195

Fehlende Unterstützung mit Kind

SophiaSea


28
1
34
Ich weiß nicht mehr ganz, wer das schrieb, aber bei ihm wurde keine psychische Krankheit diagnostiziert oder festgestellt. Das er offensichtlich ein Problem mit dem Stressumgang hat, ist eindeutig.

Er ist kein verwöhntes Muttersöhnchen, die beiden haben keinen engen Kontakt zueinander. Seine Mutter war auch alleinerziehend mit drei Kindern, weil der Vater früh verstarb. Eigentlich weiß er, wie schwierig das sein kann. Er "gönnt" mir nur diesen Weg, weil er mich wirklich hasst. Das sagt er bzw. schreibt er mir u.a. auch immer mal wieder in letzter Zeit.

29.07.2021 09:54 • #61


Familiendaddy

Familiendaddy


1089
2
4470
Ok. Auch als nichtverheiratete Mutter würde dir theoretisch Unterhalt zustehen. Für das Kind sowieso.

Ich versteh nicht, wie Mann ein Kind in die Welt setzen kann, sich dann so benehmen kann und sich auch noch am längeren Hebel fühlen kann.

Solang nicht anders geklärt und solang das Sorgerecht geteilt ist, hat er das Recht, seine Tochter zu sehen. Hier müsstet ihr echt sehen, wie ihr es in Zukunft gestaltet. Ob er es wirklich abtreten möchte und was für ihn damit verbunden ist.
Ich bin da einfach anders gestrickt und kann so ein Verhalten nicht verstehen.
Nach deinen Schilderungen hätte ich aber auch Bedenken, ihm das Kind zu überlassen, wenn ich ehrlich bin...

Und was dich und ihn betrifft: So wie er dich behandelt, das ist unter aller Kanone. Versuch dich so gut und schnell es geht emotional da rauszuziehen. Das ist wahnsinn und hat mit Liebe, Familie, Beziehung nichts mehr zu tun.

29.07.2021 09:56 • #62



Fehlende Unterstützung mit Kind

x 3


aquarius2

aquarius2


6031
6
6662
Hast du Kontakt zu seiner Familie? Ich finde es schon merkwürdig, dass er sich so verhält. Besonders mit der Information, dass sein Vater früh verstorben ist und er selbst allein erzogen wurde mit seinen Geschwistern. Das er und seine Mutter keinen herzlichen Kontakt haben...
Musst du dir jetzt das anhören, was er seiner Mutter nicht sagen konnte?
Der Typ ist voller Komplexe und wirklich nicht altersentsprechend sozialisiert. Wie als ist er? Hatte er vor dir schon Beziehungen, wie hat er über die Frauen gesprochen? Hat er schon Kinder?

29.07.2021 10:03 • x 1 #63


Catalina

Catalina


1257
4
2194
Zitat von SophiaSea:
bei ihm wurde keine psychische Krankheit diagnostiziert oder festgestellt.

Naja, er ist ja wahrscheinlich auch nicht daraufhin untersucht worden, oder? Ich denke, dass bei ihm zur Zeit irgendwas aussetzt, warum auch immer. Normal und gesund ist sein Verhalten jedenfalls nicht und ich wäre an deiner Stelle sehr vorsichtig und würde ihm nicht mehr alleine begegnen. Und die Kleine würde ich ihm keinesfalls überlassen, solange er so drauf ist. Er ist ja überhaupt nicht mehr berechenbar.

Zitat von SophiaSea:
Entschuldigt, ich werde wütend.

Na zum Glück wirst du wütend. Ich finde das eine völlig nachvollziehbare Reaktion auf sein Verhalten und Wut kann einem auch viel Kraft geben.

Zitat von SophiaSea:
weil er mich wirklich hasst.

Ich glaube, der hasst eher sich selber und sein Leben und projiziert das auf dich, indem er dir die Schuld für alles Mögliche gibt. Zieh dir den Schuh nicht an, du hast nichts Schlimmes getan und keine Schuld an seiner seltsamen Gemütsverfassung.

29.07.2021 10:38 • x 2 #64


SophiaSea


28
1
34
Zitat von aquarius2:
Hast du Kontakt zu seiner Familie? Ich finde es schon merkwürdig, dass er sich so verhält. Besonders mit der Information, dass sein Vater früh ...


Ich habe wenig Kontakt zu seiner Mutter. Sie wohnt in meiner/unserer alten Heimat, sobald ich wieder da bin, werde ich den Kontakt suchen. Auch, weil sie die Kleine wieder sehen möchte.

Seine Wesensveränderung kam plötzlich für mich. Er hatte schon längere Beziehungen, ist (wenn er normal ist) ein lieber Kerl. Verlässlich , bodenständig. Das, was & wie er gerade ist, ist nicht der Mann, in den ich mich verliebte.

29.07.2021 11:35 • x 1 #65


SophiaSea


28
1
34
Er ist 39.

29.07.2021 11:38 • #66


SophiaSea


28
1
34
Ach so, die Kleine ist ebenfalls sein erstes & einziges Kind.

29.07.2021 11:42 • #67


aquarius2

aquarius2


6031
6
6662
Umso schlimmer für dich! Das ihr ein Kind wollet war ein gemeinsamer Wunsch nur habt ihr nie vorher zusammengelebt, und seid erst als du schwanger warst zusammengezogen.
Zusammenziehen alleine ist schon stressig, weil sich das miteinander erst einspielen muss und dann noch die Schwangerschaft wo eigentlich du Hormonzirkus hast, er weniger und dann so ein Verhalten von ihm! Schön dass die Oma väterlicherseits Interesse an ihrer Enkelin hat.
Wie gesagt, lass sie an der Entwicklung der Kleinen teilhaben damit die Kleine sieht, dass es in der Familie ihres Vaters auch normale Menschen gibt.

29.07.2021 12:11 • #68


Catalina

Catalina


1257
4
2194
Zitat von SophiaSea:
Seine Wesensveränderung kam plötzlich für mich. Er hatte schon längere Beziehungen, ist (wenn er normal ist) ein lieber Kerl. Verlässlich , bodenständig. Das, was & wie er gerade ist, ist nicht der Mann, in den ich mich verliebte.

Ich habe in jungen Jahren etwas Ähnliches erlebt. Mein damaliger Freund hat sich innerhalb kurzer Zeit total verändert, war plötzlich extrem religiös, was er vorher gar nicht war und hat ständig nur über Gott geredet. Erst hat er sich ein Kruzifix übers Bett gehängt, dann musste er es irgendwann verdecken, weil er Jesus am Kreuz nicht so leiden sehen konnte.

Er war total in seinem eigenen Film und von außen rational nicht mehr erreichbar. Das war echt gruselig, zumal ich überhaupt nicht wusste, was mit ihm los war. Ich war damals Anfang 20 und hatte echt keine Ahnung, wie ich damit umgehen sollte, zumal seine Familie, die ich natürlich darauf angesprochen hatte, das überhaupt nicht ernst nahm.

Naja, ich erspare dir die Details, es endete jedenfalls damit, dass er irgendwann in der geschlossenen Psychiatrie landete und dort eine akute Psychose bei ihm diagnostiziert wurde. Irgendwie erinnert mich das, was du über ihn erzählst, daran...diese plötzliche Wesensveränderung ist schon auffällig.

Du solltest jedenfalls vorsichtig sein.

29.07.2021 12:48 • x 2 #69


SophiaSea


28
1
34
Zitat von Familiendaddy:
Ok. Auch als nichtverheiratete Mutter würde dir theoretisch Unterhalt zustehen. Für das Kind sowieso. Ich versteh nicht, wie Mann ein Kind in die ...


Ich weiß nicht genau, wie das mit dem Unterhalt geregelt ist. Da gibt es ja Stellen, an die ich mich wenden kann. Unterhalt sollte er zumindest für seine Tochter zahlen, für mich ist das gar nicht so notwendig. Hätte dann das Gefühl, von ihm abhängig zu sein.

Am Anfang der Schwangerschaft war ja noch alles gut. Er freute sich sehr, konnte auch 1x mit zum Frauenarzt kommen innerhalb der Pandemie. Ich weiß noch, dass er da Tränen in den Augen hatte als er sie im Ultraschall sah. Seine Fürsorge ging soweit, dass ich nicht mal auf einen Stuhl steigen durfte, um etwas aus dem Regal zu holen. Da war ich in der 14/15 Ssw.
Das hat sich aber alles verändert. Und ich gehe davon aus, dass er u.a. mit der Umstellung dieser Schwangerschaft nicht zurecht kam. Er sagte nämlich zu mir, dass ich anhänglicher geworden bin & ihm damit die Luft zum Atmen nahm. Ich denke, dass da etwas dran ist. Rechtfertigt das, sich so zu benehmen?

Meine Gedanken spielen gerade ihr eigenes Spiel. Gefühle wie Verletzung, Trauer, Sehnsucht aber auch Wut wechseln sich ab. Ich stehe neben mir, so benennt man das doch. Ich finde das alles schwierig.

29.07.2021 13:23 • x 2 #70


Vegetari

Vegetari


7625
3
6576
Zitat von SophiaSea:
weil er mich wirklich hasst. D



So jetzt ist aber Schluss mit dem Kerl!

Nach Deinen Zeilen gehe ich da davon aus, dass er eine psychische Störung hat

29.07.2021 14:46 • x 1 #71


SophiaSea


28
1
34
Morgen ist unser Auszug. Sachen sind weitestgehend gepackt. Die Kleine schläft. In den nächsten Wochen hole ich den Rest an Möbeln.

Es gab ein letztes Wortgefecht. Ich weiß jetzt, warum er sich so verhält. Er liebt mich nicht. Seine Worte. Er hat dem Kind zugestimmt, weil er einen Kinderwunsch hatte. Ich war so blind. Er hat während der Schwangerschaft gemerkt, dass ich nicht seinem Ideal als Partnerin und zukünftige Mutter entspreche (Auch seine Worte). Wie soll man darauf reagieren?

Es war alles gelogen. So fühlt es sich zumindest an. Seine Freude, seine Tränen, sein Verständnis. Ich schreibe, weil ich mich innerlich zerrissen fühle. Von 100 auf 0 geraten bin.

Meine Freundin sagt, egal ob er dich liebt oder nicht. Er darf auf diese Art & Weise nicht mit mir umgehen. Und ich, als blöde Kuh, suchte im Vorfeld das Gespräch mit ihm. Immer wieder. Dabei wusste er, was er für mich nicht fühlt.

Er will, dass ich gehe. Nur ich. Befürwortet das. Ich habe, laut ihm, alles kaputt gemacht. Ja, was denn? Er sagt, Haushalt hätte ich nicht im Griff. Würde verlottert leben, ihn an seiner Arbeit behindern, weil er sich eben mit um die Kleine kümmern muss.
Es stimmt einfach nicht, was er sagt.

31.07.2021 22:01 • x 1 #72


Vegetari

Vegetari


7625
3
6576
Zitat von SophiaSea:
Er liebt mich nicht. Seine Worte.


Fühl Dich wegen seiner Worte bitte nicht schlecht.

Er weiss doch garicht was Liebe bedeutet.

Du entsprichst nicht seinem Ideal?
Dann soll er sich ideale Frau basteln!

" Ideal" hat nichts mit Liebe zu tun, eher mit Erwartungs- Leistungshaltung

"Den Haushalt hast Du nicht im Griff"..Dann soll er Putzfrau sich besorgen, aber keine Partnerin

31.07.2021 23:19 • x 1 #73


aquarius2

aquarius2


6031
6
6662
In meiner Fachsprache würde ich sagen, er ist zur Situation nicht orientiert. Er will ein Kind obwohl er dich nicht liebt, warum warst ihr so lange zusammen?
Wenn ich ein Kind will, dann doch von einem Partner, den ich liebe, oder?
Der lebt doch in seiner eigenen Welt und in der ist für dich kein Platz... Lass ihn nie allein mit eurem Kind, der hat sie nicht mehr alle!
Wenn der sich Mal einen Tag durchgehend um sein Kind kümmern müsste wäre er total am Limit und vom Kind rede ich besser ich!

31.07.2021 23:26 • #74


Catalina

Catalina


1257
4
2194
Zitat von SophiaSea:
Er liebt mich nicht. Seine Worte. Er hat dem Kind zugestimmt, weil er einen Kinderwunsch hatte.

Aha und deshalb kümmert er sich auch so toll um die Kleine oder wie? Keine Ahnung, was bei ihm nicht rund läuft, aber definitiv ist er derjenige mit dem Problem. Mit dir als Mensch hat das vermutlich herzlich wenig zu tun.

Sei froh, wenn du da morgen weg bist und hoffentlich kannst du dann etwas zur Ruhe kommen. Gehst du zu deiner Freundin?

31.07.2021 23:47 • #75



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag