227

Enge Freundin redet meinen Freund ständig sehr schlecht

Snipes

Snipes


3266
6
7815
Da haben wohl zwei Foris(tinnen) eine unterschiedliche Meinung

Es gibt den Begriff der Beziehungswippe und der sagt aus, dass diese Wippe all over immer im Gleichgewicht, also horizontal, sein sollte, kurzfristige Ausschläge in die eine oder andere Richtung aber zum Wesen einer Wippe gehören, weil sonst wippt sie ja nicht. Sie wippt aber auch nicht, wenn die eine Seite immer unten oder oben ist und sich die andere einfach nicht bewegt. Genau das belastet eine Beziehung aber auf Dauer, denn der, der immer auf Ausgleich aus ist läuft sich mit seinem Engagement irgendwann gefühlt tot, während der andere sich an diese durchaus für ihn angenehme Situation gewöhnt und keinen Grund zum Ausgleich sieht.

Mit aufrechnen hat das IMO nichts zu tun, denn es ist einfach ein vorhandenes Ungleichgewicht, welches sich in Unzufiriedenheit auf der Seite des immer (gefühlt) gebenden äußert. So einfach ist es aber auch wieder nicht, denn es geht ja nicht darum, dass gleiches mit gleichem ausgeglichen wird, vielmehr kann auch einer auf der einen Seite etwas investieren während der andere es auf der anderen Seite tut. Wird aber nur einseitig investiert ist das einfach nur K.acke, denn entweder
Zitat von tina1955:
hat dieser Mann Dich nicht geliebt.

oder er hat es sich bequem gemacht und beides ist keine tragfähige Basis für eine Beziehung.

Sorry, wollte hier nicht reingrätschen.

09.03.2022 21:41 • x 5 #46


tina1955

tina1955


10423
22585
@Snipes, Du grätschst nicht rein.
Dein Beispiel mit der Wippe ist nicht schlecht.

Die TE sagte ja bereits, es hält sich die Waage/Wippe .
Sie kann sich ihre Zeit einteilen, von überall arbeiten, während er an seinen Wohnort gebunden ist.

09.03.2022 21:48 • x 2 #47



Enge Freundin redet meinen Freund ständig sehr schlecht

x 3


Elfe11

Elfe11


4844
2
4592
Zitat von Snipes:
oder er hat es sich bequem gemacht und beides ist keine tragfähige Basis für eine Beziehung.


Mein Ex hat es sich einfach bequem gemacht. Und ich habe zuviel Rücksicht auf seine Bedürfnisse genommen, da er soviel älter (7 Jahre) war, mit Adipositas, und ich ihn schonen wollte... Man rutscht in eine Co-Abhängigkeit. Und klar, er hatte ein klasse Penthouse... Irgendwann war das dann selbstverständlich, dass ich (gesund, jung, sportlich fit) hüpfe und springe. Oder 1/2-1h um den Block kreisten auf Parkplatzsuche in München. Wie gesagt, man gibt sich da in eine untergeordnete Rolle als Frau.

Andererseits ist es durchaus auch anstrengend ein guter Gastgeber zu sein! Den Kühlschrank frisch zu füllen, die Wohnung frisch zu putzen und aufzuräumen, zur Begrüßung ein Glas Wein oder einen Cocktail anzubieten, ein Programm zu planen, Essenspläne etc, damit der Partner sich wohl fühlt...

Die, FS soll einfach gut auf sich und ihre Bedürfnisse und auch auf ihr Portemonnaie achten.

09.03.2022 21:49 • x 1 #48


Elfe11

Elfe11


4844
2
4592
Zitat von tina1955:
Die TE sagte ja bereits, es hält sich die Waage/Wippe .
Sie kann sich ihre Zeit einteilen, von überall arbeiten, während er an seinen Wohnort gebunden ist.


Solange der neue Freund ihren Zeitaufwand wertschätzt, kann sie die Anfahrt ja in Kauf nehmen. Sie ist ja jung,frisch verliebt und alles ist neu und aufregend. Dennoch zahlt sie sicher mehr als er für Lebensmittel ausgibt oder ein Restaurantbesuch kostet.

Ich habe erst Jahre nach Ende der Beziehung z. B. gemerkt, dass meine Wohnung etwas brach lag. Das Bücherregal war unsortiert, uralte Klamotten im Schrank nicht regelmäßig ausgemistet, der Balkon richtig verschmutzt, Akten nicht ordentlich abgelegt etc. Ich war immer on the run. Er machte seinen Haushalt in Ruhe am Wochenende, wenn ich da war und ihm natürlich auch dabei half. Mein Haushalt kam ein wenig zu kurz. Also man verliert schon deutlich Zeit bei der Fahrerei!

09.03.2022 21:58 • x 2 #49


tina1955

tina1955


10423
22585
Zitat von Elfe11:
Solange der neue Freund ihren Zeitaufwand wertschätzt, kann sie die Anfahrt ja in Kauf nehmen. Sie ist ja jung. Dennoch zahlt sie sicher mehr als er ...

Du mit Deiner Aufrechnerei.
Wenn wir ins Restaurant gehen, dann lassen wir mit Getränken locker zwischen 60 und 80 Euro da.
Und selbst wenn sie das auch noch bezahlt, geht's uns oder ihre Freundin auch nichts an.

09.03.2022 22:02 • x 3 #50


Funkelstern

Funkelstern


3673
6341
Zitat von tina1955:
Du mit Deiner Aufrechnerei. Wenn wir ins Restaurant gehen, dann lassen wir mit Getränken locker zwischen 60 und 80 Euro da. Und selbst wenn sie das auch noch bezahlt, geht's uns oder ihre Freundin auch nichts an.

Ich war immer eingeladen.
Wir haben darüber einmal gesprochen und er hat zu mir gesagt, dass er darüber
nicht diskutieren würde - wenn wir Ausgehen bezahlt er.

09.03.2022 22:08 • x 4 #51


Frida3lisa

Frida3lisa


41
1
71
Huhu an alle, wir teilen die Kosten komplett auf. Fahre mit dem Zug, je nach Flixtrain oder Bahn 30 bis 50 Euro hin und zurück. Fahre zweimal im Monat ca. Er zahlt vor Ort alle Spritkosten, Lebensmittel, ausgehen. Und wenn es zu viel wird, noch was dazu. Keiner soll mehr zahlen. Wenn er zu mir kommt, machen wir das umgekehrt. Er kümmert sich sehr um mich, kocht meist. War sehr krank bevor wir uns kannten (körperlich) und da ist er auch sehr für.mich da. Elfe und meine Freundin haben sich abgesprochen in den Mutmaßungen, meine Freundin lässt nur die Tatsachen nach Aufklärung nicht zu.

10.03.2022 11:02 • x 3 #52


Funkelstern

Funkelstern


3673
6341
Zitat von Frida3lisa:
meine Freundin lässt nur die Tatsachen nach Aufklärung nicht zu.


Sie ist mit Sicherheit keine Freundin.
Außerdem geht es sie absolut nichts an, wie ihr eure Beziehung und das finanzielle gestaltet.

Sie will Gift versprühen und hat es schon getan.
Erzähl ihr nichts mehr und halte Anstand.

10.03.2022 11:13 • x 4 #53


Fliesentisch

Fliesentisch


4974
1
11741
Zitat von Elfe11:
Mein Ex hat es sich einfach bequem gemacht. Und ich habe zuviel Rücksicht auf seine Bedürfnisse genommen, da er soviel älter (7 Jahre) war, mit Adipositas, und ich ihn schonen wollte... Man rutscht in eine Co-Abhängigkeit. Und klar, er hatte ein klasse Penthouse... Irgendwann war das dann selbstverständlich, dass ...

Wenn ich das so lese, dann war das Penthouse deines Ex nicht ein Vorteil, sondern der Vorteil. Adipös, passiv, fordernd, älter (deutlich sind sieben Jahre allerdings keineswegs) und du als starke, aktive, sportliche, jüngere Frau gehst darauf ein? Das konterkariert dein gesamtes Auftreten hier, tut mir Leid. Und mich deucht irgendwie, dass diese Erfahrung dir Vertrauen in Männer generell genommen hat. Wie gesagt, das tut mir Leid für dich, es hat nur irgendwie so gar nichts mit der Beziehung zu tun, wie @Frida3lisa sie schildert. Es gibt keinen Konnex zwischen dir und ihr oder deinem Ex und ihrem Freund. So, wie du schreibst, gibt es den eher zwischen dir und der in Rede stehenden Freundin.

Ich finde es mehr als bedenklich, dass sich die TE jetzt rechtfertigen und eine Kosten-Nutzen-Rechnung aufstellen muss, nur weil jemand ohne jedes Anzeichen in den Raum gestellt hat, er würde sie ausnutzen, sie sich unterordnen und die Beziehung sei ungesund. Genau über diese Art Gerede sprechen wird doch: Unsubstantiiert, durch eigene Erfahrungen und Traumata getrieben, ausgerichtet an falschen Annahmen. Mutet alles eher wie Woman on a mission an - Du, pass auf, der ist ein Mann, der nutzt dich nur aus! Ich weiß das, denn ich habe es selbst erlebt!. Blöderweise will die TE gar nicht gerettet werden, denn sie ist in keiner Notlage. Mir wäre deshalb wohler damit, wenn man ihr diese auch nicht einreden würde.

10.03.2022 11:46 • x 9 #54


tina1955

tina1955


10423
22585
@Frida3lisa , wenn Dich die Aussagen oder Anschuldigungen von Deiner Freundin belasten oder Du es nicht mehr hören willst, dann sag es ihr doch klipp und klar.
Ich würde ihr sagen, wir können gern befreundet bleiben, jedoch verbitte ich mir ab sofort jeglichen Kommentar zu meiner Beziehung.

Die Freundin kann man eigentlich nur fragen, warum sie so unzufrieden über jeden Kobtakt redet.

10.03.2022 11:56 • x 4 #55


Frida3lisa

Frida3lisa


41
1
71
Zitat von tina1955:
@Frida3lisa , wenn Dich die Aussagen oder Anschuldigungen von Deiner Freundin belasten oder Du es nicht mehr hören willst, dann sag es ihr doch klipp und klar. Ich würde ihr sagen, wir können gern befreundet bleiben, jedoch verbitte ich mir ab sofort jeglichen Kommentar zu meiner Beziehung. Die Freundin kann man ...


Vielen Dank für deine worte. Ich habe ihr zuletzt gesagt, deine Aussagen stimmen nicht und ich möchte dazu nichts weiter hören. Darauf sagte sie, sie sagt es einmal lieber zu viel, als zu wenig. Werde ihr aus dem weg gehen, sie hat meine grenzen überzogen. Das war eine dauerschallplatte und unfair und gemein. Sie meinte, es seien ja nur Sorgen. Ich dachte wir hätten alles geklärt und dann kam aus dem nichts die Nachricht, dein freund ist so wie ein ex (den sie wie sie sagt hasst) und noch ein pass auf dich auf. Seitdem habe ich eigentlich keine lust mehr auf sie das kam einfach so, per nachricht als knappen satz.

10.03.2022 12:13 • x 3 #56


tina1955

tina1955


10423
22585
@Frida3lisa, dann handelst Du vollkommen richtig, wenn Du den Kontakt zu ihr reduzierst oder komplett abbrichst.
Ob sie es nun gut meint glaube ich weniger, denn sie macht ja nicht nur Deinen Freund schlecht.

10.03.2022 12:19 • x 2 #57


Ayaka

Ayaka


1906
2
4182
Zitat von Frida3lisa:
dein freund ist so wie ein ex (den sie wie sie sagt hasst)

auf dem Niveau siehst du ja eh wie weit es um ihre sorge um dich geht... dieses Nachtreten per WA ist ja echt auch Kinderkacke

ich finde es mittlerweile gar nicht so schlecht, das du hier auch ein Beispiel des Herziehens und Schlechtmachens aus der eigenen negativen Projektion raus hast - wahrscheinlich wirklich ein Eye-Opener woher so ein Verhalten kommt und das inhaltlich original 0 dahinter steckt, weil man sich ja mit deinem Freund als Mensch und eurer Beziehung 0 auseinandersetzt, sondern nur den eigenen Lebenshass raushauen will.
Geh auf Abstand und schau, dass du dich von dem Gift das hinter solchen Aussagen steckt fernhältst - auf Dauer kann so was nämlich einer glücklichen Beziehung schaden

und wenn du jetzt beim nächsten Besuch beim Nachrechnen erwischt - hör sofort auf

10.03.2022 12:24 • x 4 #58


Frida3lisa

Frida3lisa


41
1
71
@Ayaka danke für diese süße Nachricht. Lächle gerade.. vielen Dank;)

10.03.2022 12:28 • x 3 #59


darkenrahl

darkenrahl


4487
9984
Zitat von Fliesentisch:
Ich finde es mehr als bedenklich, dass sich die TE jetzt rechtfertigen und eine Kosten-Nutzen-Rechnung aufstellen muss, nur weil jemand ohne jedes Anzeichen in den Raum gestellt hat, er würde sie ausnutzen, sie sich unterordnen und die Beziehung sei ungesund. Genau über diese Art Gerede sprechen wird doch: Unsubstantiiert, durch eigene Erfahrungen und Traumata getrieben, ausgerichtet an falschen Annahmen. Mutet alles eher wie Woman on a mission an - Du, pass auf, der ist ein Mann, der nutzt dich nur aus! Ich weiß das, denn ich habe es selbst erlebt!. Blöderweise will die TE gar nicht gerettet werden, denn sie ist in keiner Notlage. Mir wäre deshalb wohler damit, wenn man ihr diese auch nicht einreden würde.

Danke, genau das habe auch ich hier rausgelesen. Und mir wird langsam klar, warum unsere eigentlich schöne Welt langsam aus den Fugen gerät.
Die heutigen Generationen leben anscheinend nur noch nach dem Kosten- Nutzenprinzip, das mindestens ausgeglichen sein sollte oder eben gewinnbringend sein muss.
Partnerschaften und Freundschaften kommen meistens nur noch unter ferner liefen.

Ihr tut mir echt leid denn für mich spielt und spielten Kosten in der Liebe keine Rolle, jeder gab was er konnte und genoss das Gemeinsame ohne nachzurechnen.

10.03.2022 13:01 • x 7 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag