87

Familie will mich verstoßen, wegen neuer Liebe

Verloren32

Verloren32

12
1
1
Hallo ich bin 32 Jahre alt und verheiratet mit 2 kleinen Kindern.

vor einem Jahr habe ich eine Frau kennengelernt, von der sie selbst und auch ich sagt, dass wir Seelenverwandte sind.

wir haben aufgrund meiner Situation fast jeden Tag zusammen verbracht und es war das schönste Jahr meines Lebens.

Nun habe ich mich von ihr getrennt, ich habe meiner Frau und meiner Familie reinen Wein eingeschenkt , weil ich nicht wusste wie ich mit diesem Gefühl umgehen soll.

Meine Frau möchte unsere Ehe ungerne beenden, aber ist bereit dazu wenn ich es nicht auf die Reihe kriege mit ihr glücklich zu sein.

Meine Eltern und Geschwister sagen, wenn ich mich trenne, dann bin ich für alle gestorben und ich werde sie nie wieder sehen. Weil es für sie das wichtigste ist, dass ich meine Ehe halte.

Nun habe ich aus Angst meine Ehe nicht beendet, bin aber auch nicht glücklich, genau so wie meine Frau auch, denn sie erwartet dass ich glücklich bin mit ihr.

Jedoch denke ich von früh bis spät immer nur an meine Seelenverwandte und würde am liebsten meine Sachen packen und einfach verschwinden, das einzige was mich hält ist der Verlust zur Familie und den Kindern.

Bitte um Hilfe

Gestern 15:01 • #1


CiRa78

CiRa78


292
6
475
Deine eigene Familie will Dich verstoßen? Wie grauenhaft. Jeder soll doch sein Leben so leben dürfen, wie man es möchte. Allerdings habe ich ähnliches nach meiner Trennung auch erfahren müssen. Leute haben sich positioniert und ja, auch Familienmitglieder. Und weißt Du was? Ich brauche die nicht. Hab neue Freunde und die sind teilweise Familienersatz für mich. Also tu Dir gutes und lebe und zwar so, dass Du glücklich wirst.

Gestern 15:05 • x 8 #2



Familie will mich verstoßen, wegen neuer Liebe

x 3


Camaro


22
37
Zitat von Verloren32:
Seelenverwandte

Sorry, aber ganz einfach NEIN!
Meiner Meinung nach sagen sowas Leute zu ihrer Affäre.
Die Frau hat meiner Meinung nach ganz schlicht nur etwas ausgefüllt, was du gesucht hast.
Zitat von Verloren32:
wir haben aufgrund meiner Situation fast jeden Tag zusammen verbracht und es war das schönste Jahr meines Lebens.

Und, wie war denn deine Situation?

Das deine Verwandtschaft dich "verstoßen" will ist allerdings harter Tobak.
An dem Punkt muss ich sagen geht gar nicht und hat sie auch nichts anzugehen.
Anderer Kulturkreis?

Gestern 15:06 • x 1 #3


Trust_him


1000
1622
Zitat von Verloren32:
Nun habe ich aus Angst meine Ehe nicht beendet, bin aber auch nicht glücklich, genau so wie meine Frau auch, denn sie erwartet dass ich glücklich bin mit ihr.

Sprich mit deiner Frau.
Wenn sie unter diesen Umständen auch nicht mit dir zusammensein möchte, dann solltet ihr gemeinsam mit deiner Familie sprechen. Von ihr wird es abhängen, was deine Familie macht. Blut ist dicker als Wasser, wenn ihr vernünftig miteinander redet, wird es sich schon richten.

Schwer haben wird es wahrscheinlich deine neue Freundin. Denn ihr wird deine Familie wahrscheinlich eine Mitschuld am Unglück geben.

Gestern 15:22 • #4


Verloren32

Verloren32


12
1
1
Danke für die Antworten.

Ja bin muslimisch geprägt, bin aber schon immer aus der Reihe getanzt weil mir die ganzen Traditionen etc zum Teil auf den Geist gehen.

Die Frau die ich Liebe ist aus Indien, also Hindu. Für meine Eltern bin ich schon jetzt für die Hölle gebranntmarkt.

Für meine Familie ist es endgültig, wenn ich das durchziehe sind alle weg.
Aber ich weiß tief im Herzen, dass ich meiner Frau das nicht geben kann, was sie möchte und das vermittel ich ihr auch und sagte auch schon mehrmals ich bin nicht glücklich.. jetzt bin ich wirklich nur da der Kinder wegen und aus Angst Eltern und Geschwister nie wieder zu sehen.

Gestern 15:33 • #5


Verloren32

Verloren32


12
1
1
Zu meiner Situation. Ich habe ziemlich spät mit dem Studium angefangen und bin noch Student und verbringen viel Zeit an der Uni

Gestern 15:35 • #6


MissLilly

MissLilly


2458
1
4338
Warum hast du deine Frau geheiratet ? Magst du darüber etwas erzählen ?

Gestern 15:43 • #7


Verloren32

Verloren32


12
1
1
Mir wurde immer von meinen Eltern gesagt, dass ich genau diese Frau heiraten werde, haben aber immer so getan (jetzt auch so), dass es meine eigene Entscheidung war.

Irgendwann, und da bin ich mir nun sicher habe ich unbewusst einfach ja gesagt, nur um meine Eltern glücklich zu machen.

Anfangs lief es auch gut, aber schon nach einem Jahr lief es nicht mehr.
Aber - und damals war ich noch geprägt von der Religion- dachte ich, das sei der einzige Weg. Es gäbe kein zurück. Also einmal angefangen und Pflichten erfüllen bis zum Ende

Gestern 15:54 • x 1 #8


Geheimnis

Geheimnis


943
1415
Keine Tradition der Welt kann die Liebe festhalten.

Dein Herz ist weiter gewandert, denkt deine Familie dass sie dagegen was ausrichten kann?

Gestern 15:57 • x 3 #9


Verloren32

Verloren32


12
1
1
Ich weiß, dass meine Familie nichts dagegen ausrichten kann, aber ich bin so erzogen worden Eltern immer glücklich zu machen.. auch wenn es nicht mein Glück ist und ich habe deswegen ein sehr schlechtes Gewissen.

Ich wünsche mir einfach, dass sie hinter mir stehen und ich bin auch alles bereit für meine jetztige Frau und den Kindern zu tun, soweit es mir möglich ist.

Aber es gibt für alle anscheinend nur eine mögliche Lösung.

Ich weiß nur, dass ich immer an meine große Liebe denke, egal ob ich aufwache oder schlafen gehe oder sogar, wenn ich mit meiner Frau und den Kindern unterwegs bin.

Ich gehe innerlich kaputt und komme zu nichts produktiven mehr.

Gestern 16:03 • #10


Geheimnis

Geheimnis


943
1415
Es ist verdammt schwer sich aus Kulturen raus zu strampeln. Verwoben mit den Eltern ist man ja auch ohne Kultur und versucht sie glücklich zu machen aber mit Kultur oben drauf ist es noch schwerer vor allem wenn die ganze Familie mit drin steckt. Aber du wirst es schaffen. Du hast deine Frau noch nie geliebt und das wird auch nicht passieren. Hör auf mich. Ich habe das selbst schon Mal versucht. Was nicht geht das geht nicht.

Lass dir nen zweites Rückgrad wachsen und zeig denen wo dein Weg lang geht.

Gestern 16:08 • x 1 #11


Verloren32

Verloren32


12
1
1
Wie soll ich das machen?

Ich saß vor der ganzen Mannschaft und sagte denen, dass es emotionale Erpressung ist, aber dann heißt es wir wollen dir den richtigen Weg zeigen. Du hast doch die Wahl. Wir wollen, dass du glücklich bist mit deiner Entscheidung.

Es ist jetzt ein Monat her, dass ich meine Liebe gesehen/getroffen hab. Sonst Kontakt habe ich auch nciht mehr. Ich weiß halt nur wo sie wohnt und kann ihre Nummer auswendig... ich habe Angst am Ende Weder sie noch Familie zu haben!

Gestern 16:16 • #12


Vicky76

Vicky76


7765
4
13089
Ich kann gut verstehen, dass es dir gar nicht gut geht.
Zitat von Verloren32:
jetzt bin ich wirklich nur da der Kinder wegen und aus Angst Eltern und Geschwister nie wieder zu sehen.

Ich glaube, so richtig reinfühlen, kann ich mich nicht, in deine Situation.
Für mich ist Familie auch sehr wichtig, aber in einer unglücklichen Ehe, zu verharren ist auch kompliziert.
Ich glaube, du musst das für dich klären, was wichtiger ist.

Gestern 16:24 • x 1 #13


Camaro


22
37
Das ist heftig, keine Frage.
Ich weiß auch nicht so recht, wo und ob es Anlaufstellen für so einen Fall gibt.
Mir fällt nur das hier ein und zwar das du mit einer Vertrauensperson an deiner Uni sprichst. Da wird es ja sicherlich so etwas wie Vertrauenslehrer geben.
Sonst habe ich nur den Ansatz zum Hausarzt zu gehen oder tatsächlich einmal bei Institutionen wie der Caritas nach Hilfe zu fragen.
Es muss ja für solche Situationen Ansprechpartner geben und vielleicht kannst du da Informationen bekommen, was du machen kannst und wie.

Gestern 17:16 • #14


EineMitleserin


167
544
Ich komme auch aus einem anderen Kulturkreis. Als Mann hast du vermutlich die besten Chancen dein Leben selbst zu bestimmen, auch wenn es jetzt schwer ist. Deine Frau wird irgendwann auch eine Liebe finden, die ihr noch mehr verwehrt sein wird, als dir deine jetzt. Wenn du sie schätzt und sie fühlt wie du, dann gib sie frei.
Ich glaube nicht, dass dich auf ewig alle meiden werden. Der Anfang wird schwer und einsam sein, aber irgendwie ist Blut doch dicker als Wasser. Cousins, Geschwister, die werden sich wieder melden. Vll nicht alle, aber ein paar sicher. Deine Eltern vielleicht, mit viel viel Zeit. Vielleicht auch nie. Letztlich müssen wir uns alle irgendwann von unseren Eltern verabschieden, irgendwann auch für immer. Was bleibt dir dann? Dein Leben ohne deine Liebe.

Gestern 17:42 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag