414

Er klammert

Sliderman

Sliderman


5685
10192
@Mienchen
Er hat jetzt das Problem , das er das nicht mehr rückgängig machen kann....
Du wirst ihn , von nun an , immer so sehen und je länger es geht ,wirst du neben der Anziehung, auch den Respekt verlieren...

02.11.2020 14:25 • x 3 #16


vollhorst


+1 für @Sliderman
Meiner Erfahrung nach funktioniert der Weg von @Samsung1 nicht, zumindest wenn man echte Anziehung als Maßstab hat. Womit ich wieder bei dir bin. Denn von echter prickelnder Anziehung lese ich bei dir nicht viel, das klingt eher nach Rationalisierung.

02.11.2020 14:29 • x 2 #17



Er klammert

x 3


willan


3250
4573
Liebe Mienchen, ich gehöre auch zu den Frauen die von zuviel Nähe und Liebesschwüren schnell wegrennen. In meinem Kopf ist/war irgendwie verbaut, wenn er es so nötig hat sich ins Zeug zu legen, ist es nicht echt oder er ist verzweifelt. Jedenfalls will ich es nicht. Was früher dazu führte, dass ich die netten Männer nicht ernst nahm und dann Jahre damit verbracht habe, mit den "bösen" attraktiven auf die Nase zu fallen. Um dann wieder auf nett und liebevoll umzuschwenken, was dann wieder zuviel (udn langweilig) war. (ganz kurze Fassung).

Jetzt weiß ich aber das beides geht.

Von daher kann ich verstehen, wenn Du es schade findest, dass sonst alles passt, nur das nicht. Aber vermutlich passt es halt einfach nicht. Sonst gibt es kein zuviel oder zuwenig, kein richtig oder falsch.

02.11.2020 14:31 • x 2 #18


Nela-Mary

Nela-Mary


2128
4156
Zitat von Mienchen:
Hat jemand sowas mal erlebt?

In ähnlicher Form, ja. Allerdings bevor wir miteinander geschlafen haben und dazu kam es dann auch nicht mehr, aber trotzdem.

Wir haben uns super gut verstanden, hatten ähnliche Interessen und haben viel geflirtet.
Nach nur zwei Treffen hat er dann aber angefangen, ständig davon zu reden, dass er sich in mich verliebt, wir zusammen sehr glücklich sein werden, usw. Ich habe mich davon unter Druck gesetzt gefühlt, weil wir für mich noch ganz am Anfang standen und einige der Aussagen für meinen Geschmack zu kitschig waren ("Wir sind in einer Seifenblase und können gemeinsam losfliegen").

Als ich ihm dann gesagt habe, dass es für mich nicht so gut passt, ist er ziemlich ausfallend geworden, sodass ich den Kontakt abgebrochen habe. Da habe ich gemerkt, dass es nicht so sehr um mich ging, sondern um das Binden generell. Er hat wahrscheinlich gehofft, dass ich dann auch direkt sage, dass ich mich in ihn verlieben würde, aber nach zwei Dates war mir das nicht möglich.

Ich denke es lässt sich nicht viel dagegen machen, wenn ihr so unterschiedlich seid was das angeht. Er kann versuchen sich zurückzuhalten, aber ob ihn das wieder attraktiver macht?
Für deine Gefühle kannst du nichts und genauso wenig dafür, wenn sie nachlassen, auch wenn es theoretisch in allen Punkten sonst passen würde.

02.11.2020 14:38 • x 9 #19


Isely

Isely


10212
2
19215
Ich kann es auch nicht gut haben, aber man gewöhnt sich an alles.

Nein im ernst, mein Mann war von Anfang an so, und das ist bis heute so geblieben, hat allerdings unter anderen auch zu unserer grössten Krise im 2018 geführt.
Ich war nie jemand, der das so überschwänglich zurück geben konnte.
Das ist so ein Nähe Dings,,,, ich weniger, er mehr....

Entweder normalisiert sich das bei ihm noch , oder du musst das einfach so annehmen und auch ein bisschen aufrücken, - weisst, irgendwas ist ja immer....
Ja es gibt schlimmeres, gib ihm ne Chance...

02.11.2020 14:42 • x 2 #20


Mienchen

Mienchen


1954
7
2884
Lieben Dank erst mal für die ganzen Antworten.
Wir wollen am Wochenende nochmal gemeinsam überlegen, ob wir einen Weg finden gemeinsam. Ich selber möchte es gerne versuchen, weil er wirklich ein toller Mensch ist

02.11.2020 14:45 • x 2 #21


Mienchen

Mienchen


1954
7
2884
Zitat von Sliderman:
@Mienchen
Er hat jetzt das Problem , das er das nicht mehr rückgängig machen kann....
Du wirst ihn , von nun an , immer so sehen und je länger es geht ,wirst du neben der Anziehung, auch den Respekt verlieren...


Den Respekt verliere ich nicht, nur weil sich das verlieben eingestellt hat.
Er ist trotzdem ein guter Mensch, auch wenn er anders eingestellt ist.

Aber ich weiß, wie du das meinst.

02.11.2020 14:49 • x 2 #22


Irrlicht


Zitat von willan:
Ich frage mich beim Lesen ob er Dich wirklich überschüttet oder ob Du es vielleicht nicht annehmen kannst?

Der Gedanke ist mir auch spontan gekommen.
Du beschreibst diesen Mann wie nach einer Checkliste, was alles passt und wie toll kompatibel ihr seid, was für ein toller Mensch er ist.
Was ich bei dir vermisse ist die emotionale Seite.
Was fühlst du für ihn?
Bist du wirklich verliebt in diesen Mann, sehnst du dich permanent nach ihm?
In diesem Fall kann man doch zumindest anfangs gar nicht genug Liebesbekundungen hören.
Vielleicht bist du emotional (noch) nicht mit ihm im Gleichklang?
Hat er was das Verliebtsein betrifft einen Vorsprung?

02.11.2020 14:51 • x 5 #23


Isely

Isely


10212
2
19215
Zitat von Mienchen:
Lieben Dank erst mal für die ganzen Antworten.
Wir wollen am Wochenende nochmal gemeinsam überlegen, ob wir einen Weg finden gemeinsam. Ich selber möchte es gerne versuchen, weil er wirklich ein toller Mensch ist


Finde ich gut.
Wünsche dir gute Gespräche und drück die Daumen,,,, kommt schon gut...

02.11.2020 14:53 • x 1 #24


Mienchen

Mienchen


1954
7
2884
Zitat von Irrlicht:
Der Gedanke ist mir auch spontan gekommen.
Du beschreibst diesen Mann wie nach einer Checkliste, was alles passt und wie toll kompatibel ihr seid, was für ein toller Mensch er ist.
Was ich bei dir vermisse ist die emotionale Seite.
Was fühlst du für ihn?
Bist du wirklich verliebt in diesen Mann, sehnst du dich permanent nach ihm?
In diesem Fall kann man doch zumindest anfangs gar nicht genug Liebesbekundungen hören.
Vielleicht bist du emotional (noch) nicht mit ihm im Gleichklang?
Hat er was das Verliebtsein betrifft einen Vorsprung?


Ich fühle etwas für ihn, auf jeden Fall. Ich vermisse ihn auch. Aber wenn ich bei ihm bin, dann wird es mir zuviel, wenn er mich ständig ran zieht zum kuscheln, wenn er ständig fragt, ob mir kalt ist oder warm ob und was ich essen möchte und ob es mir gut geht.

Ich möchte doch nicht genervt sein, es überfordert mich in dem Moment nur alles.

Ich weiß schon, es gibt Probleme, die sind schlimmer und wahrscheinlich liegt es wirklich an mir, ich hab keine Ahnung. Aber ich schließe es nicht aus.

02.11.2020 14:55 • x 1 #25


Sliderman

Sliderman


5685
10192
Das Verhältniss Nähe/Distanz muss passen...

02.11.2020 14:57 • x 1 #26


Isely

Isely


10212
2
19215
Lass dich nicht verunsichern, Nähe kann nicht immer gleich gewollt werden.
Wie auch, heute braucht der eine mehr Nähe , dafür der andere eher mal Distanz.

Wichtig ist doch, das da Gefühle auf beiden Seiten sind, vertrauen aufgebaut wurde, man sich miteinander wohlfühlt.
Das trifft doch in sehr vielen Bereichen des Lebens zu.

Es kann auch durchaus sein, dass wenn du genauso klammerst, es dann auch keine Garantie für eine fast perfekte Beziehung gibt.
Dann ist die Luft vielleicht auch schnell raus, wer weiss das schon ?
Manchmal ist einer eben mehr anhänglich als der andere. So what, wir brauchen doch keinen Klon, von uns selbst, dass macht ja eine Beziehung auch oft aus, der Kleine Unterschied.

Mach dich nicht verrückt....

02.11.2020 15:05 • x 1 #27


Mienchen

Mienchen


1954
7
2884
Zitat von Isely:
Lass dich nicht verunsichern, Nähe kann nicht immer gleich gewollt werden.
Wie auch, heute braucht der eine mehr Nähe , dafür der andere eher mal Distanz.

Wichtig ist doch, das da Gefühle auf beiden Seiten sind, vertrauen aufgebaut wurde, man sich miteinander wohlfühlt.
Das trifft doch in sehr vielen Bereichen des Lebens zu.

Es kann auch durchaus sein, dass wenn du genauso klammerst, es dann auch keine Garantie für eine fast perfekte Beziehung gibt.
Dann ist die Luft vielleicht auch schnell raus, wer weiss das schon ?
Manchmal ist einer eben mehr anhänglich als der andere. So what, wir brauchen doch keinen Klon, von uns selbst, dass macht ja eine Beziehung auch oft aus, der Kleine Unterschied.

Mach dich nicht verrückt....


Danke dir. Ich lass die Woche ohne ihn einfach mal auf mich wirken, so haben wir es vereinbart. Und am Wochenende reden wir.
So haben wir beide Zeit um mal nachzudenken und über Lösungen zu reden

02.11.2020 15:11 • x 2 #28


Plentysweet

Plentysweet


10841
16825
Menschen ändern sich natürlich nicht grundlegend. Aber spontan ist mir der Gedanke gekommen, daß sich diese exorbitanten Liebesbekundungen-und bemühungen von ihm vielleicht mit der Zeit legen, wenn alles etwas normaler wird. Ansonsten helfen vielleicht Gespräche, Austausch über Eure Bedürfnisse. Da kann man schon dran arbeiten oder gucken, daß man sich häufiger in der Mitte trifft. Oder sich nicht nur auf die Partnerschaft fixiert. Denn das kann erdrücken, wenn es nur der Eine tut und der andere nicht.
Bist Du denn richtig in ihn verliebt? Es klingt nicht so. Es klingt eher rational bei Dir. Du sagst, Du fühlst schon was. Naja...so heiß entflammt hört es sich nicht an. Irrlicht hat es ja auch schon angesprochen.
Oder ist es die Angst Dich zu binden bei Dir? Angst vor Nähe, Vereinnahmung, Verschmelzung? Schlechte Erfahrung im Gepäck?

02.11.2020 15:24 • x 2 #29


NurBen


3855
2
4954
Schließe mich @Sliderman und @vollhorst an.
Das Kind ist bereits im Brunnen gefallen. Die 6uelle Anziehung ist am Nullpunkt, denn er hat sich quasi auf dem Silbertablett serviert. Das sollte Man(n) vermeiden und stets die Oberhand haben.
Das er sich für dich ändern will, war da natürlich der nächste Fehler. Das wäre in meinen Augen nämlich die letzte Gelegenheit gewesen die Frau wieder auf Spur zu kriegen.
Er hätte einfach sagen müssen: "Ja sorry, ich denke, dann haben wir unterschiedliche Vorstellungen von einer Beziehung." und dann die Handbremse ziehen.

Sprich: Anstatt mit "Ich ändere das" den nächsten Weicheistempel zu kassieren, hätte ihr die Entscheidung abnehmen sollen. Gefolgt von 0-Invest um den Gedanken "Habe ich vielleicht einen Fehler gemacht" bei ihr im Kopf reifen zu lassen.

02.11.2020 15:28 • x 2 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag