437

Ehemann hat mich betrogen, belogen und verlassen

Wollie

Wollie


917
1636
wer hoch fliegt der fällt tief.......auch Hormonnebel im Hirn kann dies nicht verhindern

28.11.2020 14:30 • x 2 #121


Sorgild


2546
3
4553
Zitat von MayLove:
Hat's deiner auch probiert zurückzukommen?
Du hast absolut recht... ich bin noch anfällig. Aber von Charm hab ich da ja nicht viel mitbekommen... eher seine kindische Wut, weil es nicht so läuft, wie er es sich vorstellt.


Ne.. meiner war das komplette letzte Beziehungsjahr damit beschäftigt, die Tante klar zu machen, mit der er mich dann am Schluss vor vollendete Tatsachen gesellt hatte. Frag mich nicht, warum ich mir die ganze Show reingezogen habe, aber ich hab es kommen sehen. Es ist gar nicht an den Aktionen abzulesen, ob und was ihr vielleicht noch zusammen macht und was er dir erzählt. Du kriegst das anderweitig eigentlich voll mit. Der Mann ist zwar bei dir zu Hause aber eben nur physisch. Ansonsten ziehen die sich völlig zurück, du kommst gar nicht mehr wirklich an ihn ran. Gewisse Gesten bleiben aus... Du checkst einfach, der andere hat irgendwas, doch wenn du fragst, was ist los, kommt da meist: Nix, Stress auf Arbeit oder so.
Was mich angeht, ich habe, als ich mitbekommen habe, das es genau die Frau ist, wegen der er mich bei sich rausgeschmissen hat, das getan, was in meiner Signatur steht. Er hatte null Chancen bei mir, sich überhaupt noch mal zu melden und er weiß auch, dass er bei mir deswegen auf Granit beißt. Ok, er hat ne Weile lang Kontakt gesucht via FB.Bei dem Versuch ist es auch geblieben. Er hat sich lächerlich gemacht, ich denke, das ist ihm bewusst geworden.

28.11.2020 14:45 • x 2 #122



Ehemann hat mich betrogen, belogen und verlassen

x 3


MayLove


42
1
96
Zitat von Gracia:
Soviel Weitblick ist ihr nicht zuzutrauen, dass sie sich als neue Frau Fahrschulbesitzerin sieht .

Na sie möchte schon Frau Fahrschulbesitzerin sein. Aber der Titel alleine reicht halt nicht. Da muss man auch arbeiten... und das will sie sicher nicht. Sie will ja schön studieren. Irgendwo weit weg und nicht auf'm Land wo wir halt mal alle wohnen.

Zitat von Gracia:
Apropos Fahrschule. Das Überschreiben dieser von den Eltern an Sohn zum Jahreswechsel.....hast du da irgendwas zu befürchten oder bist du aussen vor damit.

Ich bin außen vor. Eher er wird Probleme haben. Die ganze Vorbereitung dafür habe ich gemacht. Alleine wird er das nur sehr schwer hinkriegen... wenn sie ihm diese jetzt überhaupt überschreiben. Weil dann muss er ja mehr Geld an uns zahlen und das werden sie zu vermeiden wissen.

Zitat von Gracia:
Hormonvernebelt.
Einfach machen lassen. Der Fall kommt von alleine. Das hat ja auch irgendwie was Gutes, im Hinterkopf zu wissen, dass das gar keine Konkurrenz ist.

Ab und an seh ich sie schon als Konkurrenz. Sie hat jetzt schließlich meinen Mann. Aber irgendwann wird sie sicher merken, dass er gar kein so großer Fang ist, wie es scheint.
Meine Cousine (eher wie meine Schwester) kennt alle finanziellen Details meines Mannes etc. Sie hat mir einmal einen Spruch gesagt, da lach ich mich heute noch schlapp: "Das Flitscherl hätte sich mal lieber an dich rangeschmissen... DA hätte sie vom großen Fang reden können"


Zitat von Wollie:
wer hoch fliegt der fällt tief.......auch Hormonnebel im Hirn kann dies nicht verhindern

Oh ich würd's so gern mitkriegen, wenn es so weit ist.


Zitat von Sorgild:
Ansonsten ziehen die sich völlig zurück, du kommst gar nicht mehr wirklich an ihn ran. Gewisse Gesten bleiben aus... Du checkst einfach, der andere hat irgendwas, doch wenn du fragst, was ist los, kommt da meist: Nix, Stress auf Arbeit oder so.

Ja ganz genau so war es. Nachdem ich es rausgefunden habe, hat er seine Mauer dann komplett aufgebaut. Keine Chance an ihn ranzukommen.... außer ein paar vereinzelte Momente. Wo er dann plötzlich wieder mein Mann war. Aber jedes Mal wenn er's dann selber gemerkt hat, kam die Mauer wieder und gleich noch ein böser Spruch hinterher. "Ich liebe sie zu 98% für dich bleiben noch 2% übrig.

Ich bewundere, wie stark du reagiert hast. Ich bin ihm allen ernstes noch ein gutes Monat hinterhergelaufen. Nicht einer meiner größten Momente.

28.11.2020 16:25 • #123


MayLove


42
1
96
Ich mal wieder... ich habe heute einen wirklich schlechten Tag. Ihr wisst ja, dass ich in der Fahrschule seiner Eltern mitgearbeitet habe. Im Februar hatte er mich gebeten, meinen eigentlichen Job zu kündigen und ihm im Familienunternehmen zu helfen. Ich habe zugestimmt, weil ich dachte er braucht mich und das wäre ja schließlich unsere Zukunft.

Im Grund habe ich bereits seit dem ersten Tag unserer Beziehung dort mitgearbeitet... für lau. Wieso auch nicht, ist ja Familie. Ich hab mich wirklich abgerackert, um diese Firma wieder auf Kurz zu bringen. Samstag, Sonntag gearbeitet... Sogar meine Eltern habe ich mit eingespannt um die Fahrschulen auf Vordermann zu bringen, weil seine Eltern zu faul waren.

Tja und was ist der Dank dafür? Dass ich heute morgen eine Standardkündigung in meinem Briefkasten vorfinden durfte.
Mir war bewusst, dass würde irgendwann kommen. Und es ist ja auch gut so. Ich hätte da eh nicht mehr gearbeitet. Aber trotzdem blieb mir die Luft weg. Und ich muss ständig weinen, weil ich so verletzt bin und nicht verstehen kann, wie sich "meine Familie" (denn das waren sie für mich) so gegen mich stellen kann. Nicht mal ein Brief oder so dabei. Gar nichts.
Einfach als Frau ersetzt und als Arbeitskraft gekündigt.

30.11.2020 13:48 • x 1 #124


Isely

Isely


7867
2
13751
Zitat von MayLove:
Ich mal wieder... ich habe heute einen wirklich schlechten Tag. Ihr wisst ja, dass ich in der Fahrschule seiner Eltern mitgearbeitet habe. Im Februar hatte er mich gebeten, meinen eigentlichen Job zu kündigen und ihm im Familienunternehmen zu helfen. Ich habe zugestimmt, weil ich dachte er braucht mich und das wäre ja schließlich unsere Zukunft. Im Grund habe ich bereits seit dem ersten Tag unserer Beziehung dort mitgearbeitet... für lau. Wieso auch nicht, ist ja Familie. Ich hab mich wirklich abgerackert, um diese Firma wieder auf Kurz zu bringen. Samstag, Sonntag gearbeitet... Sogar meine Eltern ...


Na dann mach mal schön eine Liste klar, in denen ersichtlich ist, wieviel Lohn dir noch zusteht.

30.11.2020 13:52 • x 2 #125


Butterblume63


2537
1
5824
Liebes,dies ist hart. Sollte dir aber für die Zukunft eine Lehre sein,dass du dich nie mehr! vor einen Karren spannen lässt zumindest nicht ohne hieb und stichfeste Arbeitsvertrag und Bezahlung. Ach ja,geh doch mit dem Wisch zum Arbeitsgericht und schau was dir noch an Lohn zusteht. Schluck bitte nicht alles sondern Wehr dich endlich.

30.11.2020 13:54 • x 3 #126


Wollie

Wollie


917
1636
hey....wir fühlen hier alle mit dir....das ist menschlich unterste Schublade....aber genau an dem Punkt zeigt die Sippe ihr wahres Gesicht.......eigentlich solltest du den Kleinen schnappen und weit weit weg ziehen damit du auch räumlichen Abstand bekommst....aber klar geht das nicht........aber glaub mir....sie werden ihre Strafe bekommen....wenn ihnen der Laden um die Ohren fliegt und Küken ihren Fahrlehrer auch nicht mehr so spannend findet......

30.11.2020 13:57 • x 1 #127


Cienne

Cienne


231
1
384
Inwiefern hast du für lau gearbeitet, obwohl du einen Arbeitsvertrag hattest? Hast du einfach deinen Arbeitslohn nie ausgezahlt bekommen? Im ehemaligen Arbeitsvertrag müsste trotzdem irgendwie eine monatliche Vergütung notiert sein oder?

Aber autsch. Kann mir vorstellen, was für eine symbolische Aussagekraft dieser Akt gehabt haben muss. Alles Schweine, ey. Wobei ich mir vorstellen kann, dass dein trotziger Ex da die meisten Finger im Spiel hatte, um dir da umso mehr eins auszuwischen >:I

30.11.2020 14:12 • x 1 #128


Woelkeline


350
761
Hallo MayLove,

Die Mischpoke ist sich echt für nichts zu schade.

Aber ich bin da ganz bei @butterblume: Du musst Dich jetzt wehren. Erster Weg zum Arbeitsrechtler und schauen, was zu tun ist. Das ist für Dich wichtig, nicht nur finanziell, sondern auch damit Du mal das Gefühl los wirst, wie ein Kaninchen vor der Schlage zu sitzen.

Du hast nichts zu verlieren, das, was vorgefallen ist, wird nicht mehr gut. Und Dein Sohn und Du, ihr braucht eine Basis für den Neuanfang. Also, bitte, lass alles prüfen. Sie werden gemeinschaftlich versuchen, Dich über den Tisch zu ziehen, darauf solltest Du vorbereitet sein, bzw. das dann Deinem Anwalt überlassen.

Und was das Küken angeht: wenn sie erstmal im Studium ist, wird sich auch ihr Freundeskreis ändern. Mal schauen, ob sie dann noch mit einem Fahrlehrer unterwegs sein möchte.

30.11.2020 14:25 • x 3 #129


MayLove


42
1
96
Ich muss kurz aufklären...

In den ersten 4 Jahren unserer Beziehung habe ich Vollzeit in einem anderen Unternehmen gearbeitet und bin dabei meinem eigentlichen gelernten Beruf nachgegangen. Allerdings habe ich in meiner Freizeit in der Fahrschule mitgearbeitet. Dementsprechend gab's auch keine Bezahlung. Hatte ich auch nicht verlangt... doof wie ich bin... war ja alles für unsere gemeinsame Zukunft. Wie blöd man eigentlich sein kann.

Im Februar wurde ich dann fest angestellt... mit Arbeitsvertrag. Da habe ich dann auch entsprechend Gehalt bekommen.

30.11.2020 14:25 • x 1 #130


Cienne

Cienne


231
1
384
Aaah okay ... ist also eine rein emotionale Sache. Rein rechtlich sind die fein raus, weil du deiner Arbeit nicht mehr nachgehst. Aber verständlich, dass es dich trifft, nachdem dein Noch-Mann so ein Idiot war, ist es echt komisch, dass seine Familie da noch so dahintersteht und dich so formell aus dem Leben streicht.

Ich glaub, so wirklich reinhängen in eine Firma sollte man sich als normaler Angestellter eh nie. Wer dankt es einem am Ende, wenn irgendwas schief läuft. Anders wäre es wohl gewesen, wenn du Teilinhaberin gewesen wirst, da hätte man dich nicht so leicht herausekeln können.

30.11.2020 14:29 • x 2 #131


Wollie

Wollie


917
1636
das ist so erbärmlich........mir fehlen die Worte.....

30.11.2020 14:33 • x 2 #132


MayLove


42
1
96
Zitat von Cienne:
Ich glaub, so wirklich reinhängen in eine Firma sollte man sich als normaler Angestellter eh nie. Wer dankt es einem am Ende, wenn irgendwas schief läuft. Anders wäre es wohl gewesen, wenn du Teilinhaberin gewesen wirst, da hätte man dich nicht so leicht herausekeln können.


Ja wirklich rein emotional. Was will ich schon Geld raus holen, wenn eh nichts da ist. Und ich bin finanziell selbst gut abgesichert.

Grundsätzlich hast du wohl recht, dass man sich nicht reinhängen sollte. Aber auf der anderen Seite, war dass unsere Zukunft. Ich habe ihn geheiratet mit der Absicht, ein Leben lang bei ihm zu bleiben und entsprechend war das unser künftiges Einkommen. Da ich von Anfang an wusste, wie schlecht sie finanziell dastehen und ich auch wusste, woran es zum Teil liegt... habe ich mich halt reingehängt.
Schön für sie... und für Küken.

30.11.2020 14:39 • #133


DieSeherin

DieSeherin


3750
4564
na immerhin hast du jetzt eine kündigung in der hand und kannst arbeitslosengeld beantragen! hat auch seine vorteile und ein weiterer faden wird durchgeschnitten. du willst doch über kurz oder lang alle fäden zu ihm (als mann, nicht als vater!) abschneiden, oder?
alles, was geregelt ist, verbindet dich innerlich nicht mehr mit ihm und das finde ich irre wichtig für den prozess des loslassens.

30.11.2020 14:51 • x 4 #134


Lumba


75
83
Zitat von MayLove:
Ich mal wieder... ich habe heute einen wirklich schlechten Tag.


Autsch, das tut weh. Da verstehe ich Dich sehr gut.

Ich denke, da war kein privates Wort mit dabei, weil sie nicht wissen, was zu sagen ist. Es ist ja auch unsagbar, was Dein Mann sich da geleistet hat.
Sie vermutlich einfach Angst, in die Emotion zu gehen.

Das hat nichts mit Dir zu tun, sondern sagt was, ob sie aus.

30.11.2020 16:17 • x 2 #135



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag