42

Erst Hochzeit, dann Trennung

Survivor12


19
1
4
@Gracia
Die Beziehung zu ihm und seinem Cousin war auch freundschaftlicher Natur. Alle wohnhaft im selben Ort. Gemeinsam aufgewachsen.

Sie ist 25, keine Kinder- hat aber mit seinem Cousin ein Haus gebaut.
Sie wusste über meinen Kinderwunsch Bescheid. Nach unserer Trennung habe ich sogar noch mit ihr geschrieben, ihr erzählt wie sehr ich leide. Wie sehr ich meinen Mann liebe.
Damals meinte sie - wenn zwei sich trennen, haben vier die Chance glücklich zu sein. Jetzt verstehe ich auch, was sie damit meinte...
Da kommt man sich vor, wie im falschen Film.
Seine Familie hat es auch immer so gedreht, als wäre ich das Problem. Ich hätte zu viel erwartet, hätte mir Dinge gewünscht, die er nicht erfüllen könnte. Er hätte sich entliebt und ich solle das gefälligst akzeptieren.
Basta. Keine Gespräche. Kein Versuch es irgendwie hinzubiegen.
Mein Mann meinte er hätte keine Lust drüber zu reden, er hätte alles versucht (allerdings ohne mich einzubeziehen) und wenn wir drüber sprachen, was denn genau falsch gelaufen ist, ja dann widersprach er sich immer wieder. Aber Hauptsache mich 5 Monate hinhalten, beteuern, dass es niemand in seinem Leben gäbe, er den Kontakt zu mir nicht verlieren wollte, denn ich wäre ihm so wichtig.

22.11.2020 15:14 • #16


Wollie


230
444
der wollte dich nur warmhalten falls die Next doch wieder abspringt......so eine fiese Nummer......der hat dich von vorne bis
hinten belogen und vera.......

mach jetzt folgendes:

1. Sofort jeden Kontakt zu ihm und seiner ach so tollen Familie abbrechen

2. Sofort Trennungsunterhalt einfordern über Anwalt.......

22.11.2020 15:22 • #17



Erst Hochzeit, dann Trennung

x 3


Gracia


7313
4541
Danke für deine ausführliche Beschreibung.

Ja du bist im falschen Film.
Du hast eine Rolle bekommen die du gar nicht spielen willst in diesem Schmierentheater, denn du wurdest von mehreren Beteiligten auf eine falsche Fährte gelockt. Irgendwie ein Psychokrimi.

Das ist ein schäbiges, aber nicht justiziables Verhalten. Er kann das machen dafür gibt es keine richterliche Strafe.

Aber weißt du was.
Das hat auch was Gutes.
Du steigst nämlich jetzt aus diesem noch nicht zu Ende gedrehten Film aus.
Und übergibst deinen Part an einen anderen Regisseur. Und deshalb wird der Film nicht so ausgehen wie vom Produzenten gewünscht.

22.11.2020 15:46 • x 4 #18


Survivor12


19
1
4
Frage mich warum ich da keinen Hass auf ihn bekomme?
Ich habe das Gefühl, ich befinde mich nach wie vor im Schockzustand.
Ich war immer so stolz und glücklich drüber, dass ich einen von der feinen Sorte abbekommen habe. Aber jetzt ist er eiskalt.
Ich habe über die lange gemeinsame Zeit sowohl seine hellen, als aber auch seine dunklen Seiten kennengelernt. Wenn das schon länger in ihm geschlummert hat, dann hat er wirklich den Oscar für gute Schauspielerei verdient!
Manchmal wünsche ich mir, dass wenigstens da das Glück mit mir ist & Karma seinen Weg geht...

22.11.2020 16:19 • #19


LadyLasVegas

LadyLasVegas


84
1
130
[quote][/quote] das wird es! Aber wenn das Karma zuschlägt, können wir es leider nicht mehr genießen, weil es uns dann egal ist

22.11.2020 16:47 • #20


Survivor12


19
1
4
@LadyLasVegas
Wenn es mir irgendwann gleichgültig ist, habe ich denke ich, alles richtig gemacht.
Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg....

22.11.2020 16:51 • #21


Survivor12


19
1
4
War es vielleicht auch blauäugig zu denken, dass man sich Respektvoll auseinandersetzt?
Was mir so bitter aufstößt, ist die Hochzeit. Nach der Hochzeit waren wir auf Wolke 7. So euphorisch habe ich ihn selten gesehen. Die Monate vor der Hochzeit waren absolut harmonisch. Er war so liebevoll & unterstützend.
Ich verstehe, dass sich Menschen über Jahre verändern. Aber so extrem? Von - bis das der Tod uns scheidet- zu -ach ne doch nicht, verpiss dich- so rasant?
Und dann sagt er, je nach Laune, entweder die Hochzeit war ein Fehler... oder das war der schönste Tag in seinem Leben und das hat sich so richtig angefühlt. Hä?
Was stimmt denn mit ihm nicht?

23.11.2020 06:55 • #22


Wollie


230
444
mit ihm stimmt gewaltig was nicht......und ich vermute dass mit Next schon viel länger was lief...wenn auch auf kleiner Flamme.....kann schon sein dass dein völlig legitimer Wunsch nach einem Nest (Haus) und Familie (Kinder) ihn überfordert hat.....aber mal echt......irgendwann muss Mann ja erwachsen werden....auch mit Next kann er sein Partyleben nicht bis der Tod sie scheidet leben....aber im Grunde musst du ja wirklich froh sein dass er jetzt sein wahres Gesicht zeigt......das macht für dich die Ablösung etwas leichter......verstehen musst du dabei sein Verhalten nicht.....es ist nicht zu verstehen......

23.11.2020 06:59 • #23


Heffalump

Heffalump


11284
14971
Zitat von Survivor12:
Was stimmt denn mit ihm nicht?

Das willst du nicht wissen, es kann einfach alles sein. Von Pipifax bis zu "Morgen wird er vom Klavier erschlagen"

23.11.2020 07:07 • x 1 #24


Survivor12


19
1
4
Aber gerade weil ich es nicht verstehe, kann ich so schlecht verarbeiten. Er verweigert mir Antworten auf meine Fragen. Ich muss ihm die Antworten regelrecht in den Mund legen.
Ich will ihn keinesfalls in Schutz nehmen- ich dachte auch schon oft an psychische Ursachen.
Rational denkende Menschen verhalten sich nicht so.
Ich hatte letzten Winter auch meine Vermutung geäußert, dass es Burnout oder eine Depression sein könnte. Die Symptome dazu waren da. Antriebslosigkeit, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Alk., Flucht in eine parallel Welt (PC) - weder bei ihm noch bei seinen Eltern fand ich gehör.
Seine Mutter meinte eher läppisch, wird an dir liegen...

23.11.2020 07:15 • #25


Heffalump

Heffalump


11284
14971
Zitat von Survivor12:
Aber gerade weil ich es nicht verstehe, kann ich so schlecht verarbeiten.

Das kennt hier jeder, du wirst nicht bekommen um was du bittest oder verlangst. Es könnte sogar ein Finales Gespräch erfolgen, wo du mit noch mehr Fragen zurück kommst, als mit befriedigenden Antworten.


Zitat von Survivor12:
Seine Mutter meinte eher läppisch, wird an dir liegen

Logisch. An wem auch sonst. Tolle Schwiegertigers. Zum Wegwerfen schön.

Du siehst deinen Verlust - ich sehe den riesen Gewinn, den er dir schenkte.
Er mutiert zum Zonk, seine Eltern waren bestes Vorbild für ihn. Er agiert, wie ein Leben lang von Mutti und Vati gesehen. Voll der tolle Typ.

Ja du leidest, aber du siehst immer noch den Mann vor dir, wie er einst war, nicht was er jetzt ist

23.11.2020 07:20 • x 1 #26


Survivor12


19
1
4
Leider war er wirklich lange ein toller Typ. Deshalb habe ich ohne zu Zögern Ja gesagt.
Aber ich denke das ist genau der Schlüssel. Zu erkennen, dass er nicht mehr dieser tolle Typ ist. Nur wie realisiert man das? Es ist, als wäre ich immun dafür. Blind.

23.11.2020 08:02 • #27


Rosa-91

Rosa-91


2254
4
2931
Auch er wird merken, dass das Gras auf der anderen Seite nicht grüner ist.
Es ist momentan ein schwacher Trost für dich, aber auch er wird merken, wie in jeder Beziehung der Alltag einkehrt und das Altbewährtes manchmal vielleicht doch besser ist.

23.11.2020 08:04 • #28


Heffalump

Heffalump


11284
14971
Zitat von Survivor12:
Nur wie realisiert man das? Es ist, als wäre ich immun dafür. Blind.

ist ja auch noch sehr frisch.

Wichtig, du kommst ins Handeln. Anwalt aufsuchen. Denke daran, es steht dieses sch Fest vor der Türe. Das macht die Zeit noch dämlicher. Ich hatte das auch vor 3 Jahren, war nicht besonders nett. Andererseits musste ich nicht für die bucklige Verwandtschaft kochen

23.11.2020 08:12 • #29


Survivor12


19
1
4
Ja, die nächste Zeit ist wirklich hart.
Ich bin leider auch in einer Selbstzerstörerischen Phase... die Welt ist für mich nicht mehr so bunt wie früher.
Und ich erlaube es mir nicht, mich selbst auf zu peppeln. Dinge, die früher Spaß gemacht haben, fühlen sich falsch an.

23.11.2020 08:35 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag