416

Es zerreißt mich

Tin_

Tin_


3996
7306
Zitat von cien:
Wie geb ich ihm Sicherheit ohne mich dabei selbst zu verlieren?

Auf deutsch: wie investiere ich mehr um mein Ziel zu erreichen.

24.11.2021 16:14 • #316


DieSeherin

DieSeherin


4809
6229
Zitat von Tin_:
Auf deutsch: wie investiere ich mehr um mein Ziel zu erreichen.

oder, wie weit ziehe ich mich zurück um ihm raum zu geben?

ich bin mir gar nicht sicher, ob du, @cien es gerade wirklich richtig machen kannst

24.11.2021 16:16 • x 1 #317



Es zerreißt mich

x 3


cien


188
1
171
Zitat von Tin_:
Auf Tin_'isch: wie investiere ich mehr um mein Ziel zu erreichen.

Wenn du das so sehen willst.

Aber du brauchst nichts übersetzen was ich genau so meine wie es da steht.

24.11.2021 16:29 • #318


Andy17


1942
3351
Du schießt deinen Mann ab, weil du irgendein Gefühl für den anderen spürst. Du beendest deine langjährige Beziehung (dein EM war angeblich kein schlechter), weil du ein paar Stunden mit einem anderen geturtelt hast.
Das ist hart formuliert, aber so würde ich über dich denken und noch viel schlimmer, so könnte auch dein Neuer denken.
Wenn ich deine neue Flamme wäre, würde ich es mir genau überlegen, mit dir was Längerfristiges einzugehen. Vielleicht kommt bei der nächsten Fortbildung wieder eine neue Liebe des Lebens um die Ecke, dann bin ich Geschichte.
Für einen Mann wirkt dein Verhalten nicht gerade vertrauenswürdig.
Und du hast Mann 1 für Mann 2 verlassen. Du willst es nicht sehen, aber Mann 2 nimmt das schon wahr.

24.11.2021 17:05 • x 2 #319


Begonie


1143
3655
Zitat von Tin_:
Wie geb ich ihm Sicherheit ohne mich dabei selbst zu verlieren?

Indem Du geduldig bist und bereit bist, ihn loszulassen. Dann hat er sozusagen den Raum, Nähe aufzubauen und näher zu rücken. Das Problem ist, dass Du ihn nicht los lassen kannst und auch nicht willst. Das wittert er instinktiv und dann kommen die Ängste wieder auf.

Es ist immer das Gleiche: der Deine giert nach Nähe und Zusammengehörigkeit, der andere flüchtet, weil es ihm zu eng wird.
Dann ist der Kontakt eingebrochen und ihm fällt es wieder ein, dass er ja vielleicht doch möchte und so dockt er wieder an. Vermutlich bis es ihm wieder zu eng ist.

Der Mann ist nicht stringent in´seinem Handeln, er ist wankelmütig und auch von Ängsten geleitet. Und Du wirst das alles abbekommen und auch darunter leiden müssen.
Je mehr Du um ihn kämpfst und je mehr Du investierst, desto mehr wirst Du Dich selbst verlieren.

Ich habe das alles durch mit meinem Affärenmann. Je näher ich rückte, je mehr ich ihm zeigte, was er mir bedeutete, desto mehr rückte er ab und machte sein Ding. Von der anfänglichen glückseligen Verschmelzung war nach wenigen Monaten nicht mehr viel übrig, weil ich längst in der Position der Untergebenen angelangt war. Er konnte ja machen was er wollte, denn ich setzte ihm nicht viel entgegeben, sondern litt im Stillen unter gefühlter Abwertung und seinem Unabhängigkeitsdrang, unterbrochen von liebevoller Zuwendung. Da ich ja fest gebunden war, konnte ich auch keinerlei Ansprüche erheben und so wurde ich zu einer Art Zaungast in seinem Leben, wo ich doch die Hauptrolle hätte bekommen wollen.

Nach wenigen Wochen von Hüh und Hott war ich todunglücklich, aber gleichzeitig abhängig von seiner Zuneigung und seiner Anerkennung geworden. Ich spürte, dass ich selbstschädigend vorging, aber ich war handlungsunfähig. Lieber leiden als lösen, war die Devise.
Und ich war ganz unbemerkt in diese emotionale Abhängigkeit gerutscht. Bis ich es überhaupt mal merkte, war es zu spät.
Es ging dann hin und her, mal zog ich wieder an und er entfernte sich. Dann zog ich mich wieder enttäuscht zurück und er dockte wieder an. Es war erbämlich.

Und wieder einige Wochen später dachte ich, wir wären auf einem guten Weg und jetzt würde alles gut werden. Ich war selbstbewusster geworden, traute mir mehr zu und traute mich sogar, mal eine Forderung zu stellen. Das war dann das Ende. Mit einer untergeordneten Begonie konnte er halbwegs klar kommen, mit einer, die seine Position auf dem Sockel in Frage stellte, aber nicht. Und dann machte er Schluss.

Es muss bei Dir nicht so laufen, aber ich möchte Dich auch warnen. Es kommt unbemerkt zu eigenartigen Dynamiken in Beziehungen, die man erst bemerkt, wenn sie festgefahren sind und Leid verursachen. Und dann ist die Karre oft so im Dreck, dass man sie nicht mehr rausziehen kann.

Sollte er jetzt tatsächlich eine Beziehung mit Dir eingehen, dann beobachte auch, wie es sich entwickelt. Was die ersten Wochen läuft, ist nicht aussagekräftig, denn da regieren die Hormone. Aber was nach dem Hormonrausch passiert, ist oft eine Vorschau auf das, was noch kommen wird.

Hatte er nicht längere Zeit keine Beziehung mehr? Schau Dir seine Biografie an, denn das zeigt Dir, was auf Dich zukommen wird. Ich kannte seine Biografie, seine merkwürdigen Beziehungen, die allesamt er beendete und bildete mir ein, mit mir würde es anders werden. Ich würde diejenige sein, die ihn in eine feste Beziehung bekommen würde. Es war hochmütig und blauäugig von mir gewesen.

Ich fürchte, dass Du emotional jetzt schon zu stark drin hängst, denn Du willst ihn unbedingt. Jetzt witterst Du Morgenluft, weil ihm nun eingefallen ist, er möchte es doch probieren. Wahrscheinlich. Du wartest und taktierst und überlegst Dir, wie soll ich sein, damit er ...
Das ist der Anfang vom Ende, denn mit solchen Gedanken begibt man sich in ein selbst gewähltes Gefängnis und gibt seine Freiheit auf, so zu sein wie man ist. Man wird unfrei im Denken und Handeln, greift zu Taktiken und Manipulationen um das zu erreichen was man möchte.

Sei vorsichtig und gehe achtsam mit Dir um. Und wenn sich abzeichnet, dass es ein Hin und Her ist, dann gehe rechtzeitig, ehe er Dein Selbstwertgefühl demoliert hat und Du nur noch für ihn lebst.

24.11.2021 17:14 • x 1 #320


Massio

Massio


3081
1
1848
Zitat von Andy17:
Du schießt deinen Mann ab, weil du irgendein Gefühl für den anderen spürst. Du beendest deine langjährige Beziehung (dein EM war angeblich kein schlechter), weil du ein paar Stunden mit einem anderen geturtelt hast.
Das ist hart formuliert, aber so würde ich über dich denken und noch viel schlimmer, so könnte auch dein Neuer denken.
Wenn ich deine neue Flamme wäre, würde ich es mir genau überlegen, mit dir was Längerfristiges einzugehen. Vielleicht kommt bei der nächsten Fortbildung wieder eine neue Liebe des Lebens um die Ecke, dann bin ich Geschichte.
Für einen Mann wirkt dein Verhalten nicht gerade vertrauenswürdig.
Und du hast Mann 1 für Mann 2 verlassen. Du willst es nicht sehen, aber Mann 2 nimmt das schon wahr.

Sie hat oft geschrieben, dass sie sich in der Ehe nicht mehr wohl fühlte und gemerkt hat, dass sie mit ihrem EM nicht alt werden möchte/kann.
Mann 2, wie Du es formulierst, kannte sie schon vorher und hat sich nach und nach in ihn verliebt.
Für mich sind das keine Anzeichen, dass ich ihr nicht vertrauen könnte und immer mit der Angst leben müsste, dass sie mich iwann wegen eines Anderen verlässt.

Sie ist keine 20 mehr und weiß genau was sie will.
Sie hat nur das Pech, dass derjenige, in dem sie verliebt ist, Bindungsangst hat und nur daran scheitert das Ganze

24.11.2021 17:19 • x 3 #321


Massio

Massio


3081
1
1848
Zitat von DieSeherin:
es gerade wirklich richtig machen kannst

sehe ich auch so. Entweder gibt sie ihm noch Zeit und versucht damit klarzukommen oder sie streicht ihn komplett aus ihrem Leben.
Ich tendiere eher zum zweiten, da ich mir sicher bin, dass sie daran kaputt gehen wird, wenn sie ihm noch Zeit lässt

24.11.2021 17:23 • x 5 #322


Begonie


1143
3655
Zitat von Massio:
Sie hat oft geschrieben, dass sie sich in der Ehe nicht mehr wohl fühlte und gemerkt hat, dass sie mit ihrem EM nicht alt werden möchte/kann.

Ja, aber das ist ihr erst aufgefallen, als der Neue um die Ecke gebogen war.

24.11.2021 17:25 • x 1 #323


Massio

Massio


3081
1
1848
Zitat von Begonie:
Ja, aber das ist ihr erst aufgefallen, als der Neue um die Ecke gebogen war.

Das fühlte sie schon vorher, er war dann der Auslöser

24.11.2021 17:30 • x 2 #324


H-Moll


646
1173
Liebe TE,

die beste Sicherheit wächst aus einem selbst, wenn man lernt, dass man Situationen bewältigen kann, und es auch nicht so schlimm ist, wenn man sie mal nicht bewältigt, weil man Vertrauen ins Leben hat.

Menschen gucken sich das gerne ab. Daher mein Rat: sei Du selbst sicher, in dem, was Du willst und was Du tust in Deinem Leben, nicht in seinem. Signalisiere ihm, dass du für ihn da bist, wenn er das will und auf Dich zukommt, aber löse nicht seine Probleme, fordere das auch nicht ein, das ist alles sein Ding.

Stell Dich auf weiteres wechselhaftes Verhalten ein, das wird vermutlich wiederkommen, bewerte das ncht, weder nach oben verliebt noch nach unten kein Kontakt und kümmere Dich gut um Dein Leben und Deine Ziele.

Probieren geht über Studieren. Alles Gute!

24.11.2021 17:36 • x 2 #325


Hansl

Hansl


6300
3
5747
Zitat von Andy17:
Du schießt deinen Mann ab, weil du irgendein Gefühl für den anderen spürst. Du beendest deine langjährige Beziehung (dein EM war angeblich kein schlechter), weil du ein paar Stunden mit einem anderen geturtelt hast.
Das ist hart formuliert, aber so würde ich über dich denken und noch viel schlimmer, so könnte auch dein Neuer denken.

Vielleicht liest Du Dich erstmal ein, bevor Du hier solche Vorverurteilungen vom Stapel lässt.
Du redest Mist.
Wenn Du mitreden willst, dann bitte unter Berücksichtigung von Fakten.

24.11.2021 17:45 • x 1 #326


Hansl

Hansl


6300
3
5747
Zitat von Begonie:
Ich habe das alles durch mit meinem Affärenmann.

Ja, Du.
Aber meines Wissens handelt es sich hier nicht um Deinen Affärenmann, auch nicht um eine Affäre.

24.11.2021 17:49 • x 1 #327


Andy17


1942
3351
Zitat von Massio:
Sie hat nur das Pech, dass derjenige, in dem sie verliebt ist, Bindungsangst hat und nur daran scheitert das Ganze

Was du alles weißt! Er hat also Bindungsangst. Du musst mit ihm ja ausführlich diskutiert haben.

24.11.2021 17:52 • #328


Massio

Massio


3081
1
1848
Zitat von Andy17:
Du musst mit ihm ja ausführlich diskutiert haben.

ja genau, hab gestern mit ihm telefoniert. Und jetzt?

24.11.2021 18:03 • #329


Begonie


1143
3655
Zitat von Hansl:
Ja, Du.
Aber meines Wissens handelt es sich hier nicht um Deinen Affärenmann, auch nicht um eine Affäre.

Ich habe geschrieben, dass es bei ihr nicht so laufen muss.
Die Dynamiken mit bindungsvermeidenden Menschen sind aber immer dieselben - egal ob Affäre oder nicht.

24.11.2021 18:17 • x 1 #330



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag