2722

Frau hatte eine Affäre, kann ich ihr wieder vertrauen?

Puuuna

187
152
Zitat von Morus:
Mal überspitzt formuliert: wenn ich ihr gar nicht in Aussichtstelle, dass nochmal was gehen kann wird sie sich nicht ins Zeug legen.

Die Schotten komplett dicht machen sollst auf jeden Fall nicht. Hast das schon richtig erkannt. Aber lass dich eben nicht zu irgendwelchen verfrühten Aussagen hinreißen

Hals und Beinbruch:D

11.01.2019 18:40 • x 1 #1156


Planlosx2

136
2
188
Am besten er erstellt ihr gleich einen "Morus post-fremdgeh Knigge" mit allen wichtigen
Verhaltensregeln damit sie ihren Kopf nicht anstrengen braucht. :roll:

Vielleicht würde es Sinn machen die beiden jetzt einfach mal sie selbst sein zu lassen
und dann zu gucken ob sich das addiert oder nicht? sch. taktiererei.

11.01.2019 18:46 • #1157


hahawi

hahawi

5952
10465
Zitat von Planlosx2:
Am besten er erstellt ihr gleich einen "Morus post-fremdgeh Knigge" mit allen wichtigen
Verhaltensregeln damit sie ihren Kopf nicht anstrengen braucht.

Er hat hier geschrieben, weil er Input möchte.
@Morus ist intelligent genug, das herauszuholen, was er will.
Da sie nicht schreibt, fürchte ich, geht Dein Hinweis ins Leere.

11.01.2019 18:49 • #1158


Gast2000

Zitat:
Zitat Puuuna:

Ist ja gut. Ist mir nicht entgangen, dass du charakteristisch festgefahrene Muster aus diskutieren willst


@ Puuuna, gut erkannt, aber natürlich ist das nur ein Aspekt. Für mich wichtig ist auch das relativieren von Werten nach Wertigkeit und Öffnung der Blickwinkel in die Breite und Tiefe um ein besseres Gesamtbild zu erhalten.

11.01.2019 21:48 • #1159


KGR

628
2
761
Ich sag euch ganz ehrlich, ich stimme euch allen überhaupt nicht zu!

Warum zur Hölle sollte er seiner Frau signalisieren, dass sie noch was retten kann, wenn sie sich bemüht?

Eine Frau zurück zu nehmen, nachdem sie eine Affäre hatte, ist so ziemlich das schlimmste, was ein Mann sich selbst antun kann.

12.01.2019 04:39 • #1160


Morus

Morus


184
1
531
Das Gespräch lief ganz gut, zumindest was die Überlegungen zum Haus angingen. Da sind wir jetzt so verblieben, dass wir es nicht verkaufen, es aber von einem Gutachter schätzen lassen um festzustellen wer wem was ausbezahlen muss.

Zudem meinte sie, sie hätte schon mit ihrem AG gesprochen, ob sie zumindest Teilzeit einsteigen kann, wenn der kleine 1 Jahr ist, den würden wir dann von einer Tamu betreuen lassen (wenn wir kurzfristig eine finden). Das offizielle Gespräch mit ihrem AG findet aber erst übernächste Woche statt mit Personalabteilung bisweilen war nur ein Gespräch mit ihrem direkten Vorgesetzten.

Aussagen dahingehend waren ihrerseits beispielsweise, sie dachte sie könnte das, zu Hause bleiben und Kinder hüten aber es füllt sie nicht aus und sie ist unglücklich damit, schämt sich aber gleichzeitig weil es ein schlechtes Bild auf sie als Mutter werden würde.

Ich hab ihr dazu gesagt dass ich das gar nicht so empfinde und das letztlich uns beide nur was angeht und ich gut verstehen kann, wenn sie wieder arbeiten will.

Eine weitere Aussage war, sie fühlt sich schlecht und bedauert alles weil sie mir und den Kindern das angetan hat und die Zeit gerne zurückdrehen würde um das ungeschehen zu machen. Darauf fragte ich wie weit. Darauf meinte sie: zu dem Tag wo ich mich dazu entschieden hab weiter zu gehen.

Ich hab dann noch gefragt, ob ich den großen heute mitnehmen kann weil ich mir überlegt hab mit ihm in ein nahegelegenes Gebirge zu fahren, wo man Schlittenfahren kann. Dem stimmte sie zu.

Insgesamt fand ich unser Gespräch gut und mir gehts auch ganz gut damit.

Jetzt geh ich eben zum Sport, dann hol ich den Zwerg und geh mit ihm Schlittenfahren.

12.01.2019 06:13 • x 4 #1161


KGR

628
2
761
Zugegeben, vielleicht irre ich mich auch mit meinem letzten Beitrag. Vielleicht bereut sie es ja wirklich ernsthaft. Manche Menschen merken erst, was sie gehabt haben, wenn sie es verloren haben.

Wie hat sie sich denn sonst während der Ehe verhalten? War sie immer sehr aufmerksam oder eher eine, die nur ihr Ding macht?

12.01.2019 06:34 • #1162


Morus

Morus


184
1
531
Zitat von KGR:
Zugegeben, vielleicht irre ich mich auch mit meinem letzten Beitrag. Vielleicht bereut sie es ja wirklich ernsthaft. Manche Menschen merken erst, was sie gehabt haben, wenn sie es verloren haben.

Wie hat sie sich denn sonst während der Ehe verhalten? War sie immer sehr aufmerksam oder eher eine, die nur ihr Ding macht?


Kann sein, dass sie es ernsthaft bereut. Also ich habe schon den Eindruck. Aber das was gerade passiert ist allenfalls ein Anfang in die richtige Richtung. Da wird nur die Zeit zeigen, wie was weitergeht.

Daher finde ich @urmels Rat nicht verkehrt, etwas auf die Spielebene zu wechseln. Ich denke ich kann das.

Schwierig zu sagen ob sie aufmerksam war. Ganz und gar auf sich fokussiert war sie eigentlich nicht. Was verstehst du genau unter aufmerksam?

12.01.2019 08:09 • #1163


Sonne100

519
542
Hallo Morus, mal eine Frage. Wurde angesprochen, ob sie noch Kontakt zum AM hat, oder hat sie es vermieden, darüber zu sprechen? Hätte es als positives Zeichen gesehen, wenn sie dir mitgeteilt hätte, daß da kein Kontakt mehr ist.

12.01.2019 08:17 • x 2 #1164


SweetSeduction

734
386
Zitat von Sonne100:
Hallo Morus, mal eine Frage. Wurde angesprochen, ob sie noch Kontakt zum AM hat, oder hat sie es vermieden, darüber zu sprechen? Hätte es als positives Zeichen gesehen, wenn sie dir mitgeteilt hätte, daß da kein Kontakt mehr ist.


Der Kontakt wird nicht einfach abbrechen, wenn man jemanden mag. Im besten Fall erstmal auf Eis gelegt.
Ich würde immer wachsam sein! Auch noch nach Monaten oder Jahren.
Gerade wenn man sich menschlich sehr gut verstanden hat, bricht man selten den Kontakt ab, sei es nur freundschaftlich. Und dann fühlt man sich mal wieder einsam, frustriert, oder sonst was, und schon kann es gefährlich werden.
Sei einfach auf der Hut. Würde ihr nicht blind vertrauen. Kenne solche Szenarien.
Viele von euch kennen das ja nicht, da nie erlebt.

12.01.2019 08:43 • x 3 #1165


Donar

Donar

104
167
Zitat von Morus:
Darauf meinte sie: zu dem Tag wo ich mich dazu entschieden hab weiter zu gehen.


Bedeutet das, sie bereut die Affäre nicht, sondern nur das du weg bist?

Cheers

12.01.2019 08:58 • #1166


Morus

Morus


184
1
531
Jetzt wird das mit dem Rodeln heut nix weil die Lifte alle geschlossen haben :zornig: gut dass wir dem Zwerg noch nix gesagt haben!

Ich bin da auch vorsichtig und auf der Hut. Allmählich interessiert mich aber irgendwie doch welcher Typ das ist, wenn ich mir überlege evtl. unwissentlich mit ihm ein nettes Schwätzchen zu halten wird mir irgendwie schlecht :kratzen:

Da hatte ich nicht mehr nachgebohrt aber wenn sie sagt sie will die Zeit zurückdrehen zu bevor sie mit ihm gev. hat ist das für mich eher drauf bezogen, dass sie tatsächlich die Affäre bereut. Weil danach ging es bei uns ja weiter, bis zu dem Treffen.

Aber @SweetSeduction was ich nicht ganz verstehe: bei normalen Trennungen bricht man doch auch mal den Kontakt ganz ab auch wenn man sich vielleicht menschlich ganz gut verstanden hat oder? Wo ist der Unterschied zu einer Affären-Beziehung? Das verstehe ich nicht

12.01.2019 09:12 • x 1 #1167


Sohnemann

Sohnemann

3307
1
4188
:mrgreen: Was? Du kannst den kleinen doch durch den Schnee ziehen.
Und wenn er irgendwo runter fährt dann trägst du ihn wieder hoch.

12.01.2019 09:23 • #1168


Puuuna

187
152
Zitat von Morus:
sagt sie will die Zeit zurückdrehen zu bevor sie mit ihm gev.

Hat sie so gesagt? In deinem ersten Post klang das noch relativ offen von ihr formuliert. Aber na ja... zumindest kommt sie eeeeetwas aus dem Schneckenhaus.

Zitat von Morus:
bei normalen Trennungen bricht man doch auch mal den Kontakt ganz ab auch wenn man sich vielleicht menschlich ganz gut verstanden hat oder? Wo ist der Unterschied zu einer Affären-Beziehung?

Na bei normalen Trennungen verbindet man zunächst ja nicht mehr so positives mit dem Ex-Partner oder Partnerin. Eine Affäre ist etwas aufregendes, verbotenes. Hat dem sonst so tristen dasein Abwechslung verschafft. Sprich man verbindet Spannung und Abenteuer und unter Umständen auch sehr positiv Verliebtheitsgefühle mit der Affäre. Deswegen musst du wirklich vorsichtig sein. Und deswegen ist mir ihre Antwort aus dem ersten Post zu gestern viel zu wischi waschi. Meine Meinung. Du warst beim Treffen, daher wirst es auch hoffentlich besser einschätzen können.
Aber Morus. Du sagst es ja selbst..die Zeit wird es zeigen. Und gerade weil das alles ja sehr frisch ist, sind Gespräche dieser Art nicht das Mittel zum Zweck. Jeder muss sich erstmal über alles klar werden. Nur dann kann man taten nach ihrer Ernsthaftigkeit bewerten

12.01.2019 09:26 • x 1 #1169


hahawi

hahawi

5952
10465
Zitat von KGR:
Eine Frau zurück zu nehmen, nachdem sie eine Affäre hatte, ist so ziemlich das schlimmste, was ein Mann sich selbst antun kann.

Bei aller Sympathie, aber woher willst DU das wissen. Ernsthaft!

Zitat von Morus:
Aber @SweetSeduction was ich nicht ganz verstehe: bei normalen Trennungen bricht man doch auch mal den Kontakt ganz ab auch wenn man sich vielleicht menschlich ganz gut verstanden hat oder? Wo ist der Unterschied zu einer Affären-Beziehung? Das verstehe ich nicht

Eine Trennung in einer Partnerschaft bedeutet ja nicht nur den Partner nicht mehr zu haben sondern auch ein gemeinsames Leben abzuwickeln, mit all den materiellen und immateriellen Gemeinsamkeiten.
Bei der Trennung von einer Affäre bleibt eigentlich nichts zurück.

12.01.2019 10:11 • #1170