151

Ex zurück hat nicht geklappt - er hat nun eine andere

Heffalump

Heffalump


20187
29062
Zitat von Samuela:
Kurzfristig werde ich natürlich alleine bleiben, dass ich nun für immer alleine bleiben möchte.


Es geht ja um die Trennung, das Verarbeiten, das Reflektieren. Das Erkennen deines Musters, warum er immer wieder andocken kann.
Von Alleine bis zum jüngsten Tag, hab ich ja auch nichts erwähnt. Aber mindestens solange, bis du deinem jetzigen Suchtmittel nicht mehr verfällst

26.11.2021 17:36 • x 1 #166


Samuela


274
1
198
Ich möchte mich auch mal wieder zu Wort melden, hatte es die Tage schon mal probiert, dann Absturz des Geräts und keine Lust noch mal zu tippen…

eine zeitlang ging es mir ganz gut, ich dachte selber, dass es mir viel zu gut geht.

ja und dann wurde das Vermissen von Tag zu Tag schlimmer. Ich vermisse ihn so sehr, dass es manchmal nicht auszuhalten ist.
weine die letzten Tage viel.
will, dass alles wieder wie früher ist, weiß, es darf nie wieder so sein, ich dürfte niemals wieder mit ihm eine Beziehung eingehen. Er würde immer wieder gehen.
weiß nicht was mit ihm los ist, diese kopfaussetzer. Midlifecrisis?

habe heute einen Arbeitsvertrag ab 1.1. unterschrieben, kein Traum, aber ok und nur befristet für max. 6 Monate in denen ich dann hoffentlich gut abgelenkt bin.

13.12.2021 18:00 • x 1 #167



Ex zurück hat nicht geklappt - er hat nun eine andere

x 3


Pinkstar

Pinkstar


6886
2
9618
Zitat von Samuela:
habe heute einen Arbeitsvertrag ab 1.1. unterschrieben, kein Traum, aber ok und nur befristet für max. 6 Monate in denen ich dann hoffentlich gut abgelenkt bin.

Ich hoffe, die Arbeit gefällt dir doch ein bisschen und lenkt dich von deinem Liebeskummer ein bisschen. Ist auch eine Erfahrung mehr, was die Arbeit betrifft. Was ist denn für eine Arbeit?

13.12.2021 18:06 • #168


Samuela


274
1
198
Das ist nur ein Büroaushilfsjob. Hauptsache was zu tun, hoffentlich auf andere Gedanken kommen.

Mir gingen heute viele Gedanken durch den Kopf, dass ich vermutlich auf Dauer auch nicht glücklich mit der Beziehung gewesen wäre weil er nie Zeit hat. Ich möchte auch gerne etwas Zeit mit meinem Partner verbringen und das wollte er scheinbar nicht mehr bieten.
Was ich so höre… mit der Neuen verbringt er lediglich die Nächte… er hätte ja nur Stress. Er ist von 9-20 Uhr weg wegen Arbeit, abends muss er dann noch irgendwas im Haushalt machen, seinen freien Tag hat er vollgepackt mit dies und jenem und am Sonntag ist er mit Kumpel und Brüdern unterwegs… da tut mir die Neue fast schon leid.
Was machen die gemeinsam, außer das eine…

Sie mag Bärte, er lässt sich jetzt einen wachsen und fühlt sich damit nicht wohl.
Sie lädt ein 6jähriges Kind übers Wochenende ein und er ist genervt.
Er hat nur ein kleines Fach im Schrank für seine Sachen bekommen obwohl er da wohnt und recht viele Sachen hat eigentlich (für einen Mann) und bei mir mehr Platz forderte (den er bekam).
Als wir uns mal sahen rief sie ihn an und motzte gleich los, sie redeten wie ein Paar kurz vor der Silberhochzeit…(als kennen sie sich schon ewig). Sie mache sich sorgen ob er noch lebt… nach 6 Wochen so ein Theater?

Er meinte mal ich hätte bald ein besseres Leben, seins wäre ja genauso, also lebt er weiter wie mit mir, hat mich nur ausgetauscht… wirklich glücklich wirkt er nicht, nur total verwirrt und voll gestresst, während er bei mir ein ruhiges Leben führte.

Aber sie ist ja die große Liebe, seelenverwandt, gehören zusammen, hätten so viel gemeinsam … ich sehe leider nix davon. Wünschte es wäre wirklich so, dass er glücklich ist. Aber so?

Ah ja und er sprach sie anfangs wirklich mit meinem Namen an, und es war ihm peinlich

17.12.2021 20:13 • x 1 #169


Butterblume63


6754
1
15640
Samuela,warum kreist du so um ihn? Was er und sie miteinander haben oder nicht haben ist nicht deine Angelegenheit. Er wollte es so,nun soll er so leben. Schau,dass du so weit wie möglich keinen Kontakt zu ihm hast,damit du endlich aus dem Gefühlskarussell aussteigen kannst. Ich lese nur: Er,er, er! Und wo bist du? Was machst,dass es dir gut geht? Bitte achte auf dich.

17.12.2021 20:24 • x 1 #170


Samuela


274
1
198
Habe mir eine Arbeitsstelle gesucht, die aber erst ab Januar losgeht.
ansonsten bin ich jeden Tag viel unterwegs, treffe ab und zu Bekannte oder Familie, ansonsten halt alleine. Gehe viel spazieren, das regt eben zum nachdenken an, über dies und jenes. Und klar, dann eben so wie heute auch mal um ihn. Aber oft andere Themen. Überhaupt nicht mehr an ihn denken nach 5 Wochen fände ich auch unnormal.

Klar ist es egal was er macht, aber oft kann ich etwas nicht verarbeiten was ich nicht verstehe, egal worum es geht. Und hier verstehe ich leider einiges nicht.

habe nicht viel Kontakt zu ihm, er war nur 1x da um seine restlichen Sachen zu holen.

17.12.2021 20:32 • #171


Butterblume63


6754
1
15640
Samuela,ich weiß,dass die meisten verstehen wollen was für einen selbst unverständlich ist. Dieses unverständliche sollte man als es ist wie es ist mit einem Schulterzucken annehmen.
Mich persönlich haben niemals die Beweggründe oder versuchten Rechtfertigungen nur im Ansatz interessiert. So gelang es ein Beziehungsende schnell hinter sich zu lassen. Immer den Fokus aus einen selbst....du schaffst das.

17.12.2021 20:40 • #172


Samuela


274
1
198
Die Feiertage habe ich verhältnismäßig gut überstanden.
Die neue Arbeit ist okay. Komische Menschen dort, aber auch ganz nette. Wie wohl überall. Leider nur alles noch sehr undurchsichtig… wird schon noch…

Seit ich arbeite - womit ich mich ja eigentlich ablenken wollte, vermisse ich ihn wieder mehr
Neujahr rum hatte ich eine Phase wo ich dachte ich sei einigermaßen auf dem guten Weg ihn nicht mehr zu wollen, jetzt sieht es aber schon wieder anders aus. Leider.
Und er ist immer noch bei ihr, hatte irgendwie gehofft dass es nichts wird, ihm das Glück nicht gegönnt während ich hier traurig und allein sitze.
Andere Männer interessieren mich leider auch noch nicht.

07.01.2022 17:49 • #173


Samuela


274
1
198
Ich habe mich im Dezember so gut abgelenkt, dass es mir meist ganz gut ging. Bis 2.1. war ich fast nur unterwegs, draussen, raus aus der Wohnung (von 17-9 uhr war ich daheim,also nicht rund um die Uhr unterwegs). Jetzt eine Woche arbeiten. Seit gestern Nachmittag jetzt ohne großartige Ablenkung, nur mal spazieren, TV, Haushalt.
Ja und jetzt bricht alles über mich ein. Mir geht es so schlecht als wäre er erst vorgestern gegangen.
(Vielleicht liegt es auch daran dass ich diese Nacht von ihm träumte)

Es fühlt sich an als hätte ich durch die Ablenkung nur verdrängt
Aber Ablenkung wird doch von allen Seiten empfohlen.

Meine Mutter (einzige enge Kontaktperson) sagt, ich wäre den ganzen Dezember nur geflüchtet. Solle jetzt endlich einem Hobby nachgehen und mich ablenken.

Aber das wäre doch genau das, was ich den ganzen Dezember über gemacht habe. Und ich brauche doch auch mal Ruhepause, und Zeit für Haushalt usw.

Warum erkennt meine Mutter spazieren gehen, lesen, eBay Verkauf, Briefe schreiben, basteln, Puzzles, Fußball gucken (Stadion)... (Egal was ich mache) alles nicht als Hobby an?
Was sind Hobbys wenn das alles keine sind?

Mein Bruder z. B. Schraubt an einem alten Auto, das ist für sie ein Hobby, aber das ist für mich die gleiche Kategorie wie Briefe zu schreiben, zu basteln oder puzzlen. Oder wo liegt der Unterschied?
Sport ist für sie auch ein Hobby, aber die Definition von Hobby liegt doch darin etwas zu tun das man gerne macht?

08.01.2022 10:04 • #174


Samuela


274
1
198
Schade, dass ich hier genauso ignoriert und geghostet werde wie im echten Leben.


Zum aktuellen Zustand …
vermisse ihn immer mehr. Draußen erinnert mich alles an ihn, überall finde ich etwas das mich triggert. In der Wohnung fühle ich mich nicht mehr Zuhause, denke ständig ich will nach Hause … wo das sein soll weiß ich nicht, habe ja nur dieses Zuhause.

Fühle mich allein.
Wünsche mir eine Partnerschaft, weiß aber genau, dass ich dafür noch nicht bereit bin.
Weiß nicht wie ich abschließen soll.
Wünschte er wäre noch da.

fange wahrscheinlich erst jetzt an die Trennung wirklich zu realisieren:(

Heute 09:40 • #175


Pinkstar

Pinkstar


6886
2
9618
Zitat von Samuela:
Schade, dass ich hier genauso ignoriert und geghostet werde wie im echten Leben.

äh Samuela, von mir nicht, aber da du in der letzten Zeit auf meine Beiträge gar nicht mehr eingegangen bist, hab ich es sein lassen, dir weiterhin zu schreiben

Schönen Sonntag trotz deines Kummers!

Heute 09:45 • #176


Isnogud

Isnogud


1833
2
4599
Zitat von Samuela:
Ich habe mich im Dezember so gut abgelenkt, dass es mir meist ganz gut ging. Bis 2.1. war ich fast nur unterwegs, draussen, raus aus der Wohnung (von ...

Guten Morgen!
Ich finde, was deine Mutter da meint ist ein Projekt kein Hobby.
Also etwas mit einem klar definierten Ziel, auf das man hinarbeitet.
Z.b. ein Auto wieder fahrtüchtig machen, trainieren um beim Marathon mitzumachen - also etwas an dem Du arbeiten kannst und bei Zielerreichung ein Erfolgserlebnis hast.
Das Problem ist manchmal, dass man nach Erreichen des Ziels auch erst mal in ein Loch fällt, weil es plötzlich nichts mehr zu tun gibt und man ein neues Projekt braucht.
Ich finde es eigentlich besser, dass du dich nicht so stark auf Ablenkungen fokussierst, durch den Schmerz muss man einfach durch.

Zum ghosten: man muss sich trotz des Gruppengefühls was sich hier manchmal etabliert, bewusst bleiben dass wir (außer man freundet sich näher per PN an) trotzdem nur ein anonymer Haufen sind, jeder mit eigenen Problemen und Privatleben.
Ich kann dir heute schreiben und trotzdem morgen meinen Acc. löschen, aus irgendwelchen Gründen, die rein gar nix mit dir zu tun haben...

Heute 10:08 • x 1 #177


Samuela


274
1
198
Zitat von Isnogud:
Zum ghosten: man muss sich trotz des Gruppengefühls was sich hier manchmal etabliert, bewusst bleiben dass wir (außer man freundet sich näher per PN an) trotzdem nur ein anonymer Haufen sind, jeder mit eigenen Problemen und Privatleben.
Ich kann dir heute schreiben und trotzdem morgen meinen Acc. löschen, aus irgendwelchen Gründen, die rein gar nix mit dir zu tun haben...

nein so meinte ich es nicht, war lediglich enttäuscht, dass auf meine Beiträge vom 7. + 8.1. überhaupt von niemandem irgendwas kam.

Ja kenne das gut mit dem Loch nach dem erreichen eines Ziels… bin auch eh eher der Typ für kleine Projekte die innerhalb weniger Stunden oder Tage vollendet werden können.

Vor 11 Stunden • #178


Pinkstar

Pinkstar


6886
2
9618

Vor 11 Stunden • #179


Samuela


274
1
198
Zitat von Pinkstar:
äh Samuela, von mir nicht, aber da du in der letzten Zeit auf meine Beiträge gar nicht mehr eingegangen bist, hab ich es sein lassen, dir weiterhin zu schreiben

In #168 fragtest du was das für eine Arbeit ist und in #169 schrieb ich, dass es ein Büroaushilfsjob ist.
War keine Absicht auf irgendwas nicht einzugehen.

Vor 11 Stunden • #180



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag