280

Emotionale Affäre

kuddel7591

kuddel7591


6922
2
6130
Zitat @nimmermehr

Zitat:
Ich frage mich immer, wie sowas funktioniert im Alltag.


...bezogen auf die "Affäre" des TE, die in DEM Sinne keine Affäre ist, sondern eher ein Fluchtpunkt,
weil der TE unterm Strich die Auseinandersetzung scheut. Finale Entscheidungen sind eher auch nicht sein Ding.

Die Flucht in eine Affäre - mehr stellen Affären nicht dar - deckt etwas auf .... nicht nach WAHREN Alternativen suchen zu wollen. Auseinandersetzung mit sich selbst z. B.! DA wird es eher abgelehnt,
das ICH wirklich mal auf den Prüfstand zu stellen.

Das ICH steht doch meist nur dann im Vordergrund, wenn Frau/Mann etwas "haben" will. Dann wird für sich selbst etwas getan, um etwas in Besitz (nicht missverstehen) nehmen zu können.

Geht es um das Ureigenste - dann wird es schwierig! Warum nur? Aus Angst vor Wahrheiten? Was ist so schwierig daran, EIGENE Wahrheiten ausfindig zu machen? Eben NICHT alles "haben" zu können, ist z. B. eine Wahrheit...gerade im Zusammenhang mit Fremdgehen und Affären.

Der TE - Flucht in etwas, weil er Scheu hat, sich auseinanderzusetzen. "Klare Kante" mit sich selbst - auf Konfrontation mit sich selbst gehen! Zu Ergebnissen kommen....und klare Entscheidungen zu treffen. "DAS will ich...und DAS bin ich selbst bereit dafür zu tun!" Dass das niemals 1 : 1 Aufgeht - logo. Aber...DAS erst gar nicht zu versuchen, hilft nicht weiter, führt zur Flucht.

Der TE meinte, er habe "alles versucht" - auf seine EF bezogen! Hat er das? Auf was hoffte der TE? Dass die EF die Pillen ohne weiteres schluckt? Welcher EP schluckt ohne weiteres die vorgelegten "Pillen" Wunschdenken ist das! Illusion ist das! Hat der TE seine EF dort "abgeholt", sah sie sich doch "zufrieden" in ihrer Ehe? Ab und an ist der Holzhammer ja gut....aber - wenn sich jemand als "zufrieden" bezeichnet und dieser Mensch nicht genau DORT "abgeholt" wird, kommt das dabei raus, was der TE gemacht hat - ab ins Internet und gesucht, bis er etwas fand. Flucht statt finaler Entscheidung.

Egal was der TE anstellen wird - ohne den eigenen Scherbenhaufen zu beseitigen, wird sich in SEINEM Leben nichts verändern. Es wird auch NIE mehr so, wie es "mal war"...in seiner Ehe. DAS
hat ER selbst verwirkt....durch seine "Flucht" ins Internet.

Übrigens - die meisten Ehe-Betrüger/innen fliehen ins Internet, bzw. ins nahe persönliche Umfeld, um
vor dem zu fliehen, was sie früher oder später eh wieder einholt....das Forum zeugt davon!

13.02.2020 13:38 • x 1 #121


Johanna15

Johanna15


2000
3
2946
@kuddel7591

Ist dir klar, dass Du nur mutmaßt? Du gibst Dir irre viel Mühe, aber all das sind DEINE Konstrukte ..... der TE hat nichts von sich berichtet, was all Deine Spekulationen rechtfertigt.

13.02.2020 16:17 • x 1 #122


kuddel7591

kuddel7591


6922
2
6130
Zitat von Johanna15:
@kuddel7591

Ist dir klar, dass Du nur mutmaßt? Du gibst Dir irre viel Mühe, aber all das sind DEINE Konstrukte ..... der TE hat nichts von sich berichtet, was all Deine Spekulationen rechtfertigt.


@

bitte nenne konkret, wo ich "lediglich gemutmaßt" habe!

Warum habe ich so viele Fragezeichen gesetzt?

Als ehem. AM einer langjährigen Affäre habe ich mit "Affären-Konstrukten" nix am Hut!
Zudem - dass die verh. Frau "meiner" Affäre sehr offen mit mir geredet hat, wenn es um
IHRE Anteile an der Affäre ging...da brauche ich keine "Konstrukte", denn die Bestätigung
dafür ist HIER im Forum und in vielen anderen ähnlichen Foren zu finden...und wenn
LIVE-Gespräche mit Betrügerinnen stattfanden, mit Betrogenen stattfanden, liegen
"Konstrukte" eher im Bereich der Spekulationen.

Zudem - wenn es sich tatsächlich um Konstrukte und/oder Spekulationen meinerseits
handeln sollte, liege ich liebend gern FALSCH mit dem, was ich beschrieben habe. Allein
der Glaube daran fehlt mir, in allen Belangen falsch gelegen zu haben....

13.02.2020 16:33 • #123


Wunder-bar


20
1
12
Ich würde jetzt mal sagen kuddel7591 hat es ja stellenweise allgemein gehalten.es treffen sicherlich ein paar Dinge auch auf mich zu manches stimmt so nicht.
Nein ich habe mich niemals bewußt in die Suche gestürzt eine Affäre zu finden,ich würde sogar fast so weit gehen zu sagen nicht mal unbewußt(ich weiß schwierige Behauptung).Also mit Dating-Plattformen und dem ganzen Zeug habe ich und hatte ich nie was am Hut.
Klar muß man eine finale Entscheidung treffen ,aber ich kann es halt nicht auf Anhieb, ist sicherlich falsch ,aber ich muß das ganze wohl auch erst verarbeiten.Wäre toll wenn ich das könnte und jeder der das sehr schnell kann vor dem ziehe ich den Hut.Zu beurteilen ob ich alles versucht habe mit meiner EF , das kann man als Außenstehender schwierig sagen, ich würde mal sagen ja ,aber gesteh auch jedem die Meinung zu vertreten es ginge evtl mehr, trotzdem lief es nicht so ab das ich ihr nur Pillen hingeworfen habe.Ich habe dazu nicht viel geschrieben, deswegen kann ich auch gut mit anderen Meinungen leben und akzeptiere das auch voll und ganz.
Und das ein Scherbenhaufen zu beseitigen ist das ist natürlich Fakt,aber zurückdrehen kann man das eben auch nicht mehr, ich werde jetzt den Besen in die Hand nehmen müssen und will das natürlich auch.
Noch ein Satz ich denke es ist schon ein Unterschied ob ich mich bewußt für eine Affäre entscheide oder ob sich etwas entwickelt in eine Richtung die nicht so vorhersehbar war,ich meine das im Sinne vom "Abhandeln",nicht im Sinne von das hat ne andere Wertigkeit der Affäre,die ist nämlich immer Falsch.

13.02.2020 17:29 • x 1 #124


nimmermehr


109
1
130
Zitat:
Noch ein Satz ich denke es ist schon ein Unterschied ob ich mich bewußt für eine Affäre entscheide oder ob sich etwas entwickelt in eine Richtung die nicht so vorhersehbar war,ich meine das im Sinne vom "Abhandeln",nicht im Sinne von das hat ne andere Wertigkeit der Affäre,die ist nämlich immer Falsch.


Jein. Es kann sich nur was entwickeln, wo man unbewusst auch offen und auf der Suche nach etwas ist. Wärst Du mit Deiner Frau glücklich und zufrieden gewesen, hätte es gar keinen Platz gegeben in deinem Leben, Fühlen und Denken für eine Andere. Da könnte ich eher noch verstehen, wenn man durch tägliches Zusammensein im Job oder so Nähe aufbaut und es plötzlich Zoom macht. Fremde Haut ist nun mal verlockend, wenn sie einem täglich vor der Nase tanzt. Aber online eine Affäre beginnen setzt beiderseits viel Willen und Lust und Zeit und Aktivität voraus, um überhaupt eine emotionale Beziehung aufzubauen, das passiert einem nicht, das hat man sich selbst erschaffen, denn es findet alles nur im Kopf statt.

Mein Rat noch mal: Triff sie. Ich würde mich nicht wundern, wenn du danach anders denkst und fühlst.

13.02.2020 17:37 • #125


Johanna15

Johanna15


2000
3
2946
@kuddel7591

Ich möchte nicht verletzend oder grenzüberschreitend sein, aber ich finde, Du schreibst dem TE Denkweisen und Eigenschaften zu, die normal gängig auf Affären zutreffen, aber dennoch nicht beweisbar sind.
Und ich habe den Standpunkt, dass man zu wenig weiß.
Gemutmaßt wird schnell! Und ja, oft stimmt vieles! Aber ich versuche mich hier in Neutralität und guten Wünschen.....

13.02.2020 18:07 • x 3 #126


jeannne

jeannne


13
39
Tja so fing es bei meinem Mann auch an Online ... auch Ihm ist es einfach so passiert, sagt er. Ich sage es ist einfacher sich auf was vermeintlich Gutes einzulassen anstatt daheim an Problemen zu arbeiten. Was mich am meisten verletzte , war das Lügen .
In dem Moment wo man mit einer 3 Person beginnnt über seine Beziehungsprobleme zu reden öffnet man Tür und Tor . Die Zeit die Ihr gemeinsam verbringt nimmt Energie aus Deiner offiziellen Beziehung . Wie es bei uns ausgegangen ist?
Ja sie haben sich getroffen, unsere Beziehung wurde beendet um nach 3 Wochen mit der Wahrheit wiederbelebt zu werden.
Solange dauerte es, bis vernebelter Mann bemerkte das seine Onlineaffäre im Realen Leben nicht wirklich das ist was er sich wünschte. Ups. Und das obwohl die beiden Stunden zusammen redeten und sich ja so NAH waren.
Das ist leider die Gefahr, bei Onlineaffären. Das was man sich wünscht wird Projeziert, auf die vermeintlich gefundene Seelenverwandtschaft. Die verständnisvolle Frau am anderen Ende der Leitung.
Ich hätte die Erfahrung nicht gebraucht , mein Mann wohl schon. Also was soll ich Dir raten?
Übrigens bemerkt man als Frau , wenn Mann sich entfernt , allerdings ist man so außen vor , dass egal was man tut abgewiegelt / abgewiesen wird , das man machtlos ist und zwar völlig . WEIL Mann hat ja jetzt eine Partnerin die Ihm via Telefon oder schreiben oder was auch immer Perfektionismus vorgaukelt . Das ganze zeitlich begrenzt und unabhängig von Alltagssituationen. Wie kann man als Partnerin zwischen Sockenbergen , Beruf Pubertierenden Kindern und was auch noch zum Leben gehört gegen jemand anstinken, der immer fröhlich gut gelaunt eine Nähe zum Partner lebt die Frau selber gerne hätte, aber verwehrt bekommt?
Ich konnte das nicht mit gar nichts . Ich habs versucht , aber alle meine versuche würden negativiert. Was üblich ist in so einer Situation.
Reden ? Hilft nicht , weil Mann Gefühlsmäßig überhaubt nicht bei der Sache ist, denn er lebt seine Beziehung mit seiner anderen Dame . Ich gehe sogar soweit zu sagen , egal was Deine Frau tut es berührt Dich nicht . Weil es Dich nicht berühren kann, denn dieser Platz wurde belegt . Mit jemand anderem.
Ich hoffe Du verstehst was ich Dir sagen möchte.
Ja es gibt in Beziehungen immer Mangel , mal mehr mal weniger. Jeder der beiden ist mal mehr und mal weniger bedürftig. Wird nun dieser bedarf von einem Fremden erfüllt ist es perfekt meint man.
Ich kann Dir nichts raten, denn ich glaube Du bist gerade in einer Phase, in der Deine Online Freundin mehr Stellenwert in Deinem Leben hat wie Deine Frau . aber ich kann Dir sagen es wird schmerzhaft werden . Und um Deine Online Frau vom Sockel zu holen, Sie trifft sich nicht mit Dir , weil Du noch in einer Beziehung bist? Das ist meines Erachtens entweder Manipulation , oder sie ist nicht wirklich so scharf auf Dich wie Du auf Sie .
Das war jetzt ein kurzer Ausflug in meine Geschichte , wegen derer ich hier gelandet bin.
Sei ehrlich zu Deiner Frau , das hat sie verdient. Ist Eure Beziehung tot, dann geh . Weil glaub mir Frau merkt das der Mann Ihr entgleitet , ohne das man eine Chance hat das Ruder rumzureissen.

13.02.2020 18:56 • x 15 #127


kuddel7591

kuddel7591


6922
2
6130
@jeannne

....und was Affären mit sich bringen - die Affärenpartner sagen sich jeweils nur, was der Andere
hören will. Das Vorgaukeln von vermeintlichen "Wahrheiten", heile Welt propagieren und demonstrieren,
obwohl .... - das ist es, was Affären so einschläfernd macht...von wegen "es waren die Gefühle" füreinander vorhanden, die verbanden!

Allerdings - auch das gibt es, dass Affären eine Art Auffangbecken sind....um etwas loszuwerden,
um etwas zu bekommen, wozu Frau/Mann nicht (mehr) in der Lage ist, dieses "zu Hause" mit dem eigenen EP zu regeln/lösen. Wie fatal dieser Weg ist....davon zeugt das Forum. Aber... wer macht
sich VORM Fremdgehen wirklich Gedanken darüber, was das Fremdgehen für gravierende Folgen / Nachteile mit sich bringt?

Zitat @Jeanne

Zitat:
Sei ehrlich zu Deiner Frau , das hat sie verdient.


dass sich Betrüger/innen gerade davor fürchten, mit ihren EP wirklich EHRLICH umzugehen, liegt
auf der Hand. Stichwort - Konsequenzen, egal welcher Natur. Dass es nur fair ist, ehrlich zu sein, steht außer Frage. Die Klippe zu meistern, NACH einem Ehe-Betrug offen und ehrlich zum EP zu
sein - Flucht nach vorn? Ausweglosigkeit? Sich selbst zur Raison rufen? Neu gewonnene Aufrichtigkeit? "Gewissen"? Sich der Verantwortung stellen - AUCH sich selbst gegenüber?

Dass als eine von vielen Konsequenzen materielle UND jede andere Art von Verlusten von Betrüger/innen bedacht werden...logo.

Und ja... dein kurzer Auslug in deine Geschichte ist sehr eindrucksvoll, weil "live" und aus 1. Hand!
Das sind die Posts, die "das Leben schreibt"....denn du hast u. A. die Fratzen von Affären deutlich beschrieben.... Chapeau!

Allerdings - wie sieht es mit der Wahrnehmung der Affären-Fratzen bei Betrüger/innen aus, die eher
noch mittendrin in einer Affäre stecken.... wie der TE!?

14.02.2020 00:18 • x 2 #128


Mairenn

Mairenn


1080
2
1318
Zitat von Wunder-bar:
Ja sie ist frei,sie sagt auch ganz klar das die Trennung unabhängig von ihr sein muß.Und erst dann werden wir uns treffen.



ach Gott ...
@te - Sagtest Du, sie wäre ein besonderer Mensch? klar doch! besonders schlau!
und äußerst "sparsam": während sie so gut wie nix verschenkt, manipuliert sie die Lage so, dass DU alles geben darfst.

Zitat von Wunder-bar:
Ich kenne ihre ganze Geschichte mit allem was dazu gehört,Freundeskreis,Arbeit,Familie etc.Das ist ja das seltsame das wir vom Anfang an dachten wir kennen uns schon ewig.


Also doch - die Jungs sind unabhängig vom Alter, allesamt entweder blind, blöd, naiv oder gefühlstaub! und soooo leicht rumzukriegen!

Aber wenn ich ernst bin, sehe ich hier bloß einen, über 20 J. verheirateten, gelangweilten Ehemann, der keine wirklich nennenswerte Probleme im Leben hat und sich welche selber macht.

Wenn man keinen Lust mehr auf eigene Partnerin hat, sollte man Mann genug sein, es ehrlich zu kommunizieren, eine Entscheidung treffen und geradeaus laufen.

nun ja ... es ist natürlich leichter und bequemer von Wohnzimmer aus mit einer fremden unbekannten zu telefonieren, in Träumen und Vorstellungen zu schwelgen und anschließend doch aber unter Decke der Ehefrau zu kriechen in das vorgewärmte Bett.

Das ist nicht sehr s-e-x-y!
Das ist schwach und feige!

14.02.2020 16:20 • x 1 #129


Wunder-bar


20
1
12
Ich bin hier für jede Kritik offen und nehme das auch gerne auf,aber lass es doch einfach solche Formulierungen wie
Alle Männer sind ......... .Finde das muss nicht sein, und sollte in einem Forum mit siolchen Themen auch nicht vorkommen.
Ob ich jetzt gelangweilt bin oder keie Probleme habe , das lasse ich mal dahingestellt.
Es ist hier viel Wahres von Vielen gesagt worden, und das finde ich echt toll.verarbeiten muß man es alles für sich alleine.
In diesem Sinne schreibt weiter eure Meinung oder Kritik ich nehme sie gerne auf.

14.02.2020 17:07 • x 4 #130


darkenrahl

darkenrahl


1136
1445
Zitat von Mairenn:
Also doch - die Jungs sind unabhängig vom Alter, allesamt entweder blind, blöd, naiv oder gefühlstaub! und soooo leicht rumzukriegen!

Wer hat dir denn das ins Ohr geflüstert?

14.02.2020 17:31 • #131


dämonen


143
2
89
@ te: deine Antworten sind komisch. Es dreht sich alles in Kreis. Du erscheinst mir auch nicht sonderlich gefestigt. Oder anders gesagt du erscheinst dich auch hier nicht zu verteidigen oder nicht unbedingt ausreichend für das was hier geschrieben wird. Auch wenn die Kritik berechtigt ist. Auf fragen gehst du nicht ein. Antworten auf die Fragen würden dir hier aber weiter helfen. .. was willst du in diesen Forum ? Was erhoffst du dir ?

14.02.2020 17:46 • x 1 #132


kuddel7591

kuddel7591


6922
2
6130
@

meine Frage - sind ALLE User hier im Forum, weil diese sich helfen lassen wollen? Sicher nicht!
Viele User sind hier, weil diese sich "lediglich" informieren wollen und können auf Grund von
Fragen an sie ihre Antworten finden - OHNE die Fragen öffentlich zu beantworten. Denn - oft
"dienen" die Antworten einer Rechtfertigung...und rechtfertigen muss sich hier niemand, egal
worum es geht.

Zitat @dämonen

Zitat:
Antworten auf die Fragen würden dir hier aber weiter helfen.


woraus leitest du das ab? Fragen wie auch Antworten KÖNNEN hilfreich sein...."müssen" müssen
sie nicht.

Auch erübrigt sich die Frage, was der TE "hier im Forum will" - seine Intention zu hinterfragen, halte
ich für nicht zielführend. Klar kann eine solche Frage provokant gestellt sein - kommt sie auch so an?

Der TE nimmt etwas aus dem Forum mit....oder auch nicht! Das hat "uns" Leser/innen nicht zu interessieren, ob jemand etwas "mitnimmt" oder nicht. Die Art und Weise, wie der TE mit all dem umgeht, ist ungewöhnlich...ist allerdings SEINE Sache.

@Wunder-bar

stimmt - es gibt nicht "die Männer", wie es nicht "die Frauen" gibt. Da aber immer mal die "Genderei"
vorkommt, wird auf das "individuelle (Fehl)-Verhalten" vereinzelter Männer UND Frauen nicht (mehr) explizit hingewiesen.

Also - "Männer sind so" kann im Raum stehen bleiben...."Frauen sind so" allerdings auch!

Die schwarzen Schafe und Schäflein gibt es hüben wie drüben...und irgendwie sitzen doch ALLE
(irgendwann mal) im Glashaus.

Zitat:

Zitat:
Ich kenne ihre ganze Geschichte mit allem was dazu gehört,Freundeskreis,Arbeit,Familie etc.Das ist ja das seltsame das wir vom Anfang an dachten wir kennen uns schon ewig.


da wiederhole ich mich .... denn das ist ein Irrglaube. Denn - du weißt nur das, was dir mitgeteilt
wurde. Und.... was eine Affären-Konstellation angeht - da wird eh NUR das mitgeteilt, was einem
selbst nicht schadet. Und...du bekommst nur das zu hören, was du hören sollst und hören willst.
Ansonsten erübrigt sich eine Affäre schneller, als sie entstand.

Zitat @Mairenn

Zitat:
Wenn man keinen Lust mehr auf eigene Partnerin hat, sollte man Mann genug sein, es ehrlich zu kommunizieren, eine Entscheidung treffen und geradeaus laufen.


das ist Wunschdenken - Mann´s genug sein, Farbe zu bekennen. (Frau geht das allerdings auch
an!) Das macht Affären, Fremdgehen, gespickt mit Lügen und Betrug, zu dem, was sie wirklich sind - durch die unehrlichen Protagonist/innen, die im Grunde genau wissen, dass Fremdgehen mit Ehrlichkeit NICHTS zu tun hat.

Ich weiß, was du meinst - wenn es mit der/dem Partner/in nicht mehr fluppt. auf die/den Partner/in zugehen und ihr/ihm das mitteilen und ggf. gleich Konsequenzen ziehen - ab und weg! DAS wäre
in der Tat ehrlich. Allerdings - das Veto muss sein. DIESE "Ehrlichkeit" kann mitunter einen sehr
hohen Preis haben...egal welcher "Natur". Und davor schrecken viele zurück.

@

ach so - neben den Betrüger/innen gibt es noch die AF/AM... und die Betrogenen! Von den Betrogenen sprechen die Betrüger/innen HIER im Forum gar nicht. Warum nicht? Weil die Betrüger/innen selbst wissen, was sie ihren ehem. geliebten EP antun? Nee... wüssten diese
das, würden sich Betrüger/innen nicht SOOOO schoflig verhalten....ihren ehem. geliebten EP
gegenüber, die ja oft Mütter/Väter ihrer gemeinsamen Kinder sind.

15.02.2020 09:21 • x 2 #133


jeannne

jeannne


13
39
@kuddel Du fragtest wie es mit der Warnehmung der Affärenpartner ist..... auch hier plaudere ich mal aus dem Nähkästchen.
Beide bilden eine Symbiose, um die vermeintlich schlechte Beziehung des anderen zu tragen . Da wird bemitleidet, beweihräuchert und schuld ist immer der Dritte . Das bindet , schafft Nähe . Dort wird nicht wie in einer Freundschaft der Rat erteilt bestehende Probleme zu lösen , sondern sich zusammen gegen den Feind gestellt.
Das bedeutet in der Realität der eine jammert und der andere befeuert das durchaus subtil in eine für Ihn interesante Richtung. Bedeutet klar 2 gegen einen , Mobbingstrategie .
Wie reagiert man darauf ?
Bitter , geht nicht denn egal was man tut es wird nicht fruchten .
Mein Mann sagte einmal , ich war so euphorisch und Fokussiert auf das Onlineding ... er wollte es so haben , hat Warmgewechselt um mit der Realität konfrontiert sich zu fragen WAS hab ich hier gemacht . Der Schlag kam recht früh.
Nun war er getrennt , unser Ding beendet mit blabla .... und wollte doch seine schrecklich normale Und alte Frau wieder.

Sie werden sich treffen müssen, denn aus der selbstgemachten rosa Blase steigt man nicht aus, denn ausserhalb der Blase lauert ja das schreckliche alte Ehefraumonster, mit der ich ja ach soooo unglücklich bin .

Beeindruckend ist, das der Te erwähnt, er habe erst keinen S. mehr mit Frau Offiziell , seit er S. via Tel mit seiner Affäre hatte. Daran erkennt man sehr klar wer den höheren Stellenwert gerade hat . Ups erwischt.

Mein Mann sagte , ich erkannte erst das ich nicht diese Frau gut fand , als ich mittendrin steckte dort vor Ort sondern das es eigentlich nur wunschdenken war. Und das ich eigentlich alles habe was ich möchte als es weg war. Klar soweit ?
Rosa Blase geplatzt Hormonrausch vorbei.

Da diese Thema mich triggert möge man mir etwaiges durcheinander im Text verzeihen , aber dieses Trauma wirkt lange lange nach greift es doch echt die Urängste eines jeden an.

15.02.2020 10:28 • x 5 #134


nimmermehr


109
1
130
Zitat von jeannne:
@kuddel Du fragtest wie es mit der Warnehmung der Affärenpartner ist..... auch hier plaudere ich mal aus dem Nähkästchen. Beide bilden eine Symbiose, um die vermeintlich schlechte Beziehung des anderen zu tragen . Da wird bemitleidet, beweihräuchert und schuld ist immer der Dritte . Das bindet , schafft Nähe . Dort wird nicht wie in einer Freundschaft der Rat erteilt bestehende Probleme zu lösen , sondern sich zusammen gegen den Feind gestellt. Das bedeutet in der Realität der eine jammert und der andere befeuert das durchaus subtil in eine für Ihn interesante Richtung. Bedeutet klar 2 gegen ...


Ich finde deine Beiträge sehr erhellend, du schreibst sehr reflektiert und realistisch. Ich denke, das schlimmste ist für den betrogenen Partner auch, dass der eigene Partner, dem man vertraut, sich gegen einen verbrüdert hat mit einer dritten Person, und ihr Dinge erzählt hat, intime Dinge, schlechte Dinge, über "uns", über "mich", das tut irre weh, dieser Betrug wiegt in meinen Augen noch schwerer als der Körperliche, dass man sich dazu hinreißen ließ, sich GEGEN den eigenen Partner zu verschwören mit einer Dritten.

15.02.2020 10:45 • #135




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag