27

Erste Trennung in der Corona-Zeit - Meine Geschichte!

Maanuu

Maanuu


71
3
32
@Jonas95

Ja, Ich habe ihr noch so viel zu sagen. Nicht im bösen Sinn oder so. Ich möchte ihr nur noch ein paar Dinge sagen, die mir im Nachhinein klar geworden sind. Z.B, hat sie immer wieder gesagt "Du bist heute so anders" oder "Was ist denn mit dir?" und ich wusste nicht was sie meint, für meine Begriffe war ich genau so wie immer. Aber naja, im Nachhinein hab ich erfahren, dass es sich dort wahrscheinlich um eine leichte Depressionsepisode handelte. Aber das ist ein anderes Thema. Das ändern zwar nichts an der Sache, es ist mir irgendwie nur wichtig. Aber alles mit der Zeit.

Respekt, wenn du mit dir das ausgemacht hast! Ich bin ehrlich, ich könnte das nicht. So erwische ich mich immernoch ab und zu, wie ich auf ihrem Insta-Profil bin, obwohl ich darauf nur ihr Profilbild und ihre Beschreibung sehe.

Ja, das mag sein. So habe ich ja auch ein Tshirt von ihr geschenkt bekommen, das ich ebenfalls behalten werde. Ich werde aber meinerseits die Kontaktsperre indirekt nochmal öffnen müssen, da sie mir das Geld für den ausgefallenen Urlaub zurücküberweisen muss. Dies mache ich denke ich per Mail, WhatsApp würde ich zurzeit nur ungerne wieder aktivieren.

Die läng einer Beziehung ist vollkommen egal. Gefühle sind Gefühle. Und die bekommt man nicht einfach so weg.
Mir geht es zurzeit besser. Ich arbeite sehr daran, meinen Wert zu erkennen und ihn auch zu nutzen. Das einzige, was mich immernoch plagt, sind die Erinnerungen, die immer wieder kommen und diese "unerlebten Erlebnisse" wie schön z.b unser Urlaub geworden wäre, oder der gemeinsame Sommer.

28.04.2020 17:06 • #46


nova


110
5
137
Versuch dir bei anbahnenden Stalking-Aktionen auf Instagram o.ä. am besten bewusst zu werden, wenn du schwach wirst und dann (gerne auch laut zu dir selbst) "Nein!" zu sagen. Das hat mir geholfen. Noch ist das irgendwie ein Automatismus, aber wenn du den aktiv erkennst und unterbindest, wird der Drang immer weniger. Hat bei mir geholfen, ich war schon seit Wochen nicht mehr auf ihren Profilen.

Und ja, ich würde meiner Ex auch gerne all das erzählen, was ich über mich und unsere Beziehung rausgefunden habe. Würde gerne ihre Meinung hören, ob sie das auch so sieht. Auch hier hilft mir wieder bewusst zu werden, dass ich ihr gar nichts mehr zu sagen habe. Dass wir seit der Trennung zwei komplett eigene Wege gehen (müssen).

Was den Schmerz und die ganzen Gedanken an die vergangene Zeit am besten heilt - klingt abgedroschen, ist aber so - ist die Zeit selbst. Die Gedanken an die Ex werden weniger. Vor allem die schmerzhaften. Versuche die gar nicht groß zu unterdrücken. Lebe im Jetzt und wenn die Gedanken kommen, lass sie zu, spüre was sie in der auslösen, aber halte sie nicht fest. Halte dich nicht an der Vergangenheit fest. So wird es Tag für Tag ein bisschen einfacher. Aber da muss man durch. Und daran wachsen wir letztendlich auch.

28.04.2020 17:20 • x 3 #47



x 3


Jonas95


80
5
8
@Maanuu
Ich verstehe dich klar. Ihr Vorwürfe etc. könnte ich ihr auch nicht machen.
Und verstehe dich da auch total das du ihr noch einmal sagen willst. Meinst wird einem das erst im Nachhinein klar. Man denkt oft zurück und versteht es dann erst so richtig. Für dich ist es auch einfach wichtig es gesagt zu haben.

Wie @nova es schon sagte, sage ich mir wenn ich in Versuchung komme, Nein, lass es lieber!. Aber das konnte ich anfangs auch noch, habe ständig ihr Profil gecheckt, teilweise ihre Abos durchsucht. Im Nachhinein einfach nur doof von mir, weil es meist nur noch mehr weh getan hat.

Behalte das T-Shirt auch, und pack es später oder jetzt in ein Karton mit allen anderen Erinnerungen an sie. Und dann packst du den Karton gut weg. Eines Tages schaust du dir die Sachen vielleicht mit einem ganz anderen Auge an.
Wenn du es machst dann würde ich es auch per Mail machen, bei WhatsApp siehst du immer wieder die alten Chatverläufe. Und das ist nicht gerade zu dem jetztigen Zeitpunkt förderlich.
Weißt du denn schon wann du ihr die Mail schreiben willst? Fühlst du dich dafür bereit?

Du hast recht, Gefühle sind einfach Gefühle. Leider kann man die nicht von jetzt auf gleich so einfach ablegen. Doch mir zeigt das einfach, wie viel sie mir eigentlich bedeutet hat. Und das ich fähig bin aufrichtig zu lieben.
Da muss ich mich abschließen mich plagen auch die Erinnerungen an die schönen Zeit, so als wäre sie teilweise erst gestern gewesen. Und dazu die leider unerlebten Ereignisse, wir wollten auch zusammen in den Urlaub. Oder auch einen gemeinsamen Sommer. Es hätte so viele Dinge gegeben die man zusammen erleben hätte können, im Winter ist man da doch teilweise recht eingeschränkt.

@nova
Danke für deine Worte.
Ich sehe es ähnlich wie du, klar gibt es viel was ich ihr sagen wollen würde. Gerade frisch nach der Trennung hätte dies bestimmt Seiten gefüllt. Aber jetzt, ja jetzt sieht es doch ganz anders aus. Ich denke ich könnte nicht viel rausbringen, und es wäre für mich auch in dem Moment nicht mehr so wichtig ihr all das zu sagen. Das was hilft ist nach vorne zu schauen, die Zukunft wartet auf einen.
Du hast recht, es hört sich immer so einfach an, Zeit heilt alle Wunden, aber es ist einfach so. Mit jedem Tag wird es ein Stück besser. Man lernt einfach damit klar zu kommen, es kommen zwar immer mal wieder diese Gedanken, aber auch die werden bestimmt eines Tages weniger.

28.04.2020 19:02 • #48


Maanuu

Maanuu


71
3
32
@Jonas95
Ich habe beschlossen, ich werde ich das sagen. Wenn es sich halt ergibt. Kann ja nicht in die Zukunft schauen..

Ja, ich werde mich jetzt an diesen Tipp halten. So wird das ja sonst nicht besser und manipuliere mich nur selbst.
So viele Sachen habe ich von ihr gar nicht. Klar, einpaar Bilder und das Tshirt. Sonst, habe ich in der Hinsicht nichts. Es wird jedoch noch interessant. Am Donnerstag fahre ich zu meiner Uni und räume mein Zimmer aus, in dem mich mehr an sie erinnert. Unteranderem auch einpaar Briefe, die sie mir geschrieben hatte. Hoffentlich wirft mich das nicht allzu sehr zurück. Ihr Zimmer ist ja auch direkt neben meinem.. Sie hat ihr Zimmer zwar zum Glück schon geräumt, da muss ich mir in der Hinsicht wenigstens keine Sorgen machen, trotzdem all das nochmal zu sehen? Wird sicher nicht einfach.

Ich weiß nicht. Ich warte erstmal noch, da ich nicht weiß, ob unser Hotel uns denn überhaupt das Geld zurück zahlt. Ich warte bis Mai. Vielleicht meldet sie sich ja vorher. Don't know.

Aber wer weiß, vielleicht wäre der Sommer ja gar nicht so schön gewesen. Vielleicht hätten wir uns ja irgendwann sonst getrennt, dann wäre der ganze Sommer noch mehr im A.. gewesen. Man weiß es nicht.
Erinnerungen bleiben, und das ist auch gut so. Alles andere ist eh nur Wunschdenken. Vielleicht erleben wir das auch mit einer anderen Person..wir wissen es bis jetzt nicht.

@nova
Ja, Zeit heilt alles. Das merke ich zurzeit auch. Schon nach einer Woche komme ich immer mehr klar drauf. Alles woran ich noch festhalte, sind eben diese Erinnerungen und Erlebnisse. Aber das mache ich schon immer. Und ich weiß das auch..Nur ich weiß nicht wie ich das abschalten kann..
Nicht desto weniger hast du recht. Jede Trennung sollte als Chance gesehen werden, daran zu wachsen. Man findet nie den Weg, wie es funktioniert, sondern man schließt immer die Wege aus, die nicht funktionieren.

28.04.2020 20:14 • #49


DieSeherin

DieSeherin


2461
2638
habe ich euch eigentlich schon gesagt, dass ich euch jungs ganz hinreißend finde? (sagt die olle seherin, deren kinder älter sind, als ihr es seid)

29.04.2020 12:22 • x 2 #50


Jonas95


80
5
8
@Maanuu
Das finde ich sehr gut das du das für dich entschlossen hast, und ich denke ein passendender Zeitpunkt wird sich bestimmt irgendwann ergeben.

Viel habe ich auch nicht von ihr, was halt auch einfach an der noch recht kurzen Beziehungsdauer liegt.
Natürlich wird das ganze nicht ganz spurlos an dich vorbeigehen, die Erinnerungen sind halt viel zu groß an diesem Ort. Versuche aber möglichst nicht diese Briefe noch mal durchzulesen, pack sie einfach nur gut weg. Das würde einfach nur einen viel zu großen Schmerz in dir auslösen.

Ich würde auch einfach abwarten, vielleicht meldet sie sich ja auch schon früher bei dir. Das weiß man halt einfach leider nicht.

Natürlich weiß man es nicht, vielleicht spielt einem der Kopf auch bisschen einen kleinen Streich. Man stellt es sich schön vor, und in Wirklichkeit ist es das dann gar nicht. Eines Tages werden wir bestimmt mal den schönsten Sommer mit einer tollen Person erleben dürfen, doch mit wem das wissen wir bis jetzt noch nicht. Doch irgendwann kommt jemand. Doch so richtig vorstellen kann ich es mir auch nicht, mich hat das ganze wirklich mehr mitgenommen als ich gedacht habe. Nach außen tue ich so als wäre alles gut, aber ganz tief im inneren bin ich wirklich sehr tief verletzt und nichts ist gut. Man liegt abends im Bett kann nicht einschlafen weil die Gedanken einen so verrückt machen. Ich hoffe das wird irgendwann besser.....

@DieSeherin
Dankeschön das du das so siehst Würden unsere Ex-Freundinnen das doch auch nur so sehen...

30.04.2020 11:38 • #51


Maanuu

Maanuu


71
3
32
@Jonas95

Bin gerade vom Ausräumen zurück gekommen. Es war ein irgendwie ziemlich bedrückendes Gefühl das alles zu sehen.
Ich packte alles einfach weg, was ziemlich gut ging. Bis ich zu uns in die Küche kam und meinen Schrank öffnete. Da lag ein Zettel von ihr, den sie mir geschrieben hat, als wir noch zusammen waren. Als sie ihr Zeug noch vor der Krise bereits abgeholt hat, muss sie ihn wohl rein gelegt haben. Ich musste ihn natürlich lesen. Sie schrieb, dass sie froh ist mich hier kennengelernt zu haben, und dass ich es hier zu einem besseren Ort für sie gemacht habe. Das "Ich liebe dich" Am Ende tat nochmal richtig weh. Macht die ganze Situation jetzt natürlich überhaupt nicht besser. Habe kurz eine Träne laufen lassen, durchgeatmet und weiter gepackt. Ein Zeichen, dass es langsam besser wird? Ich weiß es nicht..

Bis jetzt hat sie sich nicht gemeldet. Es bleibt spannend.

Ich weiß ganz genau was du meinst. Dieses komische Bauchgefühl, was einen einfach nicht loslassen will..

Jetzt musst du dir das ja auch nicht vorstellen. Grade freue ich mich tatsächlich einfach auf einen Sommer mit meinen besten Freunden, Grillen, Shisha auf der Terasse an warmen Sommernächten.. All das gibt mir grade so ein schönes Gefühl.

30.04.2020 17:37 • #52


Jonas95


80
5
8
@Maanuu
Natürlich ist das ein total bedrückendes Gefühl für dich gewesen das verstehe ich total. Man will es einfach so schnell wie möglich hinter sich bringen.
Oh man das du diesen finden musstest tut mir echt leid, das Gefühl kenn ich. Und auf einmal kommen auf einen Schlag all diese Erinnerungen an diese Zeit zurück. Und wenn man es liest versteht man all das wieder nicht, aber das Thema hatten wir ja schon.
Mir wären da auch die Tränen gekommen, erst heute kamen mir die Tränen als beim Aufräumen das Armband in die Hände kam. Vielleicht ist es aber auch richtig es einfach mal rauszulassen. Ich weiß es nicht.

Man denkt es wird besser, aber ganz tief im inneren und vielleicht auch etwas versteckt, ist es einfach nicht besser. Das merke ich leider sehr oft zur Zeit.

Ich denke ihr wird das auch sehr schwer fallen sich zu melden, ich glaube das braucht schon eine starke Überwindung. Schließlich ist das schlechte Gewissen jemanden verletzt zu haben sehr groß. Ich bin mal gespannt wann ich mal etwas höre. Aber soll ich dir was sagen, ich bin ziemlich fest davon überzeugt das sie sich einiges Tages melden werden. Nur wann das kann noch keiner sagen.

Ohja, diese komische Bauchgefühl. Richtig beschreiben lässt es sich eigentlich nicht. Mal ist es da und mal ist es kurz weg. Man denkt es geht bergauf und dann holt dich alles wieder ein.

Es sich jetzt vorzustellen wäre auch ein Riesen Fehler, ich denke ich werde noch einige Monat daran zu knabbern haben.
Das freut mich das du dich wenigstens darauf freuen kannst, gute Freunde sind auch sehr wichtig und helfen ungemein. Da kommt man auf jeden Fall auf ganz andere Gedanken. Oh, auch einer der gern shisha raucht, was ein Zufall

30.04.2020 20:38 • #53


Maanuu

Maanuu


71
3
32
@Jonas95

Ja, ich verstehe das wirklich nicht. Aber naja. Hilft ja nichts.
Es ist aufjedenfall richtig zu weinen. Ich denke manchmal sogar bewusst an sie und lasse alles zu was ich da fühle. So schaff ich es tatsächlich, immer öfter nicht an sie zu denken. so..wie wenn man ne strenge Diät macht und dann alles an einem "Cheatday" frisst, was man will. So zum Vergleich.. Vielleicht hilft dir das auch..

So wie ich sie kenne, denke ich das sogar auch, dass es ihr schwer fällt. Vielleicht spielt da auch ein bisschen stolz mit rein. Oder einfach Angst. So würde es mir denke ich gehen..
Denkst du? Naja, eines Tages bestimmt. Seis auch nur aus Freundlichkeit und Neugier..Es wäre auch nicht gut wenn sie sich jetzt melden würden glaub ich. Ich weiß ehrlich nicht, was ich machen würde. Ich brauche die Zeit jetzt gerade einfach.

Ich vergleichs mit dem Gefühl, dass wenn du in der Schule ausgefragt wirst, aber nicht gelernt hast so ist das bei mir zumindest.
Aber bei mir kommt es auch so etappenweise.
Ich habe heute auch meinen Eltern eher nebenbei erzählt, dass das mit uns vorbei ist. War zwar einbisschen schwer drüber zu reden Und doch tut es gut, denn so konnte ich in der Hinsicht auch abschließen.

Ja aber nach diesen Monaten geht es wieder besser. Irgendwann kommt diese Zeit. Und selbst, lernst du gerade so viel über dich selbst. So geht's mir zu mindest gerade.
Das ist ja witzig Dann hast du ja auch was, worauf du dich freuen kannst, wenn diese Krise vorbei ist

30.04.2020 23:41 • #54


Jonas95


80
5
8
Es ist auch schwer es zu verstehen, vielleicht werden wir es auch nie verstehen können. Ich weiß es nicht, ich versuche so gut es geht so wenig wie möglich daran zu denken. Machen kann man leider wirklich gar nichts.

Ich weiß was du meinst, ich hatte bisher auch immer das Gefühl das mich das weinen ein wenig befreit hat. Man fühlte sich im Nachhinein ein wenig besser. Ich habe die Tränen tatsächlich auch immer bewusst rausgeholt, extra noch ein Lied dabei gehört was mich an sie erinnert. Weinen ist auf jeden Fall richtig und muss einem überhaupt nicht peinlich sein.

Es wird ihr bestimmt sehr schwer fallen, würde es mir denke ich auch, wenn ich mich so doof verhalten hätte. Und die Angst ist denke ich dabei sehr groß, wie man sich überhaupt verhalten.
Wie gesagt ich bin mir da ziemlich sicher, weil ich es schon zweimal erlebt habe. Natürlich ist das keine Garantie dafür das es jetzt auch so sein wird, aber irgendwo ticken die Frauen ja überall gleich.
Und welche Intention sie dann verfolgen weiß man dann auch nicht. Könnte alles sein.
Ich denke auch das es im Moment auch nicht richtig wäre, es würde einen zum einen total zurückwerfen und wie soll man sich selber dann verhalten.
Dein Beispiel mit dem nicht lernen passt da echt gut

Oha, dass ist natürlich auch nicht leicht es seinen Eltern zu erzählen. Und wie haben sie darauf reagiert? Waren bestimmt auch total verwundert oder?
Zwischendurch werde ich von meinen Eltern auch immer mal wieder gefragt ob ich von ihr noch was gehört habe. Naja was soll man darauf antworten....

Das denke ich auch, ein paar Monate weiter sieht die Welt vielleicht schon ganz anders aus. Ohja man lernt sich wirklich ganz neu kennen, das Gefühl habe ich auch.
Hehe, Ohja. Da freue ich mich echt schon drauf. Vor allem wenn das normale Leben wieder zurück ist

01.05.2020 11:44 • #55


Maanuu

Maanuu


71
3
32
Zitat:
Es wird ihr bestimmt sehr schwer fallen, würde es mir denke ich auch, wenn ich mich so doof verhalten hätte. Und die Angst ist denke ich dabei sehr groß, wie man sich überhaupt verhalten.


Zumal sie ja auch über WhatsApp schluss gemacht hat, um mögliche direkte Schwierigkeiten und Konfrontationen beim Gespräch aus dem weg zu gehen. Zeigt ja schon, dass sie vor sowas eher Angst hat und sich vielleicht erstmal nicht wieder traut. Bin gespannt, ob sie mir zum Geburtstag gratuliert
Ich weiß nicht, was ich machen würde wenn plötzlich ein " Hey" oder so auf meinem Sperrbildschirm auftauchen würde. Schwierige Situation..

Naja, dass mit meinen Eltern war eher so nebenbei. Habs ihnen auch nicht beiden gleichzeitig gesagt.
Bei meiner Mama wars so, dass ich mit ihr schonmal drüber gesprochen habe, dass es mit ihr nicht so gut läuft. Dann fragte sie vor einpaar Tagen, wies denn mit dem Geld für den Urlaub aussieht und ob sie sich nochmal gemeldet habe. Ich meinte dann nur "nein... dass mit ihr hat sich jetzt aber auch erledigt" . Sie meinte dann nur "hmm.. echt Schade.."
Bei meinem Papa wars so, dass wir gestern einfach einbisschen geredet haben und dann hat er halt gefragt, wies ihr geht. Ich meinte dann halt einfach "Keine Ahnung..". Er fragte darauf hin einfach, ob wir denn noch Kontakt haben. Mit einem "Nein" von mir war die ganze Sache auch gegessen. Im Nachhinein fühle ich mich schon einbisschen schlecht, dass ich es ihnen nicht eher und vorallem direkter gesagt habe, aber wenigstens hat sich das so erledigt. Wie war das bei dir?

Ich würde darauf gar nicht so eingehen und das einfach mit einem kurzen "Ne.." abtun. Meine Eltern sind so fair und lassen mich in der hinsicht dann in Ruhe.

01.05.2020 13:57 • #56


Jonas95


80
5
8
So sehe ich auch, sie haben nicht ohne Grund diesen Weg gewählt. Es war halt einfach der bequemste und einfachste Weg. Und sich jetzt wieder zu melden, braucht auch schon eine große Überwindung. Mir würde es denke ich nicht sehr anders gehen.
Wann hast du denn Geburtstag? Ich denke schon das sie dir wenigstens gratulieren wird.
Ich habe erst Ende August, bis dahin ist es leider noch etwas hin

Ganz ehrlich? Wenn jetzt auf einmal eine Nachricht käme, wüsste ich auch so gar nicht wie ich mich verhalten würde. Vermutlich würde ich erstmal abwarten und dann kurz antworten. Aber ist schon eine schwierige Situation, aber bis jetzt ist diese Situation ja noch nicht da.

Ich denke ein Gut oder schlecht gibt es dabei gar nicht, du hasst auch meiner Meinung nach genau richtig gehandelt. Deiner Eltern wissen wahrscheinlich selber das es dir dadurch überhaupt nicht gut geht und haken dann auch netterweise nicht weiter nach.
Bei mir war das so, dass ich ihnen das natürlich aller gleich zum Beginn alles erzählt habe. Und sie deswegen eigentlich auch alles wissen. Und sie finden es natürlich auch total schade, und haben damit nicht gerechnet. Naja gestern wurde ich dann noch mal gefragt, ob ich von ihr noch was gehört hätte. Meinte auch nur, ne leider nicht. Haben dann noch mal bisschen drüber gesprochen. Tat auch recht gut noch mal darüber zu reden.
Dann war noch ein guter Arbeitskollege da, der noch von nichts wusste. Der fragte natürlich auch nach, hab dann alles erzählt. Naja, das viel mir schon ein wenig schwer all das noch mal alles zu erzählen.

Ich habe zur Zeit halt immer noch diese starken Stimmungsschwankungen, auf der einen Seite total gut gelaunt. Und auf der anderen Seite geht es mir total schlecht und will nur noch alleine sein und möglichst ins Bett verschwinden.

02.05.2020 19:01 • #57


Maanuu

Maanuu


71
3
32
Ich habe Mitte Juni Geburtstag. Also nicht mehr all zu lange hin Wir werden sehen..

Ich habe ihr heute einfache eine Email geschickt, in der ich ihr meine Kontodaten geschrieben habe für das Geld für den Urlaub.
Sie hat mir gerade eben auch noch kurz geantwortet. "Ja mache ich wenn ich das Geld habe" und "bitte gerne, klar kümmere ich mich drum" . Ich merke schon wie ich bereit in diese kurzen Sätze was hineininterpretiere, wo eigentlich nichts ist. Es war ein reiner Informationsaustausch, und ein Teil von mir denkt sich da gerade einen negativen Unterton hinein. Siehste also, wie das wohl laufen würde wenn wir plötzlich wieder Kontakt hätten.

Ich bin froh, dass es so verlaufen ist. Wüsste nicht, wie ich sowas einfach so ansprechen soll. Mache das nicht so gerne einfach jemanden meine Probleme erzählen, wenn man nicht in einem normalen Gespräch drauf kommt. Auch wenns meine Eltern sind..wollte auch erstmal selber damit zurecht kommen.

Ja, das wird die nächste Herausforderung. Nächste Woche beginnt mein Praktikum und da sehe ich auch einige Studienkollegen wieder. Ich überlege auch erstmal zu sagen, dass alles in Ordnung ist, um unnötige und überflüssige Gespräche und Tipps von anderen zu vermeiden. Weiß noch nicht...

So geht's mir auch, aber ich denke das ist normal. Die verschwinden auch wieder.. Ich merke z.b dass ich ziemlich still geworden bin. Ich bin allgemein nicht so der, der immer redet, aber jetzt fällt es mir besonders auf, dass ich noch mehr in mich gekehrt bin.

02.05.2020 19:57 • #58


Jonas95


80
5
8
Oha okay, das ist ja echt nicht mehr ganz so lange hin. Da bin ich echt mal gespannt.

War richtig das du das jetzt gemacht hast, vielleicht wäre von ihr sonst gar nichts gekommen bezüglich des Geldes.
Wenigstens hat sie geantwortet, und natürlich verstehe ich wie man sich in den paar Wörtern versucht was hineinzuinterpretieren, das ist denke ich ganz normal. Aber diese Nachricht hat nichts negativ aber auch nichts positives an sich. Lass es einfach so stehen.
Ohja ich denke auch, richtig wäre das auf keinen Fall. Man würde wirklich jedes Wort umdrehen und analysieren. Uns fehlt einfach noch der Abstand. Der Abstand ist noch nicht groß genug.

Ich weiß was du meinst, ja das ist auch echt nicht so leicht. Ich lass mir das meist auch lieber aus der Nase ziehen. Oder rede erst wenn ich darauf angesprochen werde. Ich brauchte über eine Woche um selber damit zurechtzukommen, oh man das war echt eine sch.... Woche.

Ich würde darauf entscheiden, wie groß dein Vertrauen zu denen ist. Wenn du sagst das alles gut ist, bringst du dich nur selber irgendwie in eine blöde Spirale. Die meisten merken auch das überhaupt nichts gut ist. Ich kann nur sagen das es mir immer geholfen hat es auszusprechen. Vor allem die Meinung am Ende, wie die das so sehen hat mich immer sehr interessiert. Und mich in meiner Meinung nur noch bestärkt.

Ja irgendwann wird man wieder der alte, wenn auch nicht ganz. Denn ganz so leicht lässt sich das nicht vergessen.
Das ist mir auch aufgefallen, ich bin zur Zeit wirklich sehr in mich gekehrt. Und bin wieder ziemlich still geworden. Wenn ich mich dann an mein ich während der Beziehung zurückerinnere, ich war vielleicht der glücklichste und fröhlichste Mensch. So zufrieden mit allem habe ich mich bis dato noch nie gefühlt.

03.05.2020 12:52 • #59


Maanuu

Maanuu


71
3
32
Ich denke sie wäre so ehrlich gewesen und hätte mir schon Bescheid gesagt. Unterbewusst wollte ich ihr auch wahrscheinlich zeigen, wie "erwachsen" ich mit der Situation umgehe und nicht wie ein kleines bockiges Kind jetzt in der Ecke schmolle und damit sie auch sieht, dass ich immernoch ein normaler Mensch bin, und es halt so hinnehme. Keine Ahnung..verstehst du was ich meine?

Ja, den Abstand habe ich auch noch lange nicht. Aber deswegen ja die KS.
Ich frage mich nur, wie sie gerade damit umgeht. Also klar, sie ist ja die , die Schluss gemacht hat und so aber trotzdem verfolgt sie ganz normal mein Instagram, schaut meine Story und likte ein neues Bild. Das war bei einer vorangegangenen Beziehung (Eher so larifari, kein S. , halt eine einfache Jugendbeziehung mit 17, sie hat schluss gemacht) nicht so. Ich weiß, man kann nie Beziehungen miteinander vergleichen. Wollte es nur gesagt haben.. interpretiere da auch zu viel wieder rein. Was denkst du dazu? Wie ist das bei dir?

Ja, in der Hinsicht vertraue ich ihnen leider nicht. Habe sehr viel mitbekommen dass im Studium auch über uns oder über anderen hinter dem Rücken schlecht geredet und sogar gelästert wurde. Ein paar meiner Kollegen mochten sie auch nicht wirklich und haben bereits bei Beginn der B. daran gezweifelt. Deswegen will ich da eher vorsichtig sein.

Ich versteh dich komplett.. ich rede auch sehr viel mit mir selbst, vorallem wenn ich spazieren bin. Geht dir das auch so?
Naja, habe ja leider erfahren, dass ich bereits als wir uns kennen lernten höchstwahrscheinlich an einer leichten Depression litt und mir so ziemlich alles in dieser Zeit egal war. Sie war halt auch meine "Rettung" von allem. Jetzt kommt das alles wieder langsam hoch.

03.05.2020 13:17 • #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag