457

Ex hat Gefühle und er muss nachdenken

SanLin


17
22
Zitat von odette:

Du hast Recht, danke Clara. Ich Nachhinein bereue ich meine letzte Nachricht tatsächlich irgendwie, aber nun ja. Das Kind ist ja jetzt in den Brunnen gefallen. Ich hätte ihm einfach in aller Ruhe Zeit geben können und mich einfach mehr auf mich fokussieren können, und dann wäre er vielleicht nochmal zurück gerudert.
Andererseits bin ich halt nicht sicher, was er überlegen möchte. Wir sind doch nichts. Er gab mir ja auch nicht das Gefühl, dass wir etwas wären. Wäre dies eine Beziehung, oder zumindest eine Beziehungsanbahnung, würde ich das ja noch verstehen. Ich kann in meinem Fall auch einfach nicht glauben, dass er wirklich nachdenkt. Ich kann mir eher vorstellen, dass dies schon sein Schluss machen war. Es macht ja keinen Sinn, dies erst in zwei Wochen zu tun. Verstehst du, was ich meine?




Du hast Recht, und das werde ich auch künftig vermeiden.




Das tue ich. Allerdings ist dies der erste Mann, bei dem es mir so ergeht. Ich erkenne mich kaum wieder. Immer wenn ich bei ihm den Punkt habe, dass ich ihn mehr mag, werde ich verkrampft. Haue so komische Nachrichten raus (über mein Verhalten haben wir hier ja schon gesprochen, und hier dran muss ich dringend arbeiten.) statt nochmal zu kommunizieren. Er geht auf Rückzug und beendet es dann. Ich verstehe einfach nicht, wie er jetzt alleine grübeln kann, ohne mit mir gesprochen zu haben. Ich könnte wetten, dass alles was er gerade vielleicht negativ in seinem Kopf hat, rückzuführen ist, auf die Tatsache, das wir nie gesprochen haben und meine dadurch entstandene Verkrampftheit. Es ist eigentlich traurig, dass wir die einfachste Kommunikation nicht hinzubekommen scheinen.




Mittlerweile wäre es nicht mehr sehr schlimm. Natürlich würde es weh tun,aber damit kommt man irgendwann klar. Mich ärgert eher die Tatsache wie oben schon beschrieben, dass wir es nie richtig versucht haben. Ich glaube wir können großartig zusammen funktionieren, wären wir beide nicht so verkopft. Das ist das, weshalb ich noch Hoffnung habe. Ich kann es nicht ganz beenden, solange wir es nicht versucht haben. Natürlich kann ich dies nicht, wenn er nicht gewillt ist. (Siehe den Abschnitt dadrüber.)




Deshalb auch diese Frist in meinem Kopf. Wenn bis dato nichts kommt, mache ich den Schlußstrich und sende ihm eine Mail, in der ich alles rauslasse, ohne eine Reaktion zu erwarten. Das brauche ich dann einfach für mich. Nach der Mail wird es eh kein zurück mehr geben, und ich werde nicht wieder etwas hören.


Oh verzeih bitte, ich war gestern leicht durch den Wind.

Danke liebe Femira.




Nicht ganz. Ich habe ihn einfach nach einem Treffen gefragt um XY zu tun, was wir vorher geplant hatten, denn wenn er mir sagt alles wäre okay, wollte ich mich so verhalten als wäre es das auch. Unterbewusst habe ich seine Nachricht wahrscheinlich provoziert, weil ich endlich zumindest irgendeine Information haben wollte.



Danke Dir. Auch wenn ich nicht mehr so ganz überzeugt bin von meinem Verhalten, ist es schön zu lesen, dass ich nicht völlig bekloppt reagiert habe.




Das war auch etwas meine Intention dahinter.




Ja, in meinem Kopf hat er zwei Wochen Zeit sich nochmal zu äußern.




Es schwankt zwar extrem im moment, aber ja. Ich bin auch froh, dass ich zumindest nicht nur Trauer, Leid und Hilflosigkeit empfinde, sondern mittlerweile auch Wut. Das fühlt sich gut und richtig an.



Ich habe die Hoffnung, dass er merkt, mich zu verlieren, wenn so weiter macht.
Fakt ist, dass wir die Situation schon einmal hatten. Ich bekam diese Nachricht und wir haben daraufhin 3 Stunden telefoniert und ich habe gebettelt wie sonst was. Dann bat er mich um Zeit, und ich wollte direkt nach 2 Tagen ein Gespräch. Wir trafen uns. Er wollte gar nichts ansprechen und das ganze verschieben. Erst als ich sagte, wenn er nicht wüsste, was er möchte lassen wir das hiermit, dann stimmte er zögerlich zu. (Quasi habe ich mit mir selbst Schluß gemacht, und alles an Würde verloren.)
Das war das erstmal als Schluß war vor 3 Jahren.
Weshalb ich das schreibe? Ich glaube meine Nachricht war zwar suboptimal, allerdings habe ich anders als sonst reagiert. Und ja es war vielleicht zickig, wie Clara schon sagte, aber es war nicht betteltend.
Wahrscheinlich hätte ich ihn panisch anrufen wollen, oder ihn mit Fragen gelöchert. So wäre es normalerweise gelaufen.




Daran versuche ich gerade zu arbeiten.

Ich hoffe ich darf Euch hier weiter mit meinen wirren Gedanken belästigen?
Irgendwie hilft das Geschreibe hier ungemein.


Wieso machst Du Dich so klein? Ist ja nicht böse gemeint, aber Du solltest dringend mal an Deinem Selbtwertgefühl arbeiten und stell Dich doch mal an an erster Stelle, immer dieses "Rumgeschleiche" um einen Typen, sei einfach so wie Du bist, alles andere hat doch auf Dauer betrachtet keine Zukunft!

10.01.2021 14:49 • x 2 #211


Nachtlicht

Nachtlicht


1712
4193
Zitat von odette:
Nicht ganz. Ich habe ihn einfach nach einem Treffen gefragt um XY zu tun, was wir vorher geplant hatten, denn wenn er mir sagt alles wäre okay, wollte ich mich so verhalten als wäre es das auch. Unterbewusst habe ich seine Nachricht wahrscheinlich provoziert, weil ich endlich zumindest irgendeine Information haben wollte.


Da hatte ja @Femira die richtige Ahnung, ich war tatsächlich naiv genug zu glauben er hätte dies von sich aus kommuniziert...

Also hast du wieder an ihm gezogen, liebe odette. Wolltest du lieber doch nicht warten, was und ob von ihm kommt?

Ich sehe da einen roten Faden in deinen Versuchen, es zu "richten" oder wieder auf Kurs zu kriegen, und jeder dieser Versuche hatte das Gegenteil von dem, was du eigentlich wolltest, zum Ergebnis. Siehst du diesen roten Faden auch?

10.01.2021 16:39 • x 4 #212



Ex hat Gefühle und er muss nachdenken

x 3


odette

odette


77
1
51
Zitat:
Da hatte ja @Femira die richtige Ahnung, ich war tatsächlich naiv genug zu glauben er hätte dies von sich aus kommuniziert...


Nein, leider nicht. Aber ich habe das ja bewusst herbei geführt, da ich dass in der Luft hängen nicht ausgehalten habe. Er hätte ja auch so nachgedacht und das dann vielleicht ohne Ankündigung und mich vor vollendete Tatsachen gestellt. Ich glaube es ist egal, was ich gemacht hätte, der Zug ist abgefahren.


Zitat:
Wolltest du lieber doch nicht warten, was und ob von ihm kommt?


Theoretisch ja... Aber ich bezweifle, dass das was geändert hätte.

Zitat:
Ich sehe da einen roten Faden in deinen Versuchen, es zu "richten" oder wieder auf Kurs zu kriegen, und jeder dieser Versuche hatte das Gegenteil von dem, was du eigentlich wolltest, zum Ergebnis. Siehst du diesen roten Faden auch?


Ja, definitiv. Ich kann nur immer wieder betonen, dass ich mich bei noch keinem Mann oder auch anderen Situationen so verhalten habe. Der Schmerz der letzten Tage und der Druck irgendwas tun zu müssen mit der Angst, dass er wieder einfach wortlos geht, haben ihr übriges getan und mich komplett vernebelt.

Mittlerweile bereue ich den kompletten Chatverlauf und auch das Telefonat. ICH hätte mich nach der Info mit der Ex zurück ziehen sollen, und ihm klare Grenzen aufzeigen sollen. So wie es mein erstes Bauchgefühl war. Stattdessen fühle ich mich jetzt definitiv einfach nur belogen, betrogen und ausgenutzt.
Ich hoffe einfach, dass ich mit meiner letzten Nachricht nicht alles kaputt gemacht habe, und er nach ein paar Tagen Funkstille vielleicht doch noch an das positive denkt, aber glauben tue ich es nicht.

Ich finde es einfach nicht fair, dass er jetzt nachdenkt ohne das wir auch nur jemals über irgendwas gesprochen haben. Wieso kann er das nur jetzt einfach mit sich alleine ausmachen?

11.01.2021 08:13 • #213


BlueApple

BlueApple


1069
3
2075
Zitat von odette:
Ich hoffe einfach, dass ich mit meiner letzten Nachricht nicht alles kaputt gemacht habe, und er nach ein paar Tagen Funkstille vielleicht doch noch an das positive denkt, aber glauben tue ich es nicht.


Warum willst du das? Was würde es dir bringen? Es kann dir schlichtweg egal sein was er will.

Zitat von odette:
Stattdessen fühle ich mich jetzt definitiv einfach nur belogen, betrogen und ausgenutzt.


Das ist das richtige Gefühl, auch wenn es schmerzt. Aber genau so darfst du denken. Sei sauer. Und denke nicht darüber nach, was er noch Positives aus dem Schlamassel mitnimmt.

Zitat von odette:
Ich finde es einfach nicht fair, dass er jetzt nachdenkt ohne das wir auch nur jemals über irgendwas gesprochen haben. Wieso kann er das nur jetzt einfach mit sich alleine ausmachen?


Liebe Odette, er wird nicht nachdenken. Das hat er vorher schon getan und dir die Abfuhr erteilt.
Weisst du, wäre die Ex wirklich keine Option, hätten ihre Gefühle nichts an eurer "Beziehung" ändern können. Aber so war es nicht. Ich bin weiterhin der festen Überzeugung, dass er zu seiner Ex zurück geht. Das war von Anfang an mein Gedanke bei dem Gedanken.
Also bitte verschwende keinen Gedanken daran, dass er wieder zurück kommt oder tatsächlich einfach nur Zeit zum Nachdenken braucht.

11.01.2021 08:22 • x 3 #214


Femira

Femira


3738
6
5249
Guten Morgen Odette,
Ach ja... Diese Fragen und das was wäre gewesen, wenn... Geht mir ja auch so. Lass uns gemeinsam kreiseln.

Zitat von odette:
Der Schmerz der letzten Tage und der Druck irgendwas tun zu müssen mit der Angst, dass er wieder einfach wortlos geht, haben ihr übriges getan und mich komplett vernebelt.

Kann ich verstehen.
Genauso wie in meiner Geschichte kannst du nur daraus lernen. An deiner Sache kannst du wahrscheinlich lernen, dass dieses Hin und Her Ängste auslösen, die dich auf Dauer schlecht fühlen lassen.

Einmal blöd verhalten... Okay?! Kann passieren. 2 Mal? Und man verabschiedet sich für immer, denn so ist er oder so ist eure Dynamik. Auf jeden Fall ist anzunehmen, dass sich nichts ändern wird bei ihm und du berechtigt Ängste entwickelst.


Zitat von odette:
Ich hoffe einfach, dass ich mit meiner letzten Nachricht nicht alles kaputt gemacht habe, und er nach ein paar Tagen Funkstille vielleicht doch noch an das positive denkt, aber glauben tue ich es nicht.

Den Gedanken kann ich verstehen. Nur... Dann hättest du noch mehr Angst. Ob es dann das 4.Mal anders läuft, ist auch fraglich.

Ich kann mir vorstellen, dass er nach einiger Zeit wieder anklopft. Nur glaube ich nicht, dass er jemals eine Beziehung führen kann.

Aber klar sucht das Herz nach Hoffnung mit ihm. Macht meines auch. Ich versuche es wegzuschieben und mir eine Hoffnung aufzumachen ohne ihn.
Ist schwer. Sehr schwer. Aber die Hoffnung mit ihm bringt mir ja nichts und es ist auch unwahrscheinlicher als eine gute Zukunft ohne ihn.

11.01.2021 08:24 • x 2 #215


odette

odette


77
1
51
Zitat:
Warum willst du das? Was würde es dir bringen? Es kann dir schlichtweg egal sein was er will.


Ich naives Ding habe halt einfach nur die Hoffnung, das der ganze Mist eine Mischung aus Missverständnis und fehlende Kommunikation ist. Wir haben noch nie über irgendwas gesprochen. Ich denke, dass würde halt einiges ändern.


Zitat:
Weisst du, wäre die Ex wirklich keine Option, hätten ihre Gefühle nichts an eurer "Beziehung" ändern können.


Aber das weiß ich ja immer noch nicht. Ich glaube dies auch nicht so. Ich denke wirklich, dass ihn mein Verhalten komplett weggedrückt hat. Und ich glaube auch, dass er mir nicht weh tun wollte, dies jetzt aber tat, und sich vielleicht überlegen muss, ob er es nicht zu weit getrieben hat.


Zitat:
Also bitte verschwende keinen Gedanken daran, dass er wieder zurück kommt oder tatsächlich einfach nur Zeit zum Nachdenken braucht.


Ich kenne ihn ja schon eine Weile, und er hätte das sonst anders formuliert, und beendet. Bei solchen Aussagen hält er eigentlich sein Wort. (Ja, auch wenn schon kommentarlos gegangen ist, hatte wir solche Situationen schon, und dort gab er mir immer noch ein Gespräch.)

11.01.2021 08:27 • #216


odette

odette


77
1
51
Zitat:
Den Gedanken kann ich verstehen. Nur... Dann hättest du noch mehr Angst. Ob es dann das 4.Mal anders läuft, ist auch fraglich


Tatsächlich, bin ich mittlerweile so wütend, dass ich definitiv klar sprechen würde mit ihm.
Und auch ganz klar meine Ängste und mein Verhalten kommunizieren will.
Ich möchte ihm auch sagen, dass ich ihm gern geglaubt hätte in allem, aber es sich einfach wie eine Lüge anfühlt.


Zitat:
Ich kann mir vorstellen, dass er nach einiger Zeit wieder anklopft. Nur glaube ich nicht, dass er jemals eine Beziehung führen kann.


... nach einiger Zeit kann er das allerdings knicken. Ich werde das nicht noch einmal mitmachen wollen.

Zitat:
Aber klar sucht das Herz nach Hoffnung mit ihm. Macht meines auch. Ich versuche es wegzuschieben und mir eine Hoffnung aufzumachen ohne ihn.
Ist schwer. Sehr schwer. Aber die Hoffnung mit ihm bringt mir ja nichts und es ist auch unwahrscheinlicher als eine gute Zukunft ohne ihn.


Ich versuche mir zumindest während meiner selbst gesetzten Frist die Hoffnung zu geben. Mein Kopf ist zumindest viel geordneter, gerade habe ich eher Sorge, dass ich mit dieser 'Ausrede' abgeschossen worden bin. Ich bin ein Kontrollfreak und sowas macht mich und mein Köpfchen wahnsinnig.

11.01.2021 08:31 • #217


Femira

Femira


3738
6
5249
Zitat von odette:
habe halt einfach nur die Hoffnung, das der ganze Mist eine Mischung aus Missverständnis und fehlende Kommunikation ist. Wir haben noch nie über irgendwas gesprochen. Ich denke, dass würde halt einiges ändern.

Die Frage danach ob euer Problem lösbar ist... Tja... Ich kann dir meine Gedanken dazu sagen. Bei meinem sind unsere Probleme gut lösbar. Sogar objektiv lösbar. Es sind keine richtigen Probleme. Und das sag ich nicht nur in meinem Kummer, sondern das bestätigen mir auch meine Freunde.

Allerdings will er nicht. Er fühlt es nicht. Vielleicht kann er auch einfach keine Beziehung eingehen. Meiner wollte es sicher. Ganz doll. Deswegen hat er alles versucht. Vielleicht war es das meiste, das er geben konnte. Mehr ist nicht.

Wer sagt dir, dass deiner mehr kann? Und langt es nicht, dass du weißt, dass er nicht dazu bereit ist?! Ich glaube, das muss leider ausreichen.

Aber ja, nimm dir die Hoffnung. Es ist ja ein Lagerfeuer in der Hölle, an dem man kurz von der Trauer rasten kann. Es hält einen aber auch in der Hölle. Also rasten, Kraft sammeln und weiter.

11.01.2021 08:42 • x 3 #218


odette

odette


77
1
51
Zitat von Femira:
Die Frage danach ob euer Problem lösbar ist... Tja... Ich kann dir meine Gedanken dazu sagen.


Zitat von Femira:
Allerdings will er nicht. Er fühlt es nicht. Vielleicht kann er auch einfach keine Beziehung eingehen.


Ich versteh, was du mir sagen möchtest. Aber objektiv betrachtet gibt es kein Problem. Wir haben nicht einmal ansatzweise von Gefühlen gesprochen, geschweige denn warum wir uns eigentlich treffen. Deshalb verstehe ich diese eisige Stimmung nicht. Und sein Nachdenken schon gar nicht. Normalerweise spricht man doch miteinander und normalerweise kann man sich ja gerne nach so einen Gespräch Zeit nehmen und schauen, ob es passt, aber doch nicht ohne jemals irgendwas in der Richtung unternommen zu haben.


Zitat von Femira:
Meiner wollte es sicher. Ganz doll. Deswegen hat er alles versucht. Vielleicht war es das meiste, das er geben konnte. Mehr ist nicht.

Fühl dich gedrückt! Das muss schlimm sein.


Zitat von Femira:
Wer sagt dir, dass deiner mehr kann? Und langt es nicht, dass du weißt, dass er nicht dazu bereit ist?! Ich glaube, das muss leider ausreichen.


Ich fürchte auch, aber es macht keinen Sinn.


Zitat von Femira:
Aber ja, nimm dir die Hoffnung. Es ist ja ein Lagerfeuer in der Hölle, an dem man kurz von der Trauer rasten kann. Es hält einen aber auch in der Hölle. Also rasten, Kraft sammeln und weiter.


Vielen Dank, das werde ich mir vor Augenhalten.

11.01.2021 10:29 • x 1 #219


Tee-Freundin

Tee-Freundin


355
548
Hallo Odette, Du schriebst hier auch mal, dass ihr beide mit der Kommunikation und oder mit der von Gefühlen / Bedürfnissen eure Probleme habt.
Vielleicht sind diese einfach zu groß zw. euch ohne, dass irgendwer schuld hat.
Die Sache mit der Ex hat mich auch schon irritiert.
Ganz gleich, was er sonst sagt und wie ehrlich er sonst ist, Menschen können einen doch immer wieder überraschen.
Sei Dir da mal nicht zu sicher, dass da echt nichts mehr zw. den beiden war.

Ich wünsch' Dir ganz viel Kraft das durchzustehen und mach' Dir bitte nicht allzu große Gedanken über deine Fehler, denn er hat auch seinen Anteil. Hätte sich an diversen Stellen anders verhalten können.

11.01.2021 11:50 • x 3 #220


Femira

Femira


3738
6
5249
Zitat von odette:
Aber objektiv betrachtet gibt es kein Problem. Wir haben nicht einmal ansatzweise von Gefühlen gesprochen, geschweige denn warum wir uns eigentlich treffen. Deshalb verstehe ich diese eisige Stimmung nicht. Und sein Nachdenken schon gar nicht. Normalerweise spricht man doch miteinander und normalerweise kann man sich ja gerne nach so einen Gespräch Zeit nehmen und schauen, ob es passt, aber doch nicht ohne jemals irgendwas in der Richtung unternommen zu haben.

Naja, ihr seid schon keine Freunde gewesen. Vielleicht ist er in dem Sinne auch kein Ar**, weil er dich nicht warm hält, während er sich anderweitig orientiert.

Aber ich stimme dir zu, dass ein ordentliches Gespräch gut gewesen wäre und dass es respektvoll wäre.

Glaub mir, dass das in meinem Kopf auch die Runden macht.


Zitat von Tee-Freundin:
Hätte sich an diversen Stellen anders verhalten können.

Das sehe ich auch so.

11.01.2021 11:59 • #221


Anubie

Anubie


416
1722
Tut mir sehr leid, liebe Odette, wie es sich entwickelt hat. Ich bin zwar der Meinung, dass er mit der Ex nichts hat aber mir scheint, dass der Druck, oder auch die Kritik, die sie ihm gegenüber macht, ihn beeindruckt. Bei dir merkt er, dass er da vielleicht in einen ähnlichen Fall rein läuft, weil seine Gefühle eben hier eben auch noch nicht besonders stark entwickelt sind. Und es zeitgleich knirscht. Frauen bedeuten grade anscheinend nur stress für ihn.

Aber das wäre mir deutlich zu unexclusiv und als eine Option sollte sich keiner fühlen.

Wähle tapfer aber würdevoll den Ausstieg.

11.01.2021 12:06 • x 2 #222


odette

odette


77
1
51
Zitat von Femira:
Naja, ihr seid schon keine Freunde gewesen. Vielleicht ist er in dem Sinne auch kein Ar**, weil er dich nicht warm hält, während er sich anderweitig orientiert.


Ich glaube gar nicht, dass er ein A***** ist. Ich glaube einfach nur, dass er ein Mensch ist, der Dinge lieber mit sich selbst ausmacht, als drüber zu reden und eventuell Dinge aus der Welt zu schaffen.
Denn ja, das mit der Ex ist ungünstig, aber wie er ja auch schon gesagt hat, betrifft uns das nicht direkt. Bedeutet das zu 99% alles was in seinem Kopf gerade passiert, eigentlich völlig banal ist, oder ein völlig falsches Licht auf mich wirft. Ich hätte schon eher eine Grenze auf zeigen sollen.


Zitat von Femira:
Aber ich stimme dir zu, dass ein ordentliches Gespräch gut gewesen wäre und dass es respektvoll wäre.

Glaub mir, dass das in meinem Kopf auch die Runden macht.


Ja. vor allem nicht nur respektvoll, sondern auch einfach vielleicht zielführend? Ich verstehe einfach nicht, was er überlegen muss. Er weiß doch auch gar nicht, was ich von ihm will. Wie kann er denn alleine nachdenken. Argh! Und ja, mein Kopf kreist schon wieder, deswegen dieser Text..


Zitat von Anubie:
Ich bin zwar der Meinung, dass er mit der Ex nichts hat aber mir scheint, dass der Druck, oder auch die Kritik, die sie ihm gegenüber macht, ihn beeindruckt. Bei dir merkt er, dass er da vielleicht in einen ähnlichen Fall rein läuft, weil seine Gefühle eben hier eben auch noch nicht besonders stark entwickelt sind. Und es zeitgleich knirscht. Frauen bedeuten grade anscheinend nur stress für ihn.


Genau das sagte mir mein bester Freund auch. Nicht unbedingt um Hoffnung zu schüren, aber er ist sich sicher, dass da noch etwas kommt, und sei es ein 'Trennungsgespräch'. Mein Freund hat mir ähnlich wie du am Wochenende einmal vor Augen geführt, wie ich auf ihn gewirkt haben muss. Er hat mir keinesfalls die Schuld an irgendwas gegeben und findet das Verhalten des Herren auch unter aller Kanone, kann es aber schon nachvollziehen, gerade weil er so introvertiert ist.

Zitat von Anubie:
Aber das wäre mir deutlich zu unexclusiv und als eine Option sollte sich keiner fühlen.


Mhm, na gut, aber an dem Zustand bin ich ja gleichermaßen beteiligt. Ich hätte schon viel früher meine Bedürfnisse äußern sollen und das Thema klären sollen. Hätte, hätte, hätte...



Zitat von Anubie:
Wähle tapfer aber würdevoll den Ausstieg.


Soweit bin ich noch nicht. Noch habe ich zu viel Hoffnung!

11.01.2021 14:31 • #223


Clara_

Clara_


414
1
527
Zitat von odette:
findet das Verhalten des Herren auch unter aller Kanone,


Wieso? Du würdest ihm ohnehin nichts glauben und deinen einen Film fahren. Fängt ja schon mit reden an. Seit wann reden Männer gerne über Gefühle?

Ich hatte mal einen Freund den ich nicht geliebt habe, aber kurze Zeit verliebt war. Habe ihm das bei der Trennung auch gesagt, trotzdem kam er immer wieder mit einem wir schaffen das um die Ecke. (Was soll man schaffen, wenn keine Gefühle da sind?)...ging übrigens auch paar Monate.

Deiner will ja auch ganz offensichtlich nicht, also was zu Tode reden, geschweige den reparieren wo es nichts zu reparieren gibt?

11.01.2021 15:14 • x 1 #224


odette

odette


77
1
51
Zitat von Clara_:
Wieso? Du würdest ihm ohnehin nichts glauben und deinen einen Film fahren. Fängt ja schon mit reden an. Seit wann reden Männer gerne über Gefühle?


Clara, er findet das in sofern unter aller Kanone am Telefon so schwammig gewesen zu sein, obwohl ich versuchen wollte zu reden über die Situation vor und nach Silvester. Und das er keine klare Stellung bezieht. (Und ja, ich weiß, das habe ich auch nicht.)


Zitat von Clara_:
Du würdest ihm ohnehin nichts glauben und deinen einen Film fahren.

Wie meinst du das? Ich glaube immer noch nicht, dass er was mit der Ex hat. Also verstehe ich nicht ganz welchen Film du meinst...


Zitat von Clara_:
Deiner will ja auch ganz offensichtlich nicht, also was zu Tode reden?


Das verstehst du falsch! Denn erstens. wenn mir jemand schreibt, er benötigt Zeit, erwarte ich irgendwann einen erneuten Kontakt und zweitens hätte ich allgemein gerne mal mit ihm gesprochen, nicht in der jetzigen Situation. Und viel mehr hätte ich das vor dem ganzen Mist tun sollen.

11.01.2021 15:21 • #225



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag