138

Wie entspannter werden beim Kennenlernen?

Mare

Mare


216
6
201
Zitat von Vitaminstoß:
Mare, aber er hat doch nach einem Treffen gefragt und auch, ob du gern mit ihm schreibst. Du hast beides übergangen. Was erwartest du jetzt von ihm?


Hmm ich hatte ihm ja dann am nächsten Tag geschrieben und wollte eigentlich dann selbst fragen, wann er denn konkret Zeit hat. Aber da hat er bis auf die Standard-Höflichheitsfloskeln wie "Hast du gut geschlafen?" viel knapper geschrieben und mich hat dann der Mut verlassen und die Unsicherheit wieder gesiegt
Ich hab schon beim 1. Treffen extrem rumgedruckst und hin und her, wo, was, wann, wie. Eigentlich ein Wunder dass er da überhaupt noch gekommen ist.
Was ich erwarte ist vielleicht, dass er mir mehr beweist, mir die Sicherheit gibt, die ich selbst nicht habe?
Ich höre aber so oft von anderen, dass Männer die eine Frau wollen, sich von nichts abschrecken lassen, also ist das Interesse von seiner Seite vermutlich auch nicht riesig gewesen.

29.03.2018 07:51 • #31


Kathii91

Kathii91


844
5
1140
Vielleicht musst du einfach offener werden, wenn dein Ex schon bestätigt das du manchmal sehr zurückhaltend bist. Das wirkt dann eben oft als Desinteresse, ruhig auch mal das Ding in die Hand nehmen - gott das kann man zweideutig sehen

Vielleicht fängst du ein Hobby an, dass dich selbstsicherer wirken lässt. Du musst - denke ich - einfach noch zu dir selbst finden - sehen das DU ein toller Mensch bist und die Männer froh sein können, wenn sie eine wie dich bekommen, nicht andersrum. Dann verfällt man nämlich sehr schnell in diese Unsicherheit.

Ich bin auch noch ab und zu unsicher (grad während der Periode), aber die 2-3 Tage stehe ich dann durch, mach irgendwas was mir Spaß bringt und versuche mir immer wieder zu sagen, dass ich ne tolle Frau bin. Irgendwann schnackelts dann und man trägt das unterbewusst in sich & strahlt das dann auch aus

Zu deinem letzten Post: Männer wollen doch trotz allem - egal wie toll sie eine Frau finden, auch eine Frau die sich selbst was wert ist und nicht gleich total unsicher wirkt. Zumal muss es ja auch erstmal dazu kommen, dass er dich richtig richtig toll findet, dass ihn sowas nicht mehr abschreckt. Die Kennenlernphase ist ja eher zwangfrei, soll Spaß machen ohne jeglichen schlechten Gedanken... wenn man sich dann iwann wirklich zueinander hingezogen fühlt und den anderen mehr als nur mag, dann schaut man über kleine "Fehlerchen" eher hinweg wie gleich am Anfang

29.03.2018 07:54 • x 2 #32



Wie entspannter werden beim Kennenlernen?

x 3


Vitaminstoß

Vitaminstoß


712
4
775
Ja, das meine ich. Das Sicherheitsbedürfnis, das kenne ich leider sehr gut von mir, ist zu groß.

Das heißt jetzt nicht, dass du dich selbst geißeln sollst. Aber dieses wunderbare Bauchgefühl, von dem @Kathii91 schreibt, das kann nicht entstehen, wenn man nicht genährt ist, bei sich selbst und sich einfach wohlfühlt mit sich selbst.

Das heißt natürlich nicht, dass wenn du ein total schlechtes Bauchgefühl hast, du es übergehen solltest. Nur ganz ehrlich, er hat auch seinen Stolz, hoffentlich. Ja, sicher ist er jetzt zurückhaltend, wärest du das nicht auch? Er will sich auch selbst schützen bzw. sein Herz.

Frag ihn einfach nach einem Treffen. Mag sein, dass er generell nicht mehr will oder das Interesse verloren hat. Aber was hast du zu verlieren? Frag ihn, sag ihm auch bei dem Treffen, dass du gerne mit ihm schreibst.
Oder schon vorher. Du könntest auch locker Bezug darauf nehmen, dass du seine Fragen das letzte Mal nicht beantwortest hast. ("Es ist ja noch was offen." oder so, ganz charmant-spielerisch)

Probier Dinge aus, was hast du zu verlieren?

29.03.2018 07:56 • x 1 #33


arjuni


Zitat von Mare:
(Ich war irgendwie vielleicht ein bisschen zu abweisend zu ihm, bin z.B. an dem letzten Tag, wo wir geschrieben haben, gar nicht auf seine Fragen, wann ich Zeit habe eingegangen und auch seine Frage ob ich gerne mit ihm schreibe, habe ich ignoriert.)


Hää ? ? ? Warum? Wieso ignorierst Du denn seine Fragen? Bist abweisend? Und dann wunderst Du Dich, wenn er sich nicht mehr meldet?!

29.03.2018 08:14 • #34


Mare

Mare


216
6
201
Zitat von arjuni:

Hää ? ? ? Warum? Wieso ignorierst Du denn seine Fragen? Bist abweisend? Und dann wunderst Du Dich, wenn er sich nicht mehr meldet?!


Ich kann es irgendwie so schlecht hab nur mit einem Smiley dann geantwortet und das Thema umgelenkt. Ich bin eine Niete darin.
Keine Ahnung, ich denke das ist nur Gelaber und teilweise war es mir zu viel worauf ich nicht antworten konnte. Er meinte z.b. "falls du irgendwann Mal bei mir schläfst, darfst du nicht um 5 aufwachen". Solche Dinge habe ich halt auch komplett übergangen, weil ich Angst hatte, es könnte in die S. Richtung gehen.
Ich kann das so schlecht, Nettigkeiten austauschen, ich weiß selbst nicht woran es liegt

29.03.2018 08:23 • #35


arjuni


Zitat von Mare:
Ich kann es irgendwie so schlecht hab nur mit einem Smiley dann geantwortet und das Thema umgelenkt. Ich bin eine Niete darin.
Keine Ahnung, ich denke das ist nur Gelaber und teilweise war es mir zu viel worauf ich nicht antworten konnte. Er meinte z.b. "falls du irgendwann Mal bei mir schläfst, darfst du nicht um 5 aufwachen". Solche Dinge habe ich halt auch komplett übergangen, weil ich Angst hatte, es könnte in die S. Richtung gehen.
Ich kann das so schlecht, Nettigkeiten austauschen, ich weiß selbst nicht woran es liegt


Das klingt jetzt widersprüchlich und ich blicke nicht durch. Hast Du nun seine netten Fragen ignoriert, weil Du unsicher und schüchtern bist oder schreibt er völlig belangloses Floskel-Zeugs mit sechsuellen Anspielungen ("wenn Du mal bei mir übernachtest)", so dass Dir das auf den Keks geht und Du gar nicht mehr antworten willst?

29.03.2018 08:38 • #36


Mare

Mare


216
6
201
Zitat von arjuni:

Das klingt jetzt widersprüchlich und ich blicke nicht durch. Hast Du nun seine netten Fragen ignoriert, weil Du unsicher und schüchtern bist oder schreibt er völlig belangloses Floskel-Zeugs mit sechsuellen Anspielungen ("wenn Du mal bei mir übernachtest)", so dass Dir das auf den Keks geht und Du gar nicht mehr antworten willst?



Ich bin unsicher wie ich reagieren soll, wie es gemeint ist usw.
Ich will ihm antworten, ich fand ihn wirklich sehr nett. Nur weiß ich nicht wie.
Sorry, für die Widersprüchlichkeit, ich bin glaube ich selbst nicht ganz geordnet

29.03.2018 08:54 • #37


E-Claire

E-Claire


3573
8430
Zitat von Mare:
Was ich erwarte ist vielleicht, dass er mir mehr beweist, mir die Sicherheit gibt, die ich selbst nicht habe?

Große,

Wie würdest Du Dich denn bitte fühlen, wenn irgendein Typ nach einem (!) Date, von Dir erwarten würde, daß Du ihm irgendetwas beweist?
Noch dazu etwas, was er Dir überhaupt nicht kommuniziert.

Vielleicht ist es an der Zeit, daß Du mal versuchst ein bißchen zu schauen, daß Deine Unsicherheit, so verständlich sie für Dich sein mag, auch ziemlich unfair für andere sein kann.

Und was ist für Dich so schwer daran, einem netten Typen einfach zu sagen, hey ich hätte gern ein zweites Date? Was soll denn groß passieren?
Schau mal keiner von Euch beiden sitzt am roten Atomknopf, der hinterher die Zerstörung der Welt nach sich zieht.

29.03.2018 09:16 • x 3 #38


Kathii91

Kathii91


844
5
1140
Ich würde auch lieber erst daran arbeiten, bevor du dich wieder in die Datingwelt stürzt. Die Unsicherheit wird dir niemand komplett abnehmen können, dafür bist du verantwortlich. Klar, sie wird weniger wenn der Richtige da ist aber komplett verschwinden... das musst du selbst in die Hand nehmen

Für mich sieht es so aus, als würdest du durch die Datingwelt tingeln und nach jemandem suchen, der DEIN Problem löst. So wird es aber nicht laufen.

Und wie @E-Claire schon sagt: was soll groß passieren? Sei etwas mutiger und wenn die 6uelle Anspielungen nicht gefallen bzw. dir das ein doofes Gefühl gibt, dann kommt der nächste

29.03.2018 09:27 • x 1 #39


Vitaminstoß

Vitaminstoß


712
4
775
Ich würde mich nicht komplett von der Datingwelt zurückziehen, sondern beides machen: An sich selbst arbeiten und weiterhin daten. Trial and error, Lernen am Objekt sozusagen.

Es läuft nämlich nicht so: Erstmal werde ich sicher was Dating angeht und dann date ich. Das funktioniert so leider nicht. Das Selbstvertrauen steigt mit den Fähigkeiten.
Dass du darüber hier reflektierst, ist aber schon ein wichtiger erster Schritt. So können wir dich auf deine blinden Flecken hinweisen.

29.03.2018 09:35 • x 1 #40


Kathii91

Kathii91


844
5
1140
Ich kann ja auch nur von mir sprechen für mich war diese "nicht-dating-phase" wichtig um mich einfach mal mit mir selber zu beschäftigen. Sie ging ja jetzt auch nicht jahrelang, sondern ca 6 Monate... fand ich jetzt nicht so dramatisch da mal niemanden zu haben und den Sommer ganz ohne Mann zu genießen
Aber ich war auch nie so unsicher wie die TE - bei mir wars eher Verlustangst, nicht Unsicherheit beim flirten

29.03.2018 09:41 • #41


Vitaminstoß

Vitaminstoß


712
4
775
Ja, du sprichst von dir, und sage meine Meinung dazu.

29.03.2018 09:42 • #42


Kathii91

Kathii91


844
5
1140
Steht hier jedem zu

29.03.2018 09:44 • #43


Mare

Mare


216
6
201
Ach ihr seid alle toll danke für die ganze Hilfe!
Ich lese es mir später nochmal genauer durch und versuche aus euren Beiträgen das für mich Umsetzbare/Wichtige rauszuziehen.
Es ist ja super,dass ihr eure individuellen Erfahrungen und unterschiedlichen Meinungen nennt.
Ich antworte später. Danke euch!

29.03.2018 09:46 • x 2 #44


Vitaminstoß

Vitaminstoß


712
4
775
Sehr gut!

29.03.2018 09:47 • x 1 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag