288

Ehemann hat/hatte Affäre und gibt nichts zu

Mia1

220
1
526
Guten Morgen zusammen,
ich lese hier schon eine Weile still mit und hoffe nun, da mich das Thema seit 7 Monaten selbst betrifft, auf einen Austausch/ Meinungen.

Vor 7 Monaten bin ich durch Zufall darauf gestoßen, dass mein Mann eine Affäre hatte/hat.
Mein Bauchgefühl sagte mir schon lange, dass was nicht stimmt.

Bis heute bekomme ich keine Erklärung für die Dinge die stichhaltig sind. Er streitet alles konsequent ab, obwohl er sich anfangs total widersprüchlich verhalten hat und das ein oder andere Geständnis gemacht hat und nach einem Tag wieder revidiert hat.
An manchen Tagen denke ich, mir doch egal, soll er doch und an anderen Tagen wie heute, will ich einfach nur die Wahrheit wissen.

Er ist im Moment in Behandlung wegen Depressionen. Auch in Therapie. Aber alles auf mein Verlangen hin.

Paartherapie hatten wir ein Vorgespräch.
Ich erhoffe mir hierdurch die Wahrheit.
Ist das realistisch?
Oder wird hier nur versucht darüber hinweg zusehen?
Ich hab schon irgendwie keine Lust mehr.
Es hängt hier sehr viel dran, sonst wäre ich schon weg.

Am Anfang war ich wie in Schockstarre.
So langsam lichtet es sich, er kann nicht weiter leugnen. Aber wie soll sowas weitergehen?

Vielleicht hat mir hier der ein andere Tipps/Erfahrungswerte?

Liebe Grüße
Mia1

22.10.2019 07:27 • x 2 #1


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9893
4
12629
Zitat von Mia1:
Es hängt hier sehr viel dran, sonst wäre ich schon weg.


Was hängt dran?


Zitat von Mia1:
Aber wie soll sowas weitergehen?


Das geht nur wenn beide es wollen. Und Du wartest jetzt schon 7 Monaten auf irgendeine Erklärung/Entscheidung, verstehe ich das richtig?

Wie alt seid ihr beiden? Wie lange zusammen?

22.10.2019 07:39 • x 2 #2



Ehemann hat/hatte Affäre und gibt nichts zu

x 3


Mia1


220
1
526
Vermutlich das übliche, Kinder, Haus.
Wir sind beide Mitte/ Ende Vierzig.
Seit 15 Jahren zusammen.

22.10.2019 07:42 • x 2 #3


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9893
4
12629
Zitat von Mia1:
Vermutlich das übliche, Kinder, Haus.


Nur vermutlich? Oder die Angst, das Gewohnte, Bequeme aufzugeben?

Fakt ist, dass Kinder vieles mitbekommen, von denen die Eltern denken, sie können es verheimlichen.

Liebst Du Deinen Mann? Könntest Du verzeihen? Schluckst Du alles runter? Wirst Du wütend und schreist ihn mal an? Will er die Paartherapie ebenfalls?

Habt ihr im Moment getrennte Lebensbereiche?

Und wie war Eure Beziehung bisher? Liebevoll? Eure Alltag? Habt ihr Euch Zeit für Euch genommen?

22.10.2019 07:46 • x 2 #4


Heffalump

Heffalump


13683
18784
Zitat von Mia1:
Aber alles auf mein Verlangen hin.

Ehe retten ist eine Paarsache, warum soll er sich reinhängen - wenn du nicht mitmachst?

22.10.2019 07:50 • x 3 #5


Mia1


220
1
526
Wie meinst du das? Wenn ich nicht mitmache?

22.10.2019 08:00 • x 1 #6


Heffalump

Heffalump


13683
18784
Du verlangst, was er zu tun hat. Und er tut es, aber was tust du?

22.10.2019 08:01 • x 2 #7


Mia1


220
1
526
Ok. So habe ich das noch gar nicht gesehen.
Ich laufe vermutlich der Wahrheit hinterher.

22.10.2019 08:02 • x 2 #8


Heffalump

Heffalump


13683
18784
Zitat von Mia1:
Ok. So habe ich das noch gar nicht gesehen.
Ich laufe vermutlich der Wahrheit hinterher.

Was hilft dir die Wahrheit. Es gibt ja einen Auslöser, es mag sein, er war nicht mehr glücklich oder er geht gern fremd. Wobei, wenn es nicht mehr stimmt, viele zuerst Wege gehen, die man im nachhinein nicht mehr nachvollziehen kann.

Und wenn ihr zu 2 beschlossen habt, eure Ehe zu retten, dann sollte man versuchen, den Auslöser zu eliminieren

22.10.2019 08:07 • x 2 #9


Isely

Isely


9270
2
16819
Zitat von Mia1:
Vermutlich das übliche, Kinder, Haus.
Wir sind beide Mitte/ Ende Vierzig.
Seit 15 Jahren zusammen.


Das allein reicht aber doch nicht.
Liebst du ihn denn ?

22.10.2019 08:08 • x 2 #10


Mia1


220
1
526
Ich weiß es nicht! Vermutlich nach dieser Geschichte nicht mehr.

22.10.2019 08:14 • x 1 #11


Isely

Isely


9270
2
16819
Hat er denn vor deinem Verdacht der Untreue sich geäussert ob er noch glücklich ist mit dir ?
Gab es da Punkte die er ansprach?

Ich finde bevor man eine Paarberatung macht, muss mal schonungslos auf den Tisch wo es hapert.
Und was noch wichtiger ist, hatte er nun eine Affäre oder nicht ?
Da muss du dir schon sicher sein.
So was kann man, wenn der Mann schon nicht raus will damit, auch selbst nachprüfen,, einfach für einen selbst schon.

Wenn er eine hätte, ist die auch beendet ?

Willst du überhaupt , abgesehen von den materiellen Dingen und gemeinsamen Kindern, diese Ehe noch?
Wolltest du sie auch vor diesen Vermutungen von Dir ?

22.10.2019 08:14 • x 1 #12


Heffalump

Heffalump


13683
18784
Zitat von Mia1:
Ich weiß es nicht! Vermutlich nach dieser Geschichte nicht mehr.

Wozu dann dieses Schmierentheater, da braucht er nicht zu irgendwelchen Seelenklempner huschen

22.10.2019 08:17 • x 3 #13


willan


3250
4572
Mal so gefragt: was könnte er denn sagen/tun, dass Du wieder Vertrauen zu ihm hast?

Du hast ja jetzt rausgefunden, dass er sowohl im Stande ist Dich zu betrügen als auch zu Lügen. Letztes finde ich noch schlimmer.

22.10.2019 08:27 • x 1 #14


Mia1


220
1
526
Ich weiß nicht, ob diese Geschichte beendet ist. Er sieht sie täglich auf der Arbeit. Mein Bauchgefühl sagt, dass hier noch was läuft.
Die Affäre ist sicher auch wenn er sie leugnet.
Deswegen meinte ich ja, was soll hier eine Paartherapie helfen, wenn einer lügt.

22.10.2019 08:31 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag