31

Ernsthafter Versuch?

melchin

63
4
15
Guten Morgen,
woran kann ich erkennen ob er es ernst meint?
Ich habe immer geglaubt das ich meinen Mann nach über 23 Jahren kenne aber im Moment kann ich ihn nicht einschätzen.
Anfang Oktober hat er gesagt er trennt sich nach dem ersten Schock war ich auch erleichtert, wir waren beide nicht glücklich. Nach langen Gesprächen und ewigen hin und her hat er seinen Auszug erstmal auf Eis gelegt und wir wollen gucken wie es sich entwickelt. Wir haben uns auch wieder angenähert und ich merke das er es auch genießt. Seine Angst ist das wir irgendwann wieder an dem Punkt stehen. Er hat laut seiner Aussage seine Gefühle vergraben und weiß nicht ob er sich wieder drauf einlassen kann. Dieses in der Luft hängen macht mich fertig. Er sieht die Entwicklung bei mir, das ich mich komplett geöffnet habe und sagt ich soll auch dankbar für die kleinen Schritte sein. Das er die Entscheidung mit dem Auszug zurückgenommen hat und wir kuscheln ist für ihn schon ein großes Zugeständnis heute ist wieder ein Tag wo ich sehr zweifel ob es der richtige Weg ist. Erwarte ich zuviel?

12.12.2018 05:46 • #1


Kummerkasten007

3719
2
4155
Guten Morgen,

bleib doch bitte in einem Thread, dann ist es übersichtlicher.


Zitat von melchin:
Erwarte ich zuviel


Ja. Geduld solltest Du aufbringen. Ihr seid doch in Paartherapie, oder?

Zitat von melchin:
Er sieht die Entwicklung bei mir, das ich mich komplett geöffnet habe und sagt ich soll auch dankbar für die kleinen Schritte sein


Das ist ja sehr großzügig von ihm. Und was ist mit seiner Entwicklung? Bringt er sich aktiv mit ein oder wartet er weiter gönnerhaft darauf, dass Du vor ihm zu Boden sinkst?

Zitat von melchin:
Er hat laut seiner Aussage seine Gefühle vergraben und weiß nicht ob er sich wieder drauf einlassen kann.


Ich will ja nicht unken, aber das klingt für mich, als ob es da eine dritte Person im Hintergrund gegeben hat / gibt.

12.12.2018 07:52 • #2


mcteapot

Paartherapie
wieder lernen miteinander zu reden, nicht über Alltag, sondern über paardinge, Gefühle, Träume (gemeinsame), Wünsche


packt es gemeinsam an

12.12.2018 07:54 • #3


melchin


63
4
15
Zitat von mcteapot:
Paartherapie
wieder lernen miteinander zu reden, nicht über Alltag, sondern über paardinge, Gefühle, Träume (gemeinsame), Wünsche


packt es gemeinsam an


Dann hoffe ich das er wie versprochen im neuen Jahr mitkommt

12.12.2018 14:07 • #4


mcteapot

Zitat von melchin:
Dann hoffe ich das er wie versprochen im neuen Jahr mitkommt

und das er auch anfängt zu reden

12.12.2018 14:08 • x 1 #5


_Tara_

_Tara_

4571
4
4916
Zitat von melchin:
Er hat laut seiner Aussage seine Gefühle vergraben und weiß nicht ob er sich wieder drauf einlassen kann.

Spielt dabei eine andere Frau eine Rolle?

12.12.2018 14:11 • #6


melchin


63
4
15
Zitat von _Tara_:
Spielt dabei eine andere Frau eine Rolle?

Da bin ich mir 100% sicher das da keine andere Frau ist.

12.12.2018 14:30 • #7


melchin


63
4
15
Zitat von mcteapot:
und das er auch anfängt zu reden

Das hoffe ich auch, im Moment läuft es für ihn ja genauso wie er sich das die letzten Jahre gewünscht hat aber mir wird das auf Dauer so nicht reichen

12.12.2018 14:32 • x 1 #8


Gorch_Fock

Gorch_Fock

1997
3427
Mit der Weihnachtszeit steht die emotionalste Zeit im Jahr voraus. Natürlich wird man versuchen, Trennungen erstmal nach diesem Zeitpunkt durchzuführen (aus Mitleid, Scham, etc.).
Und dieses "ich bin mir 100 Prozent sicher" haben vor Dir schon zig tausende Frauen gesagt. Es geht sehr oft um fehlenden Sechs bzw. der Wunsch noch mal etwas Neues zu erleben.
Ansonsten sollte er eine Thearapie aufsuchen. Lass mich raten: Will er nicht und lehnt er ab.

12.12.2018 14:45 • #9


melchin


63
4
15
Zitat von Gorch_Fock:
Mit der Weihnachtszeit steht die emotionalste Zeit im Jahr voraus. Natürlich wird man versuchen, Trennungen erstmal nach diesem Zeitpunkt durchzuführen (aus Mitleid, Scham, etc.).
Und dieses "ich bin mir 100 Prozent sicher" haben vor Dir schon zig tausende Frauen gesagt. Es geht sehr oft um fehlenden Sechs bzw. der Wunsch noch mal etwas Neues zu erleben.
Ansonsten sollte er eine Thearapie aufsuchen. Lass mich raten: Will er nicht und lehnt er ab.

Eigentlich wollte er längst weg sein weil er meinte ich hätte keine Gefühle mehr als er gemerkt hat das ist anders hat er sich das nochmal überlegt.
Im Prinzip will er schon zur Therapie aber dieses Jahr schaffen wir es beide nicht beruflich.
Nach den ersten zwei Termine war er angenehm überrascht er hatte was anderes erwartet

12.12.2018 14:59 • #10


melchin


63
4
15
Guten Morgen, heute ist wieder ein schlimmer Tag. Ich habe es wieder nicht geschafft ruhig zu bleiben. Es ging um Weihnachten, er hat gesagt das ich bei seinen Eltern trotz allem willkommen bin als ich wissen wollte wie er sich das vorstellt ob ich mich da hin setzen soll und Kaffee trinken soll als wäre nichts und die Familie geht davon aus das er im nächsten Jahr auszieht, meinte er er könnte das ja klarstellen das wir im Moment gucken wo uns unser Weg hinführt. Ich habe aber das Gefühl das wenn es ihm wichtig wäre hätte er das längst getan und als ich ihm das so gesagt hat, hat er wieder damit angefangen das genau das unser Problem ist ich will mehr und er findet er gibt schon viel. Er hat seine Entscheidung zurückgenommen und versucht sich ja auch emotional wieder anzunähern, das sehe ich ja auch. Er findet es läuft gerade gut, natürlich ich bin ja auch eigentlich still und versucht nichts zu erwarten. Habe ich wieder überreagiert? Ist es für ihn wirklich ein großer Schritt wenn man eigentlich schon abgeschlossen hat und die Entscheidung dann zurück nimmt? Das Gedankenkarussell dreht sich wieder und ich hinterfrage wieder alles

14.12.2018 05:38 • #11


Marmorkuchen

Marmorkuchen

371
2
450
Zitat von melchin:
er könnte das ja klarstellen das wir im Moment gucken wo uns unser Weg hinführt.



Guten Morgen ich bin sicher dass Dir manch einer genau das rät , ruhig und besonnen abzuwarten . Ich verstehe Dich aber und bin da glaub ich genau so : in Herzensdingen ist es für mich unmöglich , diese " na Schaun wir mal Mentalität " an den Tag zu legen . ICH finde nicht dass du überreagiert hast ; zumindest reagiere ich genauso :knuddeln:

Aus meiner eigenen Erfahrung und dem was ich beobachtet habe bei anderen bringt dieses optionsmässige " Schaun wir mal " auch GAR NICHTS .

Hop oder top . Entweder man versucht es nochmal miteinander( dass heißt nicht dass alles sofort super ist aber man ist dann " offiziell " ein Paar und hat nicht noch den äußerlichen Spießrutenlauf ) . Wenn man sich dann entgultig trennt , kann man es immer noch sagen .

Oder man lässt es . Das ist meine Meinung dazu . Und soweit müsste er meiner Meinung nach aus den Puschen kommen , alles andre ist Grütze . Und nein , es ist KEIN großer Schritt für ihn . Er hält die Fäden in der Hand und fühlt sich wohl sehr großmütig dabei . Ich kann nicht anders , macht mich wütend , dein Kerl ....

14.12.2018 06:59 • x 2 #12


melchin


63
4
15
Zitat von Marmorkuchen:
Hop oder top . Entweder man versucht es nochmal miteinander( dass heißt nicht dass alles sofort super ist aber man ist dann " offiziell " ein Paar und hat nicht noch den äußerlichen Spießrutenlauf ) . Wenn man sich dann entgultig trennt , kann man es immer noch sagen .


Mehr möchte ich gar nicht aber anscheinend ist das schon zuviel und ich weiß nicht ob das so durchhalte, wie lange soll denn das mal schauen was wird dauern?

14.12.2018 07:08 • #13


Marmorkuchen

Marmorkuchen

371
2
450
Zitat von melchin:

Mehr möchte ich gar nicht aber anscheinend ist das schon zuviel und ich weiß nicht ob das so durchhalte, wie lange soll denn das mal schauen was wird dauern?



Wie gesagt , ich kann so etwas auch nicht gut aushalten . Viell sagst du es ihm genau so wie ich es oben schrieb , dass Du euren " Versuch " genau so möchtest .
Du kannst nicht nur weil er sich gnädig wieder mit Dir " einlässt " deine Bedürfnisse komplett unterbuttern.
Viell solltest du es mal bewusst ihm und anderen gegenüber als neue Chance für Euch deklarieren . Aber nicht zickig , sondern eben mit den Waffen einer Frau so von wegen" schön , dass wir uns entschieden haben es noch mal zu versuchen , Schatz " . ( gerne auch bei seinen Eltern ) Dazu ein verschmitzter Blick und ein zuckersüßes Lächeln .
begib Dich mal extra nicht auf seine unsichere Seite und dann mal sehen wie ER reagiert .....

Eine Frage hätte ich noch , vielleicht hab ich es auch überlesen : schlaft ihr noch oder wieder miteinander ?

14.12.2018 07:18 • x 1 #14


melchin


63
4
15
Ich werde es mal versuchen ich merke nur wie meine Hoffnung schwindet. Ich habe Angst das ich nicht durchhalte und alles kaputt mache was wir gerade versuchen aufzubauen. Wie soll ich es schaffen aus der Spirale rauszukommen? Immer wenn ich fest entschlossen bin den Strohhalm loszulassen dann sagt oder tut er was damit ich wieder danach greife.

14.12.2018 07:28 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag