75

Erwartungen am Anfang kommunizieren?

DieFrau

DieFrau

1243
8
1419
Hallo liebe Leute,

Ich frage mich gerade, wie man am Anfang eines Verhältnisses kommuniziert war man will und was nicht?

Oft wird das Thema gar nicht angesprochen, man lernt jemanden kennen, kommt sich näher, hat ein Date, schläft vielleicht mit der anderen Person, aber danach ist es blöd wenn sich Sachen nicht so entwickeln wie man sich das wünscht.

Wie sagt man dem anderen dass man keine Affäre haben möchte ohne dass die Stimmung komisch wird, man plump das Thema anspricht etc?

Konkretes Beispiel. Ich war lange Single und dachte nach einem Jahr wäre gut mit jemanden zusammen zu sein, also hatte ich mit einem Bekannten 6. Ich möchte keine Affäre haben, oder gelegentliche Sache daraus machen. Es ist jetzt auch nicht so, dass ich eine Beziehung unbedingt haben will. Aber sich näher kommen wäre schön. Wie kommuniziere ich das?

Danke für eure Antworten.

02.11.2020 11:04 • x 1 #1


Nasiegoreng


Merkt man das nicht?

02.11.2020 11:12 • x 1 #2



Erwartungen am Anfang kommunizieren?

x 3


Drops81

Drops81


265
2
377
Im Zweifel immer offen und ehrlich. Alles andere bringt meiner Meinung nach nix. Natürlich musst du dich halt auf jede mögliche Reaktion auf deine Ehrlichkeit einstellen.

02.11.2020 11:15 • x 3 #3


Samsung1


260
9
267
Ich denke auch man muss sagen was man will. Da meine Exbeziehung aufgrund von unterschiedlichen Vorstellungen in die Brüche ging, habe ich mir sehr wohl überlegt, was ich möchte und was nicht und dies ganz offen kommuniziert.

Alles andere bringt wirklich nichts, und wenn es dann nichts wird, dann lieber gleich als später. Den später tut es noch mehr weh.

02.11.2020 11:17 • x 2 #4


windwill


78
1
108
Huhu,

aus eigener Erfahrung: Ich würde es erstmal durch "keinen S." kommunizieren. Es ist nunmal so, dass Männer oft Lust auf S. haben, gleichzeitig aber Angst vor Beziehungen.

Da das aber mit dem S. ja jetzt schon passiert ist, würde ich so etwas anstreben wie: "Ich mag Dich sehr gerne, verbringe gerne Zeit mit Dir und würde das gerne beibehalten. Wie siehst Du das?"

Du wirst an der Reaktion sehr schnell merken in welche Richtung das geht. Wenn es gut geht, kannst Du im nächsten Schritt die Exklusivität ansprechen.

Das Wort Beziehung ist von jedem sehr individuell belegt - viele die negative Erfahrungen hatten interpretieren es als Einschränkung und Anstrengung. Dem kannst Du entgegenwirken, wenn Du es nicht benutzt, aber die Sachen ansprichst die Du gerne mit dem Menschen hättest und eben alles was für Dich eine Beziehung ausmacht. So kann man in einem ganz entspannten Tempo, hoffentlich ohne zu starke Erwartungshaltungen ein enger werdendes Verhältnis anstreben...

Grüße,
ww

02.11.2020 11:22 • x 6 #5


DieFrau

DieFrau


1243
8
1419
Am besten wäre es natürlich wenn ich gleich gesagt hätte dass ich mir keine Affäre wünsche. Ich bin zum Date unüberlegt und unvorbereitet gegangen. Anfangs hat er Andeutungen gemacht es hätte gerne 6. Habe ihn ignoriert, spät Abends Dates abgelehnt und so einpaar Mnt lang. Dann irgendwann kam ein Vorschlag dass wir was essen gehen. War unsicher, aber habe diesen CUT gebraucht, da ich wie oben geschrieben länger Single bin und dachte er wäre Zeit. Also auch meine Absichten waren nicht - Beziehung.

Doch ich fand ihn schlau und attraktiv. Der lebt aber 300km entfernt. Vermutlich beim nächsten Geschäft in der Stadt trifft man sich. Aber ich will keine Geschäftsreisebegleitung sein. Wenn ihr mich versteht?

Wir haben nach dem 6 geredet und beide gesagt dass wir das nicht erwartet haben. Er meinte ich war immer distanziert und dann dachte er er lernt mich dann zumindest kennen. Bei mir war das so dass ich einfach Eis brechen wollte und zu einem Date zu gehen.

Vielleicht soll ich einfach mal sagen, dass ich es schön fand aber wenn es Richtung gelegentliches Treffen geht, lieber sein lassen möchte.

Warum ist mir überhaupt peinlich das zu sagen, verstehe ich nicht...

02.11.2020 11:31 • x 1 #6


Samsung1


260
9
267
Zitat von windwill:
Huhu,

aus eigener Erfahrung: Ich würde es erstmal durch "keinen S." kommunizieren. Es ist nunmal so, dass Männer oft Lust auf S. haben, gleichzeitig aber Angst vor Beziehungen.

Da das aber mit dem S. ja jetzt schon passiert ist, würde ich so etwas anstreben wie: "Ich mag Dich sehr gerne, verbringe gerne Zeit mit Dir und würde das gerne beibehalten. Wie siehst Du das?"

Du wirst an der Reaktion sehr schnell merken in welche Richtung das geht. Wenn es gut geht, kannst Du im nächsten Schritt die Exklusivität ansprechen.

Das Wort Beziehung ist von jedem sehr individuell belegt - viele die negative Erfahrungen hatten interpretieren es als Einschränkung und Anstrengung. Dem kannst Du entgegenwirken, wenn Du es nicht benutzt, aber die Sachen ansprichst die Du gerne mit dem Menschen hättest und eben alles was für Dich eine Beziehung ausmacht. So kann man in einem ganz entspannten Tempo, hoffentlich ohne zu starke Erwartungshaltungen ein enger werdendes Verhältnis anstreben...

Grüße,
ww



sehr gut geschrieben und ich kann dem nur zustimmen. Ich selbst kann als Mann sagen, dass ich beim einen oder anderen Date schon Lust auf S., Zuwendung und Küssen hatte da mir die Frau zugesagt hat, da ich aber nicht auf der Suche nach der schnellen Nummer war, habe ich dies durch mein Verhalten kommuniziert und nichts in der Richtung unternommen.
Selbst wenn Andeutungen gekommen sind, bin ich nicht darauf eingestiegen.

02.11.2020 11:31 • x 2 #7


Isely

Isely


7337
2
12736
Ich bin davon überzeugt, je mehr man an Erwartung , Forderungen hat und diese schon früh bespricht.
War es das dann auch schon.

Mal ehrlich , was soll der gegenüber dann auch sagen ? Und auch für dich...
man merkt doch erst nach Wochen ob es passt.
Das entwickelt sich.



Hast du Erwartungen oder lebst du einfach ?

Lebe , der Rest kommt oder kommt nicht.

02.11.2020 11:36 • x 5 #8


Heffalump

Heffalump


11263
14938
Zitat von Nasiegoreng:
Merkt man das nicht?

Kommt auf die individuelle Vorgeschichte an

02.11.2020 11:37 • x 1 #9


DieFrau

DieFrau


1243
8
1419
Zitat von Isely:
man merkt doch erst nach Wochen ob es passt.
Das entwickelt sich.


So geschah es bei mir auch mal mit meinem Ex Partner und auch er war nicht vor Ort. Bei diesem habe ich aber den Eindruck dass er weiter sucht, diese Gedanken kommen von seinem Verhalten in den Sozialen Medien. Jäger, sagen wir so...

02.11.2020 11:39 • #10


clarissa1


291
8
327
Zitat von DieFrau:
Hallo liebe Leute,

Ich frage mich gerade, wie man am Anfang eines Verhältnisses kommuniziert war man will und was nicht?

Oft wird das Thema gar nicht angesprochen, man lernt jemanden kennen, kommt sich näher, hat ein Date, schläft vielleicht mit der anderen Person, aber danach ist es blöd wenn sich Sachen nicht so entwickeln wie man sich das wünscht.

Wie sagt man dem anderen dass man keine Affäre haben möchte ohne dass die Stimmung komisch wird, man plump das Thema anspricht etc?

Konkretes Beispiel. Ich war lange Single und dachte nach einem Jahr wäre gut mit jemanden zusammen zu sein, also hatte ich mit einem Bekannten 6. Ich möchte keine Affäre haben, oder gelegentliche Sache daraus machen. Es ist jetzt auch nicht so, dass ich eine Beziehung unbedingt haben will. Aber sich näher kommen wäre schön. Wie kommuniziere ich das?

Danke für eure Antworten.


ich würde es sagen, meinem ex-mann hab ich nach 3 tagen gefragt ob er kinder will, mit war das damals super wichtig. meinem exfreund habe ich mehrfach gesagt, dass untreue ein nogo ist. war ihm scheinbar egal.. hat er aber nicht gesagt, der Ar... also man kann nur vor den kopf gucken. im idealfall spürt man es, wenn nicht reden!

02.11.2020 11:40 • x 1 #11


NurBen


1839
2
2385
Zitat von DieFrau:
Bei diesem habe ich aber den Eindruck dass er weiter sucht, diese Gedanken kommen von seinem Verhalten in den Sozialen Medien. Jäger, sagen wir so...

Verständlich, denn im ersten Beitrag schreibst du ja:
Zitat von DieFrau:
Ich möchte keine Affäre haben, oder gelegentliche Sache daraus machen. Es ist jetzt auch nicht so, dass ich eine Beziehung unbedingt haben will. Aber sich näher kommen wäre schön.

Klingt eben auch halbherzig und nicht wirklich überzeugend. Da kann ich schon verstehen, dass er sich weiter umschaut.

02.11.2020 12:06 • x 2 #12


Nachtlicht

Nachtlicht


1415
3353
Zitat von DieFrau:
Wie sagt man dem anderen dass man keine Affäre haben möchte


Gar nicht!

Man sagt nicht, dass man keine Affäre haben möchte. Man verhält sich entsprechend und prüft dabei auch das Verhalten des anderen.

Es gilt für einen selbst das Gleiche wie für den anderen: Taten sind entscheidend, nicht Worte.

Dieses Gerede nimmt a) eh keiner ernst und b) lebt ein Kennenlernen ja gerade von der Unsicherheit, dass man nicht weiß, wohin die Reise geht. Man kann sich doch nicht ernsthaft direkt am Anfang auf einen fremden Menschen festlegen.

02.11.2020 12:12 • x 3 #13


Lilli70

Lilli70


1113
1443
Als ich meinen Mann kennenlernte, hat er mir beim ersten Date gesagt, dass er eine Frau möchte, die wie er heiraten möchte und Kinder will. Wenn das nicht meine Lebensplanung wäre, wäre es schade , aber so würde er seine Zukunft sehen. Da ich die gleichen Vorstellungen hatte, haben wir uns weiter getroffen und schwer ineinander verliebt. Jetzt sind wir 24 Jahre verheiratet und immer noch glücklich. Was ich damit sagen will: mich hat das nicht abgeschreckt, dass am ersten Abend die Grenzen abgesteckt werden. Im Gegenteil: ich hasse das rumgeeirere. Schön, wenn man auf einen Menschen trifft, der weiß was er will. Ist ja heute nicht mehr die Norm. Ich würde an deiner Stelle klar sagen, was deine Vorstellungen sind. Das macht dich authentisch und ehrlich. BLeib bei dir!

02.11.2020 12:16 • x 4 #14


willan


3239
4548
Zitat von DieFrau:
Ich möchte keine Affäre haben, oder gelegentliche Sache daraus machen. Es ist jetzt auch nicht so, dass ich eine Beziehung unbedingt haben will.


Hm, weißt Du was Du willst? Und genau das würde ich kommunizieren. Lilli hat vollkommen recht.

02.11.2020 12:22 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag