22

Ex hat Angst vor Neuanfang

Blümi


Ich werde nur glücklich, wenn er sich ändert und zu mir zieht. Das ist grad das einzige was mich wieder glücklich machen würde. Ich war heut beim Arzt und gestern auch bei einer Beratungsstelle und alle raten mir den Kontakt abzubrechen und Bedingungen an ihn für eine Wiederkontaktaufnahme zu stellen. Alles schön und gut. Ich weiß auch, dass das grad eigentlich eh die einzige Möglichkeit ist, denn anders komme ich ja nicht an ihn heran. Aber das WIE erklärt mir niemand. Wie ich damit umgehen soll, wie ich meine innere Unruhe in den Griff bekommen soll, wie ich die Heulkrämpfe die mittlerweile auf der Arbeit auch auftreten in den Griff bekommen soll, wie ich schlafen soll, wie ich ihn aus meinen Träumen bekommen soll, wie ich nicht ständig auf mein Handy gucken soll, wie ich diese HOFFNUNG aus mir herausbekomme. Nach allem was passiert ist, sagt mir immer noch etwas tief in mir drin: Er liebt dich!
Ich weiß auch nicht wieso....ich liebe ihn auch immer noch...ich gebe zu ich blende viel negatives aus. Aber ich wünsche mir die gemeinsame Zeit mit ihm zurück. Will mit ihm mein Leben verbringen, wie die letzten 9 Jahre. Ich bin mir sicher, ich könnte ihm noch eine viel bessere Partnerin sein. Ich weiß wie ich ihm was gutes tun kann.

In 2 Tagen ist unser Jahrestag...ich wünschte wir würden den Tag nutzen für einen Neuanfang...
Ich weiß ich muss loslassen...aber das ist genau mein Problem. Ich weiß nicht wie...

23.02.2016 10:28 • #106


Grace_99


Indem du dir professionelle Hilfe holst.
Indem du dir bewusst machst, dass du keine schuld an seinem verhalten hast.
Indem du Selbstliebe und selbstschutz aktivierst.
Indem du aufhörst dir zu sagen das du eine noch bessere Partnerin sein könntest (das tut mir richtig weh das zu lesen).
Indem du die situation annimmst.
Indem du innerliche stoppschilder aktivierst, sobald die gedankenspirale wieder los geht.
Indem du deine Gedanken auf die Arbeit lenkst.
Indem du z.b. Sport machst, dir Antidepressiva verordnen lässt.

Ich drücke dich.

23.02.2016 11:51 • #107



Ex hat Angst vor Neuanfang

x 3


Blümi


Ich hab das Gefühl all die Ratschläge kommen bei mir nicht mehr an...auch Beratung...ich mein mir ist das alles klar und es ist auch richtig und logisch. Nur kann ich es nicht umsetzen. Mein Herz wehrt sich dagegen...wahrscheinlich leide ich selber doch nicht genug um dem Spielchen ein Ende zu bereiten?!
Erreicht man nicht irgendwann eine Grenze und wenn ja, wo liegt zum Teufel meine?

23.02.2016 12:07 • #108


Grace_99


Du bist noch im Schockzustand. Daher ist es wichtig, Struktur reinzubringen und den Selbstschutz zu aktivieren.
Du brauchst Kontinuität in deinem Leben und das kann dir Beratung, Arbeit geben. Äußere Sicherheit, da die eigene noch nicht greift.

23.02.2016 12:29 • #109


Blümi


Unfassbar, dass das alles passiert. Ich war so eine selbstbewusste und fröhliche Frau noch vor einigen Monaten...alles wurde mir genommen von ihm. Meine große Liebe bringt mich so zur Verzweiflung, dass ich zur Therapie muss...dass ich alleine mein Leben nicht mehr in den Griff bekomme...Er hat mich mit seinem Verhalten, ob nun absichtlich oder unabsichtlich, komplett zerstört. Mit dieser Quälerei....ich kämpfe und er macht mir am Ende nur noch Vorwürfe, was ich alles falsch gemacht habe...macht mir einen Vorwurf daraus, dass ich LEBE. Als wenn ich es nicht verdient hätte glücklich zu sein...nur weil er gerade in seiner depressiven Phase ist muss ich mit leiden. Und weil ich noch weiter lebe bestraft er mich und sagt dass er uns nur deswegen keine weitere Chance geben will. WEIL ICH LEBE UND ATME. Weil ich nicht Tag und Nacht im Bett liege und heule, wobei ich das auch oft genug tue. Das ist nun die Bestrafung...ich bin seine Marionette geworden und jeder kleinste Fehler wird bestraft. Und ich lass das mit mir machen, wie Frauen die von ihren Männern geschlagen werden und es nicht schaffen sich zu trennen. Bei mir ist es seelische Gewalt.

23.02.2016 15:01 • #110


Blümi


Wisst ihr was mir heute klar geworden ist...die Hoffnung wieder mit ihm glücklich zu werden, ist das einzige was mich grad am leben hält. Ich war gestern bei einer psychologischen Beratung...und sie hat mir empfohlen eine Therapie zu machen um loszulassen. Nur ich habe ihr auch gesagt wo das Problem bei der Sache ist...ich will nicht loslassen! Mein ganzer Körper wehrt sich dagegen. Wenn ich an meinem Geburtstag nichts von ihm höre, werde ich meinem Leid einfach ein Ende bereiten.

24.02.2016 13:29 • #111


Blümi


Ich habe niemandem dem ich diese schrecklichen Gedanken anvertrauen kann...

Edit: Wir haben dieses Thema für Gäste gesperrt. Bei Suizidgedanken ist das Forum der falsche Ort. Bitte melde dich im Forum an Blümi. Wir möchten per PN mit Dir sprechen.

24.02.2016 13:40 • #112




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag