21860

Entscheidung zwischen Familie oder der Geliebten

MissLilly

MissLilly


3590
1
6580
Und was Playmobil angeht … der möchte nur offiziell keine Entscheidung treffen, weil er sich dann angreifbar machen und somit folglich auch die Verantwortung dafür tragen müsste .. und genau das will er eben nicht..

05.08.2022 23:00 • x 5 #7921


thegirlnextdoor


4436
1
10101
Zitat von MissLilly:
Und was Playmobil angeht … der möchte nur offiziell keine Entscheidung treffen, weil er sich dann angreifbar machen und somit folglich ...

Vielleicht geht es allen drei Beteiligten in diesem Dreieck in diesem Punkt gleich..?

05.08.2022 23:04 • #7922



Entscheidung zwischen Familie oder der Geliebten

x 3


Bahia84


1725
1
2031
Was ist denn bitte an diesem Thema? Ich check's irgendwie nicht

Was hat Playmobil, was andere Threads nicht haben?

Mein ja nur: BK oder MD, beides sch. angesichts der Ökobilanz.

Meine Fresse, wenn der Mann seine Kinder und seine Frau nicht will, dann soll er gehen. Wenn die andere Alte ihn nicht will, soll er heulen. Glaub alleine ist er wohl am besten dran, dann ist er wenigstens mal in der Realität.

05.08.2022 23:05 • x 4 #7923


axtimwalde


993
2178
Zitat von Bahia84:
Was hat Playmobil, was andere Threads nicht haben?

Er füttert die User nur sehr sparsam mit Informationen und wenn er dann mal schreibt , nur wohldosiert , damit hält er die Neugier wach .
Wie Gaffer eines Unfalls sehen wir zu , oder lesen mit , was andauernd nicht geschieht .
Er braucht die Aufmerksamkeit der User , ebenso die Aufmerksamkeit beider Frauen , wie die Luft zum Atmen .

05.08.2022 23:28 • x 5 #7924


Isolde


75973
@MissLilly
Auf deine Frage kann ich drüben nicht mehr antworten. Ich habe an mir und der Situation bis zum Umfallen gearbeitet, nicht hundert Jobs gemacht. Ich arbeite Vollzeit und verdiene gut. Ich habe keinen Trennungsunterhalt für mich bekommen,.sondern habe meinen Mann ausgezahlt. Zugewinn eben. Unterhalt der Kinder musste er zahlen, später natürlich wir beide für beide. Für Kinder dazusein, bedeutet nicht nur Zeit oder nur Zeit zu haben, sondern Achtsamkeit und Zugewandtheit. Wie das geht, ich habe auf freie Zeit verzichtet und mich stets zum Wohl der Kinder hintenangestellt. Anders ging es nicht. Ich habe sie nachts von Partys abgeholt, Elternsprechtage hinter mich gebracht, bei Prüfungen die Daumen gedrückt und bei Liebeskummer die Tränen getrocknet. Ich habe ihre Trauer ebenso ertragen wie ihre Wut. Ich bin keinem Gespräch ausgewichen. Therapie war unser Halt in den ersten Jahren. Kinder werden aber schnell groß und dann wird alles leichter. Zeit und Geld für mich hatte ich erst später.
Und ob ich jeden Menschen wertvoll finde, ja, uneingeschränkt ja, es ist eine gesellschaftliche Grundsatzfrage für mich, damit ist er aber nicht zwangsläufig gut für mich.
Am Ende des Leben nützen all dieser Hader, Neid, Zorn und Streit gar nichts, sondern es bleibt nur das gelebte Leben vor sich selber.

06.08.2022 00:04 • x 2 #7925


Tisiphone


4426
2
9489
Zitat von Isolde:
@MissLilly Auf deine Frage kann ich drüben nicht mehr antworten. Ich habe an mir und der Situation bis zum Umfallen gearbeitet, nicht hundert Jobs ...

Warum meldest du dich nicht an? Das macht einiges einfacher.

06.08.2022 00:22 • x 1 #7926


E-Claire

E-Claire


4849
11646
Zitat von playmobil:
Vermutlich wird mein Herz erst zerissen sein, wenn ich hart auf die Boden aufgeschlagen bin. Bedeutet, Alltag mit meiner Kollegin ist eingekehrt, Eigenarten machen sich bemerkbar, die man vorher übersehen hat bzw übersehen wollte. Meine Frau hat vielleicht einen neuen Partner, der sie überglücklich macht. Ich werde vielleicht dann erst eifersüchtig und realisiere alles?
Aber selbst wenn es in Sachen Kochen, Wäsche machen und sonstiges geht, werde ich mich sehr umsehen.



ist es nicht großartig, wie sehr man sich an so wenigen Zeilen abarbeiten kann, wenn man eine ähnliche Geschichte erlebt hat?
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Ich warte auf Montag und das Gespräch mit dem Hausarzt, habe aber auch mindestens 5 Varianten schon jetzt, warum dies nur zu weiteren 35+ Seiten führt, in Erwägung gezogen.

@playmobil einmal Zocker, immer Zocker.

Trifft auf alle Varianten zu.

Nichtsdestotrotz, ich wünsch dir alles gute, den Damen, die da (anscheinend) involviert sind, das Beste und den Kindern, dass diese mal nicht als Schutzschild für gescheiterte Lebensentwürfe ge- oder mißbraucht werden.

Aber bis dahin, ein sehr weiter Weg.

06.08.2022 01:43 • x 4 #7927


Maxy522

Maxy522


357
896
Zitat von thegirlnextdoor:
Aber das ist auch nicht sicher gesagt.
Es gibt tatsächlich auch Warmwechsler, die mit dem neuen Partner glücklicher sind.


Kann ja sein das es bei ihnen klappt das kann niemand sagen.
Aber dafür tut die af nicht viel um ihn nun endlich bei sich zu haben irgendetwas fehlt dem te sonst wäre er ja schon weg,ich lasse jetzt mal die Angst raus.Die af macht ihn auch nur psychisch ein Drama Tanz.Aber sie tut nicht wirklich das entscheidende.

Zitat von thegirlnextdoor:
Mir kann keiner weismachen, dass sie nicht wüsste, wie weit Playmobil inzwischen emotional weg ist,


Das glaube ich such nicht aber vielleicht stellt sie sich immer noch hinten an und denkt sich: ach komm den S. nehme ich doch noch mit weiss leider keiner.
Ich persönlich würde uhn nicht mehr mit der kneifzange anfassen wer weiss was er für Krankheiten schon an sich genommen hat.

06.08.2022 02:24 • x 2 #7928


E-Claire

E-Claire


4849
11646
Zitat von Maxy522:
Das glaube ich such nicht aber vielleicht stellt sie sich immer noch hinten an


Und immer wieder werden playmobils (hier nur beschriebene) Frauen zu einer wunderbaren Projektionsfläche für jedermann oder Korrektur für die buhlschaft von jedermann.

Fad.

Aber Montag kommt, dann schauen wir weiter.

06.08.2022 02:41 • x 1 #7929


Maxy522

Maxy522


357
896
Naja jeder von den 3 trägt ja etwas dazu bei.Es ist nicht einer alleine in diesem Dreieck.
Weil auch der te immer einen kleinen Wehmuts Tropfen zu beiden hin wirft.Somit kann sich keiner so wirklich entscheiden.
Es brauch eine gewisse Zeit für den hauptbetrogenen für sich die reißleine zu ziehen.Bei einem geht es schneller bei dem anderen dauert es länger so denke ich.

06.08.2022 02:48 • #7930


playmobil


394
346
Zitat von thegirlnextdoor:
Allein dass du das schon mindestens dreimal so gesagt hast zeigt doch, wie groß die emotionale Distanz wirklich ist.

Diese emotionale Distanz, war nie vorhanden!
Nie!
Erst mit Beginn, der Affäre. Bzw das Eingehen der Affäre. Durch andere Gefühle, für eine andere Frau. Und Na Klar: Ein schlechtes Gewissen, dazu.

06.08.2022 07:00 • #7931


playmobil


394
346
Zitat von thegirlnextdoor:
Das sagtest du ja schonmal, aber bist du wirklich so bequem/verzogen..?

Nein, bin ich nicht.
Aber man hat sich auf die Jahre daran gewöhnt, dass jemand sehr gerne kocht und gerne bügelt und weiteres ... Heißt nicht, dass ich nichts mache bzw keine Aufgaben übernehme.

06.08.2022 07:02 • #7932


playmobil


394
346
Zitat von thegirlnextdoor:
da ist der gröbste Hormonpeak schon rum) ein deutliches Anzeichen dafür,

Tatsächlich, ist es jetzt 1 Jahr. Eine lange, lange Zeit. Wenn es nur um S. ginge, dann hätte ich vielleicht auch schon den Absprung von meiner Kollegin geschafft. Aber ich bin ja immer und immer wieder hingefahren. Und komme letzten Endes, gefühlsmäßig nicht von ihr los.

06.08.2022 07:05 • x 1 #7933


Wollie

Wollie


4047
9183
Zitat von playmobil:
Und komme letzten Endes, gefühlsmäßig nicht von ihr los.

emotionale Abhängigkeit nennt man das....meiner Meinung keine Liebe, sondern Sucht...passt ja zu dir mit deiner Spielsucht-Vergangenheit.

06.08.2022 07:07 • x 6 #7934


MissLilly

MissLilly


3590
1
6580
@playmobil

Habe ich es richtig verstanden, dass deine Frau und du entschieden habt, dass ihr bis zum nächsten Sommer (2023) erstmal alles so weiter läuft wie bisher und du ihr aber gesagt hast, dass sie danach definitiv umziehen soll? Und mit der AF hast du eine WA -Kontaktsperre bis September diesen Jahres vereinbart?

06.08.2022 07:10 • #7935



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag