab jegliches Vertrauen in ihn verloren. Der Mensch, für den ich ihn gehalten habe, exisiert nicht mehr. Ich habe das Gefühl vor dem nichts zu stehen. Alles was damals war, unsere Pläne für die Zukunft, . zerstört.

Momentan weiß ich nicht wie es weitergehen kann. Ob ich diesen harten Weg schaffen kann, es wieder zu versuchen. Ist es denn überhaupt möglich, nach einem derartigen Vertrauensbruch noch eine gemeinsam Zukunft zu haben? Wie könnte ich es überhaupt schaffen, dass ich mich körperlich wieder auf ihn einlasse? Momentan scheint mir das alles schwer vorstellbar. Die Frau, mit der er was hatte, lebt selbst in einer offenen Beziehung, hatte wohl rein körperliches Interesse und er hatte mir sie sogar vorgestellt (sie war mit in der Sportgruppe). Ich hatte sie ein paarmal gesehen. Es war aber mit ihr und ihrem Partner abgesprochen, dass ich nichts erfahren sollte. Der Gedanke, dass sie mir beim Essen gegenüber saß und ich mich wie das ahnungslose Dummchen mit ihr unterhalten habe, ist für mich unfassbar erniedrigend. Das ist auch der Grund, weshalb ich möchte, dass sie erfährt, dass ich nun über alles Bescheid weiß. Ich möchte nicht mehr, wie bei der Sache mit der Kollegin, das Gefühl haben, alles mit mir selbst ausmachen zu müssen. Ich möchte, dass sie wenigstens erfährt, was ihr Handeln für Auswirkungen hatte.

Entschuldigt den sehr langen Text.
Viele Grüße
aryana

20.02.2022 00:24 • #1


thegirlnextdoor


3581
8094
Hallo und Willkommen, Aryana,

dein Mann hat dir dicke Kröten zu schlucken gegeben.
Darf ich nur nachfragen...

Zitat von aryana:
und letztlich kam raus, dass er nicht nur seine Exfreundin und eine andere frühere Bekannte getroffen hatte in der Zeit unserer Fernbeziehung, ohne mir dazu auch nur ein Wort zu sagen, sondern dass er auch regelmäßig Sechs mit einer Frau über die ganze Zeit der Fernbeziehung, einschließlich der ersten Zeit der Schwangerschaft, hatte.

... habe ich das richtig verstanden, er hatte zu diversen Damen Kontakt?

Auch wenn er laut eigenem Bekenntnis nur mit einer davon S. hatte?

Aber Kontakt inkl. Treffen bestand immer wieder bzw. die ganze Zeit über mit anderen Damen..? (Und das nicht völlig harmloser, freundschaftlicher Natur..? Oder behauptet er abgesehen von der einen Frau wäre alles andere rein freundschaftlich gewesen..?)

20.02.2022 00:37 • #2



Doppelleben von Partner aufgedeckt

x 3


Elfe11

Elfe11


4844
2
4591
Leider ist es heute völlig normal, dass Männer regelmäßig ihre Exen und andere weibliche Bekannte treffen und auch parallel F+ führen. Sie machen das, wril sie es können. Weil die Frauen mitmachen. Und sie verheimlichen es als ih Privatleben. Ich habe meinen Ex einmal im Cafe mit einer anderen Frau gesehen. Sie benahmen sich wie ein Paar! Es war offenbar die Ex, eine der vielen Exen... Ich habe sie angerufen und nachgefragt, da er alles abgestritten hat. Auch eine junge Nachbarin kam einem aus seiner Wohnung, als ich zu ihm kam. In Hausschuhen und Haus Look. Sie ging sogar 1-2x mit uns aus. Trotz Baby und Verlobtem, hing sie ständig bei meinem Freund in seiner Wohnung ab.

20.02.2022 00:50 • x 1 #3


Butterblume63


8580
1
21053
Liebe Te!
Sorry,ich Frage mich,warum hast du diesem Heini überhaupt was geglaubt? Du hast doch gewusst,dass er nicht ganz koscher ist. Dann heiratest du ihn noch?
Setz die rosarote Brille ab und schaue dir diesen Mann genauer an.
Ich finde Manner die ihre schwangere Frau betrügenals das Allerletzte und vollkommen charakterbefreit. Jederzeit hätte er dich und das Ungeborene gesundheitlich mit einer Geschle chtskrankheit gefährden können.
Es bleibt allein deine Entscheidung ob du ihn überhaupt noch in deinem Leben haben willst.
Und was soll eine Therapie bei Baron Münchhausen bewirken? Charakter kann nicht herbei therapiert werden.
Schau auf die und euer Kind. Setze dich selbst in den Fokus. Denn euer Kind braucht eine stabile,glückliche Mutter.
Ich war vor Jahrzehnten die Geliebte eines Mannes der erst drei Jahre verheiratet war und ein Kind in der Planung war. Ich bekam es nur durch Zufall raus, dass ich Affaire und nicht Freundin war. Er war auf Montage in meiner Stadt und fuhr am Wochenende heim zu den Eltern um auf deren Bauernhof mit zu helfen.
Ich weiß also wie solche Typen ticken. Natürlich habe ich die Affäre nach Aufdeckung sofort beendet.

20.02.2022 00:52 • x 11 #4


aryana


14
1
23
Hallo und danke, dass du dich durch meinen langen Beitrag gekämpft hast.

Es gab wohl insgesamt 5 Treffen mit den anderen Frauen. Es geht aus den Nachrichten recht eindeutig hervor, dass es sich um Treffen auf freundschaftlicher Basis handelte. Er sagt, er hat sie verschwiegen, weil ich nicht erfreut gewesen wäre, wenn er andere Frauen wie zB seine Exfreundin trifft.
Ich denke, es war für ihn der einfachere Weg einfach nichts zu sagen. Ich hätte es ja eigentlich sowieso nichts davon mitbekommen.
Ich hab grundsätzlich kein Problem damit, dass es diese Treffen gab. Es verletzt mich aber zusätzlich, dass er mich damit auch angelogen hat. Wahrscheinlich hat er gesagt, dass er noch einen gemütlichen Abend zu Hause macht, die Tür zugemacht hat und hat sich mit denen dann im Restaurant getroffen.

20.02.2022 00:53 • #5


stabilo88

stabilo88


307
6
507
Zitat von Elfe11:
Leider ist es heute völlig normal, dass Männer regelmäßig ihre Exen und andere weibliche Bekannte treffen und auch parallel F+ führen. Sie ...

Ach Elfe... Echt jetzt? Es tut mir ja leid mit Ex und Thai für dich... Aber muss dieser pauschale Männer sind prinzipiell der letzte Dreck Müll in jedem thread wirklich sein?

20.02.2022 00:54 • x 20 #6


weise

weise


498
1
424
Zitat von Elfe11:
Leider ist es heute völlig normal, dass Männer regelmäßig ihre Exen und andere weibliche Bekannte treffen und auch parallel F+ führen. Sie machen das, wril sie es können. Weil die Frauen mitmachen. Und sie verheimlichen es als ih Privatleben. Ich habe meinen Ex einmal im Cafe mit einer anderen Frau gesehen. Sie ...

nicht alle Männer, einige, nicht alle arme traurig-geschädigte Elfe

20.02.2022 00:56 • x 4 #7


Elfe11

Elfe11


4844
2
4591
Zitat von aryana:
Es gab wohl insgesamt 5 Treffen mit den anderen Frauen. Es geht aus den Nachrichten recht eindeutig hervor, dass es sich um Treffen auf freundschaftlicher Basis handelte. Er sagt, er hat sie verschwiegen, weil ich nicht erfreut gewesen wäre, wenn er andere Frauen wie zB seine Exfreundin trifft.


Das ist normal und okay.
Da hat er ja nicht betrogen oder so.

20.02.2022 00:59 • #8


EngelohneFlügel

EngelohneFlügel.


1760
2
6515
Zitat von Elfe11:
völlig normal, dass Männer regelmäßig ihre Exen und andere weibliche Bekannte treffen


Jo mach ich auch da wir Eltern sind und ich mich gerne um unsere Kinder kümmere während Mama sich um ihre Libido kümmert. Papa ist ja auch Single und hat Zeit.

Warum sollen das alle Männer bitte immer grundsätzlich tun?

20.02.2022 00:59 • x 3 #9


aryana


14
1
23
Was die freundschaftlichen Treffen betrifft, kann man sicher unterschiedlicher Meinung sein. Ich persönlich sehe keinen Grund diese in einer Beziehung zu verschweigen. Aber ich fürchte, die sind ohnehin mein geringstes Problem.

20.02.2022 01:05 • x 1 #10


Vicky76

Vicky76


9161
4
16275
Ich kann dich sehr gut verstehen, hatte ein ähnliches Exemplar.
Ich habe versucht, das Vertrauen, aufzubauen, er ist aber immer wieder, in alte Muster verfallen.
Er meinte, das sei heutzutage so........
Wahrscheinlich bin ich vom Mars, da ist man sich treu, wenn man Kind und Frau hat.
Mein Bauch und Gefühl sagt, lauf, so weit und schnell du kannst und versuche, allein glücklich zu werden.
Du wirst ihm nicht mehr vertrauen können.
Oder du bist so charakterdtark und selbstbewußt, dass du da drüber stehst.

20.02.2022 01:05 • x 8 #11


weise

weise


498
1
424
Zitat von Vicky76:
Ich kann dich sehr gut verstehen, hätte ein ähnliches Exemplar. Ich habe versucht, das Vertrauen, aufzubauen, er ist aber immer wieder, in alte Muster verfallen. Er meinte, das sei heutzutage so........ Wahrscheinlich bin ich vom Mars, da ist man sich treu, wenn man Kind und Frau hat. Mein Bauch und Gefühl sagt, ...

wenn sie charakterstark und selbstbewusst ist lässt sie ihn sofort fallen, das wäre mal wirkliche Stärke

20.02.2022 01:07 • x 7 #12


thegirlnextdoor


3581
8094
Zitat von Butterblume63:
Und was soll eine Therapie bei Baron Münchhausen bewirken? Charakter kann nicht herbei therapiert werden.
Schau auf die und euer Kind. Setze dich selbst in den Fokus.

Dem schließe ich mich absolut an.

Er hat dich belogen und betrogen, im wahrsten Sinne des Wortes... und nicht nur einmal.
Und auch noch während der Schwangerschaft - nicht gelangweilt, nach 25 Jahren Ehe.

Hier im Forum sind einige, die auf die Ehe 2.0 schwören, dh auf ein Vergeben und Neuanfang nach einem Betrug.

Mag in manchen Fällen funktionieren, aber bei deinem Mann ist wahnsinnig viel Unehrlichkeit und Vorsatz zu erkennen.

Und wenn er so ein Damenmagnet ist, sprich so viele bekannte und F+ Gelegenheiten hat, dich obendrein auch noch ohne Scham belügt, ist sicher nur eine Frage der Zeit bis er es wieder tut.

Ich persönlich könnte das nicht.

20.02.2022 01:08 • x 10 #13


Alixe1

Alixe1


4324
5636
Liebe @aryana , es tut mir so leid, was du zur Zeit mitmachst. Lass dich drücken.

Dein Mann überbietet jegliche männlichen A..Löcher. Was ein Scheixxkerl! Er ist ein notorischer Fremdgänger. Schmeiß ihn raus. Wie willst du diesem Typ noch jemals vertrauen?

20.02.2022 01:18 • x 9 #14


aryana


14
1
23
Zitat von thegirlnextdoor:
Dem schließe ich mich absolut an. Er hat dich belogen und betrogen, im wahrsten Sinne des Wortes... und nicht nur einmal. Und auch noch während der Schwangerschaft - nicht gelangweilt, nach 25 Jahren Ehe. Hier im Forum sind einige, die auf die Ehe 2.0 schwören, dh auf ein Vergeben und Neuanfang nach einem Betrug. ...


Letztlich hat er sein Verhalten in der Tat von sich aus geändert. Aufgrund dessen kann man wahrscheinlich schon vermuten, dass ein entsprechender Sinneswandel und Umdenken stattgefunden haben könnte. Wissen kann ich es selbstverständlich nicht. Die Probleme und Bedenken, die einige hier ansprechen sehe ich durchaus.

20.02.2022 01:18 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag