841

Ehefrau hat neue Liebe gefunden und trennt sich

Urmel_

Urmel_


6294
8738
Zitat von vollhorst:

Jaja und es waren 21 Monate

Da fcuk! Wir haben ja schon 2018! Kannste ma sehen, ich lebe auch hinterm Mond.

Noch ein Hinweis: Deine Veränderung im Leben auf Basis dieser Akzeptanz wird dafür sorgen, dass es spannender wird. Und Deine Veränderungen im Leben, die bekommen auch Frauen mit, die Dich schon lange kennen. Das wird ein Spaß.

19.12.2018 13:34 • x 2 #556


balle21

balle21


92
2
37
Lieber Vollhorst, du Erleuchteter,

jetzt ham wers ! Wenn dich die Alte verarscht lass es an Dir abperlen, Gerechtigkeit gibts nur in Deinem Universum. Geld tut weh, Kinder noch mehr (wenn welche da) aber du kannst nix beeinflussen worüber du keine Macht hast. Wenn Dir die Alte sagt dass rot nun blau ist lass es sein ihr die Wellenlängen zu erklären - sie wirds nicht kapieren! Dein rot ist ihr blau. Tatsachen sind auf deiner Seite, spielt keine Rolle. Gegen Doofheit kämpfen Goetter vergebens.

21.12.2018 10:52 • x 2 #557


LonelyXmas

LonelyXmas


3228
4521
Zitat von vollhorst:
Ja, ist zu befürchten. Als emotionale Wünsch-dir-was-Erinnerung. Wenn ich darrüber nachdenke, kriege ich die schnell dekonstruiert, aber bisher eben nicht aus dem Speicher raus.


Bei mir war der Wunschgedanke weg, als sie einen neuen Partner hatte.

Wut und Rachegedanken, das Gefühl Gerechtigkeit erfahren zu müssen, waren einfach irgendwann weg. Die Zeit hat es gemacht. Die Situation, wie sie war, lange genug gelebt. Gib Dir noch ein paar Monate, dann hast Du es auch geschafft.

31.12.2018 15:31 • x 3 #558


vollhorst

vollhorst


1143
2
2082
Die anstehende Scheidung beschäftigt mich innerlich sehr. Nicht der Gerichtstermin, es ist nochmal ein großes emotionales Wellenreiten. Wohl nicht nur für mich. Ich habe heute völlig überraschend eine "Abschiedsmail" von meiner EX erhalten, versöhnlich im Ton, mit der Bitte um Freundschaft. Sie benennt, was sie verletzt hat und Fehlverhalten meinerseits(kann ich inzwischen nachvollziehen), unsere destruktive Beziehungsdynamik vor der Trennung (ich teile die Analyse) und drückt ihren Schmerz über den Verlust der Familie aus (kenne ich auch). Ihre Schlussfolgerung: Sie hat es nicht ausgehalten, ist geflohen, das war das beste für uns (sic!).
Diese Mail ist ein sehr schönes Beispiel dafür, wie unnötig Antworten auf ehemals brennende Fragen sind. Das alles hat für mich keinen Erkenntniswert mehr, die pure Selbstrechtfertigung. Sie hat wohl Schuldgefühle, besonders gegenüber den Kindern. Mich interessiert hätte ihre Selbstreflexion. Dazu kein Wort.
Ich überlege, ob ich antworte. Neutral. Danke für alles, ist ok, dass wir es nicht gepackt haben, lass uns gute Eltern sein, alles Gute. Und das meine ich tatsächlich auch so! Oder ich schreibe nix. Mir bedeutet es nichts mehr, nun die Möglichkeit zu haben, ihr meine Sicht zu präsentieren.
Gut, dass es vorbei ist. Es ist sehr schade und schmerzhaft. Aber das mit uns wäre nie etwas geworden, das uns beide glücklich gemacht hätte.

07.01.2019 20:21 • x 1 #559


Satori

Satori


216
3
250
Ich könnte mir aber vorstellen, dass es Dir gut tut, auch deine Sicht der Dinge ihr zu schreiben. Ganz sachlich, so wie Du es empfunden hast und heute noch siehst. Das könnte nochmal ein guter Abschluss sein und auch einen entspannten Umgang in Zukunft ermöglichen. Frag sie doch mal nach ihrer Selbstreflexion und ihren Anteilen. Sie wird sich damit auseinandersetzen, auch wenn du vielleicht keine befriedigende Antwort bekommst.

Die Erkenntnis, dass es gut ist, wie es ist und dass es nichts geworden wäre, ist übrigens auch schon ein großer Schritt. Wenn du soweit bist, kannst du jetzt nach vorn schauen. 2019 - Auf zu neuen Ufern und neuer Liebe. Das wirkt Wunder

08.01.2019 10:21 • x 1 #560


vollhorst

vollhorst


1143
2
2082
@satori Ich hab ihr kurz und freundlich in dem angedeuteten Dreiklang Dank, eigene Anteile, gemeinsame Elternschaft geantwortet. Ich kann und will ihr nicht helfen, ihre Anteile zu sehen. Nach meiner Wahrnehmung denkt/schreibt sie in genau den Mustern, die ich noch aus unserer gemeinsamen Zeit kenne: Verantwortlich sind die Umstände und Andere. Der Unterschied ist, dass ich mich nun davon abgrenzen kann. Auch wenn ich sie sachlich anspreche würde, ist aus meiner Sicht die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass ich mich mit Rechtfertigungen und Gegenvorwürfen auseinandersetzen muss. Vielleicht ist auch alles ganz anders und sie lässt mich nur nicht an ihrer Selbstwahrnehmung teilhaben. Auch ok. Ich möchte das nicht mehr.

Lust auf eine neue Liebe hab ich gerade grundsätzlich wieder. Mal sehen, was das Jahr noch so bringt. Ich muss noch an meinen Anbahnungskompetenzen feilen. Überlege noch ob ich mich in die Verlosung stürze, so woie es qschwedus gerade geraten wird, oder einfach alles laufen lasse

08.01.2019 16:59 • #561


Schwedus


1730
3
2237
Keine Ironie! Ich habe Dank deiner Nachrichten und Schilderungen der letzten Jahre, angenommen das ihr Freunde werden könnt, sowie es uns die Stars und das Tv verkaufen.
Elternebene stimmt
Sie geht Schritte auf dich zu und schreibt dir.
Die Zeit wird vergehen.

Ich würde es mir wünschen, aber nur wenn du es ( vielleicht später) auch möchtest.
Ich freu mich auf deine Berichte.

Bis vor gut einem Jahr hätte ich mir solch ein Schreiben der Ex gewünscht.

Wie wirst du dich stürzen? Als ich neulich 100 Fotos meiner Tochter mit Pitti, Kikaninchen und Co machte merkte ich sofort - hier würde etwas gehen, ein paar schöne Gespräche mit manchen Muttis war drin .

08.01.2019 17:39 • x 1 #562


vollhorst

vollhorst


1143
2
2082
Derzeit will ich sie erstmal möglichst vollständig aus meinem Fühlen und Denken raus haben. Ich fange zwar in den letzten Wochen an, meinen Frieden zu machen, aber meine Verletzungen und auch inneren Verbindungen sind noch nicht vollständig aufgelöst, heißt weiter Abstand. Was die Zukunft bringt, weiß ich nicht. Ich hab mal gesagt, dass ich zu meinem 40. mit ihr ein B. trinken will, gute 3 Jahre hab ich dafür noch

Weiß noch nicht, wie ich mich stürze. Ich muss definitiv mehr unter Leute. Vielleicht muss ich mal anfangen Pitti zu besuchen.... Online bin ich bisher nur begrenzt erfolgreich gewesen, für ne seriöse SB bin ich (noch) zu geizig.

08.01.2019 20:20 • #563


Satori

Satori


216
3
250
Die Zeit ist unser Freund, irgendwann spielt sie keine Rolle mehr. Meine Exe will auch befreundet sein, hab ich ihr aber bisher nicht zugestanden. Bei Foulspiel bin ich da nachtragend. Man hat ja noch andere soziale Kontakte...

Zitat von vollhorst:
Online bin ich bisher nur begrenzt erfolgreich gewesen, für ne seriöse SB bin ich (noch) zu geizig.


Ich habe ca. 20Euro im Monat bei Elitepartner bezahlt und das hat sich total gelohnt. Mit ein bisschen Humor, ordentlichen Fotos und einem guten Profil hast du da gute Chancen auf ein paar Dates. Ob es mehr wird - who knows. Bei mir hat sich die neue Liebe dort gefunden, die hält auch schon 8 Monate

09.01.2019 12:27 • x 1 #564


vollhorst

vollhorst


1143
2
2082
Zitat von Satori:
Die Zeit ist unser Freund, irgendwann spielt sie keine Rolle mehr. Meine Exe will auch befreundet sein, hab ich ihr aber bisher nicht zugestanden. Bei Foulspiel bin ich da nachtragend. Man hat ja noch andere soziale Kontakte...



Ich habe ca. 20Euro im Monat bei Elitepartner bezahlt und das hat sich total gelohnt. Mit ein bisschen Humor, ordentlichen Fotos und einem guten Profil hast du da gute Chancen auf ein paar Dates. Ob es mehr wird - who knows. Bei mir hat sich die neue Liebe dort gefunden, die hält auch schon 8 Monate


Schöne Nachrichten, freut mich
Aber für einen 20er? Von mir wollen sie 80

09.01.2019 13:04 • #565


vollhorst

vollhorst


1143
2
2082
So. Nach 15 Minuten war der Spaß vorbei, wir sind geschieden. Der Richter hat uns immerhin für unser großes Einvernehmen gelobt. Meine EX-Frau hatte Tränen in den Augen, ich war im Moment erstaunlich entspannt.
Wir waren zusammen im Nachgang noch in einem Café. Uns ist es dabei gelungen alle Auseinandersetzungen beiseite zu legen. Jeder hat dem anderen nochmal kurz erzählt, wie er die Trennung wahrgenommen hat, wir haben uns gemeinsam an ein paar schöne Momente miteinander erinnert. Ich hätte nicht gedacht, dass es auch ihr so Nahe geht. Die Baseline war die gleiche wie immer. Mein Verhalten hat dafür gesorgt, dass sie sich neu verliebt hat. Ich kann damit leben. Ich fand es trotzdem schön, dass wir inzwischen beide unsere gemeinsame Zeit als Paar würdigen können.
Und nun ist es gut, wieder Abstand zu haben. Sie zugewandt und persönlich zu erleben, hat mich schon berührt. Ich habe nochmal gespürt, was ich an ihr geliebt habe und was mich bis heute an ihr anspricht. Es ist traurig, dass es uns beiden nicht gelungen ist aus unserem positiven Seiten heraus zusammen zu wachsen. Jetzt bin auch offiziell wieder Single

11.01.2019 13:40 • x 7 #566


Tom40


206
1
440
Hallo Horst,

das imponiert mir.
Ich möchte auch nicht gratulieren, es ist ja nicht das was wir gewollt haben.
So eine Ebene zu haben ist eine gute Basis abzuschließen.
Schön das nicht alle Trennungen/Scheidungen im totalen Rosenkrieg enden.
Du bist echt stark!

Wünsche Dir für die Zukunft alles erdenklich Gute. Bist ein Großer!

Gruß

Tom

11.01.2019 14:39 • x 2 #567


Schwedus


1730
3
2237
Ich finde es ebenfalls "schön " zu lesen, dass es auch solche Scheidungen gibt.
Ihr lasst euch gegenseitig die Chance zu einem Leben 2.0.
Respektvoll und die Kinder im Blick, vielleicht spielt auch ihr Neuer hinein ( der auch Tennungskinder besitzt) und dich nicht verdrängen muss/ möchte.

Berichte bitte weiter.

11.01.2019 15:12 • x 2 #568


SelmasLaughing


342
3
372
Zitat von vollhorst:
So. Nach 15 Minuten war der Spaß vorbei, wir sind geschieden. Der Richter hat uns immerhin für unser großes Einvernehmen gelobt. Meine EX-Frau hatte Tränen in den Augen, ich war im Moment erstaunlich entspannt.
Wir waren zusammen im Nachgang noch in einem Café. Uns ist es dabei gelungen alle Auseinandersetzungen beiseite zu legen. Jeder hat dem anderen nochmal kurz erzählt, wie er die Trennung wahrgenommen hat, wir haben uns gemeinsam an ein paar schöne Momente miteinander erinnert. Ich hätte nicht gedacht, dass es auch ihr so Nahe geht. Die Baseline war die gleiche wie immer. Mein Verhalten hat dafür gesorgt, dass sie sich neu verliebt hat. Ich kann damit leben. Ich fand es trotzdem schön, dass wir inzwischen beide unsere gemeinsame Zeit als Paar würdigen können.
Und nun ist es gut, wieder Abstand zu haben. Sie zugewandt und persönlich zu erleben, hat mich schon berührt. Ich habe nochmal gespürt, was ich an ihr geliebt habe und was mich bis heute an ihr anspricht. Es ist traurig, dass es uns beiden nicht gelungen ist aus unserem positiven Seiten heraus zusammen zu wachsen. Jetzt bin auch offiziell wieder Single


Hey Horst. Glückwunsch! Und haben wir die gleiche Exe? Ich war ja auch Schuld das mein Verhalten sie in die Arme eines anderen Trieb.

12.01.2019 09:43 • x 1 #569


vollhorst

vollhorst


1143
2
2082
Die Scheidung ist durch, das alte Leben damit endgültig vorbei, ein neues hat längst begonnen. Ich mach darum in diesem Thema erstmal Schluss und sage leise Servus.
Danke, dass ihr mich durch die beiden vergangenen, sehr turbulenten Jahre begleitet habt!

24.01.2019 08:46 • x 3 #570




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag