341

Emotional betrogen und schwanger

Lilly1981

Lilly1981

351
2
435
Hallo ihr lieben,
Ich erhoffe mir einige neutrale Meinungen, da ich sehr durcheinander bin und eine absolute Hormonbombe bin aufgrund meiner Schwangerschaft.

Ich bin w, 38, schwanger im 7. Monat mit meinem 3. Kind und seit 16 Jahren verheiratet und nicht unattraktiv. Mein Mann ist 2 Jahre jünger ich. Ich komme aus einem anderen Kulturkreis, mein Mann ist deutscher. Die Ehe war kein Spaziergang. Viele Probleme gehabt, die sich aber eingependelt haben.

Mein Mann ist ein attraktiver, ich habe schon längst gemerkt, das er gerne mit seinen Blicken flirtet auch wenn ich dabei bin, und kommt mit seinem Charme unheimlich gut an bei den Frauen und sich den viel jüngeren. Von Fremdgehen weiß ich nichts.

Seit Ende letzten Jahren hat er einen neuen Job im Büro. Seit Mitte März hat sich angefangen sein Verhalten zu ändern. Euphorie Nach der Arbeit, langes duschen vor der Arbeit etc. Habe schon gedacht, das er eher schwanger sei. Allerdings wusste ich auch, das er sich jetzt auch über den Jungen freut, da wir zwei Töchter haben. Habe ihn auf sein Verhalten angesprochen und gefragt ob da was sei mit Frauen: Nö! Zu mir war er nett, und aufmerksam und ich konnte mich nicht beklagen. Körperlich zu nahe kam er mir aber nicht aber der Zeit, aber ich bin auch Risiko schwanger, so das man das auf das hätte zurück führen können.

Lange Rede, es kam dann Mitte april raus durch eigen Recherchen, das mein Mann mittags immer mit einer jungen Kollegin (25) in die Pause fuhr aber zu einem abgelegen die Ort um da mit ihr zu essen. Ich war außer mir, da er mir diese Frau vorher als mitt 50 beschrieben hat und mir eine andere Person zeigte die sie sein soll. Auch kam es in einer erschreckenden schnelle zu einem privaten Austausch. Ich bin natürlich eskaliert und das schwanger, weil er mich angelogen hat und habe mich auch mit der besagten Dame in Verbindung gesetzt, die sehr souverän auf mein Anliegen reagiert hat und beschwichtigt hat. Beide haben zugesagt den privaten Kontakt auf der arbeit zu unterbinden. Zwei Tage später bin ich dann mit heftigen Blutungen ins Krankenhaus gekommen im Krankenwagen und war ganz schlimm gestresst.

Liebesbekundungen folgten von meinen Mann und er machte den Anschein das er es auch ernst meint ( die Dame sieht übrigens top aus).

Auf jegliches nachfragen nach ihr, folgte, sie würde ihn nicht beachten, wäre teilweise frech und sie würde nickt mehr kommunizieren.

Ich wurde aus dem Krankenhaus entlassen und habe dann ihre Nummer, die ich ja hatte auf seinem Handy eingespeichert und sie hatte sie ( erkannt am whats app Profil) er hatte beteuert nichts privates mit ihr zutun zu haben. Hatte die dann angeschrieben, warum sie die hätte und darauf kam angenervt, sie hätte sie von jedem Arbeitskollegen und das Thema sei durch. okay.

Einen Tag später, habe ich meinen Mann angerufen auf seinem Handy auf der Arbeit, und wie der Zufall es wollte ( mega krass) ist er dran gegangen ohne es zu merken! und ich bekam dann live mit wie sie in sein Büro kam und die beiden aufs übelste über mich abgezogen haben. Unter anderen, sie hätte Angst vor mir, das ich sie Stalken würde etc. Von seiner Seite kam, das ich ne Psychotante wäre, ich würde ja eh nicht wissen das die beiden weiterhin kommunizieren. Das er nur wegen der Kinder mit mir zusammen sei und das es ihm unangenehm sei das ich sie angeschrieben hätte. Ganze 20min war ich am Telefon und habe alles mitbekommen. Wie im falschen Film!
Fakt war nur das man im Gespräch heraus hören konnte, das da S. nichts lief. Und das beide einen Plan ausheckten gegen mich. Und zwar das er mit erzählen sollte, das die wütend in sein Büro kam und damit gedroht hätte, das wenn ich ihr nochmal schreibe, ihr Freund mich anruft und sie zur Geschäftsführung gehen wolle. Er hat dem ganzen zugestimmt und es war echt Mega böse.

Ich habe ganz zittrig aufgelegt und hatte natürlich herzrasen und war überhaupt nicht klar. Mein Mann so gegen mich? Ein Alptraum. Fünf Minuten später rief er super nett an und fragte mich wie es mr ginge. Habe ihn erst nachmittags auf alles angesprochen und es war der Horror Tag schlechthin.

Er ist dann mit der Wahrheit raus und sagte, das er den Kontakt zu ihr nicht abgebrochen hatte, weil er nichts dabei fand was schlimm sei. Direkt am nächsten Tag nach der ersten Eskalation von mir. Sie hat sich darauf eingelassen. Er wusste alles über sie. Komplette Kindheit und ihr Leben. Er und sie haben sich dann nickt mehr draußen getroffen sondern im Büro sobald die bürokollegen von denen draußen waren. das war alles Mitte Mai und zwei Tage später bin ich wieder im Krankenhaus gelandet aufgrund von Komplikationen.

Er hat den Kontakt zu ihr abgebrochen. Hat mit ihr darüber gesprochen, das er mich betrogen hat mit dem das er nach Hause kommt und mich belügt und den Kontakt unterbunden. Sie war nicht amused darüber und hat ihm gesagt sie jetzt Angst vor mir hätte ( habe ein Mega Temperament aber nicht gewalttätig) und er solle nicht denken Sie sei verletzt! Ich war bei dem Gespräch live am Handy. Sie hat sich sehr verbittert und erstaunt angehört.
Eine bitterböse Nachricht hat sie von mir bekommen, wo ich die Keule geschwungen habe! Und damit hat sie mich privat angezeigt und ist zur Geschäftsführung von meinen Mann! Dabei habe ich ihr nicht mit Schlägen gedroht.

Jetzt bin ich zur Ruhe gekommen und ich kann das ganze nicht fassen. Ich hatte heftige Komplikationen und das war echt Mega krass für mich.

Ich glaube Die beiden haben mehr füreinander empfunden. Und die Dynamik gegen mich empfinde ich auch als sehr böse. Meinem Mann gegenüber halte Abstand. Ich guck ihn an und habe keine guten Gedanken. Ich fühle mich so Mega verraten. Er hat sich ja letztendlich mit einer anderen gegen mich verbündet und ich hatte ihm nichts getan.

Was haltet ihr davon?

Lg Lilly

10.06.2019 10:43 • #1


Benita

Benita


1469
1
2384
Tut mir leid, daß dir so übel mitgespielt wurde. Es ist ja ohne Bedeutung, was wir davon halten, du musst damit leben und wieder Vertrauen in deinen Mann fassen können.

Wichtig finde ich, daß du jetzt zur Ruhe kommen und Abstand bekommst, damit du und dein Kind nicht gefährdet sind. Hast du die Möglichkeit für einige Tage zu deiner Familie zu kommen um etwas entlastet und dort aufgefangen zu werden ?

10.06.2019 11:29 • x 2 #2



Hallo Lilly1981,

Emotional betrogen und schwanger

x 3#3


Mira_


Er hat dich vor einer anderen Frau als Psycho hingestellt und du schreibst ihr dann eine Nachricht, in der Du ihr die Meinung sagst? Das war kein kluger Schachzug.
Damit hast Du das Bild, welches sie von deinem Mann bekommen hat, bestätigt.

Dein Mann scheint ein Manipulator zu sein.
Er hat nicht ohne Grund so über Dich geredet. Das tun Menschen in der Regel dann, wenn sie eine Affäre haben wollen. Sie machen den Ehepartner schlecht, um sich bei dem Angebeteten Mitgefühl zu erschleichen. Oder sie tun es, weil der Partner wirklich schwierig ist und sie brauchen jemanden zum reden.

Ich Glaube, dass ich gegangen wäre. Jedenfalls für eine kleine Weile. Er hat Dich verraten und das ziemlich übel. Solche Menschen kann ich nicht mehr ernst nehmen.

10.06.2019 11:31 • x 11 #3


KBR


9831
5
16481
Willkommen bei uns, wo niemand wirklich landen wollte.

Ich wünschte, ich könnte Dir etwas Tröstliches sagen, aber ich bin fassungslos. Betrug ist schlimm und trägt bei vielen Menschen dazu bei, nicht mehr normal mit anderen umgehen zu können.

Viel schlimmer finde ich jedoch, miterleben zu müssen, dass der eigene Mann in der von Dir geschilderten Art und Weise mit einer anderen Frau bzw. Göre über Dich spricht. Das tut mir unendlich leid. Das sollte niemand erleben müssen von dem Menschen, der einem am nächsten zu stehen scheint.

Du möchtest wissen, was wir davon halten. Ich weiß nicht, was Du verzeihen kannst. Ich könnte es nicht. Bei dieser Bösartigkeit würde der Typ bei mir hochkantig rausfliegen. Alles wäre für mich besser, als mit einer als niederträchtigen Ratte empfundenen Person zusammen zu leben.

Das Wichtigste ist aber, das weißt Du ja selbst, die Gesundheit von Dir und Deinen geborenen und ungeborenen Kindern.

Am besten überlegst Du Dir, was Du jetzt brauchst, um die Schwangerschaft so sicher und gesund für das Kind und Dich wie nur irgend möglich zuende zu bringen.

Setz Dich hin und überlege Dir genau, wen Du in Deiner Nähe brauchst und wen nicht, wer Dir hilft und wer nicht, wie Du Deine Kinder versorgt weißt usw. Ich fürchte, das musst Du jetzt von Euren Paarproblemen trennen, damit auf Dich und Dein ungeborenes Kind nicht noch weitere Komplikationen zu kommen. Vielleicht kannst Du Dir zur Versorgung der Kinder und Deines Haushalts Unterstützung vom Jugendamt erbitten für die nächsten Monate in Form einer Haushaltshilfe o.ä., sofern Du Dich dazu entschließt, Deinem Mann die Tür zu weisen. Oder auch sonst..

Alles, was die Paarebene betrifft, kannst Du immer noch lösen, wenn Dein Kind - hoffentlich gesund - auf der Welt ist. Du hast für Deine Entscheidung alle Zeit der Welt und nichts, was Du jetzt entscheidest, muss für immer sein. Ich hoffe, Du hast gute Menschen an Deiner Seite.

Ich wünsche Dir alles Gute.

10.06.2019 11:32 • x 14 #4


Lilly1981

Lilly1981


351
2
435
Zitat von Mira_:
Er hat dich vor einer anderen Frau als Psycho hingestellt und du schreibst ihr dann eine Nachricht, in der Du ihr die Meinung sagst? Das war kein kluger Schachzug.
Damit hast Du das Bild, welches sie von deinem Mann bekommen hat, bestätigt.

Dein Mann scheint ein Manipulator zu sein.
Er hat nicht ohne Grund so über Dich geredet. Das tun Menschen in der Regel dann, wenn sie eine Affäre haben wollen. Sie machen den Ehepartner schlecht, um sich bei dem Angebeteten Mitgefühl zu erschleichen. Oder sie tun es, weil der Partner wirklich schwierig ist und sie brauchen jemanden zum reden.

Ich Glaube, dass ich gegangen wäre. Jedenfalls für eine kleine Weile. Er hat Dich verraten und das ziemlich übel. Solche Menschen kann ich nicht mehr ernst nehmen.


Ja, da hast du recht. Und da war ich nicht klar...

10.06.2019 11:55 • #5


Lilly1981

Lilly1981


351
2
435
Zitat von KBR:
Willkommen bei uns, wo niemand wirklich landen wollte. Ich wünschte, ich könnte Dir etwas Tröstliches sagen, aber ich bin fassungslos. Betrug ist schlimm und trägt bei vielen Menschen dazu bei, nicht mehr normal mit anderen umgehen zu können. Viel schlimmer finde ich jedoch, miterleben zu müssen, dass der eigene Mann in der von Dir geschilderten Art und Weise mit einer anderen Frau bzw. Göre über Dich spricht. Das tut mir unendlich leid. Das sollte niemand erleben müssen von dem Menschen, der einem am nächsten zu stehen scheint. Du möchtest ...


Vielen Dank für deine Worte. Und auch du hast recht. Ich habe das jetzt einige Tage ruhen lassen, weil ich teilweise einen Puls hatte von 140 wenn ich nur an das passierte dachte. Er sagt, das es unverzeihlich ist und Schiebt das darauf, das er keine Freunde hat und ich ja eh Stress machen würde, wenn er die Wahrheit gesagt hätte:/
Das ganze hat sich jetzt zwei Monate gezogen, und ich wusste nicht wo mir der Kopf steht... schwanger, Komplikationen, Frühgeburt vermeiden, über die heisse grauzone des ungeborenen kommen und sich noch um zwei Mädels kümmern ( 10 und 14) und was alles dazu gehört und dann noch einen Mann, der sich unter aller Sau benimmt. Es kam eins nach dem anderen und konnte nichts realisieren und habe dementsprechend Prioritäten gesetzt, und alles andere verschoben. Er möchte nicht mehr darüber reden. Aber wenn ich jetzt an seine Stimmlage denke, und dieses devote ihr gegenüber und das beschreiben meiner Person als Monster, da habe ich das Gefühl zu ersticken

10.06.2019 12:02 • x 1 #6


Lilly1981

Lilly1981


351
2
435
Zitat von Benita:
Tut mir leid, daß dir so übel mitgespielt wurde. Es ist ja ohne Bedeutung, was wir davon halten, du musst damit leben und wieder Vertrauen in deinen Mann fassen können.

Wichtig finde ich, daß du jetzt zur Ruhe kommen und Abstand bekommst, damit du und dein Kind nicht gefährdet sind. Hast du die Möglichkeit für einige Tage zu deiner Familie zu kommen um etwas entlastet und dort aufgefangen zu werden ?


Da ich in dieser Situation nicht klar denken kann, wollte ich gerne neutrale Meinungen haben. Mein Mann sagt ja, ich übertreibe...

10.06.2019 12:03 • x 2 #7


Mira_


Zitat von Lilly1981:

Da ich in dieser Situation nicht klar denken kann, wollte ich gerne neutrale Meinungen haben. Mein Mann sagt ja, ich übertreibe...

Du übertreibst nicht. Vielleicht in der Intensität aber das ist deinen Hormonen geschuldet aber es ist eine Tatsache, dass er dich schlecht gemacht hat.

10.06.2019 12:15 • x 2 #8


mitsubi


1580
7
2567
Ich finde es ganz schlimm, in welcher Situation Du bist und Du tust mir sehr leid. Entschuldige wenn ich das so sage, aber Dein Mann ist ein riesiges A.loch.

Wären da nicht zwei Kinder und Du schwanger, würd ich sofort empfehlen ihn zu verlassen. Nur wird das jetzt ja nicht so einfach sein. Aber ich möchte Dich darin bestärken, die Trennung umzusetzen sobald Du Dich dazu in der Lage fühlst.

Das Gespräch Deines Mannes über Dich ist das Übelste! Es nun auch noch herunterzuspielen, zu sagen Du würdest übertreiben und Gespräche mit Dir abzublocken, ist das allerletzte. Es sagt eine ganze Menge über ihn aus, dass er nach dem Ertappen so reagiert. Er ist überfordert und manipuliert Dich. Dieses Verhalten sagt eigentlich nur, dass er nicht reflektiert hat und nicht versteht was er Dir damit antut. Ich für mich würde den Schluss daraus ziehen, immer mit solchen Respektlosigkeiten rechnen zu müssen. Ggf hat er sich dieser Frau auch mal als coolen Held aufspielen können, aber das macht es auch nicht besser. Der Typ ist leider ein unreifer Looser. Sorry.

Du hast alles Recht dieser Welt, traurig, verletzt und sauer zu sein. Wie Du damit umgehen willst, musst Du wissen. Ich habe keine Kinder und war auch nie in so einer Situation; daher kann ich keine adäquaten Tipps zur aktuellen Verbesserung der Situation geben. Ich wünsche Dir jedenfalls, dass Du eine gute Lösung für Dich und die Kids findest.

10.06.2019 12:19 • x 3 #9


Benita

Benita


1469
1
2384
Zitat von Lilly1981:
Mein Mann sagt ja, ich übertreibe...

Er verharmlost wahrscheinlich weil er sich nicht schuldig fühlen mag und die Verantwortung für sein handeln und tun nicht übernehmen will.
Du trägst sein Kind unter dem Herzen, hast schon aufgrund deines Alters eine Risikoschwangerschaft und warst zusätzlich noch den verbalen Gehässigkeiten deines Mannes ausgesetzt, wer sich so schäbig und hinterhältig verhalten kann, wird alles versuchen um diese Angelegenheit weit von sich zu schieben, Schwamm drüber und gut ist, bist ja in seinen Augen eine Psychotante.

Wer sich so respektlos, ohne Achtung und Wertschätzung mir gegenüber und dem noch Ungeborenen verhält, dem hätte ich bis auf weiteres den Zugang zur ehelichen Wohnung verwehrt um nicht ständig an den üblen Verrat durch ihn erinnert zu werden und um meinen Kopf freizubekommen. Über die Krankenkasse könntest du zur Unterstützung eine Haushaltshilfe wegen der Kinder bekommen.

10.06.2019 12:28 • x 1 #10


Lilly1981

Lilly1981


351
2
435
Zitat von mitsubi:
Ich finde es ganz schlimm, in welcher Situation Du bist und Du tust mir sehr leid. Entschuldige wenn ich das so sage, aber Dein Mann ist ein riesiges A.loch. Wären da nicht zwei Kinder und Du schwanger, würd ich sofort empfehlen ihn zu verlassen. Nur wird das jetzt ja nicht so einfach sein. Aber ich möchte Dich darin bestärken, die Trennung umzusetzen sobald Du Dich dazu in der Lage fühlst. Das Gespräch Deines Mannes über Dich ist das Übelste! Es nun auch noch herunterzuspielen, zu sagen Du würdest übertreiben und Gesprä...


Genau das ist es, schwanger zwei Kinder und ein Hauskauf wo der Umzug bald stattfindet.

Ich merke selber, das ich mich zur Zeit sehr stark aufrecht halte. Ich gucke ihn an und empfinde Unfassbarkeit. Also wirklich erschreckend. Wir konnten immer über alles reden und kennen uns seit ich 17 bin.
Dieses darstellen meiner Person, ich sei krank und behindert und wirklich dieses zusammen sich gegen Mich verschwören, während ich das Baby brüte ( nicht böse gemeint) Ich kann über mich behaupten, das ich alles erreicht habe. Bin finanziell unabhängig von ihm und bin moralisch gut eingestellt und tue keiner fliege was zu leide. Aber lasse mir wenig gefallen bis gar nichts. Er sagt schon, das ich das in der Situation nicht verdient habe ( sorry, aber nicht schwanger genauso Mist) und jetzt sollten wir in die Zukunft gucken und die Basis neu aufbauen... er ist sehr überfordert ( ohne ihn in Schutz zu nehmen) und meint ich würde ihm ja einreden wollen, das er mehr für die Dame empfindet.. aber sein ganzes Verhalten spricht dafür.
Die Schwangerschaft lief so gut bis das ganze and Licht kam. Und ich fühle mich einfach nur gefangen zur Zeit.

10.06.2019 12:37 • #11


Lilly1981

Lilly1981


351
2
435
Zitat von Benita:
Er verharmlost wahrscheinlich weil er sich nicht schuldig fühlen mag und die Verantwortung für sein handeln und tun nicht übernehmen will.
Du trägst sein Kind unter dem Herzen, hast schon aufgrund deines Alters eine Risikoschwangerschaft und warst zusätzlich noch den verbalen Gehässigkeiten deines Mannes ausgesetzt, wer sich so schäbig und hinterhältig verhalten kann, wird alles versuchen um diese Angelegenheit weit von sich zu schieben, Schwamm drüber und gut ist, bist ja in seinen Augen eine Psychotante.

Wer sich so respektlos, ohne Achtung und Wertschätzung mir gegenüber und dem noch Ungeborenen verhält, dem hätte ich bis auf weiteres den Zugang zur ehelichen Wohnung verwehrt um nicht ständig an den üblen Verrat durch ihn erinnert zu werden und um meinen Kopf freizubekommen. Über die Krankenkasse könntest du zur Unterstützung eine Haushaltshilfe wegen der Kinder bekommen.


Ja, es hieß auch anfangs es wäre unverzeihlich. Aber er wäre angestaut gewesen. Zuhause war allerdings alles sehr harmonisch. Er wäre so ausfallend geworden, weil ich mich nicht an die Vereinbarung gehalten hatte, diese Frau nicht zu kontaktieren. Dabei hatte sie mir nach der ersten Kontaktaufnahme ihre Nummer gegeben und angeboten mich jederzeit bei fragen melden zu können. Jetzt darf ich noch zur Polizei Dackeln wegen ihr. Aber das macht mir nichts. Sie fand ich auch Mega schlimm, weil wir wirklich ein nettes Gespräch miteinander hatten. Aber auch da wurde ich manipuliert

10.06.2019 12:42 • #12


AnnaLena49


345
1075
@Lilly


Sorry, aber mich triggert das gerade. Du magst alles recht der Welt haben, um deinen Mann zu kämpfen.

Aber dass die andere Frau sich bei der Geschäftsleitung deines Mannes beschwert und du still halten musst, das ist doch mehr als peinlich. Ich würde im Erdboden versinken an deiner Stelle.


Warum kannst du nicht souverän bleiben?


Du trägst das Kind deines Mannes unter dem Herzen. Welche Chance soll denn die 25jährige haben? Null meines Erachtens nach. Er wird sich nicht trennen, er wäre ja schön blöd. Er würde sich dumm und dämlich bezahlen. Er wird dich auf keinen Fall verlassen.

Du schreibst, du bist attraktiv, warum sollte er gehen? Überschätzt du dich? Ist das vorgespieltes Ego?

Er hat vielleicht einfach nur Kommunikation gesucht, mehr nicht. Aber durch dein Verhalten verschlimmert sich alles.

Wenn ich deinen Thread lese, dann denke ich, dass du ihn regelrecht von dir vertreibst Er liebt dich, aber deine Egozentrik die kann doch jeden Mann davon treiben. Die Blamage in der Firma ist komplett - durch dich und dein Verhalten.


Aus welchem Kulturkreis kommst du denn?

Also ich habe auch einiges erlebt, aber auf die dumme Idee, die Frau zu konfrontieren, käme ich nicht.


Bleibe mal vernünftig. Es kann ein rein kollegiales Verhältnis sein. Mehr nicht.

Bleibe cool, das macht dich weitaus attraktiver und arbeite mal an deiner Verlustangst. Das ist besser, als die die Frau zu
stalken. Ich würde das auch so empfinden.


Sorry, aber ich bin einfach ehrlich.

Von emotionaler Reife zeugt dein Verhalten keinesfalls und so hältst du auch keinen Mann. Egal, wie attraktiv du sein magst.

Also komme runter und dein Mann wird auch dein Mann bleiben.

Alles Gute für dich
Anna

10.06.2019 12:47 • x 1 #13


mitsubi


1580
7
2567
Zitat von Lilly1981:

Genau das ist es, schwanger zwei Kinder und ein Hauskauf wo der Umzug bald stattfindet.

Ich merke selber, das ich mich zur Zeit sehr stark aufrecht halte. Ich gucke ihn an und empfinde Unfassbarkeit. Also wirklich erschreckend. Wir konnten immer über alles reden und kennen uns seit ich 17 bin.
Dieses darstellen meiner Person, ich sei krank und behindert und wirklich dieses zusammen sich gegen Mich verschwören, während ich das Baby brüte ( nicht böse gemeint) Ich kann über mich behaupten, das ich alles erreicht habe. Bin finanziell unabhängig von ihm und bin moralisch gut eingestellt und tue keiner fliege was zu leide. Aber lasse mir wenig gefallen bis gar nichts. Er sagt schon, das ich das in der Situation nicht verdient habe ( sorry, aber nicht schwanger genauso Mist) und jetzt sollten wir in die Zukunft gucken und die Basis neu aufbauen... er ist sehr überfordert ( ohne ihn in Schutz zu nehmen) und meint ich würde ihm ja einreden wollen, das er mehr für die Dame empfindet.. aber sein ganzes Verhalten spricht dafür.
Die Schwangerschaft lief so gut bis das ganze and Licht kam. Und ich fühle mich einfach nur gefangen zur Zeit.



Angenommen, er empfindet nichts für sie. Warum spricht er dann mit ihr so über Dich? Das macht keinen Sinn, außer eben, er wollte sich mal als Held fühlen. Im Grunde aber ist es egal, warum er es tat. Er tat es und spielt es jetzt runter. Das ist schäbig, nicht souverän und schwach. Ich würde den Respekt verlieren. Fehler machen alle mal, wenngleich das schon harter Stoff ist. Ich finde es wichtig, wie man sich verhält wenn man einen Fehler gemacht hat und diesbezüglich hat er sich komplett demontiert. Ich würde eher einen einmaligen körperlichen Seitensprung verzeihen, als sowas. Aber gut, jeder reagiert anders.

Überleg Dir in Ruhe, was Du tun willst. Impulsivität hilft da nicht.

10.06.2019 12:52 • x 1 #14


Lilly1981

Lilly1981


351
2
435
Zitat von AnnaLena49:
@Lilly Sorry, aber mich triggert das gerade. Du magst alles recht der Welt haben, um deinen Mann zu kämpfen. Aber dass die andere Frau sich bei der Geschäftsleitung deines Mannes beschwert und du still halten musst, das ist doch mehr als peinlich. Ich würde im Erdboden versinken an deiner Stelle. Warum kannst du nicht souverän bleiben? Du trägst das Kind deines Mannes unter dem Herzen. Welche Chance soll denn die 25jährige haben? Null meines Erachtens nach. Er wird sich nicht trennen, er wäre ja schön blöd. Er würde sich ...


Also mal ganz ehrlich. Ne, ich habe keinen angelogen um im Erdboden versinken zu müssen. Und hut ab, wenn du mit sowas klar kommen würdest. Auf die Frage, warum ich nicht souverän bleiben konnte? Wer bleibt denn bitte souverän wenn er oder sie mitbekommt wie über einen abgezogen wurde. Und wenn die alte sich bei der Geschäftsführung beschwert, nicht mein Problem. Steh ich drüber und Wüsste nicht was dagegen spricht. Danke für deine Antwort aber beleidigen lasse ich mich nicht. Und welcher Partner würde sich nicht in seinem Ego verletzt fühlen. Gehört ja wohl selbstverständlich dazu. Ich vertreibe meinen Mann bestimmt nicht in dem ich erwarte, das er er ehrlich zu mir ist. Und von dieser Frau wusste ich nicht.
Wie kommst du darauf, das ich sie Gestalkt habe?
Ich weiß nicht, ob du mal schwanger warst, aber da hat die eine oder andere mehr oder weniger Ängste. Finde ich blöd, das du mich so aburteilst. Und lt deinen Aussagen, ist man dann reif wenn man sich alles bieten lässt oder was? Natürlich frage ich die Frau, was da los ist. Sehe ich kein Problem drin. Und wenn du das nicht machen würdest, weil es dir als dumm erscheint, ja dann bitte.
Und egozentrisch ist defintiv anders...

Ich habe selber sehr nette Arbeitskollegen. Und mein Mann weiß über jeden Bescheid.

10.06.2019 12:59 • x 8 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag