64

EX nach 10 Jahren getroffen Sofort alles anders!

VerwirrterHeinz

VerwirrterHeinz

74
1
44
Zitat von Vegetari:
Mi h würde es stutzig machen. wenn Du damals ihr zuviele Gefühle gegeben hast und es kam nicht adequat zurück. Irgendwie werde ich den Verdacht nicht los.dass sie mit Deinem Gefühlen gespielt hat. Damals nahm sie dich nicht so wichtig. viell wichtiger ihre Karriere. Heute spielt sie wieder mit Deinen Gefühlen und nimmt Deine Ehe und Kind nicht so wichtig. Oder liege ich da falsch?



ja das stimmt! okay sie hat jetzt gesagt das sie damals halt noch zu jung war...seh ich zwar nicht so...
Also ist wahrscheinlich doch das Problem das ich zu naiv bin!?


Ich kann das auch nicht gut leute zu durchschauen...ich glaub langsam das es doch das beste ist ne Mauer aufzubauen aus negativen Sachen die mir zu ihr einfallen


@ lucky123


komischer weise hab ich sowas ähnliches andern immer gesagt...denk dran was du hast! willst du das aufs spiel setzen für einen Versuch? nur warum klappt das bei mir selbst so schlecht.!


Mal blöd gefragt was wäre euch lieber der/die eine Wahre liebe(die man ohne Arbeit sicher auch nicht einfach halten kann...)?

Oder lieber auf das stolz sein was man erreicht hat und besitzt auch wenns vielleicht nicht liebe auf den 1. blick war? oder wie LX seine verflossene so "schön" nannte wenn man nicht Mrs. Perfect zuhause hat.

@lx hab das leider auch schon öfter zu meiner gutsten gesagt...ich glaube ich in unsere ganzen Beziehung noch kein tut mir leid von ihr gehört wenn sie mal nen fehler gemacht hat... hat mich nur schon barfuß bei 2 Grad unter null vor de tür gesetzt... ob sie kämpfen würde weiß ich nicht...sie ist immer ziemlich radikal... war aber auch schonmal unglücklich verheiratet meine frau...vielleicht liegts daran...

01.09.2016 14:31 • #31


NewDay1

"Was findest du in ihr, was deine Frau nicht hat?"

Ihre Unerreichbarkeit... ?
Deine in den schillerndsten Farben ausgemalten Illusionen... ?

Wie ich es lese, scheint die Ex ein nicht wirklich beziehungsfähiger Mensch zu sein... Verabschiede dich gedanklich von ihr.

Aber vllt musst du auch erst aus eigener schmerzhafter Erfahrung klug werden. Manchmal geht es nicht anders.

01.09.2016 14:44 • x 1 #32


VerwirrterHeinz

VerwirrterHeinz


74
1
44
"Was findest du in ihr, was deine Frau nicht hat?"

Puhh das wir uns einfach super verstehen! der eine weiß wie der andere in etwa tickt und das trotz der langen Sendepause!

Aussehen ist Nebensache! aber sie hat eine Mimik, die mich irgendwie anzieht. Blicke wo ich komischer weise genau weiß was sie damit sagen will... und sie ist echt intelligent( mir irgendwie näher) gleichen musik/Hobby Geschmack... Was ich nicht weiß ist wie ich das vielleicht sehen würde wenn wir wieder ne Beziehung hätten...ob dann die rosaroten wolken durch dunkle ersetzt werden...? kein Plan

Vielleicht hab ich sie mir auch zu "bunt" ausgemalt...! könnt ich nicht mal schnell 10 Jahre in die Zukunft schauen?

das Problem ist das man nach so einer langen zeit die ganze Beziehung von damals anders sieht...heute denkt man hätte ich nur dies oder das...vielleicht wäre dann das anders oder jenes!

Mein Sohn holt mich immer wieder runter das er der wichtigste ist! Diese schei* angst was zu verpassen oder falsch zu machen und es in 10 Jahren wieder zu bereuen...

01.09.2016 14:55 • #33


NewDay1

"Mal blöd gefragt was wäre euch lieber der/die eine Wahre liebe(die man ohne Arbeit sicher auch nicht einfach halten kann...)?"

Warum glaubst du, ist es mit ihr "die eine wahre Liebe"? Wäre es so, wärt ihr glücklich "zusammen" und sie würde deine Liebe erwidern. Is so.

01.09.2016 14:56 • #34


Artemisia

Eine Entschuldigung oder ein "tut mir leid" in der Beziehung oder von überhaupt jemanden zu hören, fällt schwer, wenn derjenige noch so bei sich ist, dass er sein Verhalten als völlig richtig empfindet. Dann ist derjenige noch so im Konflikt, dass er gar nicht in der Lage ist, sich auf die Metaebene zu begeben und zu überlegen "okay, das ist mein Standpunkt. Wie könnte seiner sein? Was könnte er denken? Hat er von seinem Standpunkt aus gesehen vielleicht genauso Recht wie ich?" Ein Streit entsteht durch Standpunkte. Standpunkte bedeuten Starrheit. Aber auch für viele vermittelt gerade das Sicherheit.

Vielleicht könnte es Deiner Partnerin helfen, wenn Du ihr nicht vermittelst, dass ein Bitten um Entschuldigung angebracht sei, auch wenn das der Fall ist, sondern indem Du sie fragst:
Was glaubst Du, was das mit mir macht? oder Was bedeutet es Dir/ für Dich, das zu tun? Du tust mir weh, und schreckst trotzdem nicht davor zurück, das zu tun? oder Ich will Dich verstehen. Bitte erkläre mir, was in Dir vorgeht.
Erschreckend ist, wenn derjenige nicht erklären kann, warum... Dann warst Du in dem Moment nur der Sparringpartner. Dann ging es überhaupt nicht um Dich. Das in den Momenten, in denen das passiert, zu erkennen, kann Wunder bewirken. Es ist wie mit dem Rumpelstilzchen. In dem Moment, in dem es beim Namen genannt ist, verliert es seinen Schrecken. Und sei es nur, weil man dann erkennt, wo man ansetzen kann, um die Ursache zu beseitigen. Wenn man denn will. Wenn nicht, ist das auch in Ordnung, nur dann muss Du Deine Konsequenz ziehen.
Im ernst, barfuß draußen- das ist total neben der Spur. DAS ist rational nicht zu erklären.

01.09.2016 14:56 • x 1 #35


Artemisia

Die wahre Liebe IST die unerfüllte...

Keiner, der mit fettigen Haaren neben dir liegt und dazu nur zu sagen weiß, hatte keine Zeit,
keiner, der dich anf...rzt,
keiner, der dick wird,
keiner, der schlecht gelaunt um sich schlägt....

So einer hat gegen den Traum... keine Chance.

01.09.2016 14:59 • x 3 #36


Nacht-Gast

Zitat:
Du bist der Kapitän auf Deinem Boot. Wärst Du eine Frau, würdest du Deinen Gefühlen folgen müssen.
:
Oh Herr, schmeiß Hirn vom Himmel!

01.09.2016 15:04 • #37


VerwirrterHeinz

VerwirrterHeinz


74
1
44
@ Artemisia

Ich glaube das habe ich mich noch nie getraut ihr das zu sagen! gab da schon einige Situationen wo sie mich rausschmeißen wollte (obwohl mir die Hälfte des Hauses gehört...) bei Kleinigkeiten kommt das schon oft! Sie sagt dann: nehm ich halt den klein und bin weg wir brauchen dich nicht... oder sie sagt zum klein: mach das und das nicht so oder willst du wie der papa werden? HALLO? ich bin ein normaler Mensch...mit ecken und kanten...nobody is perfect...außer meine Frau...die macht keine Fehler!

Da stand ich bis jetzt (gedacht) immer drüber! aber wie du sagst das tut mir weh! und ich muss dann meist erstmal weg, durchatmen, Träne wegdrücken weiter geht's!

Vielleicht bilde ich mir wirklich nur eine Fluchtmöglichkeit ein...und die EX passt da gerade rein...weil mir damals alles schöner vorkam?

Ich weiß es nicht und zermartert mir das hirn...

01.09.2016 15:13 • #38


VerwirrterHeinz

VerwirrterHeinz


74
1
44
@ Nacht-Gast

lies dir LonleyXmas Geschichte durch...dann verstehst du vielleicht eher warum er das so geschrieben hat!
Mit dieser Einstellung hat er sich (leicht übertrieben gesagt...) zurück ins Leben gekämpft.

also Bälle flach halten...

01.09.2016 15:25 • #39


Nacht-Gast

Richtig, und der Begriff Deduktion scheint es nicht in seinen geistigen Horizont geschafft zu haben.
Ist halt die Generation, die im Unterricht immer BRAVO unter der Schulbank gelesen hat. Die Defizite lassen sich in diesem Leben nicht mehr aufholen.....

01.09.2016 15:31 • #40


Bobbys_Mummy

Zitat von VerwirrterHeinz:
Ja Wach gerüttelt bin ich! sonst würde ich mir glaube kein kopf machen und hier schreiben!

Oh Gott mir wird jetzt schon schlecht wenn ich an so ein Gespräch denke...da kann man viele Fehler machen...und leider stellt sich meine Frau gern stur wenn ihr was ni passt oder sie verhält sich wie ein Kind.
Ich hasse solche erzwungenen Gespräche. aber Wahrscheinlich hast du recht! und ich könnte die Kurve noch bekommen!

Wie muss ich mir ne paarberatung vorstellen? jemand erfahrung?


Ich befinde mich aktuell in einer Paarberatung mit meinem "Partner". Auch bei uns ist es letztendlich an der fehlenden Paarebene nach der Geburt unseres Sohnes gescheitert.

Uns tut diese Therapie sehr gut. Wir fühlen uns wohl dort.
In erster Linie wird erzählt, was einem fehlt, was man sich wünscht. Dann lernen wir viel über die richtige Kommunikation mit dem Partner und viel über die eigene Wahrnehmung.
Auch wir nehmen uns trotz Vollzeitjobs und fehlenden Großeltern mehr Zeit für uns zu zweit und es funktioniert aktuell.

Wenn du fragen hast, darfst du mich auch gerne direkt anschreiben

01.09.2016 15:48 • x 3 #41


Failed

Failed

594
2
511
Heinz,

versuch doch mal Dir auszumalen was Deine nächsten Schritte wären wenn Du Dich dafür entscheidest einen Neustart mit Ex zu wagen.
Stell Dir alles ganz detailliert vor, Stück für Stück, in sämtlicher Konsequenz.

Du und Deine Frau am Küchentisch sitzend und wie Du ihr erklärst das Du die Trennung willst.
Du beim Koffer packen.
Ihr beide beim Hausstand auseinander dröseln.
Der Moment in dem Du zum letzten Mal die Tür hinter Dir zu machst und weißt das Du nie wieder mit Deinem Sohn und Deiner Frau als Familie zusammen leben wirst.
Du als "Teilzeitpapa".
Deine Frau mit neuem Partner der, hoffentlich, ein toller Zweitpapa für Deinen Sohn wäre und den Alltag evt intensiver mit ihm leben würde als Du es dann könntest.

Ruf Dir diese Bilder auf und schau Dir an was Du dabei empfindest. Lass Dir die einzelnen Szenarien mal richtig "auf der Zunge zergehen".

Was fühlst Du? Durchweg ein "schade irgendwie aber okay und machbar"?
Oder zieht sich Dein Hals zu bei dem ein oder anderen Bild, vielleicht sogar so sehr das Du es nicht mal zuende denken kannst?

Ist zweiteres der Fall bedeutet es das Du keine Wahl hast. Das Deine Lebenssituation zwar Raum für Sehnsüchte hat, die aber nicht in die Realität geholt werden können.
Dann seufze mal tief, verabschiede Dich per WA von Deiner Ex, lösch ihre Nummer, sei ein paar Tage lang etwas wehmütig und leb danach Dein Leben weiter.

Naja und bei ersterem,
vielleicht seid ihr ja wirklich genau diese beiden Menschen die zueinander gehören.
Dann hab den Mut und finde es heraus. Die Chance ist sicher da. Und das Risiko gehört dazu.

Eins noch,
egal wie Dein Weg sein wird, JETZT ist noch nichts kaputt.
Denk aber dran, dieses JETZT wird nicht mehr lange anhalten.
Mit jedem Tag an dem Du weiter (heimlich) Kontakt zu Deiner Ex hast rutschst Du tiefer in etwas hinein was einen großen Haufen Trümmer hinterlassen kann und wird.
Noch hast Du die Chance alles zu klären bevor es allzu heftig wird. Verpass sie nicht!

01.09.2016 16:19 • x 2 #42


Artemisia

Man kann noch schlimmere Fragen stellen:

Meine liebe Frau, was meinst Du, was passiert, wenn das so weitergeht?

oder:

Was läuft gut?

Was könnte besser laufen?

Wie könnte es besser laufen?

01.09.2016 17:11 • x 1 #43


VerwirrterHeinz

VerwirrterHeinz


74
1
44
Hi!

nach einem langen, anstrengenden WE mal wieder da!
Habe mir aber auch sehr viele Gedanken gemacht...und glaube langsam auch das ich das Problem nicht bei meiner EX suchen sollte sodern in meiner jetzigen Beziehung...! Ich glaube Fast die EX ist nur der Punkt der es hat hochkomm lassen! In meiner jetzigen Beziehung läuft was nicht Rund, und ich glaube da ich meine EX recht gut kenne habe ich mir einen Ausweg ausgemalt... Denn für Leute die man nicht kennt riskiert man selten eine Beziehung! Kennt man Den/Die jenige schon besser ist das Risiko zumindest geschätzt geringer!

Ich werd meine Beziehung jetzt gezielt versuchen zu hinterfragen und dann zu reparieren! erstmal ohne die Hilfe von Beratung etc. und sollte es nicht funzen bin ich natürlich nicht beratungsresistent.

Ich versuch den Kontakt mit der EX gen null zu fahren und hoffe das tut mein kopf auch!

Vielen dank euch allen schon mal! tut super gut sich mal was vom "hals zu schreiben "

05.09.2016 11:46 • x 2 #44


Julam

148
1
132
Zitat von VerwirrterHeinz:

Der Kopf sagt ja du dummer trottel... mich piept nur an das mich das so mitnimmt! würde meine Frau nie betrügen wollen! hatte auch nie die Absicht! dieser schei. kuss war aber schon ein Betrug...und das noch mit der EX!....

nur an einer Beziehung arbeiten ist nicht einfach wenn du nicht genau weißt wie!?
Job stresst echt...ich in 2 Schichten...Frau in 3...da gibt man sich die klinke in die Hand und am Wochenende gibt's dann Zoff...ich will meine kleine Familie auf keinen Fall zerstören! aber ich zweifel halt an mir selbst...


Du hast es in deinem Eingangsthread ja schon super beschrieben, bei der Ex ist es pure Liebe und Leidenschaft, bei deiner Frau ist der Verstand dabei... Dieses Gefühl der bedingungslosen Liebe wird man nicht oft im Leben haben. Ich hatte es bisher auch nur bei meinem Exfreund, wir hatten eine sehr leidenschaftliche Liebe nur war sie leider nicht Alltagstauglich, wir haben es versucht, die Leidenschaft ist nie erloschen, leider aber wegen der Alltagsdinge seine Liebe... mir hat es das Herz zerrissen und ich werde ihn mit Sicherheit mein Leben lang nicht vergessen. Schließe sie weg, tief in deinem Herzen, denke an sie, verzehre dich nach ihr ... aber bleib bei deiner Frau. Das Leben was du jetzt führst, ist alltagstauglich und echt mit Frau/Haus und Kind.

05.09.2016 13:02 • #45