251

Ehem AM/AF nimmt ehem AF/AM zum Partner- geschehen?

NurBen


1846
2
2391
Zitat von MelanieMurr:
Für einige ist das dann das Gefühl begehrt zu werden, was ich aber sowieso generell habe, denn bisher hat ja noch nie einer abgelehnt. Bzw wirklich begehrt kann ich mich nur fühlen, wenn ich es dem Mann auch wert bin, dass er mit mir eine Beziehung eingeht.

Der Unterschied zwischen Mann und Frau liegt in der Nachfrage.
Als Frau ist es nicht sonderlich schwer unverbindlichen 6 zu bekommen. Ein Profilbild auf Tinder reicht da meist schon.
Für einen Mann ist das eben nicht so einfach und hat daher auch schon einen höheren Stellenwert.

19.11.2020 17:06 • x 1 #181


MelanieMurr


205
2
196
Zitat von DieSeherin:

ich habe (für mich!) festgestellt, dass man durchaus beides haben kann.... manchmal sogar innerhalb der beziehung!

Innerhalb von guten stabilen Beziehungen stimmt das! Die ich aber nicht habe, und uU nie mehr haben werde...man weiss ja nie. Somit möchte ich eigentlich schon vorbereitet sein, ohne aber meine Gefühle diesbezüglich zu verraten.

19.11.2020 17:08 • #182



Ehem AM/AF nimmt ehem AF/AM zum Partner- geschehen?

x 3


MelanieMurr


205
2
196
Zitat von NurBen:
Der Unterschied zwischen Mann und Frau liegt in der Nachfrage.
Als Frau ist es nicht sonderlich schwer unverbindlichen 6 zu bekommen. Ein Profilbild auf Tinder reicht da meist schon.
Für einen Mann ist das eben nicht so einfach und hat daher auch schon einen höheren Stellenwert.

Ich denke auch! Aber ich kenne Frauen, die durchaus so ticken wie Schlurfi und du. Darum spreche ich auch von Personen, denn manche Männer praktizieren auch das eher weibliche Modell.

19.11.2020 17:10 • x 1 #183


DieSeherin

DieSeherin


3374
3963
Zitat von MelanieMurr:
Somit möchte ich eigentlich schon vorbereitet sein, ohne aber meine Gefühle diesbezüglich zu verraten.


ich glaube ja nicht, dass du dich da aktiv drauf vorbereiten kannst. das hat was mit innerer einstellung und gelassenheit zu tun - und der rest muss wachsen (ob innerhalb einer beziehung, oder unverbindlichen begegnungen, ist wahrscheinlich dann nicht mehr ausschlaggebend)

19.11.2020 17:14 • x 2 #184


MelanieMurr


205
2
196
Zitat von DieSeherin:

ich glaube ja nicht, dass du dich da aktiv drauf vorbereiten kannst. das hat was mit innerer einstellung und gelassenheit zu tun - und der rest muss wachsen (ob innerhalb einer beziehung, oder unverbindlichen begegnungen, ist wahrscheinlich dann nicht mehr ausschlaggebend)

Ehrlich gesagt hoffe ich drauf, dass wenn die Männer jetzt auch immer mehr Auswahl haben und bekommen (Tinder, generell mehr "abenteuerlustige" Frauen überall), dass sie dann vielleicht auch gelangweilt und wählerischer werden (können) mit der Zeit und dass dann meine Stunde schlägt:-D

19.11.2020 17:19 • x 1 #185


Snipes

Snipes


264
2
267
Zitat von MelanieMurr:
die Männer


Ich hasse diese Verallgemeinerungen. Ist aber nicht böse gemeint

19.11.2020 17:21 • x 3 #186


MelanieMurr


205
2
196
Zitat von Snipes:

Ich hasse diese Verallgemeinerungen. Ist aber nicht böse gemeint

Habe mich bemüht, so oft wie möglich "die Person" zu schreiben. Denn natürlich gibt es auch Männer die sehr weiblich zentriert drauf sind was 6 betrifft. Also wie ich, die zufällig auch generell weiblich ist. Hatte bisher aber nur einmal das Glück und bei dem hatte dann ich keinerlei Chancen.

19.11.2020 17:29 • x 1 #187


Schlurfi2020


444
1
352
Zitat von Nautica:
Die werden sagen....Schlurfi Respekt


Vermutlich eher nicht, weil..

Zitat von DieSeherin:
das glaube ich nicht! die haben doch bestimmt danach gelechzt, irgendwelche geschichten zu hören... wenigstens dadurch ein bisschen was zu erleben im leben


das schon eher zutrifft. Zwar nicht so heftig, aber da waren schon welche darunter, die mal reinhören wollten. Das macht aber nichts, wird sich zukünftig eben mehr um des Mannes liebsten Königsdisziplin drehen. Nicht nur wegen mir oder Corona, Löw und seine Jungs sei Dank.

Zitat von MelanieMurr:
Ehrlich gesagt hoffe ich drauf, dass wenn die Männer jetzt auch immer mehr Auswahl haben und bekommen (Tinder, generell mehr "abenteuerlustige" Frauen überall), dass sie dann vielleicht auch gelangweilt und wählerischer werden (können) mit der Zeit und dass dann meine Stunde schlägt:-D


Dann solltest du aber ein wenig entspannter werden, denke ich mal. So wie Du hier schreibst, müsste manchem Mann ein wenig Angst und Bange werden. Versuch doch mal dem 6 nicht so viel Bedeutung zuzuschreiben.

Schau, bei mir war das auch nur im Grunde ein Zeitvertreib, ich würde bei keiner dieser Frauen überhaupt in Erwägung ziehen, irgendwann mal emotionale tiefe Gefühle für zu entwickeln. Aber der 6 war toll, wenn er schlecht war, war ich raus.

19.11.2020 21:39 • #188


E-Claire

E-Claire


2743
6332
Zitat von NurBen:
Als Frau ist es nicht sonderlich schwer unverbindlichen 6 zu bekommen. Ein Profilbild auf Tinder reicht da meist schon.
Für einen Mann ist das eben nicht so einfach und hat daher auch schon einen höheren Stellenwert.



Oida! können wir bitte endlich von irgendwelchen Stereotypen wegkommen, es gibt genug Frauen da draußen, die auch nicht mit jemandem schlafen, nur weil sie die Chance hätten.

diese ganze Nummer Frauen haben es soooo leicht an Beischlaf heran zu kommen ,

als wir Männer,
so rennt doch die Argumentation ist so fad. Und so nicht richtig. Denn weder Du noch @Schlurfi2020 würden mit Frauen schlafen, die sich absolut und völlig überzogen aufdrängen. Ich finde das so unpackbar nervig.

Ich bin eine Frau, recht ok aussehend und ich hatte xyz keine Schlafzimmeraktivität mehr. Aber ich finde das ok, und das ist die Quintessenz es anerkennen, daß ich diese haben könnte und ein paar Herren nicht.
Klar ist daß empörend, mag man(n) nicht machen.

Es wäret nur, da draußen gibt es so viele Frauen, die sich genauso wie andere danach sehen, den meisten Frauen ist nur von Anfang an klar gemacht wurden, dass, wenn es für diese nicht passiert, sind eben diese selber schuld (nicht hübsch genug, nicht schlank genug, nicht xyz genug) und jetzt trifft es hin und wieder auch mal nen Mann.

Oh weh, statt Solidarität, sehe ich nur ein Jammern, daß früher eh alles besser war.

Finde ich irgendwie nicht zielführend.

19.11.2020 21:54 • x 1 #189


Schlurfi2020


444
1
352
Update:

Jetzt um zehn vor zehn habe ich nun alle AFs und die Freundinnen mit den gewissen plus angeschrieben. Und um nicht Rückfälle zu riskieren, die beiden Frauen mit den offenen Beziehungen habe ich auch gleich abgekupfert. Mir wurde hier zwar geraten und gesagt, dass nicht zu tun, aber auch hier bin ich jetzt den Weg gegangen, den ich für richtig gehalten habe und auch weiterhin tue.

Ich möchte schon mitteilen, dass es keine weiteren Treffen mehr geben wird und ich zukünftig von ihnen auch nicht mehr in irgendeiner Form kontaktiert werden möchte. Klar und deutlich. Mal sehen, ob die eine AF, die hier auch beim Forum ist, sich darüber äußern wird. Geschenkt. Meine Entscheidung steht.

Ich fühle mich jetzt nicht anders oder "geläutert", noch sonst etwas ähnliches. Die Entscheidung fiel im Prinzip so nüchtern aus, wie es zuvor bei der Suche nach den Frauen auch gemacht habe: Klar, deutlich, ohne großes Plimborium. Es ist keine tolle Sache, es ist eine Entscheidung, die in mir gereift ist im Laufe der letzten Monate. Vermutlich haben die eine oder andere Geschichte hier auch dazu beigetragen, auch manche Foristen und Schicksale.

Es ist schon komisch, dass eine gescheiterte Ehe vor vielen Jahren ihren Ausgangspunkt nahm für all die Affären, ONS und Liebschaften. Ich bin damals nicht zugrunde gegangen, ich fühle mich auch jetzt weder schlecht, noch gut, noch dass ich das Gefühl oder die Angst haben könnte/werde, zukünftig wird mir etwas fehlen. Vermutlich bin ich satt, schlicht satt davon, nicht angewidert oder angeekelt, sondern einfach nur satt. ich werde wohl älter.

Nun gut, es ist geschehen. Ich werde nun die folgenden Monate, mich auf meine berufliche Weiterentwicklung zu konzentrieren, was im Angesicht von Corona und ihren Folgen im Gegensatz dazu eine Herkulesaufgabe zu werden und drohen scheint. Das Thema Frauen wird vielleicht mal wieder hochkommen. Ich denke, es waren all diese Affären und Liebschaften nötig, mich zu entwickeln, deshalb will ich sie nicht schlechtreden oder schlechtmachen. Natürlich soll nun nicht jeder Mensch da anfangen, wo ich aufgehört habe. Aber wie hier jemand schrieb, man sollte auch in mal in sich selbst reinhören und nicht nur das Ziel verfolgen, sondern den Weg, der einen bis zum Ziel gebracht hat.

Hier in diesem Forum waren ein paar Geschichten, die mir an die Nieren gingen. Ich werde diese weiterverfolgen, weil deren Schicksale anders als meine verlaufen beziehungsweise meine gelaufen war. Ich habe keine Kinder, vielleicht war das auch mit ein Schlüssel für die Umkehr, weil ich Leid gegenüber Kindern bei meiner gescheiterten Ehe nicht kennenlernte, ich hatte keine, meine Ex ja auch nicht. Möglicherweise wäre das dann ganz anders verlaufen. Ändert man einen Satz, eine Konstante in einer Geschichte und man erhält einen ganz anderen Verlauf. Diese Menschen kämpfen und müssen leiden, jeden Tag. Und da dämmerte es bei mir. Mir haben die Männer der AFs nicht leid getan, das tun sie auch jetzt nicht. Egoistisch, ich weiß. Aber ehrlich. Wenn man mein Tun bisher als Rache ansah, dann höchstens an dem Mann, der mir meine Ex ausspannte, aber ich wiederhole mich, da war die Ehe schon verkorkst und meine Ex war vermutlich nur schneller und konsequenter als ich. Bei Kindern jedoch, die dahingehend absolut keine Beteiligung haben, aber im schlimmsten Fall leiden könnten und würden, das ist auch für mich nochmal eine andere Hausnummer.

Nun werde ich den Frauen nicht abschwören. Ich denke, zukünftig werde ich vielleicht auch ONS haben. Oder auch nicht. Mein Bedarf ist erst einmal gedeckt, vielleicht gewinne ich irgendwann den Blick zurück auf ein zukünftiges Verhältnis mit einer Frau, mit der ich mehr eingehen könnte als reinen Matratzenspaß. Da werden meine Ansprüche aber sicherlich auch ein großes Mitspracherecht haben, denn auch wenn ich "nur" weitestgehend Affären hatte, auch da gab es beiderseits Ansprüche und Wünsche. Die werde ich zu gegebener Zeit anpassen. Einen Menschen wie mich wird kein Mensch ändern können, ich bleibe oldfashioned, das ist mein ich. Ein Anpassung an heutige Anforderungen werde ich wohl einigermaßen hinbekommen, aber einen kompletten Wandel bei mir sollte niemand erwarten. Auch jetzt ziehe ich eine Frau vor, die einen Rock trägt und kochen kann und weiß, wie man einen Staubsauger bedient. Da möchte ich mindestens, wenn es sich dann mal ergeben sollte, einen Menschen, eine Frau, auf gleicher Grundlage. Ich bin gespannt, ob ich das noch erleben werde.

19.11.2020 22:08 • #190


Schlurfi2020


444
1
352
@E-Claire

Zitat von E-Claire:
Denn weder Du noch @Schlurfi2020 würden mit Frauen schlafen, die sich absolut und völlig überzogen aufdrängen. Ich finde das so unpackbar nervig.


Was mich betrifft, das war kein Indikator, ob ich mit der Frau im Bett landen würde oder nicht. Davon abgesehen, auch ich als Mann habe nicht gedrängt, nur seinerzeit unmissverständlich klargestellt, wohin ich wollte mit der jeweiligen betreffenden Frau.

Zitat von E-Claire:
Es wäret nur, da draußen gibt es so viele Frauen, die sich genauso wie andere danach sehen, den meisten Frauen ist nur von Anfang an klar gemacht wurden, dass, wenn es für diese nicht passiert, sind eben diese selber schuld (nicht hübsch genug, nicht schlank genug, nicht xyz genug) und jetzt trifft es hin und wieder auch mal nen Mann.


Männer bekommen auch mal Körbe oder nicht ihren Willen, na klar.

Wir wissen doch alle, dass eine Ablehnung alle möglichen Gründe haben kann, auch Du weißt das. Aber im Gegensatz zu vielen Menschen, die verbittern, hatte mich das bisher nicht ansatzweise getroffen. Wenn man nur nach 6-willigen Frauen gesucht hat, dann darf auch kein Mann erwarten, dass die sich öffentlich an eine Schlange stellen. In dieser Hinsicht sind Frauen immer noch eher Angsthasen, auch hier muss der Mann den ersten Schritt machen, meistens jedenfalls. Das wird vermutlich auch noch einige Dekaden dauern, bis Frauen sich dahingehend absolut frei und ungeniert betätigen. Wechsel und Wandel geschehen nicht über Nacht, sind aber oft in diesem Tempo erwünscht. Leider wird da nicht jeder Wunsch erfüllt werden können.

Nun, für mich ist das Kapitel mit den Affären beendet. NurBen macht das, was er für richtig hält, mit klarer Linie. Das respektiere ich. Meine Aktivitäten werden zukünftig ein wenig anders aussehen, wenn sich nochmal was ergeben sollte. Eine Frau bewusst suchen, wie bisher, werde ich nicht mehr machen, jedenfalls nicht für 6 und auch nicht für eine etwaige Partnerschaft. Es gibt zu viele Beispiele, wo deutlich wurde, dass bei der erfolgreichen Zusammenkunft, vom Kennenlernen bis überhaupt zum Zusammensein, von Zusammenziehen will ich gar nicht reden, dass diese nicht gezielt geplant werden können. Extreme Ausnahmen wird es vielleicht geben und wer eine Partnerin oder einen Partner sucht, muss auch was machen. Bei sich, bei seinen Aktivitäten. Von selbst auf etwas hoffen oder abzielen, das wird wohl eher selten passieren. Man kann, wie bei einem PKW, ein paar Modifikationen vornehmen. Was dann am Ende dabei herauskommt, weiß man vorher nirgends mit Sicherheit.

19.11.2020 22:22 • x 1 #191


E-Claire

E-Claire


2743
6332
Hey Uwe,

wir kommen doch wieder immer wieder zurück.
Wäre es ein Kompliment, daß Du nicht zugehört hast, dich nicht bemüht hättest? Es wäre ja nicht von Dir zu behaupten und ich mag die neue "alte" Seite an Dir.

Wenn ich Dir einen Rat geben dürfte, angeblich bin ich ja die zu beneidenden Seite, weil Frau und noch dazu recht toll, es macht wirklich keinen Unterschied.
Es macht keinen Sinn sich dahingehend super zu bemühen.

Diese jetzige Zeit kommt zu Dir und mir, weil wir was lernen sollen und es gibt nicht mal eine Garantie, nach dem wir es gelernt haben, daß es dann den großen Prinzen gibt oder die große Prinzessin. Das Ding ist halt, Liebe, die echte, ist wie ein Lottogewinn, es passiert für manche aber nicht für alle.

Das bedeutet aber nicht, daß Leben doof sein muß. Da ist so viel mehr. Und manchmal haben Leute "ohne die (!) Liebe" die Nase vorn. Was ich Dir versuche seit ein paar Jahren zu sagen ist, ja, nicht für alle von uns passiert das, aber das bedeutet nicht, daß wir nicht lieben oder geliebt werden, von vielen, nur eben nicht von der einen oder dem einen.

Das ist nicht immer einfach aber kann echt bereichernd sein. Und!

Es bringt Dir bei, Dich selbst zu lieben, weil entweder das oder (...).

Egal, wie sehr ich glaube, daß Du seltsam bist und egal, wie sehr Du, die ganze Zeit denkst, wundert mich nicht, daß die keinen Mann hat, erstens gibt es einen Menschen für uns da draußen und zweitens und viel wichtiger, da draußen gibt es Aufgaben für uns.

Welche die uns Sinn geben.

Da draußen ist Leben nicht nur "auch" für uns sondern "absolut" für uns, wir haben es erfunden.

Merry Christmas.

PS: und ja, ich sehe Dich,
immer.

19.11.2020 22:27 • #192


Schlurfi2020


444
1
352
E-Claire

Zitat von E-Claire:
Es macht keinen Sinn sich dahingehend super zu bemühend. Diese Zeit kommt zu Dir und mir, weil wir was lernen sollen und es gibt nicht mal eine Garantie, nach dem wir es gelernt haben, daß es dann den großen Prinzen gibt oder die große Prinzessin. Das Ding ist halt, Liebe, die echte, ist wie ein Lottogewinn, es passiert für manche aber nicht für alle.

Das bedeutet aber nicht, daß Leben doof sein muß. Da ist so viel mehr. Und manchmal haben Leute "ohne die (!) Liebe" die Nase vorn. Was ich Dir versuche seit ein paar Jahren zu sagen ist, ja, nicht für alle von uns passiert das, aber das bedeutet nicht, daß wir nicht lieben oder geliebt werden, von vielen, nur eben nicht von der einen oder dem einen.


Das sind interessante Ansichten. Aber ich bin der falsche Empfänger. Ich bin kein Uwe oder Baercheuwe aus Norddeutschland, das habe ich schon einmal einem anderen Foristen hier mitgeteilt. Ich kenne die Geschichte von diesem Mann, der angeblich betrogen wurde und dem alles mögliche passiert sein so. Habe ich damals auch ein Stück weit mitverfolgt. Sorry, nicht ich.

Im Prinzip schreibst Du das, was ich zuvor meinte. Hier kann kein Mensch viel planen und erwarten, viele Faktoren sind da eine mögliche Variante hin zu positiven wie negativen Ergebnissen.

19.11.2020 22:35 • #193


E-Claire

E-Claire


2743
6332
Zitat von Schlurfi2020:
Das sind interessante Ansichten. Aber ich bin der falsche Empfänger. Ich bin kein Uwe oder Baercheuwe aus Norddeutschland, das habe ich schon einmal einem anderen Foristen hier mitgeteilt. Ich kenne die Geschichte von diesem Mann, der angeblich betrogen wurde und dem alles mögliche passiert sein so. Habe ich damals auch ein Stück weit mitverfolgt. Sorry, nicht ich.



Merry Christmas.

19.11.2020 22:36 • #194


MelanieMurr


205
2
196
Zitat von Schlurfi2020:

Vermutlich eher nicht, weil..



das schon eher zutrifft. Zwar nicht so heftig, aber da waren schon welche darunter, die mal reinhören wollten. Das macht aber nichts, wird sich zukünftig eben mehr um des Mannes liebsten Königsdisziplin drehen. Nicht nur wegen mir oder Corona, Löw und seine Jungs sei Dank.



Dann solltest du aber ein wenig entspannter werden, denke ich mal. So wie Du hier schreibst, müsste manchem Mann ein wenig Angst und Bange werden. Versuch doch mal dem 6 nicht so viel Bedeutung zuzuschreiben.

Schau, bei mir war das auch nur im Grunde ein Zeitvertreib, ich würde bei keiner dieser Frauen überhaupt in Erwägung ziehen, irgendwann mal emotionale tiefe Gefühle für zu entwickeln. Aber der 6 war toll, wenn er schlecht war, war ich raus.

Ich erwarte schon einiges, sonst kann ich das wie gesagt besser alleine betreiben. Ich glaube nun zu verstehen, dass das für Männer Druck bedeuten kann, der dann wiederum den 6 für sie vermiest. Ist es so? Wenn ja, weiss ich aber nicht, warum sie dann nicht den Schritt gehen möchten und diesen Druck nutzen um sich damit zu beschäftigen und versuchen, besser zu werden, sondern stattdessen genau in die andere Richtung gehen und sich eine suchen, die ihnen halt diesen Druck dann nicht macht. Ist das Entgehen jeglicher Ansprüche denn die Lösung und der 6 dann richtig gut? Vielleicht erscheint es ihnen so, da diese Last mit dem Druck von ihnen abfällt und sie durchschnaufen können. Ist das dann echte Erfüllung? Weiss ich nicht so recht...

Also ich versuche für mich dran zu arbeiten. Weil ich kann es leider umgekehrt auch nicht abstellen, diesen Druck zu machen. Ich kann ja jetzt auch nicht so tun, als hätte ich keinerlei Erwartungen mehr was Nähe und Interesse an mir als Mensch anbelangt, denn wie gesagt wird der 6 sonst für mich sehr schlecht. Eine Gratwanderung also:-/ aber mal sehen, ob ich entspannter werden kann. Dann müsst ihr aber auch mal bisschen standhafter werden, wenn Druck aufkommt. Gebongt?

Schlurfi, bin ja gespannt was aus dir nun wird. Vielleicht musstest du dich austoben und das ist jetzt halt geschehen. Ob du jetzt ne gigantische Red Flag für konservative Frauen wie mich wärst, oder aber gereift und beziehungsfähig, tja, wer soll das wissen? Kann so oder so sein. Darum kann ich deine eigentliche Threadfrage auch beim besten Willen nicht beantworten.

19.11.2020 23:28 • x 1 #195



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag