252

Ehem AM/AF nimmt ehem AF/AM zum Partner- geschehen?

Schlurfi2020


445
1
352
Zitat von MelanieMurr:
Ich erwarte schon einiges, sonst kann ich das wie gesagt besser alleine betreiben. Ich glaube nun zu verstehen, dass das für Männer Druck bedeuten kann, der dann wiederum den 6 für sie vermiest. Ist es so?


Das könnte ich mir durchaus vorstellen, dass es auch so ist.

Zitat von MelanieMurr:
Wenn ja, weiss ich aber nicht, warum sie dann nicht den Schritt gehen möchten und diesen Druck nutzen um sich damit zu beschäftigen und versuchen, besser zu werden, sondern stattdessen genau in die andere Richtung gehen und sich eine suchen, die ihnen halt diesen Druck dann nicht macht.


Darauf gebe ich gerne eine kurze knappe Antwort: Weil es weniger Stress verursacht und trotzdem zum Ziel führt.

Zitat von MelanieMurr:
Ist das Entgehen jeglicher Ansprüche denn die Lösung und der 6 dann richtig gut? Vielleicht erscheint es ihnen so, da diese Last mit dem Druck von Ihnen abfällt und sie durchschnaufen können. Echte Erfüllung? Weiss ich nicht so recht...


Du könntest es mal wenigstens versuchen, aus der Perspektive der jeweiligen Männer zu betrachten. Es geht auch nicht hauptsächlich um wahre Erfüllung, wenn diese nur puren 6 wollen. Es geht um Spaß, Unverbindlichkeit. Nicht mehr.

Zitat von MelanieMurr:
Ich kann ja jetzt auch nicht so tun, als hätte ich keinerlei Erwartungen mehr was Nähe und Interesse an mir als Mensch anbelangt, denn wie gesagt wird der 6 sonst für mich sehr schlecht.


Dabei solltest Du für Dich auch bleiben. Es macht wohl kaum Sinn, sich für jemanden anders zu verstellen. Aber dann sind eben auch manche Männer nicht Dein Beuteschema.

Zitat von MelanieMurr:
Dann müsst ihr aber auch mal bisschen standhafter werden, wenn Druck aufkommt. Gebongt?


Ich denke, Männer machen es sich auch zukünftig da leicht und nehmen lieber reißaus, als standhaft zu bleiben. Warum? Siehe oben.

Zitat von MelanieMurr:
Schlurfi, bin ja gespannt was aus dir nun wird. Vielleicht musstest du dich austoben und das ist jetzt halt geschehen. Ob du jetzt ne gigantische Red Flag für konservative Frauen wie mich wärst, oder aber reif und beziehungsfähig, tja, wer soll das wissen? Kann so oder so sein. Darum kann ich deine eigentliche Threadfrage auch beim besten Willen nicht beantworten.


Darum geht es mir nicht, Melanie. Ich habe eine Entscheidung getroffen, gegen die laufenden Affären und gegen etwaige zukünftige Affären. Das wird ebenso beinhalten, mich selbst neu aufzustellen und meine zukünftigen Begegnungen mit Frauen, auch etwaigen potentiellen Partnerinnen, beeinflussen. In welche Richtung das gehen wird, das weiß ich jetzt noch nicht und macht mir auch keine Sorgen. Ich könnte mir genauso gut ein Leben ohne weitere Frauen bis zu meinem Todestag vorstellen.

Ich mache mir da keinen Druck und lasse es auf mich zukommen. Momentan habe ich andere Primärziele, die sind beruflicher Natur, die genießen Priorität. Da hätten Affären in kommender Zeit auch eher gestört, was mit ein Grund ist, dieses Treiben zu beenden.

Letztlich bin ich auch gespannt, was sich noch ergeben wird. Ich gehe aber ohne Erwartungen und Druck in diese neue Lebensphase.

19.11.2020 23:40 • #196


MelanieMurr


205
2
196
Zitat von Schlurfi2020:

Das könnte ich mir durchaus vorstellen, dass es auch so ist.



Darauf gebe ich gerne eine kurze knappe Antwort: Weil es weniger Stress verursacht und trotzdem zum Ziel führt.



Du könntest es mal wenigstens versuchen, aus der Perspektive der jeweiligen Männer zu betrachten. Es geht auch nicht hauptsächlich um wahre Erfüllung, wenn diese nur puren 6 wollen. Es geht um Spaß, Unverbindlichkeit. Nicht mehr.



Dabei solltest Du für Dich auch bleiben. Es macht wohl kaum Sinn, sich für jemanden anders zu verstellen. Aber dann sind eben auch manche Männer nicht Dein Beuteschema.



Ich denke, Männer machen es sich auch zukünftig da leicht und nehmen lieber reißaus, als standhaft zu bleiben. Warum? Siehe oben.



Darum geht es mir nicht, Melanie. Ich habe eine Entscheidung getroffen, gegen die laufenden Affären und gegen etwaige zukünftige Affären. Das wird ebenso beinhalten, mich selbst neu aufzustellen und meine zukünftigen Begegnungen mit Frauen, auch etwaigen potentiellen Partnerinnen, beeinflussen. In welche Richtung das gehen wird, das weiß ich jetzt noch nicht und macht mir auch keine Sorgen. Ich könnte mir genauso gut ein Leben ohne weitere Frauen bis zu meinem Todestag vorstellen.

Ich mache mir da keinen Druck und lasse es auf mich zukommen. Momentan habe ich andere Primärziele, die sind beruflicher Natur, die genießen Priorität. Da hätten Affären in kommender Zeit auch eher gestört, was mit ein Grund ist, dieses Treiben zu beenden.

Letztlich bin ich auch gespannt, was sich noch ergeben wird. Ich gehe aber ohne Erwartungen und Druck in diese neue Lebensphase.

Naja, führt das denn zum Ziel, so ein Weg des geringsten Widerstands? Das ist eben meine Frage. Wenn es nur kurzer Spass sein soll, ja, dann schon. Ich kann aber nicht verstehen, dass ich am Leben sein soll, um mich damit zu begnügen. Es ist ja mehr drin, das weiss ich ja, ich war schon des öfteren sehr erfüllt und total befriedigt und da fällt es eben dann schwer oder frustriert einen, wenn man das dann nun nicht mehr haben soll. Dafür bin ich für meinen Teil schon gewillt, ziemlich viel dafür zu tun. Grade von Männern, die ja immer die Macher sein wollen, hätte ich das jetzt schon auch gedacht.

Ja Schlurfi, lass es auf dich zukommen kann ich nur sagen und such deinen Weg. Das ganze Affärengedöns ist mMn ja auch nur eine mögliche Strategie, diesen besagten Druck zwischen Männlein und Weiblein rauszunehmen bzw umzulenken. Auf 3 oder mehr Schultern verteilt kann man den leichter händeln. Ich bin aber absolut überzeugt, dass es da elegantere und verträglichere Lösungen geben kann. Ich suche, du suchst evtl mal so nebenbei und wer als erster ne neue Idee hat, stellt sie einfach hier rein, ok;-)

19.11.2020 23:51 • x 1 #197



Ehem AM/AF nimmt ehem AF/AM zum Partner- geschehen?

x 3


Schlurfi2020


445
1
352
Zitat von MelanieMurr:
führt das denn zum Ziel, so ein Weg des geringsten Widerstands?


Ja, das ist wohl so.

Zitat von MelanieMurr:
Es ist ja mehr drin, das weiss ich ja, ich war schon des öfteren sehr erfüllt und total befriedigt und da fällt es eben dann schwer oder frustriert einen, wenn man das dann nun nicht mehr haben soll.


Das sind halt Deine Ansprüche und Deine Mindestvoraussetzungen. Wie bei meinen Ansprüchen wird es auch bei Dir immer mal wieder Menschen geben, die sie nicht erfüllen können oder nicht wollen.

Zitat von MelanieMurr:
Ich bin aber absolut überzeugt, dass es da elegantere und verträglichere Lösungen geben kann. Ich suche, du suchst evtl mal so nebenbei und wer als erster ne neue Idee hat, stellt sie einfach hier rein, ok;-)


Eben eher nicht, das führt bestimmt wieder zu Frust. In Deinem Fall jetzt. Versuche doch, mehr kann ich Dir partout nicht empfehlen, alles ein wenig verbissener, weniger zielorientierter anzugehen. Oder eben das genaue Gegenteil. Sehr zielgerichtet und strikt, dann müsstest Du aber auch Rückschläge einplanen. Und eben leider auch eine längere Durststrecke vielleicht.

19.11.2020 23:56 • #198


MelanieMurr


205
2
196
Ja wenig zielorientiert hab ich früher probiert, das hat mir nichts gebracht. Daher versuche ichs jetzt eher sehr gezielt. Rückschläge, Durststrecke bin ich mittendrin, überstehe ich schon.

Mh, ich komme mir bei diesen Attributen schon langsam echt vor, als wäre ich der Mann. Warum macht ihr denn das nicht? Menno, das geht mir echt an die Nieren.

20.11.2020 00:01 • x 1 #199


Schlurfi2020


445
1
352
Zitat von MelanieMurr:
Ja wenig zielorientiert hab ich früher probiert, das hat mir nichts gebracht. Daher versuche ichs jetzt eher sehr gezielt. Rückschläge, Durststrecke bin ich mittendrin, überstehe ich schon.

Mh, ich komme mir bei diesen Attributen schon langsam echt vor, als wäre ich der Mann. Warum macht ihr denn das nicht? Menno, das geht mir echt an die Nieren.


Männer machen vieles entspannter und zerkauen nicht Gras eine Million mal. Da wird auch mal ein großes Stück einfach unzerkaut runtergeschluckt und fertig. Sonst bekämen wir auch Nierensteine.

20.11.2020 00:06 • #200


Nautica

Nautica


135
123
Prima Entwicklung Schlurfi,
denke das Thema hat schon länger in dir gegärt.
Du setzt jetzt eben Prioritäten für dich was in Zukunft wichtig ist.
Denn warum meldet sich einer/eine hier sich in einem Trennungsforum an?wenn alles paletti ist dann kommt man auf die Seite hier nicht.
Umdenken,neue Wege einschlagen ist Veränderung, manchmal braucht es das zwingend.

20.11.2020 08:48 • x 1 #201


Schlurfi2020


445
1
352
@Nautica

Danke schön.

Als Mann in den frühen 50ern ist auf dem Gebiet auch nicht unbedingt zwingend noch lange etwas zu erwarten. Bei "normalen" Verlauf mit Familie und so wären unter Umständen wohl bald Enkelkinder auf dem Schoß. Aber davor konnte ich mich ja erfolgreich drücken.

Ob neue Wege eingeschlagen werden, weiß ich noch nicht. Andere sicherlich schon.

20.11.2020 10:01 • #202


Nautica

Nautica


135
123
Zitat von Schlurfi2020:
@Nautica

Danke schön.

Als Mann in den frühen 50ern ist auf dem Gebiet auch nicht unbedingt zwingend noch lange etwas zu erwarten. Bei "normalen" Verlauf mit Familie und so wären unter Umständen wohl bald Enkelkinder auf dem Schoß. Aber davor konnte ich mich ja erfolgreich drücken.

Ob neue Wege eingeschlagen werden, weiß ich noch nicht. Andere sicherlich schon.

Das ist das schöne am älter werden,man wird zunehmend entspannter .
Job,Kind ,Freunde reichen mir,was beziehungstechnisch noch kommen sollte seh ich gelassen.
Im Leben hat halt alles seine Zeit ,Affären sind auf Dauer eben nicht befriedigend.

20.11.2020 10:30 • #203


NurBen


1854
2
2401
Zitat von E-Claire:
Oida! können wir bitte endlich von irgendwelchen Stereotypen wegkommen, es gibt genug Frauen da draußen, die auch nicht mit jemandem schlafen, nur weil sie die Chance hätten.

diese ganze Nummer Frauen haben es soooo leicht an Beischlaf heran zu kommen ,

als wir Männer,

Es geht auch nicht darum, ob sie es tun oder nicht, sondern lediglich darum, dass für Frauen deutlich mehr Angebot da ist.
Und wenn ein Überangebot vorhanden ist, sinkt automatisch der Wert.
Daher hat der 6 für Männer einen höheren Stellenwert.

20.11.2020 11:02 • x 1 #204


Schlurfi2020


445
1
352
Zitat von NurBen:
Es geht auch nicht darum, ob sie es tun oder nicht, sondern lediglich darum, dass für Frauen deutlich mehr Angebot da ist.
Und wenn ein Überangebot vorhanden ist, sinkt automatisch der Wert.
Daher hat der 6 für Männer einen höheren Stellenwert.


6 hat auch ohne die Frauen einen hohen Stellenwert für mich. Aber ich merke auch langsam, wie ich zur Ruhe komme. Die Damen melden sich nicht mehr, wie vereinbart. Das Thema ist durch. Ob da im nächsten Jahr noch irgendwie was anderes passiert, kann ich nicht beurteilen. Vermutlich eher nicht. Es ist gerade alles so schön ruhig. Ich genieße das.

Erst heute wieder habe ich mitbekommen, wie sehr und oft Paare sich streiten. Ob es an Corona liegt? Möglicherweise wäre das eine Erklärung, aber vermutlich ist es doch anders. Die Menschen können manchmal nicht mit Nähe umgehen, jetzt hocken sie aufeinander und machen sich gegenseitig fertig. Da habe ich es schön ruhig und gemütlich, meinetwegen können die auch ganz Deutschland mal einige Monate dichtmachen. Es ist eh nichts richtig offen und los. Nur mit Frauen schreiben ist langweilig und dröge und ich ermüde auch ein wenig. Manchmal kapiere ich nicht, dass Menschen immer einen Partner um sich herumkreiseln haben müssen. Wenn das mal nicht unattraktiv macht ...

Vor 3 Stunden • #205


Goldy

Goldy


262
367
Ich überlege ja hin und her seit der Thread existiert und ich sage für mich, dass mit einem Mann, welcher schon seine Partnerin betrogen hat, keine Beziehung haben möchte.

Ich hätte einfach immer sonst, dass er mich ebenfalls betrügt.

Um einen Betrug muss ja zuerst einmal eine Hemmschwelle überwunden werden, denn unser Wertesystem beruht ja darauf, dass man nicht stiehlt, tötet, lügt oder eines anderen Weib (Mann) begehrt. Hört sich zwar katholisch an, ist aber meiner Meinung nach, aus dem Zusammenleben der Menschen notwendigerweise entstanden, denn in einer Anarchie lebt es sich schlecht.

So. Wo war ich? Hemmschwelle.

Ist nun die besagte Hemmschwelle überwunden, hier der Betrug am Partner, dann fällt es immer leichter.

Vertrauensvorschuss erhält generell kein Mann von mir. Und ich bitte um keinen. Vertrauen muss man sich verdienen und meine letzte Beziehung hat mich so verletzt, dass ich sehr misstrauisch geworden bin.

Fazit:

Ich bin für einen solchen Mann die falsche Partnerin. Würde ich während der Beziehung von seinem vorleben erfahren, würde das meine Beziehung und meinem Vertrauen sehr schaden. Auch, weil ich nicht daran glaube, dass sich Menschen großartig ändern.

Vor 2 Stunden • #206


Tilleul


7
14
Ich denke, man muss unterscheiden, was der Grund für die Affäre(n) war.
Mein Ex-AM war ein notorischer Schürzenjäger, der alle Frauen toll fand, und eine war ihm eben zu wenig, egal, wie gut Beziehung und S.leben waren. Mixe ein gehöriges Maß Narzissmus dazu - ergibt keinen Mann für eine monogame Beziehung.
Mein jetziger Ehemann dagegen ist während der ganzen zwanzig Jahre seiner Ehe immer wieder aus Frust fremdgegangen, aber wegen der Kinder geblieben. Heute sagt er, nie wieder, sondern bevor es so weit kommt, würde er sich trennen. Bei ihm habe ich gar keine Bedenken, was Treue und Ehrlichkeit angeht.

Vor 1 Stunde • #207


NurBen


1854
2
2401
Zitat von Tilleul:
Mein jetziger Ehemann dagegen ist während der ganzen zwanzig Jahre seiner Ehe immer wieder aus Frust fremdgegangen

Sorry, aber bei dem "immer wieder" kam mir kurz mein Brokkoli hoch.

Zitat von Tilleul:
aber wegen der Kinder geblieben.

Der Klassiker. Gemeinsame Kinder, gemeinsames Haus... Doch im Grunde nur reine Bequemlichkeit.

Zitat von Tilleul:
Heute sagt er, nie wieder, sondern bevor es so weit kommt, würde er sich trennen.

Auch das gehört schon bei mir in der Kategorie "Klassiker".

Zitat von Tilleul:
Bei ihm habe ich gar keine Bedenken, was Treue und Ehrlichkeit angeht.

Ich hoffe für dich, dass du recht behältst.

Vor 1 Stunde • #208


Tilleul


7
14
Zitat von Tilleul:
aber wegen der Kinder geblieben.

Der Klassiker. Gemeinsame Kinder, gemeinsames Haus... Doch im Grunde nur reine Bequemlichkeit.

[/quote]

Ähm nee. Bitte nicht vorschnell urteilen. Eine Frau, die nach der Geburt des zweiten Kindes das S.leben einstellt, da sie ja nun Grund genug hat, sich mit Hilfe des Versorgers ein feines Leben zu machen und Sprüche von sich gibt wie: Wenn Papa nicht das Geld nach Hause bringen würde, hätte ich ihn schon längst rausgeschmissen....
das ist nicht das arme Opfer.

Vor 1 Stunde • #209


NurBen


1854
2
2401
Zitat von Tilleul:
Eine Frau, die nach der Geburt des zweiten Kindes das S.leben einstellt

Schau dich doch hier in der Affärenkategorie um, die Frau/Mann die/der keinen 6 mehr will, liest du in so gut wie jeden Beitrag.
Aber darum geht's mir auch gar nicht. Du vertraust ihm und so soll es ja auch bleiben.

Da bin ich nämlich ganz bei @Goldy , wenn jemand schon mal seinen Partner betrogen hat ggf. sogar öfters, dann sagst das mir, dass diesbezüglich keine große Hemmschwelle vorhanden ist.
Wenn eine Frau ihren Partner (mehrmals) betrogen hat, warum sollte sie sich mir gegenüber plötzlich anders verhalten!?
Was soll ich mit einer Frau die sich in einer Beziehungskrise vom nächsten bügeln lässt. Da wäre bei mir immer ein kleiner Mann im Ohr, der mir sagen würde:"Pass auf, mit dir wird sie das Gleiche machen."

Vor 19 Minuten • #210



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag