108

Doppeltes Spiel

frechdachs1


1809
1
2105
Zitat von darkenrahl:
Mit jahrelangen, langwierigen nicht einfachen Gesprächen, da waren auch einige über Trennung etc. dabei. Ich musste meiner Frau klarmachen, dass eine intakte Partnerschaft halt Gefühle beiderseits inc. S., Nähe etc. beinhaltet, auch Männer haben Gefühle und möchten diese auch erwidert bekommen. Ja, ...


Es freut mich zu hören, dass deine Partnerin auf die Gespräche eingegangen ist, leider ist das nicht in jedem Fall so und ab dann wird es holprig.

26.02.2021 19:56 • #31


ThePort

ThePort


581
1
603
Ich sage auch nochmal was zum Thema "Affären/Fremdgehen". Klar, ich hätte dafür vielleicht einen neuen Thread aufmachen müssen, aber ich mache es jetzt schnell hier.
ACHTUNG: Dies ist meine Meinung und jeder kann so leben, wie er es will! Es kann auch sein, dass ich einige nicht verstanden habe und somit falsch denke! Fangen wir an:

Wenn ich schon lese, dass es "ok" wäre, wenn man mit anderen flirtet, wenn der Partner nicht da ist, dann frage ich mich, ob man innerlich schon weiß, welche Reaktion es geben wird, wenn der Partner es sieht! So nach dem Motto: "Was man nicht weiß, macht einem nicht heiß". Da kommt es bei mir drauf an, welche Grenze überschritten wird - wie weit man geht. Wenn dann noch die neue Person aber bei dem Partner verheimlicht wird.... naja, kann man sich denken.

Das ganz große Problem ist - denke ich - einfach, dass man nicht in den Kopf von dem Partner reingucken kann. Ich meine damit: Stellt euch mal vor, ihr hat im Himmel ein Ufo gesehen und sagt es euren Freunden. Diese glauben euch nicht - aber ihr habt es wirklich gesehen! Ihr habt diese Sichtweise, aber die anderen sehen es anders. So ist es auch in Beziehungen: Man wirft vielleicht dem Partner vor, dass dieser fremdgeht, aber der Partner macht es wirklich nicht, aber man beharrt auf diese Meinung. Man hat wieder andere Sichtweisen. Was die Erfahrung aber zeigt ist, dass viele doch fremdgegangen sind - wenn auch emotional! (Warmer wechsel, Affäre) Zwar kann man nicht in den Kopf des Partners reingucken, aber das Verhalten ändert sich, wenn etwas im Busch ist, doch da ist es meistens zu spät. Auch das Bauchgefühl täuscht meistens nicht.

Was auch ganz interessant ist, sind die Freunde! Ich habe hier Threads durchgelesen, wo auf einmal Fremde aufgekreuzt sind, die dann mit der Freundin durchgebrannt sind. Wenn man mal gefragt hat, ob man diese zum Essen einladen kann, dann wurde irgendwie immer abgelehnt. Ich war heute bei meinem Vater und er hat einer seiner Freunde, mit seiner Freundin, eingeladen. Was hier ganz wichtig ist, ist dass wir diese schon Jahre kennen und man weiß, wo man ist! (Das man nichts von dem anderen will, seine Interessen und und und.) Da hat man sich mal geneckt und die Freundin kam meinem Vater mal näher und hat ihn zum Beispiel ein bisschen geschubst, als er sie mal auf einer witzigen Art und Weise geneckt hat. Dann noch zum Abschied ein Küsschen und das wars. Wie ich gerade schon geschrieben habe: Man kennt sich schon Jahre und weiß einfach, dass da nichts mit meinem Vater und der Freundin, von seinem Freund, was wird - eben weil man sich schon so lange kennt! Anders wäre es von einer Person, die man noch nicht so lange kennt. Auch beim Tanzen wäre es, bei mir, so - auch wenn es Familienfeiern sind! Wenn meine Freundin mit einem mal tanzt, ist es kein Problem, aber wenn es ein bisschen öfters wird, man sich nahe kommt und dann vielleicht noch an der Bar die ganze Zeit redet, während ich die ganze Zeit blöd dastehe, dann ist es mir zu viel. Warum habe ich auch Familienfeiern geschrieben? Hier gab es auch mal einen Thread, wo die Frau mit dem Cousin was hatte.

Ich hoffe, dass es für euch nicht zu viel war. Dies ist lediglich nur meine Sichtweise!

26.02.2021 23:07 • x 1 #32



Doppeltes Spiel

x 3


Sliderman

Sliderman


3099
5354
Zitat von ThePort:
Ich sage auch nochmal was zum Thema "Affären/Fremdgehen". Klar, ich hätte dafür vielleicht einen neuen Thread aufmachen müssen, aber ich mache es jetzt schnell hier. ACHTUNG: Dies ist meine Meinung und jeder kann so leben, wie er es will! Es kann ...


Du siehst das alles viel zu verbissen und engstirnig!
Wenn ich z. B. in einem Pub mit einer Dame ins Gespräch komme, wenn wir einen lustigen Abend haben und wenn dabei ein paar Funken fliegen, dann frage ich mich, was daran verwerflich sein soll?
Nichts!
Vor allem frage ich mich , was das mit Heimlichkeiten zu tun hat?
Ich verabrede mich nicht explizit mit anderen Frauen und würde schon mal gar nicht einen Flirt anfangen, im Beisein meiner Frau, weil es einfach verletzend
Ist!
Wenn ich in einer Beziehung bin darf ich mich nicht mit anderen Frauen unterhalten? Mit meiner Arbeitskollegin keinen Kaffee in der Kantine trinken?
Alles schon anrüchig?
Wie ich schon mal schrieb, bin ich nicht der Besitz meiner Frau oder sonst wem!
Was die Grenzen beim flirten angeht , liegt es wohl auf der Hand , das der Austausch von Küssen oder anderen Zärtlichkeiten nicht in Frage kommen und um das ganze abzurunden ist es wohl klar, das in eine intakte Beziehung niemand reinkommt!
Dieses "Besitzdenken" in Beziehungen ist einfach zum kotzen.....
Treue und Loyalität sind Grundfesten einer Beziehung, aber nicht die totale Selbstaufgabe, denn die macht unter anderem auch noch unattraktiv!

27.02.2021 10:41 • x 3 #33


ThePort

ThePort


581
1
603
Zitat von Sliderman:
Was die Grenzen beim flirten angeht , liegt es wohl auf der Hand , das der Austausch von Küssen oder anderen Zärtlichkeiten nicht in Frage kommen und um das ganze abzurunden ist es wohl klar, das in eine intakte Beziehung niemand reinkommt!

Das meinte ich ja mit dem Text, nicht wie Du gedacht hast! Ich habe sowas ähnliches schon einmal geschrieben: Wenn man mit Kollegen in der Schule oder auf der Arbeit einen Kaffee trinken will, ist es doch kein Problem! Man hängt sich doch eh am Leibe, während der Arbeit, so what?

Zitat von Sliderman:
Dieses "Besitzdenken" in Beziehungen ist einfach zum kotzen.....

Das wollte ich nun damit nicht ausdrücken! Ich meinte es so: Nehmen wir mal wieder die Arbeitskollegen - wenn meine Freundin auch mal was außerhalb der Arbeit mit dem Kollegen macht, ist das ok! Doch wenn es immer öfters wird, immer weniger erzählt wird und Einladungen immer wieder abgelehnt werden (Halt die Anzeichen.), dann werde ich stutzig.

27.02.2021 12:01 • x 2 #34


Pinkstar

Pinkstar


595
1
850
Hallo

Eine gesunde Eifersucht hat jeder Mensch, wenn er wirklich liebt.

Eine krankhafte Eifersucht tötet alles und beengt den Partner ungemein.

L G Pinkstar

28.02.2021 18:26 • x 4 #35


Sonne-2000


13
1
18
Hallo an alle,
als erstens wollte ich mich bei euch entschuldigen, dass ich eure Antworten nicht beantwortet habe aber ich hatte wirklich keine Kraft dazu. Ich musste erstmal alles verdauen und mir ging es nicht gut dabei. Ich bin kein Mensch der über seine Probleme reden kann, wahrscheinlich mein größtes Problem. Ich versuche erstmal alles alleine zu bewältigen. Gerade deshalb hat es mir auch gut getan hier in die Runde zu schreiben um mir die Seele zu erleichtern, weil viele hier ähnliche Erfahrungen haben.
Ich danke euch vielmals für eure Anteilnahme, schon alleine das tut gut. Im Prinzip muss zum Schluss jeder doch selbst entscheiden wie es weitergeht. Kein Mensch verdient es so behandelt zu werden, egal was war. Aber durch die ganze Geschichte musste ich leider erschreckend feststellen wie viele Betroffene es gibt. Ich wünsche euch allen ganz viel Kraft und Glück in allen Entscheidungen die ihr in eurem Leben noch treffen müsst. Mir selber natürlich auch. In diesem Sinne vielen Dank und machts gut.
Liebe Grüße
Sonne2000

07.03.2021 16:32 • #36


Reality


397
1
395
Zitat von Sliderman:
Verabredungen haben nichts mehr mit flirten zu tun. Du solltest nicht alles durcheinander werfen. Wenn sie auf einer Party Spass hat, wo ist dann das Problem?


Weil aus Spaß Ernst werden kann? Oder auch Lukas oder Michael.

21.03.2021 08:56 • x 1 #37


LOVEL

LOVEL


358
1
292
Der Threads ist schon älter,aber ich finde die Diskussion sehr interessant .
@ darkenrahl dein Tenor lautet also, wenn die körperlichen Bedürfnisse nicht befriedigt werden und Dinge wie Anerkennung etc zu kurz kommen neigt man dazu es sich woanders zuholen?
Und wenn Mann oder Frau nun nicht in der Lage ist oder gewillt ist, dies entsprechend zu kommunizieren, das etwas fehlt, wird der einfachere Weg des Betrugs gewählt?
Ist kein Angriff, nur eine Frage , weil ich es so für mich auch festgestellt habe.

21.03.2021 10:28 • x 2 #38


nilreben

nilreben


65
101
Zitat von frechdachs1:
Das ist wiederum die Sichtweise eines Mannes. Oft ist es für Frauen sogar schlilmmer, wenn ein Mann emotional fremdgeht, als wenn es körperlich geschieht. Männer sehen das ganze wieder genau anders herum. Somit ist keines von beiden besser. Eine Emotional gefühlrte Affäre zieht ...


Die Entdeckung einer emotionalen Affaire bedeutet zudem, dass die Kommunikation verschriftlicht im Handy nachgelesen wurde. Der Horror.
Da brennen sich Sätze in den Kopf, die eigentlich flüchtige Momentaufnahmen sind. Und das Ganze dann gebündelt.

Die Fernkommunikation ermöglich erst emotionales Fremdgehen. Am telefon wurde früher nicht ständig geseuselt und frivole Sachen ausgetauscht.
Ein grosses Problem seit wenigen Jahren. Ich als Frau weiss nicht, was schlimmer wäre. So eine emotionale Affaire nachzulesen oder sich meinen Freund zwischen den beinen einer amderen frau vorzustellen? Meist ist dann wahrscheinlich beides in kombination.

21.03.2021 10:44 • x 3 #39


Reality


397
1
395
Zitat von LOVEL:
Der Threads ist schon älter,aber ich finde die Diskussion sehr interessant . @ darkenrahl dein Tenor lautet also, wenn die körperlichen Bedürfnisse nicht befriedigt werden und Dinge wie Anerkennung etc zu kurz kommen neigt man dazu es sich woanders zuholen? Und wenn Mann oder Frau nun nicht ...


Ich spreche aus eigener Erfahrung:
Manchmal redet man sich den Mund fusselig. Im Guten, im Freundlichen, im Kämpferischen, im Aggressiven, im Liebevollen, im Verzweifelten, im Bettelnden, im Traurigen und im Wütenden - und DENNOCH ändert sich NICHTS! Obwohl der Partner gewillt ist, sich Mühe zu geben.

Wenn einer dir nicht geben kann, was du brauchst (oder will..?), dann ist das einfach so.

Reden bringt oft null Komma Josef. Leider!
Dachte ich zuvor selbst nie!
Und irgendwann ist man evtl nur mehr frustriert. Verzweifelt.

Von daher kann ich es mittlerweile sogar verstehen, wenn man dann irgendwann mal auf dumme Gedanken kommt. Aus Verzweiflung heraus.

21.03.2021 10:51 • x 1 #40


LOVEL

LOVEL


358
1
292
Zitat von Reality:
Ich spreche aus eigener Erfahrung: Manchmal redet man sich den Mund fusselig. Im Guten, im Freundlichen, im Kämpferischen, im Aggressiven, im Liebevollen, im Verzweifelten, im Bettelnden, im Traurigen und im Wütenden - und DENNOCH ändert sich NICHTS! Obwohl der Partner gewillt ist, sich Mühe zu ...

Ja das war mein zweiter Gedanke. Wenn der Partner nun das Gespräch sucht und es ändert sich nichts, bzw zeigt sich keine Kompromissbereitschaft oder nach einiger Zeit lässt man es wieder schleifen,dann könnte es auch wieder zum Betrug kommen.

Aber das heißt ja dann, dass eine Partnerschaft sehr viel Achtsamkeit und Aufmerksamkeit für die eigene Gefühlswelt erfordert.

21.03.2021 10:59 • #41


Sliderman

Sliderman


3099
5354
Zitat von LOVEL:
Aber das heißt ja dann, dass eine Partnerschaft sehr viel Achtsamkeit und Aufmerksamkeit für die eigene Gefühlswelt erfordert.



Das ist der Knackpunkt, weil es meistens nicht ernst genommen wird.
Viele vergessen"sich"

21.03.2021 11:05 • x 1 #42


LOVEL

LOVEL


358
1
292
Zitat von Sliderman:
Das ist der Knackpunkt, weil es meistens nicht ernst genommen wird. Viele vergessen"sich"

Ich vermute eher, viele nehmen sich und ihre Bedürfnisse gar nicht wahr.
Und anstatt an etwas bestehendem zu arbeiten und Mal blank zu ziehen , heisst Seelenstriptease zu machen, kommt man zu dem Schluss passt nicht mehr.

21.03.2021 11:10 • x 2 #43


Sonne-2000


13
1
18
Zitat von nilreben:
Die Entdeckung einer emotionalen Affaire bedeutet zudem, dass die Kommunikation verschriftlicht im Handy nachgelesen wurde. Der Horror. Da brennen sich Sätze in den Kopf, die eigentlich flüchtige Momentaufnahmen sind. Und das Ganze dann gebündelt. Die Fernkommunikation ermöglich erst emotionales Fremdgehen. Am telefon wurde frü...


Ich kann dieses Gefühl gar nicht beschreiben!
Ich habe in dem Augenblick gedacht ,dass ich keine Luft mehr bekomme.

So wie viele es auch erwähnt haben. Manche machen sich alles einfach, anstatt für die Beziehung zu kämpfen wählen Sie sich diesen weg.

Ich hätte mehr Gründe gehabt sowas zu tun, aber ich denke einfach auch dass es eine Charakter Sache ist.

Meinem Mann fehlt einfach die Empathie. Sonst hätte er gesehen, wieso es so war, wie es war.

22.03.2021 09:37 • x 1 #44


Sonne-2000


13
1
18
Zitat von Reality:
Ich spreche aus eigener Erfahrung: Manchmal redet man sich den Mund fusselig. Im Guten, im Freundlichen, im Kämpferischen, im Aggressiven, im Liebevollen, im Verzweifelten, im Bettelnden, im Traurigen und im Wütenden - und DENNOCH ändert sich NICHTS! Obwohl der Partner gewillt ist, sich Mühe zu ...


Das Problem ist dass manche nicht reden können.
Man erwartet vom Partner hellseherische Fähigkeiten.
Rede da auch von mir selbst. Man muss Klartext reden.
Auch wenn es dann mit Reden trotzdem nicht klappt, macht man sowas nicht. Dann muss man eben getrennte Wege gehen. Aber auf so eine hinterhältige Art und Weise sich einem Menschen, der sonst immer zu einem gestanden ist, zu sein geht gar nicht.

22.03.2021 09:43 • x 1 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag